Otto mit eigener Plattform?

Rakuten, Etsy, Hood, Yatego, Real.de, Wish, Restposten.de, idealo, Check24, Cdiscount, Alibaba etc.
Benutzeravatar
OnkelChopChop
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1032
Registriert: 17. Nov 2010 09:57
Land: Deutschland

Otto mit eigener Plattform?

Beitrag von OnkelChopChop » 16. Mai 2018 18:39



"bin da grad selber was am planen dran"

Benutzeravatar
koshop
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2997
Registriert: 4. Sep 2012 13:23
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Otto mit eigener Plattform?

Beitrag von koshop » 16. Mai 2018 18:49

Otto.de ist ja schon ein Marktplatz. Allerdings noch nicht offen für jedermann, sondern derzeit nur für ein paar ausgesuchte Partner:

https://www.otto.de/shoppages/service/partnerverkauf" onclick="window.open(this.href);return false;

Offenbar will man das jetzt erweitern. Könnte mir gut vorstellen, dass das für viele eine Alternative ist um sich ein bisschen von der Abhängigkeit von Amazon freizumachen, insbesondere wenn man dort dann nicht seine Bestseller plötzlich durch den Marktplatzbetreiber selbst angeboten sieht.

cellar
Beiträge: 216
Registriert: 4. Feb 2017 16:35

Re: Otto mit eigener Plattform?

Beitrag von cellar » 16. Mai 2018 19:30

Danke für die Info, Otto wäre in einer Position wirklich etwas bewegen zu können. Hier nochmals Copy / Paste da es sich so gut anhört:
Genau in diese Kerbe schlägt Birken. Man werde keine gut laufenden Produkte der Plattformpartner ins eigene Sortiment aufnehmen und ihnen damit Konkurrenz machen, versprach Birken. „Über unsere Plattform werden keine Produkte von Konkurrenten unserer Partner aus Südostasien angeboten, die die Mehrwertsteuer nicht abführen“, sagte er weiter. Und auch langfristige Beitragsstabilität werde es geben. Die Punkte lesen sich wie ein Katalog der Antithesen zu den gängigsten Klagen von Kleinhändlern über Amazon.
Lediglich als Nichtdeutsche Firma hat man halt Schwierigkeiten mit den Versandkosten welche man innerhalb vom Amazonnetzwerk umgehen kann.

Benutzeravatar
content-werkstatt
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 28. Mär 2018 14:25
Land: Deutschland
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Otto mit eigener Plattform?

Beitrag von content-werkstatt » 17. Mai 2018 11:17

Ha, ha, ha :durchdreh: Ich schmeiß' mich weg. OTTO hat ungefähr das gleiche altbackene Image wie das Kleidergeschäft Adler. Alleine, wenn ich diese üble Küchenwerbung im TV sehe. Seit den 80er Jahren unverändert übernommen. Da hat ja Herr Kaiser von der Hamburg-Mannheimer mehr Pep. Über den kann man wenigstens noch schmunzeln.
Seien wir doch mal ehrlich: Deutschland hat den Trend verpennt und kann gegen die Amis und Asiaten überhaupt nicht anstinken.
Abgesehen davon hat OTTO eine dermaßen arrogante Firmenpolitik, denn nicht jeder, der gerne kaufen möchte, wird von denen beliefert. Ich habe selbst bei jungfräulicher Schufa in einem "Problemviertel" gewohnt. OTTO hat mir die Lieferung verweigert mit "Gründen, die sie nicht näher erläutern könnten". Mir doch egal, den Krempel von denen brauche ich nicht, es gibt 10.000 Mitbewerber.
Und - last but not least: Es mag ja durchaus noch einige Kunden geben, die auf "Kaufen mit gutem Gewissen" reinfallen. Dem Gros ist das doch piepegal. Denn sonst wäre Amazon ja nicht so mächtig.
LG, content-werkstatt

roemerhaardesign
Beiträge: 1975
Registriert: 22. Jun 2014 00:55
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Otto mit eigener Plattform?

