Negativzinsen bei Banken

Erfahrungen mit Banken, kostenloses Geschäftskonto, Paypal, Amazon Pay, Adyen, Klarna, Bitcoins
- Diskussionsforum -
Hilfe und Erfahrungen von Händlern zum Thema Zahlungsdienstleister.

Eine sehr wichtige Sache beim E-Commerce ist das Geld und wie es vom Kunden zum Händler gelangt.
In diesem Unterforum geht es um das PayPal Konto und den PayPal Login, Banken, ein kostenloses Geschäftskonto eröffnen,
Erfahrungen mit Amazon Pay, Adyen, Klarna, Bitcoins, allgemeiner Banken Vergleich.

Wenn du z.B. ein PayPal Problem oder Ärger mit SEPA Zahlungen hast, dann gehört es hier in unser Bankenforum.
Antworten
THC
Beiträge: 358
Registriert: 23. Sep 2011 11:38

Negativzinsen bei Banken

Hi zusammen,

zahlt jemand von euch die Strafzinsen auf das Guthaben? Commerzbank war heute bei mir da: ich muss ab 01.Nov. für Guthaben ab 250k 0,5% p.a. (Abrechnung mtl. auf Durchschnitt über Freibetrag) zahlen. Wie sieht's bei euch aus?


IT-Recht Kanzlei
Benutzeravatar
Wolkenspiel
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 9446
Registriert: 21. Sep 2011 07:13

Re: Negativzinsen bei Banken

Bei der Sparkasse auch, allerdings ab 500k. Muss man halt auf mehrere Banken verteilen oder ausgeben. saufen
Benutzeravatar
hkhk
Beiträge: 6967
Registriert: 30. Jun 2011 15:32

Re: Negativzinsen bei Banken

Vielleicht würde sich da ja wieder ein heimischer Tresor lohnen? Das Bild, hinter dem sich der Tresor verbirgt, muss ja kein echter van Gogh sein!
hkhk - leidenschaftlicher Amazon-Hasser.

Ein Leben ohne Amazon ist wie ein Leben ohne Krebsgeschwür.
Tony
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2332
Registriert: 21. Sep 2008 15:58
Land: Deutschland
Wohnort: 40000

Re: Negativzinsen bei Banken

Commerzbank und Volksbank sind noch nicht auf mich zugekommen.
In erster Linie wegen der Einlagensicherung lasse ich seit einiger Zeit auch immer Geld auf den Paypalkonten liegen...
roman
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 5461
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile

Re: Negativzinsen bei Banken

Ja, habe ich schon seit ca. einem Jahr bei einer meiner kontoführenden Banken.
Der Freibetrag ist sogar noch deutlich niedriger (ich verstehe die Berechnungsbasis ehrlich nicht ganz, aber es scheint wohl ab einem Durchschnittsguthaben von etwa 20.000 Euro zu gelten).

Traditionell habe ich in meinem internen Geldfluß ein paar Sparkonten, die sich eigentlich an Privatkunden richten, zwischengeschaltet.
Nicht zuletzt, da es früher dafür noch relativ dicke Zinsen gab. Heute gibt es zwar kaum noch Zinsen, aber immerhin sind dort Minuszinsen noch kein Thema.
Ist man kein Einzelunternehmer, ist das natürlich schwieriger, da man Gesellschaftsgeld nicht wirklich zwischen Gesellschaftskonten und Personenkonten hin- und herschaufen kann (können schon, ist aber nicht so korrekt).
Auf diese Weise kann man sich momentan noch ganz gut vor Minuszinsen bewahren. Zumindest solange es nicht um Millionen geht.
Benutzeravatar
Wolkenspiel
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 9446
Registriert: 21. Sep 2011 07:13

Re: Negativzinsen bei Banken

roman hat geschrieben: 16. Sep 2020 17:11 Heute gibt es zwar kaum noch Zinsen, aber immerhin sind dort Minuszinsen noch kein Thema.
Doch, ich habe bei der Spk. kein Geschäftskonto.
Und ich muss sagen, ich dachte, dass ich es als Einzelunternehmer hier einfacher habe, weil ich ja mein Geld einfach als Privatentnahme vom Geschäftskonto nehmen kann und dahin schaffen kann, wo ich will. Wo ist das Problem? Das ist doch viel einfacher als bei einer GmbH?
remen67
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1074
Registriert: 9. Jun 2020 18:38
Land: Deutschland

Re: Negativzinsen bei Banken

Die Banken haben durch die Zinsentwicklung größte Probleme, wer sich für sowas interessiert, findet viel bei finanz-szene.de. Deren altes Geschäftsmodell funktioniert nicht mehr, die Konkurrenz ist riesig und die Erträge werden immer weniger
roman
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 5461
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile

Re: Negativzinsen bei Banken

Wolkenspiel hat geschrieben: 16. Sep 2020 17:17 Doch, ich habe bei der Spk. kein Geschäftskonto.
Und ich muss sagen, ich dachte, dass ich es als Einzelunternehmer hier einfacher habe, weil ich ja mein Geld einfach als Privatentnahme vom Geschäftskonto nehmen kann und dahin schaffen kann, wo ich will. Wo ist das Problem? Das ist doch viel einfacher als bei einer GmbH?
Ich habe doch eh genau das selbe geschrieben, oder?
Nur weil ich Dein posting nicht so recht deuten kann ;-)

@remen67
Ich denke das ist schon bekannt dass die gewisse Probleme haben ...
remen67
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1074
Registriert: 9. Jun 2020 18:38
Land: Deutschland

Re: Negativzinsen bei Banken

aber vermutlich nicht, was sich bei neuen Banken und Geschäftsmodellen tut.

