SEO Agenturen sinnvolle Investition oder nur Geldverschwendung ?

Suchmaschinenoptimierung & Suchmaschinenmarketing
Benutzeravatar
cotro
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: 23. Jun 2016 17:25
Land: Deutschland
Firmenname: CoTro
Branche: Alles für ein gutes Gefühl :)
Wohnort: Ulmen
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: SEO Agenturen sinnvolle Investition oder nur Geldverschwendung ?

Beitrag von cotro » 14. Sep 2018 16:06

Bei Ads unter Erweiterungen. Da hast du verschiedene Möglichkeiten, wie Sidelink Erweiterung, Preiserweiterung, Snipped Erweiterungen usw. kein goßes Hexenwerk :)



Benutzeravatar
Schützer
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 186
Registriert: 28. Feb 2017 09:01
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: SEO Agenturen sinnvolle Investition oder nur Geldverschwendung ?

Beitrag von Schützer » 14. Sep 2018 16:17

cotro hat geschrieben:
14. Sep 2018 16:06
Bei Ads unter Erweiterungen. Da hast du verschiedene Möglichkeiten, wie Sidelink Erweiterung, Preiserweiterung, Snipped Erweiterungen usw. kein goßes Hexenwerk :)
Ich meine die Anzeige für Organische suche anzupassen, AdWords nutze ich nicht , nutze nur Google Shopping Anzeigen...

Benutzeravatar
kasselbag
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 475
Registriert: 25. Apr 2010 01:57
Land: Deutschland
Wohnort: Im Wald
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: SEO Agenturen sinnvolle Investition oder nur Geldverschwendung ?

Beitrag von kasselbag » 14. Sep 2018 16:45

Das macht Google automatisch. Wenn du deinen Shop vernünftig strukturierst kannst du Google aber Signale senden welche Seiten von dir am wichtigsten sind und dort erscheinen sollten.

Benutzeravatar
Schützer
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 186
Registriert: 28. Feb 2017 09:01
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: SEO Agenturen sinnvolle Investition oder nur Geldverschwendung ?

Beitrag von Schützer » 14. Sep 2018 16:51

kasselbag hat geschrieben:
14. Sep 2018 16:45
Das macht Google automatisch. Wenn du deinen Shop vernünftig strukturierst kannst du Google aber Signale senden welche Seiten von dir am wichtigsten sind und dort erscheinen sollten.
wo kann man das tun? Google search console?

bauti
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 395
Registriert: 21. Dez 2014 15:48
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: SEO Agenturen sinnvolle Investition oder nur Geldverschwendung ?

Beitrag von bauti » 15. Sep 2018 10:53

Schützer hat geschrieben:
14. Sep 2018 16:51
kasselbag hat geschrieben:
14. Sep 2018 16:45
Das macht Google automatisch. Wenn du deinen Shop vernünftig strukturierst kannst du Google aber Signale senden welche Seiten von dir am wichtigsten sind und dort erscheinen sollten.
wo kann man das tun? Google search console?
Du musst das direkt bei deinem Shop optimieren. Also Metatatitel (der Titel in großer blauer Schrift) Metadescripion (der graue Text), Breadcrumbs (der grüne Text), Richsnippets (Shopberwertungen, Produktbewertungen, Verfügbarkeit, Preis und solche Sachen) auf deinen Shopseiten hinterlegen. So kannst du steuern wie die organischen Suchergebnisse von dir aussehen. Es ist zwar keine Garantie dass Google die hinterlegten Daten verwendet da in manchen Fällen Goggle sich trotzdem andere Texte von deiner Seite nimmt oder die hinterlegten Daten einfach ignoriert.

InnoWebGmbH
Beiträge: 2
Registriert: 17. Sep 2018 09:54
Land: Deutschland
Firmenname: InnoWeb GmbH

Re: SEO Agenturen sinnvolle Investition oder nur Geldverschwendung ?

