Paypal-AGB: Keine Händlerkonditionen mehr, Konfliktgebühr, kürzere Fristen...

Erfahrungen mit Banken, kostenloses Geschäftskonto, Paypal, Amazon Pay, Adyen, Klarna, Bitcoins
- Diskussionsforum -
Hilfe und Erfahrungen von Händlern zum Thema Zahlungsdienstleister.

Eine sehr wichtige Sache beim E-Commerce ist das Geld und wie es vom Kunden zum Händler gelangt.
In diesem Unterforum geht es um das PayPal Konto und den PayPal Login, Banken, ein kostenloses Geschäftskonto eröffnen,
Erfahrungen mit Amazon Pay, Adyen, Klarna, Bitcoins, allgemeiner Banken Vergleich.

Wenn du z.B. ein PayPal Problem oder Ärger mit SEPA Zahlungen hast, dann gehört es hier in unser Bankenforum.
Antworten
roman
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4931
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile

Paypal-AGB: Keine Händlerkonditionen mehr, Konfliktgebühr, kürzere Fristen...

Datum des Inkrafttretens: 30. April 2021

Highlights die mir auf den ersten Blick aufgefallen sind:

1.
Es werden keine Händlerkonditionen mehr angeboten. Standardkondition liegt aktuell bei 3,4% (+0,35 Cent).

2.
Wir führen eine für Verkäufer geltende Konfliktgebühr ein.

3.
Bei Konfliktfällen muß innerhalb von 2 Kalendertagen reagiert werden (diese Frist war meiner Meinung nach bislang deutlich länger)

Wieder nur für Österreicher gültig, oder auch für Deutschland?
Seit ein paar Monaten bekommt man in Österreich bei Zahlungserstattungen auch nicht mehr die PP-Gebühren zurück, was in DE scheinbar nicht so gehandhabt wird (obwohl in DE die PP-Gebühren deutlich niedriger als unsere 3,4% sind)


IT-Recht Kanzlei
Investor
Beiträge: 14660
Registriert: 10. Feb 2009 18:08
Land: Deutschland

Re: Paypal-AGB: Keine Händlerkonditionen mehr, Konfliktgebühr, kürzere Fristen...

roman hat geschrieben: 15. Feb 2021 17:12 Seit ein paar Monaten bekommt man in Österreich bei Zahlungserstattungen auch nicht mehr die PP-Gebühren zurück, was in DE scheinbar nicht so gehandhabt wird (obwohl in DE die PP-Gebühren deutlich niedriger als unsere 3,4% sind)
Wäre für mich Grund PP rauszuwerfen.

Ansonsten sind die Änderungen in DE nicht bekannt. Warum mag PP die Österreicher nicht? :gruebel:

Naja, meinen Paypal Call freut es scheinbar :-y
Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 25313
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: E-Commerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Kontaktdaten:

Re: Paypal-AGB: Keine Händlerkonditionen mehr, Konfliktgebühr, kürzere Fristen...

Bene
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 672
Registriert: 12. Apr 2015 13:31

Re: Paypal-AGB: Keine Händlerkonditionen mehr, Konfliktgebühr, kürzere Fristen...

Konfliktgebühr kommt auch für uns.
https://www.HB OHN/e-co ... mpaign=ohn

Sich ein zweites Standbein neben dem Online Handel zu suchen macht langsam Sinn.
Wenn ich sowas schon lese: "Auf dem Blog von PayPal heißt es, dass man „ Anreize für ein verantwortungsvolles Händlerverhalten“ schaffen wolle."

Gerade jetzt, wo man vieles nur online bekommt und jeder Kunde erpicht darauf ist, das Maximum zu sparen oder sich was zurück zu holen.
Also hier hat es schon angefangen mit dem ewigen pseudo reklamieren.
Ware angeblich nicht erhalten. Ware angeblich unvollständig. Ware angeblich beschädigt. Ware angeblich falsch.

Der halbe Tag geht hierfür momentan drauf.
Liegt natürlich nur am bösen Händler, welcher sich jetzt die Taschen vollmachen will.
Benutzeravatar
Wolkenspiel
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 9195
Registriert: 21. Sep 2011 07:13

Re: Paypal-AGB: Keine Händlerkonditionen mehr, Konfliktgebühr, kürzere Fristen...

14 Euro??? WTF?
Mein Mitleid mit allen, die viele Fälle haben. Das ist ja ein Alptraum. Zwar nur für den Fall, dass man sich nicht einigt, aber das heißt ja im Klartext: Geld zurück oder 14 Euro Gebühr (und zusätzlich Geld weg).
regalboy
Beiträge: 8697
Registriert: 23. Feb 2008 18:30

Re: Paypal-AGB: Keine Händlerkonditionen mehr, Konfliktgebühr, kürzere Fristen...

