Wie kann man die Amazon FBA-Bestände kontrollieren? - AMZ FBA Tool gesucht

Forum für Amazon Seller - FBA Vendor Sellercentral - Hilfe und Optimierung für dein Amazon Business
- Diskussionsforum -
Seller-Forum für Amazon Händler - Geld verdienen mit Amazon.de!
Im Amazonforum findest du Themen rund um FBA Vendor Sellercentral - Hilfe und Optimierung für dein Amazon Business.
Erfahrungen und Hilfe beim Verkaufen auf Amazon de.
saledo
Beiträge: 4
Registriert: 5. Jul 2019 16:53
Land: Deutschland

Re: FBA-Bestände kontrollieren

Beitrag von saledo » 8. Jul 2019 09:21

Fraziel hat geschrieben:
7. Jul 2019 08:53
Kannst du den Link hier mal einstellen? Ich denke/hoffe das spricht nichts gegen.

Die Frage mit den 18 Monaten ist tatsächlich sehr interessant. Wir haben in den letzten Jahren teilweise über 5m€ Umsatz mit FBA gemacht und für den Fall, dass der rechtliche Betrachtungszeitraum mehr als 18 Monate wären, geht es auch bei uns um viel Geld.
Ich denke da es das offizielle Amazon Forum ist sollte das klargehen. FunkyMonkey als Author bitte Crediten, wenn gewünscht!

https://sellercentral.amazon.com/forums ... /402851/11
bocksbox hat geschrieben:
7. Jul 2019 08:59
saledo hat geschrieben:
5. Jul 2019 17:01
Aktuell stellt sich mir aber die Frage der rechtmäßigkeit der 18 Monate Klausel. Die Daten lassen sich auch darüber hinaus noch abrufen und auch dort haben wir noch massig Ansprüche an Amazon.
(...)
Sollte es also zu einer Klage kommen, die wir aktuell wirklich anstreben, sehen wir die 18 Monate als völlige Willkür an. Wie ist eure Meinung dazu?
Gibt es dazu schon eine Aussage von Amazon oder ist das schon die Vorab-Wut, ohne dass überhaupt irgendetwas passiert ist? Ich würde alles einreichen, was laut Euren Unterlagen abhanden gekommen ist. Egal ob 18 Monate oder 18 Jahre alt. Dann würde ich einfach mal abwarten, was Amazon dazu sagt. Und dann kann man ggf. immer noch weitergehende Maßnahmen ergreifen.
Aber: sechsstelliger Betrag bei 2 Mio. Umsatz hört sich sehr gruselig an. Habt ihr die Daten auch korrekt aufbereitet? Also nicht nur "Lost" lesen, sondern auch "Found" gegenrechnen.
Nein, in der Tat gibt es dazu noch keine Aussage. Das steht einfach so in den Regeln, aber wir werden jetzt auch alles einreichen was wir finden. Pro Jahr 2Mil. € auf 18 Monate also kurz vor den 4Mil. € und wir haben noch einen Alt-Account den wir gar nicht mit einbezogen haben. Erfolgt jetzt natürlich auch noch.

Als kurzes Feedback, es wurde mittlerweile ca 90% der eingereichten Fälle erstattet, der Rest steht noch aus.



amaseller
Beiträge: 310
Registriert: 26. Jun 2011 01:25
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: FBA-Bestände kontrollieren

Beitrag von amaseller » 9. Jul 2019 00:14

saledo hat geschrieben:
5. Jul 2019 17:01
Vielen Dank erst einmal für die ganzen Tipps. Das in jedem Unternehmen Fehler passieren ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Aktuell fallen wir aber aus allen Wolken. Mit aktuellen Zahlen werden wir einen sechsstelligen Betrag von Amazon zurück erhalten. Und das von einem Unternehmen, was wir immer als technischen Vorreiter angesehen haben.