Z.B. C24 als Bank von Check 24
Investor
Beiträge: 14756
Registriert: 10. Feb 2009 18:08
Land: Deutschland

Re: Negativzinsen bei Banken

Banking is necessary, banks are not.

...sagte Gates, lang lang ists her :besserwiss:
Andre (KM)
Beiträge: 6060
Registriert: 9. Mär 2009 22:46
Land: Deutschland

Re: Negativzinsen bei Banken

Sparkasse & Commerzbank haben sich bei mir (noch) nicht gemeldet. Mittlerweile nehmen auch schon die meisten Aktienbroker Minuszinsen für Geld, welches nicht investiert ist. rauchen
Benutzeravatar
lallekalle
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2108
Registriert: 14. Jun 2014 12:50
Land: Deutschland

Re: Negativzinsen bei Banken

Sparkasse bei mir ab 100k. Habe umgeschichtet.
NEO123
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1371
Registriert: 27. Dez 2008 16:29
Land: Deutschland
Firmenname: Unterhaltungselektronikbranche

Re: Negativzinsen bei Banken

Parkt doch das Geld beim Finanzamt? Kommt man zwar nicht so schnell wieder dran, wird aber gut verzinst ;-)
THC
Beiträge: 358
Registriert: 23. Sep 2011 11:38

Re: Negativzinsen bei Banken

Habe meinen Ansprechpartner bei hiesiger KSK gefragt - hier auch nur 100k-Grenze :(
Habe kurz gegoogelt: die meisten Banken haben ja auch nur 50-100k-Grenze. GLS Bank steht mit 250? Ist die Bank OK? Oder kennt vielleicht jemand eine Bank mit ab 250k Freibetrag für GmbH-Geschäftskonto, denn ich muss jetzt wohl ein zweites eröffnen?
Max001
Beiträge: 218
Registriert: 13. Nov 2011 11:23

Re: Negativzinsen bei Banken

Ich bin bei der VR Bank mit einem Geschäftskonto bis 200k gibt es bis jetzt keine Probleme.
regalboy
Beiträge: 8812
Registriert: 23. Feb 2008 18:30

Re: Negativzinsen bei Banken

NEO123 hat geschrieben: 17. Sep 2020 07:40 Parkt doch das Geld beim Finanzamt? Kommt man zwar nicht so schnell wieder dran, wird aber gut verzinst ;-)
Wie macht man das denn?
Als Vorauszahlung Umsatzsteuer August 2048 einfach überweisen?
NEO123
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1371
Registriert: 27. Dez 2008 16:29
Land: Deutschland
Firmenname: Unterhaltungselektronikbranche

Re: Negativzinsen bei Banken

sowas bitte mit dem Steuerberater besprechen
Benutzeravatar
Steff
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 503
Registriert: 27. Jul 2015 12:03

Re: Negativzinsen bei Banken

THC hat geschrieben: 17. Sep 2020 17:39 Habe meinen Ansprechpartner bei hiesiger KSK gefragt - hier auch nur 100k-Grenze :(
Habe kurz gegoogelt: die meisten Banken haben ja auch nur 50-100k-Grenze. GLS Bank steht mit 250? Ist die Bank OK? Oder kennt vielleicht jemand eine Bank mit ab 250k Freibetrag für GmbH-Geschäftskonto, denn ich muss jetzt wohl ein zweites eröffnen?
Die GLS kann ich empfehlen. Guter eMail Support und lässt sich problemlos in DATEV einbinden.
Tony
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2332
Registriert: 21. Sep 2008 15:58
Land: Deutschland
Wohnort: 40000

Re: Negativzinsen bei Banken

Volksbank hat hier nun auch Negativzinsen angekündigt. Noch keine genauen Modalitäten bekannt, ist so eine Art vorab-Info und der Ratschlag, das Geld doch in Union Investment Fonds zu stecken ... :roll:

Tja wie bringt Ihr die Kohle unter?

Sind ja nicht nur die Negativzinsen, die gerne ab 100k greifen, sondern auch die Einlagensicherung, die bei 100k endet.

Plan hier ist, den MSCI World zu kaufen. Das Geld muß ja schon verfügbar bleiben und demnach so konservativ wie möglich angelegt werden.
Andre (KM)
Beiträge: 6060
Registriert: 9. Mär 2009 22:46
Land: Deutschland

Re: Negativzinsen bei Banken

Tony hat geschrieben: 14. Dez 2020 17:55
Sind ja nicht nur die Negativzinsen, die gerne ab 100k greifen, sondern auch die Einlagensicherung, die bei 100k endet.
Mal eine ernstgemeinte Frage:
wie lösen denn "die Großen" das Problem? 100k Bankguthaben ist ja nun in Relationen nicht viel.
Man denke nur an den deutschen Mittelstand.

Tony hat geschrieben: 14. Dez 2020 17:55 Plan hier ist, den MSCI World zu kaufen. Das Geld muß ja schon verfügbar bleiben und demnach so konservativ wie möglich angelegt werden.
So mache ich das auch mit einem Teil :daumenhoch:
Antworten

Zurück zu „Zahlungssysteme / Banken / Paypal & Co.“

  • Information