So kann man halt Paypal noch käuferfreundlicher machen.
Roemer
Beiträge: 1759
Registriert: 21. Jan 2009 13:21
Land: Deutschland

Re: Paypal-AGB: Keine Händlerkonditionen mehr, Konfliktgebühr, kürzere Fristen...

Das hat man Verkäufern wie DHL zu verdanken. Wenn man dort als Privatperson online seine Paketgebühr mit PayPal bezahlt und dann den Aufkleber doch nicht nutzt, kann man den nicht einfach stornieren.
Und DHL reagiert auf direkten Kontakt nicht. Auch nach Einschaltung von Paypal reagiert DHL nicht. Erst wenn der Fall offiziell wird, wird der Geldbetrag automatisiert gutgeschrieben.

Das wird in Kürze wohl fixer gehen :-)
Benutzeravatar
Fotoshooter
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 749
Registriert: 25. Okt 2016 13:46

Re: Paypal-AGB: Keine Händlerkonditionen mehr, Konfliktgebühr, kürzere Fristen...

Roemer hat geschrieben: 19. Feb 2021 10:01 Das hat man Verkäufern wie DHL zu verdanken. Wenn man dort als Privatperson online seine Paketgebühr mit PayPal bezahlt und dann den Aufkleber doch nicht nutzt, kann man den nicht einfach stornieren.
Und DHL reagiert auf direkten Kontakt nicht. Auch nach Einschaltung von Paypal reagiert DHL nicht. Erst wenn der Fall offiziell wird, wird der Geldbetrag automatisiert gutgeschrieben.

Das wird in Kürze wohl fixer gehen :-)
D.h. Durch Deine Reklamationen bei Paypal leiden wir nun alle??? :durchdreh: :durchdreh: :durchdreh:
euromann
Beiträge: 542
Registriert: 22. Dez 2013 15:07

Re: Paypal-AGB: Keine Händlerkonditionen mehr, Konfliktgebühr, kürzere Fristen...

Die Gebühr wird fällig, "wenn Käufer und Verkäufer zu keiner Einigung kommen und der Käufer einen Antrag auf PayPal-Käuferschutz stellt, welcher zu seinen Gunsten entschieden wird"
Das kam bei mir in den letzten 17 Jahren genau 2x vor :kaffeesmily
Benutzeravatar
daytrader
Beiträge: 7871
Registriert: 15. Feb 2009 17:02
Land: Deutschland

Re: Paypal-AGB: Keine Händlerkonditionen mehr, Konfliktgebühr, kürzere Fristen...

Ich will mich jetzt nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Aber ich glaube in fast 17 Jahren hat Paypal noch nie einen Fall gegen mich entschieden. Kann mich zumindest nicht entsinnen. Aber bei Ebay hat sich das ja auch massiv gedreht, seit Umstellung auf die neue ZA. Da wird ja selbst gegen mich entschieden, wenn es glasklar entgegen deren eigener Richtlinien ist.
Aber wird das jetzt zum Trend, das Banken Richter spielen? Macht das die Hausbank demnächst auch?

Ich denke da an kompliziertere Fälle. Käufer sendet Ware gebraucht zurück. Verkäufer sendet Teilrückerstattung (Wertersatz). Käufer eröffnet Konflikt und weist Rücksendenummer nach. Und nun? Paypal mit Banklizenz richtet wer im Recht ist?

Der Wegfall der Händlerkonditionen tut richtig weh. In DE auch?

Mir ist heute erstmalig etwas aufgefallen. Ist Ratenzahlung bei Paypal jetzt inklusive? Ich biete keinen PP Ratenkauf an. Heute habe ich erstmalig in einer PP Mail untenstehendes entdeckt (vielleicht ist mir das auch nur entgangen in der Vergangenheit).

Zwischensumme €359,70 EUR
Summe €359,70 EUR
Zahlung €359,70 EUR
Ratenzahlungen insgesamt 12x bei €31,55 EUR ohne Zinsen
Benutzeravatar
Wolkenspiel
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 9195
Registriert: 21. Sep 2011 07:13

Re: Paypal-AGB: Keine Händlerkonditionen mehr, Konfliktgebühr, kürzere Fristen...

Also ihr könnt euch entspannen. PP hat mich heute angerufen und ich habe die Gelegenheit genutzt, auch nach den Bedingungen in den neuen AGB zu fragen. Man sagte mir, dass mich als Bestandskunde das nicht betrifft. Weder der Wegfall der Händlergebühren noch die Konfliktfall-Gebühr.
Nur bei Neukunden werden die Gebühren jetzt über Pricing verhandelt, so dass sie sich nicht ständig bei schwankendem Umsatz ändern.
Antworten

Zurück zu „Zahlungssysteme / Banken / Paypal & Co.“

  • Information