Aktuell stellt sich mir aber die Frage der rechtmäßigkeit der 18 Monate Klausel. Die Daten lassen sich auch darüber hinaus noch abrufen und auch dort haben wir noch massig Ansprüche an Amazon. Wenn es Drittanbietersoftware schafft, einfache Fehler zu entdecken und ordnungsgemäße Erstatungen zu beantragen, kann Amazon doch nicht damit argumentieren, das halt Fehler passieren, die man manuell ausgleichen lassen muss.

Sollte es also zu einer Klage kommen, die wir aktuell wirklich anstreben, sehen wir die 18 Monate als völlige Willkür an. Wie ist eure Meinung dazu? Gerade heute wird Amazon 25 Jahre alt, welche Beträge in meinen Augen die letzten Jahre ergaunert wurden von unwissenden Onlinehändlern ist kein Kavaliersdelikt mehr.

Für andere die sich fragen, wieviel wohl bei Ihnen zustande kommen könnte: Wir haben Jährlich über 100.000 Bestellungen mit mehr als 2.000.000€ Umsatz. Aber selbst wenn nur 50€ bei rum kommen, sollte sich jeder das Geld von Amazon zurückholen.

Im ameriaknischen Forum sind auch noch sehr gute erweiterte Wege noch extra Fehler zu finden, da ich die Regeln hier nicht exakt kenne werde ich erstmal keine Verlinkung erstellen.

Gruß
Saledo
Also ich mache ebenfalls rund 2 Millionen mit fba bei etwa 110.000 Aufträgen. Allerdings checke ich schon immer mit den Reports und ein paar S-Verweisen die Lost & Found bzw. Erstattungen und Rücksendungen. Wenn ich die Erstattungen der letzten 18 Monate zusammenrechne, komme ic auf rund 52.000 Euro.
Da scheint bei Euch echt eine Menge schief gelaufen zu sein, wenn es bei Euch sechsstellig ist.

saledo
Beiträge: 4
Registriert: 5. Jul 2019 16:53
Land: Deutschland

Re: FBA-Bestände kontrollieren

Beitrag von saledo » 9. Jul 2019 08:25

amaseller hat geschrieben:
9. Jul 2019 00:14
saledo hat geschrieben:
5. Jul 2019 17:01
Vielen Dank erst einmal für die ganzen Tipps. Das in jedem Unternehmen Fehler passieren ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Aktuell fallen wir aber aus allen Wolken. Mit aktuellen Zahlen werden wir einen sechsstelligen Betrag von Amazon zurück erhalten. Und das von einem Unternehmen, was wir immer als technischen Vorreiter angesehen haben.

Aktuell stellt sich mir aber die Frage der rechtmäßigkeit der 18 Monate Klausel. Die Daten lassen sich auch darüber hinaus noch abrufen und auch dort haben wir noch massig Ansprüche an Amazon. Wenn es Drittanbietersoftware schafft, einfache Fehler zu entdecken und ordnungsgemäße Erstatungen zu beantragen, kann Amazon doch nicht damit argumentieren, das halt Fehler passieren, die man manuell ausgleichen lassen muss.

Sollte es also zu einer Klage kommen, die wir aktuell wirklich anstreben, sehen wir die 18 Monate als völlige Willkür an. Wie ist eure Meinung dazu? Gerade heute wird Amazon 25 Jahre alt, welche Beträge in meinen Augen die letzten Jahre ergaunert wurden von unwissenden Onlinehändlern ist kein Kavaliersdelikt mehr.

Für andere die sich fragen, wieviel wohl bei Ihnen zustande kommen könnte: Wir haben Jährlich über 100.000 Bestellungen mit mehr als 2.000.000€ Umsatz. Aber selbst wenn nur 50€ bei rum kommen, sollte sich jeder das Geld von Amazon zurückholen.

Im ameriaknischen Forum sind auch noch sehr gute erweiterte Wege noch extra Fehler zu finden, da ich die Regeln hier nicht exakt kenne werde ich erstmal keine Verlinkung erstellen.

