Trigema wegen Masken vor Gericht

E-Commerce & Versandhandel - Erfahrungen mit Kunden, Lieferanten, Agenturen, Dienstleistern...
- Diskussionsforum -
sellerforum.de ist das kostenlose E-Commerce Portal für Händler, Existenzgründer, Experten im Onlinehandel.

Im Small Talk geht es um Themen wie das Geld verdienen im Internet mit einem Onlineshop oder auf einem Marktplatz,
aktuelle News und Aktionen im Einzelhandel, Hilfe und Erfahrungen mit Kunden, Lieferanten, Agenturen, Dienstleistern aus dem Bereich des E-Commerce.

Probleme, Meinungen, Erfahrungsberichte aus dem Versandhandel - soweit kein spezielles Unterforum dafür existiert, gehört es in unseren Small Talk.
Antworten
Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 23742
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: E-Commerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 321 Mal
Kontaktdaten:

Trigema wegen Masken vor Gericht

Beitrag von fossi » 25. Jun 2020 09:52

Es war in diversen Themen vor einigen Wochen angesprochen worden, daß Trigema einen Teil seiner deutschen Produktion auf Mund- & Nasenmasken umgestellt hat.

Leider war das Unternehmen scheinbar rechtlich nicht sonderlich gut beraten und hat wegen diverser Aussagen jetzt einen auf den Deckel bekommen.
Trigema darf seine Mund- und Nasenmasken nicht mehr mit der Angabe "vom Umtausch ausgeschlossen" bewerben. Auch die Angabe, "Trigema übernimmt keine Produkthaftung", darf das Unternehmen laut Urteil des Landgerichts Stuttgart nicht weiter verwenden. Andernfalls droht ein Ordnungsgeld bis zu 250.000 Euro.
Quelle: https://www.swr.de/swraktuell/baden-wue ... n-100.html


Erinnert mich stark an die ewige Diskussion um Unterwäsche. Einige verweigern dort die Rücknahme mit der Begründung "Hygieneartikel", dabei darf man diese garnicht so einfach ausschließen, wohl aber ggfs einen Wertersatz (bis zu 100% ;) ) ansetzen.

Wer also ebenfalls aktuell mit Masken handelt und ähnliche Aussagen in seiner Beschreibung hat: besser raus damit. :xmas:


-------------------------

Du möchtest den Betrieb von sellerforum.de unterstützen, die Werbebanner ausblenden oder auf der Seite werben?
> Jetzt eine PLUS-Mitgliedschaft buchen <

bcksbx
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3515
Registriert: 13. Nov 2008 11:33
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: Trigema wegen Masken vor Gericht

Beitrag von bcksbx » 25. Jun 2020 10:33

Sehr bitter. Das ist ja keine Start-Up-Klitsche auf dem Prenzlauer Berg, sondern ein Unternehmen mit einem Vollkaufmann, vielleicht einer der besten überhaupt im Handel in Deutschland. Sowas darf einfach nicht passieren.

Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 23742
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: E-Commerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 321 Mal
Kontaktdaten:

Re: Trigema wegen Masken vor Gericht

Beitrag von fossi » 25. Jun 2020 10:51

Es ist aber passiert.
Auch gestandenen Unternehmen können Anfängerfehler passieren, bzw vielleicht wars auch kein Fehler und sie haben ihre Virenlappen mit Medizinprodukten verwechselt. Dann wäre das mit Umtausch etc natürlich eine andere Nummer.

Als "Mund- & Nasenmaske" ist es aber nunmal nur ein Stück Stoff und die gemachten Ausschlüsse ungültig.
-------------------------

Du möchtest den Betrieb von sellerforum.de unterstützen, die Werbebanner ausblenden oder auf der Seite werben?
> Jetzt eine PLUS-Mitgliedschaft buchen <

Benutzeravatar
online-beobachter
Beiträge: 1429
Registriert: 13. Okt 2007 16:25
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Trigema wegen Masken vor Gericht

Beitrag von online-beobachter » 25. Jun 2020 14:22

Kann man dies nicht als Hygieneartikel ausschließe, so klar finde ich es bei diesem Artikel nicht? Zumindest wenn er eingeschweißt verschickt würde.