Beitrag von InnoWebGmbH » 21. Sep 2018 14:43

Hallo

wir sind die Betreiber von suchmaschinenoptimierung.jetzt und haben hier aktuell einen Banner gebucht.
Gern gehe ich auf einige Punkte/Fragen ein:
> Sind die Agenturen zuverlässig ? Ist genug Transparenz vorhanden ?
Insb. im Bereich OffPage* Optimierung (OnPage* reicht in der Regel nicht aus, um umkämpfte Suchbegriffe deutlich nach vorn zu bekommen) arbeiten wir mit eigens entwickelten Methoden, welche wir jedoch nicht preisgeben. Es ist praktisch unser Firmengeheimnis und maßgeblich für die von uns erzielten Ergebnisse verantwortlich. Da 90% unserer Arbeit im Bereich OffPage Optimierung stattfindet, sieht es mit Transparenz also eher schlecht aus. Unsere Kunden messen unsere Arbeit allein an unseren Ergebnissen und diese sind: bessere Positionen -> mehr Besucher -> mehr Umsatz.
> Gehen die wirklich auf Schwachpunkte von eine Seite oder wird es nur "wir machen für Sie alles" angeboten
Bei Beauftragung schauen wir uns das Projekt genau an und geben einen entsprechenden OnPage Maßnahmenkatalog raus. Google ist heute jedoch so weit, dass es kaum noch auf OnPage Optimierung ankommt. So braucht es heute keine H1 Tags, Keyword-Dichte von x.x % oder sonstigen "Kniffe" mehr. Die grundsätzlichen Hausaufgaben haben die meisten Betreiber heute so oder so bereits gemacht und benötigen dafür keine SEO Agentur mehr. Nur selten erhalten wir neue Kunden, wo OnPage wirklich "viel" zu tun ist. Bei nicht vorhanden Rankings gibt es heute eigentlich nur noch zwei Gründe: Abstrafung/Filter oder zu wenig OffPage Signale im Vergleich zu Konkurrenz (was bei einer neuen Seiten selbstverständlich auch der Fall ist). Aktuell haben einige Seiten noch Probleme mit der mobile-first Indexierung. OnPage kommt mitunter noch eine wichtige Rolle dem TITLE und DESC Tag hinzu. Das aber nicht mehr wegen dem Context, sondern wegen der User-Signale. Sprich..ist der Title und die Beschreibung innerhalb der Google Suchergebnissen interessant -> kommt es zu Klicks, wodurch die Ergebnisse besser werden -> wodurch es zu mehr Klicks kommt. Es ist also ein indirekter Effekt. Sobald eine Seite zu einem Suchbegriffe sehr weit oben steht, sollten selbstverständlich auch die Inhalte die "richtigen" sein und der Besucher sollte nicht direkt wieder "weg sein". Dieses negative Signal, findet ebenfalls durchaus Beachtung durch Google.
> und dabei werden schon gute Startseiten/Kategorie SEO-Texte und bestimmte SEO-Arbeiten die
> in Shop vorhanden sind stumpf ignoriert und ohne sich mit der Sache
> zu fassen überschrieben - was am ende 0 Effekt bringt
Wie ist das gemeint? Was sollte mit guten SEO-Texten noch gemacht werden? Wenn bereits gute OnPage Arbeit gemacht wurde, gibt es in der Regel genug andere "Baustellen". Für uns entscheidend bei der ersten Analyse ist der bisherige Verlauf der Sichtbarkeit einer Webseite. Gibt es einen langfristigen negativen Trend, so hat Google sehr wahrscheinlich ein ganz konkretes Problem mit der(oder die) Seite(n).
> Zumindest sind die beiden oben genannten Agenturen bisher nicht durch ColdCalls oder SPAM-Mails mit absolut unhaltbaren
> Werbeversprechen aufgefallen und schon länger am Markt...
Hehe :) Uns gibt es in der Tat schon eine ganze Weile. Wer ColdCalls nötig hat, macht auch was falsch. Unsere Auftragsbücher sind voll und wir haben aktuell eine Wartezeit von ca. 6 Wochen bei Neukunden. Der Grund für die Banner-Schaltung hier ist: Wir haben nur recht wenige Online-Shop Kunden (verhältnismäßig), erzielen bei diesen aber aufgrund noch speziellerer Herangehensweise sehr gute Ergebnisse. Unser Ziel ist einfach ein stärkerer Fokus auf e-commerce Kunde.
> SEO bedeutet sehr viel Arbeit, aber lässt sich sehr gut auch ohne Agentur bewerkstelligen.
> Es gibt im Internet sehr viele Tipps die sich leicht umsetzen lassen.
Das ist richtig. Trifft aber nur auf OnPage Maßnahmen zu. OffPage braucht es heute regelmäßig deutlich mehr Unterstützung als noch vor einigen Jahren. Warum? Weil der Aufbau eines Linkprofiles heute deutlich schwerer, teilweise unmöglich ist. Google selber möchte ja, dass nur natürliche Links entstehen. Das ist auch verständlich. In der Praxis (insb. im e-commerce) nur wenig hilfreich. Alternativ gibt es ja auch Google AdWords :) Auch ein Weg...nur nicht der von unseren Kunden.
> Zum Sistrix Ranking:
> Ich habe das nie wirklich kapiert! Wir sind in den letzten Jahren laut Sistrix immer wieder krass
> abgestraft worden und trotzdem stieg der Umsatz und die Besucherzahlen...
Bzgl. Sistrix...wir arbeiten mit Sistrix und Awrcloud. Sistrix muss man wirklich wissen, wie der Index funktioniert und die Zahlen zu deuten sind. Es kommt sehr stark auf die Gewichtung an. Es kann ein online Shop in einer kleinen Nische überall auf Platz 1, große Umsätze machen und trotzdem einen Sistrixwert von 0,00xx haben. Für den Umsatz eines Online Shop ist die Konvertierungsrate sehr wichtig und darüber trifft der Sistrix Wert ebenfalls keine Aussage. Es gilt also bei weitem nicht: Sistrix hoch = gute Umsätze bzw. andersrum.

Gern beantworte ich auch weitere Fragen.

suchmaschinenoptimierung.jetzt

* OnPage alles was sich auf der Webseite befindet, OffPage alles was von aussen kommt (Backlinks etc.)

Benutzeravatar
Schützer
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 186
Registriert: 28. Feb 2017 09:01
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: SEO Agenturen sinnvolle Investition oder nur Geldverschwendung ?

Beitrag von Schützer » 24. Sep 2018 17:31

@InnoWebGmbH Interessante Beitrag, aber man weißt ja nicht wie Ihr arbeitet und wenn es nur paar Backlinks auf starken Portalen gesetzt wird, dann wird die Seite nach oben gepuscht und wenn der Vertrag vorbei ist, werden Backlinks entfernt und man landet wo man war....dann macht es wenig Sinn

costumes
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 774
Registriert: 1. Jan 2013 13:48
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: SEO Agenturen sinnvolle Investition oder nur Geldverschwendung ?

Beitrag von costumes » 24. Sep 2018 17:43

Google ist heute jedoch so weit, dass es kaum noch auf OnPage Optimierung ankommt. So braucht es heute keine H1 Tags, Keyword-Dichte von x.x % oder sonstigen "Kniffe" mehr. Die grundsätzlichen Hausaufgaben haben die meisten Betreiber heute so oder so bereits gemacht und benötigen dafür keine SEO Agentur mehr. Nur selten erhalten wir neue Kunden, wo OnPage wirklich "viel" zu tun ist.
Ich kenne etliche Shopbetreiber, bei denen es an Inhalten und an den einfachsten SEO Maßnahmen fehlt.
Gut strukturierte Texte (inkl. H1, H2 und H3) mag Google sehr gerne - ob es eine Keyword Dichte braucht - keine Ahnung!

Ich habe letztens ein Interwiew mit einem Mitarbeiter von Google gelesen und der sagte, dass Backlinks bald nicht mehr / oder nur sehr gering gewertet werden.
Liegt wohl an den tollen Off-Page SEO Maßnahmen der Agenturen, die zu viele Links gekauft haben... wegrenn

InnoWebGmbH
Beiträge: 2
Registriert: 17. Sep 2018 09:54
Land: Deutschland
Firmenname: InnoWeb GmbH

Re: SEO Agenturen sinnvolle Investition oder nur Geldverschwendung ?