Gruß
Saledo
Also ich mache ebenfalls rund 2 Millionen mit fba bei etwa 110.000 Aufträgen. Allerdings checke ich schon immer mit den Reports und ein paar S-Verweisen die Lost & Found bzw. Erstattungen und Rücksendungen. Wenn ich die Erstattungen der letzten 18 Monate zusammenrechne, komme ic auf rund 52.000 Euro.
Da scheint bei Euch echt eine Menge schief gelaufen zu sein, wenn es bei Euch sechsstellig ist.
Ich suche gerade noch wie verrückt wo ich geschrieben habe, das es sechsstellig ist, aber ich kann nichts finden :gruebel:

Ist es natürlich nicht, so viel kann dann doch nicht falsch laufen. Aber wir haben Feedback zur 18 Monats Grenze bekommen - es gäbe keine Aufzeichnungen mehr darüber, deshalb kann nicht erstattet werden. Komisch, wir konnten die Aufzeichnungen einfach runterladen. Also nächste Instanz :lol2:

amaseller
Beiträge: 310
Registriert: 26. Jun 2011 01:25
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: FBA-Bestände kontrollieren

Beitrag von amaseller » 9. Jul 2019 08:44

saledo hat geschrieben:
9. Jul 2019 08:25
amaseller hat geschrieben:
9. Jul 2019 00:14
saledo hat geschrieben:
5. Jul 2019 17:01
Vielen Dank erst einmal für die ganzen Tipps. Das in jedem Unternehmen Fehler passieren ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Aktuell fallen wir aber aus allen Wolken. Mit aktuellen Zahlen werden wir einen sechsstelligen Betrag von Amazon zurück erhalten. Und das von einem Unternehmen, was wir immer als technischen Vorreiter angesehen haben.

Aktuell stellt sich mir aber die Frage der rechtmäßigkeit der 18 Monate Klausel. Die Daten lassen sich auch darüber hinaus noch abrufen und auch dort haben wir noch massig Ansprüche an Amazon. Wenn es Drittanbietersoftware schafft, einfache Fehler zu entdecken und ordnungsgemäße Erstatungen zu beantragen, kann Amazon doch nicht damit argumentieren, das halt Fehler passieren, die man manuell ausgleichen lassen muss.

Sollte es also zu einer Klage kommen, die wir aktuell wirklich anstreben, sehen wir die 18 Monate als völlige Willkür an. Wie ist eure Meinung dazu? Gerade heute wird Amazon 25 Jahre alt, welche Beträge in meinen Augen die letzten Jahre ergaunert wurden von unwissenden Onlinehändlern ist kein Kavaliersdelikt mehr.

Für andere die sich fragen, wieviel wohl bei Ihnen zustande kommen könnte: Wir haben Jährlich über 100.000 Bestellungen mit mehr als 2.000.000€ Umsatz. Aber selbst wenn nur 50€ bei rum kommen, sollte sich jeder das Geld von Amazon zurückholen.

Im ameriaknischen Forum sind auch noch sehr gute erweiterte Wege noch extra Fehler zu finden, da ich die Regeln hier nicht exakt kenne werde ich erstmal keine Verlinkung erstellen.

Gruß
Saledo
Also ich mache ebenfalls rund 2 Millionen mit fba bei etwa 110.000 Aufträgen. Allerdings checke ich schon immer mit den Reports und ein paar S-Verweisen die Lost & Found bzw. Erstattungen und Rücksendungen. Wenn ich die Erstattungen der letzten 18 Monate zusammenrechne, komme ic auf rund 52.000 Euro.
Da scheint bei Euch echt eine Menge schief gelaufen zu sein, wenn es bei Euch sechsstellig ist.
Ich suche gerade noch wie verrückt wo ich geschrieben habe, das es sechsstellig ist, aber ich kann nichts finden :gruebel:

Ist es natürlich nicht, so viel kann dann doch nicht falsch laufen. Aber wir haben Feedback zur 18 Monats Grenze bekommen - es gäbe keine Aufzeichnungen mehr darüber, deshalb kann nicht erstattet werden. Komisch, wir konnten die Aufzeichnungen einfach runterladen. Also nächste Instanz :lol2:
Direkt im vierten Satz. :-)

saledo
Beiträge: 4
Registriert: 5. Jul 2019 16:53
Land: Deutschland

Re: FBA-Bestände kontrollieren

Beitrag von saledo » 6. Aug 2019 13:01

Es gibt hierzu ein Update!

Die 18 Monate von Amazon verstoßen gegen deutsches Recht. Aktuell sind wir auf der Suche nach einer Möglichkeit, einen Crowdfinanzierten Prozess gegen Amazon anzustreben, damit der Zeitraum auf die vollen 3 Jahre bzw sogar 3 Jahre und 11 Monate erweitert werden kann.

Interessenten können sich gerne per PN oder hier direkt melden.

bcksbx
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3579
Registriert: 13. Nov 2008 11:33
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Re: FBA-Bestände kontrollieren

Beitrag von bcksbx » 6. Aug 2019 13:49

saledo hat geschrieben:
6. Aug 2019 13:01

Die 18 Monate von Amazon verstoßen gegen deutsches Recht.
Sagt wer?

Benutzeravatar
lallekalle
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1848
Registriert: 14. Jun 2014 12:50
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: FBA-Bestände kontrollieren

Beitrag von lallekalle » 6. Aug 2019 14:03

Tippe auf die Verjährungsfrist von Forderungen (3 Jahre nach Jahresende).

Fraziel
Beiträge: 267
Registriert: 8. Mär 2008 14:08

Re: FBA-Bestände kontrollieren

Beitrag von Fraziel » 10. Sep 2019 10:29

Ist hier schon jemand weiter was den Betrachtungszeitraum von >18 Monaten angeht?

nutreon
Beiträge: 226
Registriert: 27. Nov 2014 20:56
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: FBA-Bestände kontrollieren

Beitrag von nutreon » 20. Sep 2019 16:26

Fraziel hat geschrieben:
10. Sep 2019 10:29
Ist hier schon jemand weiter was den Betrachtungszeitraum von >18 Monaten angeht?
Klagen. Nach meinem Verständnis wird man die Sache schnell aussergerichtlich beenden und zahlen applaus
Auf ein (Grundsatz)Urteil und somit die volle 3 Jahres Frist für alle möchten sie es dann doch nicht hinauslaufen lassen.
So sind meine Gedanken dazu :konfuzius:

nutreon
Beiträge: 226
Registriert: 27. Nov 2014 20:56
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: FBA-Bestände kontrollieren

Beitrag von nutreon » 12. Nov 2019 10:26

daytrader hat geschrieben:
5. Jun 2019 10:26
Clousale 10%.
Die überwachen aber leider wohl nicht die Rückerstattungen bei Retouren richtig? Jedenfalls kann SL das wohl.

Zudem können die Systeme eines nicht. Amazon Rückwickelt gerne mal Erstattungen ab. Dann hat man die 10 oder 20% bezahlt aber die Erstattung ist wieder futsch, weil Lagerbestand zum Beispiel gefunden wurde. Das ist natürlich störend.