Beitrag von roemerhaardesign » 17. Mai 2018 12:08

content-werkstatt hat geschrieben:
Und - last but not least: Es mag ja durchaus noch einige Kunden geben, die auf "Kaufen mit gutem Gewissen" reinfallen. Dem Gros ist das doch piepegal. Denn sonst wäre Amazon ja nicht so mächtig.
LG, content-werkstatt
Hier könntest Dich irren. Besonders bei "noch einige Kunden". Das würde ja bedeuten, dass es weniger werden.
Dem ist aber imho definitiv nicht so. Gerade bei den Jungen Menschen U 30 gibt es einen eindeutigen Trend zur Nachhaltigkeit und zur kritischen Nachfrage. Es ist noch keine kritische Masse aber zumindest eine Tendenz.

Was mich aber interessieren würde; was hat das mit reinfallen zu tun? Kannst Du das begründen? Oder dienen deine Beiträge hier tatsächlich nur der Content-Erstellung?
_________________

Denken ist wie googeln, nur viel spannender!

gemeinnützigerVerein
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3311
Registriert: 14. Dez 2007 19:47
Land: Deutschland

Re: Otto mit eigener Plattform?

Beitrag von gemeinnützigerVerein » 17. Mai 2018 14:20

wäre sofort dabei, kenne einen Händler der fährt da bereits 6 stellig im Monat

eluno
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 14. Jun 2014 12:50
Land: Deutschland
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Otto mit eigener Plattform?

Beitrag von eluno » 17. Mai 2018 15:59

gemeinnützigerVerein hat geschrieben:wäre sofort dabei, kenne einen Händler der fährt da bereits 6 stellig im Monat
Vor oder nach Retouren?

Ich kenne einen Händler der hatte eine Retourenquote von 21% (Computerzubehör). Was das an Administrativen Aufwand bedeutet, für Gutschrift, Ware prüfen, Ware aufbereiten, einlagern u.s.w kann man sich ja dann ausrechnen. Jedoch Vertrieb direkt an Otto (bestellen täglich über ihre EDI-Schnittstelle).

Benutzeravatar
content-werkstatt
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 28. Mär 2018 14:25
Land: Deutschland
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Otto mit eigener Plattform?

Beitrag von content-werkstatt » 18. Mai 2018 11:41

roemerhaardesign hat geschrieben:
content-werkstatt hat geschrieben:
Und - last but not least: Es mag ja durchaus noch einige Kunden geben, die auf "Kaufen mit gutem Gewissen" reinfallen. Dem Gros ist das doch piepegal. Denn sonst wäre Amazon ja nicht so mächtig.
LG, content-werkstatt
Hier könntest Dich irren. Besonders bei "noch einige Kunden". Das würde ja bedeuten, dass es weniger werden.
Dem ist aber imho definitiv nicht so. Gerade bei den Jungen Menschen U 30 gibt es einen eindeutigen Trend zur Nachhaltigkeit und zur kritischen Nachfrage. Es ist noch keine kritische Masse aber zumindest eine Tendenz.

Was mich aber interessieren würde; was hat das mit reinfallen zu tun? Kannst Du das begründen? Oder dienen deine Beiträge hier tatsächlich nur der Content-Erstellung?
Was soll die dumme Anmache? Kennst Du einen meiner Beweggründe, hier mitzumachen? Muss ich eine persönliche Meinung hier vor Dir rechtfertigen? Wer bist Du? Meine Mutter?

Benutzeravatar
degraf
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 13130
Registriert: 21. Sep 2009 12:18
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Otto mit eigener Plattform?

Beitrag von degraf » 18. Mai 2018 11:55

Ah, nun endlich kommt der wahre Content...

Benutzeravatar
content-werkstatt
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 28. Mär 2018 14:25
Land: Deutschland
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Otto mit eigener Plattform?

Beitrag von content-werkstatt » 18. Mai 2018 12:04

Sch ... jetzt hast Du mich entlarvt. Ich bin hier, weil ich schnell mal ein paar Sätze poste und dann endlich in Google auf Platz 1 komme. Und vor allem konnte ich das mit einer "einfachen" Mitgliedschaft nicht realisieren. Saudumm, wie ungeschickt von mir, hier sind ja lauter Fachleute, die solche Manöver sofort enttarnen ... aetsch

NEO123
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1015
Registriert: 27. Dez 2008 16:29
Land: Deutschland
Firmenname: Unterhaltungselektronikbranche
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Otto mit eigener Plattform?