Beitrag von InnoWebGmbH » 25. Sep 2018 11:10

@Schützer:

Wirklich gute Backlinks auf starken Portalen gibt es heute (2018) ausschliesslich gegen monatliche Miete. Da reden wir schnell von
ein paar hundert Euro monatlich für einen Link. Solche Links werden von uns nur sehr selten und nur in Rücksprache mit dem Kunden gebucht. Da geht es dann aber um die Optimierung von sehr starken Money-Keys (tagesgeld, kredit, private krankenversichung oder ähnliche). Links welche wir mittels Presell Pages aufbauen, bleiben auch über Vertragsende erhalten.

@costumes:

Hx werden in modernen Webseiten gar nicht mehr verwendet (Stichwort CSS) und das weiß auch Google. Gut strukturierte Texte sind wichtig für die Besucher und deren Verhalten. Dieses Verhalten ist sehr wichtig für Google. Ob ich einen strukturierte Text nun mit Hx oder CSS formatiere, spielt für Google keine Rolle mehr. Heute bringt ein Keyword in einem Hx Tag mit hoher Wahrscheinlichkeit keinen Pluspunkt mehr beim Ranking.


bzgl. Interview Mitarbeiter von Google: Von wann ist das? Gern mit Quelle :) Ich bin sicher ich finde diese Aussage auch von vor 5+ Jahren. Prinzipell stimmt es, dass Backlinks an Relevanz verloren haben und der Grund dafür ist der immer größer werdene Handel mit Backlinks in den Jahren 2005.. bis 2012. Mit Pinguine hat Google dann den Markt extrem ausgedünnt. Wichtig für das Ranking sind Links jedoch trotzdem noch, bis auf die User-Signale hat Google da auch keine Alternative und es ist auch keine in Sicht. Die User-Signale entscheiden in erster Linie aber über den Verbleib innerhalb der Top10. Unterm Strich können wir heute folgendes sagen: Für gutes Ranking (bzw. Top! Rankings) sind OffPage deutlich weniger Backlinks nötig als früher (vor Pinguine und Co.), dafür jedoch die wirklich Richtigen. Die Optimierung bzw. der Aufbau eines Linkprofils ist unser Tagesgeschäft und da wissen wir worüber wir reden :)

Viele Grüße aus Leipzig

Benutzeravatar
Steff
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 306
Registriert: 27. Jul 2015 12:03
Hat sich bedankt: 5 Mal

Re: SEO Agenturen sinnvolle Investition oder nur Geldverschwendung ?

Beitrag von Steff » 25. Sep 2018 14:15

Ich bin ja echt happy mit Shopware muss ich sagen ... was da an SEO Gedöns eingebaut ist, bringt super Ergebnisse für mich ganz ohne Agentur.

Vorsicht vor google AdWords. Da sollte man gut überlegen, wie man die Gruppen strukturiert. Nachdem ich meinen Shopnamen als Suchbegriff mal in eine eigene Gruppe gepackt habe, hab ich festgestellt, daß nur die Suche nach meinem Shop überhaupt nennenswerte Conversions bringen. Display lohnt sich gar nicht für mich. Ist alles sehr stark abhängig davon, was man so verkauft.

Ansonsten:
Ich halte nichts von Kaltaquise, und lasse diese Menschen sehr klar wissen, daß ich das für absolut unprofessionell halte - und für ein Zeichen, daß der Laden scheinbar nicht so gut läuft und die ergo keinen guten Job machen. Klar, für neue Firmen ist es schwer, und generell ist es schwer Werbung zu machen ohne Kaltaquise - aber einfach das Branchenbuch durchtelefonieren kann es echt nicht sein.
Ausnahme mach ich bei Produkten, die speziell auf online Shops zugeschnitten und in irgendeiner Form innovativ und neu sind. Aber normale SEO Dienstleistungen ... nee!

Antworten

Zurück zu „SEO / SEM - Eintragung bei Google, Bing und Co.“