Benutzeravatar
daytrader
Beiträge: 7024
Registriert: 15. Feb 2009 17:02
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal

Re: FBA-Bestände kontrollieren

Beitrag von daytrader » 12. Nov 2019 10:33

nutreon hat geschrieben:
12. Nov 2019 10:26
Amazon Rückwickelt gerne mal Erstattungen ab
Mal ist gut....bei mir war das ein erheblicher Anteil der Erstattungen, welche wieder rück abgewickelt worden sind. Ich fürchte fast, dass das ein Verlust gewesen wären, wenn ich einen Anbieter 20% gezahlt hätte.

nutreon
Beiträge: 226
Registriert: 27. Nov 2014 20:56
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: FBA-Bestände kontrollieren

Beitrag von nutreon » 12. Nov 2019 10:36

daytrader hat geschrieben:
12. Nov 2019 10:33
nutreon hat geschrieben:
12. Nov 2019 10:26
Amazon Rückwickelt gerne mal Erstattungen ab
Mal ist gut....bei mir war das ein erheblicher Anteil der Erstattungen, welche wieder rück abgewickelt worden sind. Ich fürchte fast, dass das ein Verlust gewesen wären, wenn ich einen Anbieter 20% gezahlt hätte.
Das ist wohl das Problem. Aus diesem Grund habe ich mich für solch einen Anbieter auch nicht entschieden. Leider sind die Berichte die Amazon zur Verfügung stellt sehr unübersichtlich so dass man oft die Übersicht verliert. Deshalb überlege ich solch einen Anbieter in Anspruch zu nehmen. Allerdings gibt es doch zu viele verschiedene Szenarien was so ein Anbieter eben doch nicht abwickeln kann. Dann also wohl doch lieber Excel-Tabellen abarbeiten was? (-S

Benutzeravatar
daytrader
Beiträge: 7024
Registriert: 15. Feb 2009 17:02
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal

Re: FBA-Bestände kontrollieren

Beitrag von daytrader » 12. Nov 2019 10:46

nutreon hat geschrieben:
12. Nov 2019 10:36
Dann also wohl doch lieber Excel-Tabellen abarbeiten was? (-S
Ich bin mir da selber nicht sicher. Mir ist amazon inzwischen ein Klotz am Bein. Diese unübersichtlichen Rückabwicklungen, die vielen Lagerverluste, diese vielen Korrekturen auf den Belegen zur Monatsmitte, dieser schlechteste Support der mir in meinem Leben untergekommen ist, diese ständigen Gefahrgutüberprüfungen, die immer wieder auftretenden Grundpreisprobleme und und und. Ich habe mein Angebot auf Amazon schon deutlich zurück gefahren.

nutreon
Beiträge: 226
Registriert: 27. Nov 2014 20:56
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: FBA-Bestände kontrollieren

Beitrag von nutreon » 12. Nov 2019 11:09

daytrader hat geschrieben:
12. Nov 2019 10:46
nutreon hat geschrieben:
12. Nov 2019 10:36
Dann also wohl doch lieber Excel-Tabellen abarbeiten was? (-S
Ich bin mir da selber nicht sicher. Mir ist amazon inzwischen ein Klotz am Bein. Diese unübersichtlichen Rückabwicklungen, die vielen Lagerverluste, diese vielen Korrekturen auf den Belegen zur Monatsmitte, dieser schlechteste Support der mir in meinem Leben untergekommen ist, diese ständigen Gefahrgutüberprüfungen, die immer wieder auftretenden Grundpreisprobleme und und und. Ich habe mein Angebot auf Amazon schon deutlich zurück gefahren.
Leider wohl wahr was du da sagst :cry:
Schwierig. Beides hat seine Vor und Nachteile. Geld abdrücken und Zeit sparen sich zurücklehnen und es automatisiert machen lassen. Oder eben doch Geld sparen es selber machen und sich den Kopf zerbrechen.

Würde es automatisiert auch alles perfekt laufen würde ich ja auch 10% dafür zahlen. Das Problem ist, dass es eben nicht perfekt läuft. Rückabgewickelte Erstattungen müsste ich mich mit dem Softwareanbieter rumschlagen. Dann kann ich mich auch gleich über den Verkäuferservice von Amazon ärgern. Ich weiß es auch nicht. Solch ein Tool reizt mich schon. Es bildet aber nicht alles ab was ich benötige.