Beitrag von NEO123 » 18. Mai 2018 12:21

degraf hat geschrieben:Ah, nun endlich kommt der wahre Content...
Seh ich auch so - der Seitenhieb roemerhaardesign war zwar nicht passend, aber deine Reaktion war das noch viel weniger.
Eine sachliche Reaktion sieht anders aus.

Und mein Senf dazu wäre gewesen:

Wieso sollte OTTO dir was auf Rechnung schicken (so wie du schreibst müsstest du das meinen) wenn du KEINE Schufa hast (also auch nix positives) und in einem Problemviertel wohnst.....meinst du OTTO verweigert die Lieferung aus "jux"? Würdest du wahrscheinlich auch machen.

Und die Zahlen lügen nicht (sie biegen sich vielleich)...Umsatz wächst, Ambitionen sind vorhanden, Risikobereitschaft auch.

Das Image kann nicht so schlecht sein wenn die Umsätze steigern - auch wenn du es anders siehst.


Versuch mal nicht alles persönlich zu nehmen und zu reagieren wie....du weißt schon. Nicht jeden Ball muss man zurückspielen :winken:

Benutzeravatar
koshop
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2997
Registriert: 4. Sep 2012 13:23
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Otto mit eigener Plattform?

Beitrag von koshop » 18. Mai 2018 14:36

OTTO hat ungefähr das gleiche altbackene Image wie das Kleidergeschäft Adler. Alleine, wenn ich diese üble Küchenwerbung im TV sehe. Seit den 80er Jahren unverändert übernommen.
Otto ist aber nicht nur Otto sondern die betreiben über 100 Online-Shops. Von "about you" bis hin zu "sportscheck" oder "mytoys". Und außdem gehört Otto natürlich noch der Hermes Versand - d.h. eigener Versanddienstleister ist auch noch vorhanden.

Damit ist Otto als Konkurrent von Amazon in Deutschland noch am besten aufgestellt und hat in meinen Augen noch mit das größte Potential um einen Marktplatz zu betreiben der zumindest eine ernstzunehmende Alternative für Händler darstellen kann.

roemerhaardesign
Beiträge: 1975
Registriert: 22. Jun 2014 00:55
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Otto mit eigener Plattform?

Beitrag von roemerhaardesign » 18. Mai 2018 14:54

content-werkstatt hat geschrieben:? Wer bist Du? Meine Mutter?
Wer weiss? :gruebel:
_________________

Denken ist wie googeln, nur viel spannender!

cookie
Beiträge: 598
Registriert: 19. Jan 2012 08:56

Re: Otto mit eigener Plattform?

Beitrag von cookie » 19. Mai 2018 19:01

Zu Ottos Zahlen: Der Umsatz waechst zwar, aber nur um ca 5 bis 10 % im Jahr, waehrend fast alle anderen Internetfirmen schneller wachsen. Da sind auch alle anderen Mitglieder dee OTTO group dabei.
Das Umsatzwachstum beim Versandhandel wird nur noch erreicht da das Sortiment pro Tag um ein paar tausend Artikel erweitert wird.

Ich wuerde OTTO den Erfolg gerne goennen. Aber für mich wirkt dass ebenfalls altbacken, konzeptionslos und um 2 Jahrzehnte zu spät

Casper
Beiträge: 50
Registriert: 20. Nov 2017 18:02
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Otto mit eigener Plattform?

Beitrag von Casper » 20. Mai 2018 16:06

cookie hat geschrieben:.......
Ich wuerde OTTO den Erfolg gerne goennen. Aber für mich wirkt dass ebenfalls altbacken, konzeptionslos und um 2 Jahrzehnte zu spät
Die Deutschen sind ja auch altbacken, also passt das zusammen.
Davon abgesehen, konnte ich mich bei Otto bisher auf jede Lieferung verlassen. Pünktlich wie ein Uhrwerk, noch dazu Sonderkonditionen als Mitglied vom Bund der Steuerzahler.
Insofern finde ich altbacken auch prima. Was war nochmal "prime" ?

buysellonline
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2176
Registriert: 9. Jun 2013 08:42
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Otto mit eigener Plattform?