Benutzeravatar
koshop
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4361
Registriert: 4. Sep 2012 13:23
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal

Re: Trigema wegen Masken vor Gericht

Beitrag von koshop » 25. Jun 2020 16:35

Ach der Verband sozialer Wettbewerb mal wieder. Das ist ein witziger Verein.
Hier übrigens eine ältere Mitgliederliste:
https://www.welt.de/bin/Mitgliederliste ... 382903.pdf
Wer mal was zum lachen haben will, sucht sich zufällig ein Mitglied raus und prüft die Webseite kurz auf Wettbewerbsverstöße. Fast jeder Schuß ein Treffer. Da hat man das Gefühl als hätten die Hells Angels einen "Verband soziales Motorradfahren" gegründet.

marcibet
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 482
Registriert: 2. Nov 2017 16:04
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Trigema wegen Masken vor Gericht

Beitrag von marcibet » 25. Jun 2020 16:42

bcksbx hat geschrieben:
25. Jun 2020 10:33
Sehr bitter. Das ist ja keine Start-Up-Klitsche auf dem Prenzlauer Berg, sondern ein Unternehmen mit einem Vollkaufmann, vielleicht einer der besten überhaupt im Handel in Deutschland. Sowas darf einfach nicht passieren.
"so etwas darf nicht passieren" - öhm, es gab wohl eine Abmahnung - genau das ist passiert. Weißt du wie oft sich die richtigen Big Player gegenseitig Abmahnen und hin und her verklagen? Das passiert dort täglich, was laut dir nicht passieren darf.

Was nicht passieren darf, ist dass einem Unternehmen über nacht 1,9 Milliarden Kapital verloren geht. Aber eine Abmahnung kassieren (egal ob berechtigt oder unberechtigt) - das darf sehr wohl passieren.

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4830
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 171 Mal

Re: Trigema wegen Masken vor Gericht

Beitrag von Technokrat » 25. Jun 2020 17:20

Och mir gehen eigentlich ständig 1,9 Mrd verloren. Es ist aber sehr nervig, das stimmt ;)

Benutzeravatar
fonprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4033
Registriert: 17. Nov 2010 16:43
Land: Deutschland
Firmenname: FONPROFI
Branche: Telekommunikation und Sicherheitstechnik
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Trigema wegen Masken vor Gericht

Beitrag von fonprofi » 25. Jun 2020 19:23

koshop hat geschrieben:
25. Jun 2020 16:35
Ach der Verband sozialer Wettbewerb mal wieder. Das ist ein witziger Verein.
Hier übrigens eine ältere Mitgliederliste:
https://www.welt.de/bin/Mitgliederliste ... 382903.pdf
Wer mal was zum lachen haben will, sucht sich zufällig ein Mitglied raus und prüft die Webseite kurz auf Wettbewerbsverstöße. Fast jeder Schuß ein Treffer. Da hat man das Gefühl als hätten die Hells Angels einen "Verband soziales Motorradfahren" gegründet.
Zumindest haben die heute kein Glück gehabt:
https://www.tag24.de/unterhaltung/promi ... il-1558226

Benutzeravatar
koshop
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4361
Registriert: 4. Sep 2012 13:23
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal

Re: Trigema wegen Masken vor Gericht

Beitrag von koshop » 25. Jun 2020 20:35

Zumindest haben die heute kein Glück gehabt:
https://www.tag24.de/unterhaltung/promi ... il-1558226
Ob die gewinnen oder verlieren ist denen egal. Anders als Unternehmen können die die ja keine Gewinne ausschütten.

D.h. das Geld wird ja an die - nennen wir es mal "interessierte Parteien" - ausgeschüttet indem diese dann Leistungen erbringen - wie z.B. irgendeinen abstrusen Quatsch bis zur letzten Instanz durchzuklagen. Entweder zahlt der Gegner oder der Verein.

Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 23742
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: E-Commerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 321 Mal
Kontaktdaten:

Re: Trigema wegen Masken vor Gericht

Beitrag von fossi » 26. Jun 2020 20:17

Inzwischen hat sich Wolfgang Grupp zum Thema geäußert.

https://www.gea.de/neckar-alb/wirtschaf ... 87457.html
-------------------------

Du möchtest den Betrieb von sellerforum.de unterstützen, die Werbebanner ausblenden oder auf der Seite werben?
> Jetzt eine PLUS-Mitgliedschaft buchen <

Eat The Rich
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 497
Registriert: 13. Nov 2014 00:42
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Trigema wegen Masken vor Gericht

Beitrag von Eat The Rich » 26. Jun 2020 20:23

Technokrat hat geschrieben:
25. Jun 2020 17:20
Och mir gehen eigentlich ständig 1,9 Mrd verloren. Es ist aber sehr nervig, das stimmt ;)
wem noch nie 1,9 Mrd verloren gegangen sind, der werfe den ersten Tresor!
auch 'ne blinde Katze findet mal ne tote Maus!

Ach
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 491
Registriert: 29. Mai 2013 10:06
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Trigema wegen Masken vor Gericht

Beitrag von Ach » 27. Jun 2020 10:52

Sowas darf einfach nicht passieren
Es ist das beste, was passieren konnte.
fossi hat geschrieben:
26. Jun 2020 20:17
Inzwischen hat sich Wolfgang Grupp zum Thema geäußert.

https://www.gea.de/neckar-alb/wirtschaf ... 87457.html
Ich schätze mal, Trigema hat für 5.000 € Anwaltskosten und ein paar Stunden PR-Artbeit wieder nationale Reichweite mit einem richtig schönen, positiv besetzten Thema gewonnen. Und die Öffentlichkeit ist verstärkt dazu sensibilisiert, welche Auswirkungen "Abmahnvereine" haben.

Die Story kann doch kaum besser sein. Trigema ist war schon lange der weiße, aber etwas altbackene und uncoole Ritter der Textilbranche.
In der Krise ist er der erste, der in Deutschland eine Massenproduktion an Masken anfährt. Die bösen Abmahnanwälte vergelten Gutes mit Bösem und greifen ihn an.
Aber anstatt das kleinliche juristische Geplänkel mitzuspielen, steht Trigema über solchen Spielchen. Trigema ist der Klügere, der nachgibt. Und der gegnerische Anwalt hat zwar formal "gewonnen", aber eben nicht den Prozess bekommen, den er gewollt hätte.


Wenn es ein PR-Zug war, ist Trigema genial und ich bewundere sie dafür. Wenn es kein PR-Zug war, erst recht.
Branchen: Stationärer Handel: Consumer Electronics, Haushaltswaren, Geschenke, Lederwaren. Online: Consumer Electronics. Handwerk: Einbauküchen, Elektroinstallation, Haustechnik, Informationstechnik.

roman
Beiträge: 4505
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Re: Trigema wegen Masken vor Gericht

Beitrag von roman » 27. Jun 2020 16:00

@Ach
Meiner Meinung nach treffende Analyse :daumenhoch:

Mit einem großen Unternehmen hat man ohnehin andauernd irgendwelche rechtlichen Geplänkel laufen, da raubte das niemanden den Schlaf.
Massig PR für quasi kein Geld. Dazu Symphatiepunkte wegen Standort Deutschland, Krisenverhalten, Inhabergeführtes Unternehmen, charismatischer Chef, böser Abmahnverein...

Antworten

Zurück zu „Small Talk - Allgemeine eCommerce & Händlerthemen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 29 Gäste