Andererseits findet solch ein Tool eventuelle Erstattungen die ich übersehen habe. Und Amazon möchte ich nicht wirklich etwas schenken.

bcksbx
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3579
Registriert: 13. Nov 2008 11:33
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Re: Wie kann man die Amazon FBA-Bestände kontrollieren? - AMZ FBA Tool gesucht

Beitrag von bcksbx » 13. Nov 2019 16:25

Ich bin gerade etwas irritiert.

Beim Auffüllen der FBA-Bestände, ist mir eine Artikelgruppe aufgefallen, bei der die Bestände definitiv nicht stimmen können. Ich habe dann den Lagerbestandsabgleich gezogen und tatsächlich stehen die betroffenen Artikel ganz am Ende unter "Diskrepanz", also nicht Lost+Found etc. - Das habe ich heute um 16.07 Uhr an Amazon zur "Prüfung" gegeben, auch weils vom EK für meine Verhältnisse recht teuer ist. Um 16.14 Uhr kam die Mail mit der Erstattung. :o

nutreon
Beiträge: 226
Registriert: 27. Nov 2014 20:56
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Wie kann man die Amazon FBA-Bestände kontrollieren? - AMZ FBA Tool gesucht

Beitrag von nutreon » 13. Nov 2019 16:32

In Indien wird nunmal Tag und Nacht zum Hungerlohn gearbeitet.
Will gar nicht wissen, wie zusammengepfercht die dort sitzen...
Die Erstattungsanträge mit TransaktionsID werden seit kurzer Zeit nur noch dorthin geleitet.

bcksbx
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3579
Registriert: 13. Nov 2008 11:33
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Re: Wie kann man die Amazon FBA-Bestände kontrollieren? - AMZ FBA Tool gesucht

Beitrag von bcksbx » 13. Nov 2019 16:39

nur mit dem Unterschied, dass die Antwort nicht aus Indien stammt ...

nutreon
Beiträge: 226
Registriert: 27. Nov 2014 20:56
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Wie kann man die Amazon FBA-Bestände kontrollieren? - AMZ FBA Tool gesucht

Beitrag von nutreon » 14. Nov 2019 01:39

bocksbox hat geschrieben:
13. Nov 2019 16:39
nur mit dem Unterschied, dass die Antwort nicht aus Indien stammt ...
Da wäre ich mir nicht so sicher :D

bcksbx
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3579
Registriert: 13. Nov 2008 11:33
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

Re: Wie kann man die Amazon FBA-Bestände kontrollieren? - AMZ FBA Tool gesucht

Beitrag von bcksbx » 26. Nov 2019 07:09

Innerhalb eines Artikels
20.11.19 Korrektur der Lagerbestandseigentümerschaft -1
23.11.19 ADJUSTMENT F - Lagerbestand gefunden +1
23.11.19 ADJUSTMENT M - Falsch eingeordneter Lagerbestand -1
25.11.19 ADJUSTMENT N - Lagerbestand gefunden +1

nutreon
Beiträge: 226
Registriert: 27. Nov 2014 20:56
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Wie kann man die Amazon FBA-Bestände kontrollieren? - AMZ FBA Tool gesucht

Beitrag von nutreon » 14. Jan 2020 20:11

bcksbx hat geschrieben:
26. Nov 2019 07:09
Innerhalb eines Artikels
20.11.19 Korrektur der Lagerbestandseigentümerschaft -1
23.11.19 ADJUSTMENT F - Lagerbestand gefunden +1
23.11.19 ADJUSTMENT M - Falsch eingeordneter Lagerbestand -1
25.11.19 ADJUSTMENT N - Lagerbestand gefunden +1
Da passieren einfach zu viele Fehler derzeit. Kontrolliert bloß eure Bestände...
Mir ist ein Fall bekannt, da hat jemand 5 stelligen Warenwert zurück holen müssen jetzt... Und das nur wegen Lost, Beschädigungen, Entsorgungen, Retoure nicht erstattet usw usw

Antworten

Zurück zu „Amazon.de“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste