Inventur - wie geht ihr vor?

Kunden, Lieferanten, Existenzgründung...
(für Offtopic und Privates bitte den unteren Bereich "Spielwiese" benutzen!)
Antworten
Benutzeravatar
Goldtal
Beiträge: 29
Registriert: 5. Jun 2015 20:11
Land: Deutschland
Wohnort: Allach

Inventur - wie geht ihr vor?

Beitrag von Goldtal » 9. Aug 2018 08:33

Hallo,
ich habe ja vor einiger Zeit schon berichtet, dass wir bei der letzten Inventur auf erhebliche Mängel gestoßen sind, u.a. hat diverses gefehlt, in Größenordnungen die mich doch überrascht haben. Seitdem habe ich unter anderem Kameras angebracht.
Grundsätzlich möchte ich aber auch die generelle Struktur verbessern. Was mich zum einen interessiert ist wie der Prozess der Inventur bei euch aussieht - macht ihr richtig dicht oder parallel zum laufenden Betrieb?
Wie sind eure Erfahrungen mit Kurzzeiteinsatzkräften? Oder setzt ihr grundsätzlich nur auf gestandene Mitarbeiter?
Und welche Kennzeichnungen habt ihr grundsätzlich im Lager? Bzw habt ihr einheitliche Kennzeichnungen oder improvisiert ihr da eher?
Bin gespannt was ihr so zu berichten habt!



regalboy
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 7024
Registriert: 23. Feb 2008 18:30
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Inventur - wie geht ihr vor?

Beitrag von regalboy » 9. Aug 2018 09:25

Die Inventur darf nicht im laufenden (Pick-) Betrieb stattfinden, da so ja das Ergebnis verfälscht werden würde.
(permanente Inventur ausgenommen)

Sind die Kurzzeitarbeitskräfte auf die Inventur bezogen?
Ich würde wenn es von der Manpower möglich ist nur die eigenen Angestellten die Inventur machen lassen, da diese die Produkte am besten kennen.
(Leitendes Personal darf übrigens NICHT mit zählen weil der Staat davon ausgeht, dass die das Ergebnis optimieren würden)

eluno
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 14. Jun 2014 12:50
Land: Deutschland
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Inventur - wie geht ihr vor?

Beitrag von eluno » 9. Aug 2018 09:43

Ich mache es wie folgt:

- Bestellimport / Verkauf stoppen
- Bestandsliste (nach Lagerplätzen sortiert) ziehen
- Bestände auf 0 setzen.
- Bestände zählen lassen.
- Gezählten Bestände in die Bestandsliste eintragen.
- Bei Abweichungen von >5 nochmals den Lagerbestand zählen.
- Bestände final in die Warenwirtschaft wieder einpflegen und Ergebnis dem Steuerberater mitteilen.
- Bestellimport starten.

Wir machen es nur mit den Angestellten / Aushilfen die sowieso bei uns beschäftigt sind - das Volumen ist aber auch überschaubar (ca. 500 SKUs).

Benutzeravatar
koshop
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2992
Registriert: 4. Sep 2012 13:23
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Inventur - wie geht ihr vor?

Beitrag von koshop » 9. Aug 2018 09:50

Ich habe ja vor einiger Zeit schon berichtet, dass wir bei der letzten Inventur auf erhebliche Mängel gestoßen sind, u.a. hat diverses gefehlt, in Größenordnungen die mich doch überrascht haben
Was meinst du mit "gefehlt"? Gefehlt im Sinne wurde von den Inventurkräften nicht gezählt? Oder gefehlt im Sinne von der tatsächliche Bestand weicht vom Bestand im PC ab?

Grundsätzlich bereite ich die Inventur vor, d.h. zum einen verringere ich ein bisschen den Lagerbestand. Außerdem wird nochmal überprüft, das wirlich alle Ware eingeräumt ist, und die Lagerplätze korrekt gekennzeichnet sind und nicht irgendwelche Produkte noch im Wareneingang rumstehen oder beim Fotografieren sind usw. Außerdem wird jedes Produkt bei der Inventur einzeln gescannt. D.h. ist ein Produkt fünfmal auf Lager wird jedes dieser Produkte gescannt und nicht einfach 5 x Produkt XY eingegeben. Wir haben Produktvarianten die auf den ersten Blick nicht zu unterscheiden sind, durch den Scan finden wir bei jeder Inventur falsch eingeräumte Produkte.

Ansonsten entstehen Inventurdifferenzen meist durch:
- Fehler beim Wareneingang
- Fehler beim Versand
- Fehler beim Rechnungen und Gutschriften schreiben.

Deshalb scannen wir auch beim Wareneingang und beim Versand jedes Produkt einzeln zur Kontrolle. Der Hauptgrund für Inventurdifferenzen sind bei uns inzwischen nicht mehr die realen Warenbewegungen sondern Buchungsfehler in der Wawi. Z.B. Kundin schickt defektes Produkt zurück und es wird versehentlich statt des Betrags das Produkt gutgeschrieben und wieder in den Bestand aufgenommen.

Mitleser
Beiträge: 1552
Registriert: 31. Mär 2014 14:36
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Inventur - wie geht ihr vor?

Beitrag von Mitleser » 9. Aug 2018 11:02

Unser Vorgehen ist recht pragmatisch und der Betrieb wird nur Kurzzeitig eingestellt.

Morgens werden die Picklisten gemacht und ausgeshipped - irgendeine Stichzeit wird genommen, das ist eher unerheblich - dann gehen wir Regal für Regal ab. Es wird der Soll ausgedruckt, dann Regal Offline genommen und es wird jeder einzelne Artikel wieder eingelagert. Während das Regal Offline ist - überschaubarer Rahmen an Waren - kann natürlich weiter gepickt werden, da die Bestellungen mit Artikeln die dort liegen sollten ja nicht auf Pickliste gehen. Danach wird noch abgeglichen was SOLL und IST ist. Das geht sicher Eleganter, aber es hat sich bei uns als bester Weg aufgetan nicht den kompletten Betrieb lahmzulegen.

Früher hatten wir auch auf Externe zugegriffen, aber die Einarbeitungszeit in Handscanner und unseren Vorstellungen, sowie die Fehleranfälligkeit, waren einfach zu groß, so dass wir das lieber intern lösen.

Benutzeravatar
koshop
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2992
Registriert: 4. Sep 2012 13:23
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Inventur - wie geht ihr vor?

Beitrag von koshop » 9. Aug 2018 11:06

Eine coole Inventuridee von der ich vor kurzem gelesen hab ist folgende:

Die Wawi spuckt täglich aus, wenn irgendwo der aktuelle Lagerbestand 0 ist. Man geht zum Regal guckt nach obs stimmt und bestätigt den Lagerbestand von 0. So kann man übers Jahr eine Inventur mit minimalstem Aufwand machen.

eluno
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 14. Jun 2014 12:50
Land: Deutschland
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Inventur - wie geht ihr vor?

Beitrag von eluno » 9. Aug 2018 11:14

Meine Warenwirtschaft bietet u.a. auch eine permanente Inventur. Das ist auch ganz nett, nutze ich aber nicht.

Benutzeravatar
Templer
Beiträge: 268
Registriert: 28. Sep 2017 07:22
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Inventur - wie geht ihr vor?

Beitrag von Templer » 9. Aug 2018 11:14

koshop hat geschrieben:
9. Aug 2018 11:06
Eine coole Inventuridee von der ich vor kurzem gelesen hab ist folgende:

Die Wawi spuckt täglich aus, wenn irgendwo der aktuelle Lagerbestand 0 ist. Man geht zum Regal guckt nach obs stimmt und bestätigt den Lagerbestand von 0. So kann man übers Jahr eine Inventur mit minimalstem Aufwand machen.
Funktioniert aber nur, wenn du einen Artikel wirklich leer kaufen lässt und deckt auch nicht die Fälle ab, wo der Lagerstand noch positiv ist, das Fach aber leer ist oder nicht stimmt und der Auftrag nicht bedient werden kann.

Aki-kun
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 614
Registriert: 14. Aug 2010 23:59
Land: Deutschland
Firmenname: ALRO IT GmbH
Branche: Office365, Dokumenten/EMail-Archvierung, Kundenmanagement, Netzwerke und IT-Dienstleistungen
Wohnort: Rosenheim
Kontaktdaten:

Re: Inventur - wie geht ihr vor?

Beitrag von Aki-kun » 9. Aug 2018 11:31

. . . oder der Artikel in aus Versehen woanders liegt (falscher Lagerplatz)

regalboy
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 7024
Registriert: 23. Feb 2008 18:30
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Inventur - wie geht ihr vor?

Beitrag von regalboy » 9. Aug 2018 11:32

Templer hat geschrieben:
9. Aug 2018 11:14
koshop hat geschrieben:
9. Aug 2018 11:06
Eine coole Inventuridee von der ich vor kurzem gelesen hab ist folgende:

Die Wawi spuckt täglich aus, wenn irgendwo der aktuelle Lagerbestand 0 ist. Man geht zum Regal guckt nach obs stimmt und bestätigt den Lagerbestand von 0. So kann man übers Jahr eine Inventur mit minimalstem Aufwand machen.
Funktioniert aber nur, wenn du einen Artikel wirklich leer kaufen lässt und deckt auch nicht die Fälle ab, wo der Lagerstand noch positiv ist, das Fach aber leer ist oder nicht stimmt und der Auftrag nicht bedient werden kann.
Man muss bei der permaneten Inventur doch das Fach nicht leer werden lassen, sondern kann auch dann zählen, wenn es passt - z. B. wenn man gerade einen sehr geringen Bestand hat?

Benutzeravatar
koshop
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2992
Registriert: 4. Sep 2012 13:23
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Inventur - wie geht ihr vor?

Beitrag von koshop » 9. Aug 2018 12:14

. . . oder der Artikel in aus Versehen woanders liegt (falscher Lagerplatz)
Ja das ist klar. Wenn der Computer 0 anzeigt, im Fach liegen aber -1 Artikel dann muss man natürlich gucken ob da irgendwoanders +1 Artikel liegt damit es wieder 0 ergibt. :-y

Benutzeravatar
Wayinander02
Beiträge: 19
Registriert: 25. Okt 2017 12:34
Land: Deutschland
Wohnort: Essen

Re: Inventur - wie geht ihr vor?

Beitrag von Wayinander02 » 9. Aug 2018 14:22

Es fehlen Sachen? Das klingt ja so, als ob im laufenden Betrieb geklaut wird. Kameras sind da sicher ein guter Schritt, aber da würde ich mir an deiner Stelle noch mehr Gedanken um Sicherheitsvorkehrungen machen, vielleicht auch darum, wie man Mitarbeiter besser überprüfen kann.

Inventur kenne ich aus den meisten Betrieben in denen ich tätig war eher als Sondereinsatz, d.h. ein Wochenende im Jahr wird zusätzlich gearbeitet, außerhalb des normalen Betriebs (mit entsprechendem Freizeitausgleich versteht sich :wink:). Dazu noch Pizza bestellen, schon hat man eine nette Teambuildingmaßnahme.

Allgemein kann ein Inventur dazu genutzt werden, Verbesserungen umzusetzen, im Laufe des Betriebs fällt schließlich immer mal wieder etwas auf, was verbessert werden kann, wenn man dafür direkt etwas Zeit mit einplant, kann man das in einem Zug mit erledigen.

Weil du wegen der Kennzeichnung fragst: Habt ihr keine Barcodes an den Waren? Scanner?
Klassiker wären dann wohl Inventaretiketten:
https://etiketten.shop/Etiketten/Inventaretiketten/

Überall kommt ein Inventaraufkleber drauf, das hilft nicht nur für die Übersicht sondern markiert auch den Firmenbesitz nochmal. Wenn so wie bei dir vielleicht Langfinger unterwegs sind, ist das vielleicht eine zusätzliche Abschreckung, die Etiketten sind schwer zu entfernen.

Mitleser
Beiträge: 1552
Registriert: 31. Mär 2014 14:36
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Inventur - wie geht ihr vor?

Beitrag von Mitleser » 10. Aug 2018 08:26

Naja das auch mal - gerade bei wechselndem Personal - geklaut wird, ist ja nicht zu bestreiten, dennoch ist es tatsächlich häufiger eher der Fall das dort ein Einlagerungsfehler geschehen ist. Anstatt Auslagern war noch Einlagern im Scanner aktiv, oder aber es war - aus welchem Grund auch immer, ein falsches Label auf dem Produkt. Gerade bei kleineren Betrieben mit sehr verwurzeltem Personal ist es eher nicht der Diebstahl als Grund, für 20 oder 30€ werden die Leute nach Jahren nicht ihren Job gefährden. Dennoch ist es richtig, eine Kamera kann zumindest vor solchen Problem ein wenig schützen udn sei es nur als Abschreckung.

Benutzeravatar
fonprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2564
Registriert: 17. Nov 2010 16:43
Land: Deutschland
Firmenname: FONPROFI
Branche: Telekommunikation und Sicherheitstechnik
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Inventur - wie geht ihr vor?

Beitrag von fonprofi » 10. Aug 2018 15:43

Wir zählen beim nachfüllen. Bei Bestand von 5 wird nachgefüllt und der Bestand erfasst und abgeglichen.

regalboy
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 7024
Registriert: 23. Feb 2008 18:30
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Inventur - wie geht ihr vor?

Beitrag von regalboy » 10. Aug 2018 16:15

fonprofi hat geschrieben:
10. Aug 2018 15:43
Wir zählen beim nachfüllen. Bei Bestand von 5 wird nachgefüllt und der Bestand erfasst und abgeglichen.
Wie erfolgt das Erfassen / abgleichen?

Benutzeravatar
fonprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2564
Registriert: 17. Nov 2010 16:43
Land: Deutschland
Firmenname: FONPROFI
Branche: Telekommunikation und Sicherheitstechnik
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Inventur - wie geht ihr vor?

Beitrag von fonprofi » 10. Aug 2018 16:43

Unsere Wawi meckert bei Unterschreitung Mindestbestand, meistens 5 Produkte, und erzeugt eine Lieferantenbestellung.
Wenn die am nächsten Tag eintrifft wird die Lieferung eingebucht und geschaut wieviel aktuell noch da sein muss, z. B. Jetzt 53 Stück inkl Neuware und ob sie noch da sind. Wenn nicht dann wird der Lagerbestand manuell geändert in den Bestand der inkl. der neuen Ware.
Das passiert nachmittags bzw. Morgens vor dem pollen der Bestellungen.

Ist evtl. schräg, aber funktioniert für uns.

Manchmal laufe ich auch mal aus Langeweile los und zähle mit einer Artikelliste, zb. alle 30 Siemensprodukte

Baam
Beiträge: 437
Registriert: 13. Sep 2012 17:12
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Inventur - wie geht ihr vor?

Beitrag von Baam » 10. Aug 2018 20:28

In vielen Fällen ist doch nur noch eine laufende Inventur möglich. Lagerplatz Scannen und Artikel im Lagerplatz scannen. Der Computer weiß dann ja, ob irgendwo was falsches liegt bzw. fehlt / zu viel ist und kann korrigieren.

Bei uns beschränken sich die Probleme meist auf den Wareneingang oder auf die Retourenverarbeitung. Dann werden mal Artikel vertauscht etc.

Antworten

Zurück zu „Small Talk - Allgemeine eCommerce & Händlerthemen“