Beitrag von buysellonline » 22. Mai 2018 10:09

content-werkstatt hat geschrieben:Sch ... jetzt hast Du mich entlarvt. Ich bin hier, weil ich schnell mal ein paar Sätze poste und dann endlich in Google auf Platz 1 komme. Und vor allem konnte ich das mit einer "einfachen" Mitgliedschaft nicht realisieren. Saudumm, wie ungeschickt von mir, hier sind ja lauter Fachleute, die solche Manöver sofort enttarnen ... aetsch
Auch wenn es hier im Post thematisch nicht passt, aber denk bitte in Deinem Interesse mal drüber nach, ob Dir dieser aggressive Ton weiterhilft hier.
Die Arbeit läuft Dir nicht davon, wenn Du Deinem Kind den Regenbogen zeigst. Aber der Regenbogen wartet nicht, bis Du mit der Arbeit fertig bist. Chinesisches Sprichwort

Kinderbücher nach Alter | Malvorlagen für Kinder und Erwachsene | Zitate über Kinder

Benutzeravatar
Verkäuferperformance
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2790
Registriert: 5. Jan 2010 17:29
Land: Deutschland
Firmenname: Zalando-Schreck und DHL-Paketshop
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Otto mit eigener Plattform?

Beitrag von Verkäuferperformance » 22. Aug 2018 11:15

Man werde keine gut laufenden Produkte der Plattformpartner ins eigene Sortiment aufnehmen und ihnen damit Konkurrenz machen, versprach Birken.
Otto ist aber nicht nur Otto sondern die betreiben über 100 Online-Shops. Von "about you" bis hin zu "sportscheck" oder "mytoys".
Noch irgendwelche Fragen, wo die Daten über Hop oder Top unserer Artikel hingehen, die wir denen als Marketplacehändler liefern sollen? Selber verwerten die die nicht, schon klar...
"Von Anfang an war die Retoure ein Teil unseres Geschäftserfolges." - Boris Radke, Zalando
"Die Retourquoten sind uns egal" - Robert Gentz, Geschäftsführer Zalando
"Die Länder mit der höchsten Retourenquote sind die profitabelsten" - Ein Zalando-Sprecher

foot
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 821
Registriert: 24. Jun 2011 23:10
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Otto mit eigener Plattform?

Beitrag von foot » 22. Aug 2018 12:58

Verkäuferperformance hat geschrieben:
22. Aug 2018 11:15
Man werde keine gut laufenden Produkte der Plattformpartner ins eigene Sortiment aufnehmen und ihnen damit Konkurrenz machen, versprach Birken.
Otto ist aber nicht nur Otto sondern die betreiben über 100 Online-Shops. Von "about you" bis hin zu "sportscheck" oder "mytoys".
Noch irgendwelche Fragen, wo die Daten über Hop oder Top unserer Artikel hingehen, die wir denen als Marketplacehändler liefern sollen? Selber verwerten die die nicht, schon klar...
:gruebel: Was macht den Unterschied Otto zu Amazon ?

Ich glaube jetzt nicht, das hier bei Amazon das Lied der Heiligkeit gespielt wird.

Und eigentlich ist es ja auch egal von welchem Wolf man gefressen wird, der Eine ist halt ein Einheimischer.

Benutzeravatar
Verkäuferperformance
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2790
Registriert: 5. Jan 2010 17:29
Land: Deutschland
Firmenname: Zalando-Schreck und DHL-Paketshop
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Otto mit eigener Plattform?

Beitrag von Verkäuferperformance » 22. Aug 2018 13:01

Hab ich doch auch gar nicht behauptet oder Amazon gelobt. Der Herr oder Frau Birken soll nur nicht so scheinheilig tun "wir verwenden Daten nicht, um..." "sind keine Konkurrenz zu den Händlern auf unserer Plattform" usw.

Auf diesen Schice ist man einmal reingefallen...
"Von Anfang an war die Retoure ein Teil unseres Geschäftserfolges." - Boris Radke, Zalando
"Die Retourquoten sind uns egal" - Robert Gentz, Geschäftsführer Zalando
"Die Länder mit der höchsten Retourenquote sind die profitabelsten" - Ein Zalando-Sprecher

Benutzeravatar
degraf
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 13130
Registriert: 21. Sep 2009 12:18
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Otto mit eigener Plattform?

Beitrag von degraf » 22. Aug 2018 13:33

Verkäuferperformance hat geschrieben:
22. Aug 2018 13:01
Auf diesen Schice ist man einmal reingefallen...
:-y

Antworten

Zurück zu „weitere Marktplätze & Verkaufsplattformen“