Nehme ich für Multichannel JTL oder doch Plentymarkets?

Shopsysteme - Online Shop erstellen - Jimdo Shopify Shopware Gambio Magento - Onlineshops kostenlos und kostenpflichtig
Benutzeravatar
shop3d
Beiträge: 4
Registriert: 18. Okt 2020 15:37
Land: Schweiz
Firmenname: Shop3D.ch
Hat sich bedankt: 4 Mal

Nehme ich für Multichannel JTL oder doch Plentymarkets?

Beitrag von shop3d » 5. Nov 2020 11:30

Hallo Zusammen

Ich bin neu hier und habe schon ein bisschen "reingelesen". Es tut mir leid, wenn das Thema am falschen Ort ist. War mir nicht sicher.

Zur Situation:
Ich arbeite mit Wix und möchte nun wechseln. Da ich in der Schweiz bin und auf Galaxus.ch verkaufe möchte (welcher eher weniger Anbindungen hatt) ist die Auswahl schon einmal eingeschränkt. Ich habe mich ungefähr an einer Liste hier im Forum orientiert, welche Infos man so braucht.

Ich bin nicht völlig Hilflos mit Informatik und habe auch professionelle Beratung, möchte aber eher ein einfacheres System haben.
Der Shop hat ca. 80 Artikel (ohne Varianten) (im 3D Druck Bereich, falls das jemand interessiert :)

Soll:
-Multichannel (Galaxus, Amazon, eigener Webshop) - Galaxus hat Anbindungen mit Shopware 5, Plentymarkets und Channable.
- Bei Multichannel einzeln preise anpassbar
-WaWi über die verschiedenen Channels
-Bestellung an einem Ort gesammelt
-anpassbare Rechnungen/Lieferscheine möglich
-Shop sollte nicht langsam sein

Optional:
-grundlegende Buchhaltung
-Zahlungsdienstleiter für die Schweiz (Postfinance & Twint)
-weiterer Shop mit Zugriff auf das Wawi

Optionen:
Ich habe nun 3 Szenarien "erarbeitet", JTL, Plentymarkets und channable. Die positiven und negative Punkte sind subjektive dinge die ich so einschätze,

1. JTL (mit Amazon und Ebay) mit Shopware 5 (Galaxus) und evtl. JTL Shop -Startpreis 26Euro/m
+günstig für den Start, gut erweiterbar
-doppelte Übergabe der Daten, von JTL zu Shopware 5 zu Galaxus
-Shopware 5 nicht mehr der neuste Shop!?

2. Plentymarkets (mit Amazon, EBAY und Galaxus) -Startpreis 40Euro/m
+Ein System, mehr oder weniger für alle meine Ansprüche
-schlechte Bewertung auf Trustpilot, System nicht so sauber

3. Shopify mit Channable (mit Amazon, EBAY und Galaxus) -Startpreis 58 - 128Euro/m
+guter Shopify Shop
-eher teuer
-Spricht mich einfach nicht so an :roll:

Fazit:
Rein vom lesen gehe ich Richtung JTL, unteranderem weil da auch zusätzlich ein gratis Shop dabei wäre (ich würde dann WaWi, Shopware 5 und JTL shop selber hosten lassen, falls möglich/sinnvoll) und ich somit bei den monatliche kosten sparen kann. Bin mir nur nicht sicher ob der JTL Shop wirklich etwas kann. Und allgemein wie gut die Systeme zusammenarbeiten können.

Wäre wirklich dankbar für eure Inputs, da haben sicher schon viele ihr gute wie schlechten Erfahrungen gemacht, welche ich nicht wiederholen möchte.

Grüsse aus der Schweiz
Christoph



malwasanderes
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 10. Jul 2020 22:56
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Nehme ich für Multichannel JTL oder doch Plentymarkets?

Beitrag von malwasanderes » 9. Nov 2020 20:21

Hallo Christoph!

JTL ist zwar bis 500 Artikel kostenlos, es werden Dir trotzdem Kosten entstehen und zwar reichlich...
Meine Euphorie JTL gegenüber hat sich ganz schnell gelegt, es gibt dort viele Dinge die wirklich nicht so "toll" sind.
Wenn Du einen gut aussehenden und gut funktionierenden JTL Shop haben möchtest, dann kostet auch der kostenlose JTL Shop seeeeeeehr viel Geld, Geduld und Nerven... Insbesondere Deine Konstellation dürfte da echt "tricky" werden...
Es kommt natürlich auf Deine Ansprüche und Dein "Können" an.

Schau einfach mal ins JTL Forum.

Gruss!

Jo

Benutzeravatar
shop3d
Beiträge: 4
Registriert: 18. Okt 2020 15:37
Land: Schweiz
Firmenname: Shop3D.ch
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Nehme ich für Multichannel JTL oder doch Plentymarkets?

Beitrag von shop3d » 9. Nov 2020 22:14

Hallo Jo

Danke für deine Rückmeldung. Ja, vom lesen der Webseite tönt noch vieles sehr schön... gut zu wissen.

So weit ich das vernehme ist Plentymarkets auch eher Aufwändig, bzw. eher für grössere Gedacht.

Oder halt alles aus Shopware raus machen und da Geld investieren in ein WaWi/ERP!?


Gruss
Christoph

Benutzeravatar
Xantiva
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3630
Registriert: 22. Okt 2010 17:52
Land: Deutschland
Firmenname: Xantiva.de
Branche: Entwickler, aber auch selber Seller!
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nehme ich für Multichannel JTL oder doch Plentymarkets?

Beitrag von Xantiva » 9. Nov 2020 23:19

Wir nutzen JTL, aber was mich da an Deinem Konstrukt stört, ist die indirekte Anbindung von Galaxus über Shopware. Das Fehlerpotential wächst und dann hast Du ggf. 3 Parteien mit denen Du Dich rumschlagen musst.

Benutzeravatar
shop3d
Beiträge: 4
Registriert: 18. Okt 2020 15:37
Land: Schweiz
Firmenname: Shop3D.ch
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Nehme ich für Multichannel JTL oder doch Plentymarkets?

Beitrag von shop3d » 10. Nov 2020 17:46

Xantiva hat geschrieben:
9. Nov 2020 23:19
Wir nutzen JTL, aber was mich da an Deinem Konstrukt stört, ist die indirekte Anbindung von Galaxus über Shopware. Das Fehlerpotential wächst und dann hast Du ggf. 3 Parteien mit denen Du Dich rumschlagen musst.
Ja, da finde ich Galaxus schon eher mühsam mit den wenigen Anbindungen. Ich wäre glaub am liebsten über Shopify gegangen, da muss man aber auch über eine dritt Partei. Und die ist noch weniger bekannt. Die Optionale Lösung gibts wahrscheinlich nicht, muss ich wohl ausprobieren....

Repricing
Beiträge: 2525
Registriert: 18. Jun 2012 11:39
Land: Deutschland
Firmenname: Suflix
Branche: Heizung, Sanitär, Solar
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nehme ich für Multichannel JTL oder doch Plentymarkets?

Beitrag von Repricing » 10. Nov 2020 17:56

"System nicht so sauber" - sagt werin Bezug auf Plenty?

Ich nutze Plenty seit gut jetzt 11 Jahre - - hatte zwischenzeitlich auch mal JTL-WAWI, aber die WAWI ist sowas von unflexibel (war es zumindest für mich) dass ich recht schnell wieder zu Plenty gewechselt bin und es wird ja auch immer besser.

In der Tat hat jedes System seine Schwächen & Stärken. Ich kann eigentlich gar nicht so viel Negatives sagen, liegt aber wohl auch daran, dass ich hin & wieder über Kleinigkeiten hinweg sehe. Gut arbeiten kann man auf jeden fall damit und wachsen auch :)

Repricing
Beiträge: 2525
Registriert: 18. Jun 2012 11:39
Land: Deutschland
Firmenname: Suflix
Branche: Heizung, Sanitär, Solar
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nehme ich für Multichannel JTL oder doch Plentymarkets?

Beitrag von Repricing » 10. Nov 2020 17:59

malwasanderes hat geschrieben:
9. Nov 2020 20:21
JTL ist zwar bis 500 Artikel kostenlos,...
Gilt aber inkl. Varianten - haste 10 Artikel mit 10 Varianten - sind schon mal 100 von den 500 freien Artikeln weg .)
So viel ist das dann gar nicht mal :)

Benutzeravatar
shop3d
Beiträge: 4
Registriert: 18. Okt 2020 15:37
Land: Schweiz
Firmenname: Shop3D.ch
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Nehme ich für Multichannel JTL oder doch Plentymarkets?

Beitrag von shop3d » 11. Nov 2020 08:52

Repricing hat geschrieben:
10. Nov 2020 17:56
"System nicht so sauber" - sagt werin Bezug auf Plenty?
Die Bewertungen auf Trustpilot...
Repricing hat geschrieben:
10. Nov 2020 17:56
In der Tat hat jedes System seine Schwächen & Stärken. Ich kann eigentlich gar nicht so viel Negatives sagen, liegt aber wohl auch daran, dass ich hin & wieder über Kleinigkeiten hinweg sehe. Gut arbeiten kann man auf jeden fall damit und wachsen auch :)
Also ist der Aufwand noch in Ordnung? Die Anzahl Bestellungen sind nicht hoch, was denkst du über Aufwand/Ertrag im kleinen Bereich?

Repricing
Beiträge: 2525
Registriert: 18. Jun 2012 11:39
Land: Deutschland
Firmenname: Suflix
Branche: Heizung, Sanitär, Solar
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nehme ich für Multichannel JTL oder doch Plentymarkets?

Beitrag von Repricing » 11. Nov 2020 09:09

shop3d hat geschrieben:
11. Nov 2020 08:52
Die Bewertungen auf Trustpilot...
Das sind gerade mal 33 Bewertungen - nicht mal alle davon sind negativ und es steht auch nix dort, wann die Bewertungen geschrieben wurden.
Die können 2 Wochen alst sind, aber auch schon 5 oder 6 Jahre - da drauf wurde ich nun nix gegen - die Zahl der Negativen ist dich recht gering, wenn man mal sieht, dass es Plenty schon über 10 Jahr gibt, über 5.500 Shops betreut etc.

Natürlich kann es Plenty nicht Jedem zu 100% recht machen - macht es bei mir auch nicht, aber es ist ein gutes System trotz all dem.
shop3d hat geschrieben:
11. Nov 2020 08:52
Die Bewertungen auf Trustpilot...
Also ist der Aufwand noch in Ordnung? Die Anzahl Bestellungen sind nicht hoch, was denkst du über Aufwand/Ertrag im kleinen Bereich?
Naja, das muß natürlich jeder für sich entscheiden - Plenty ist nicht unbedingt "billig" - aber was Du für Dein Geld bekommst, ist schon enorm.
Ich zahle aktuell knapp 240,- im Monat bei Plenty - bei JTL hab ich mit Hosting, jährlicher Shopverlängerung, all den zusätzlichen ShopPlugins, Kosten für Unicorn2 etc. mehr bezahlt pro Monat, bei wenniger Aufträgen pro Monat. Bei Plenyt oder mit hab ich bisher 50% mehr an Umsatz, als ich noch bei JTL war - eben weil ich mit Plenty Dinge einstellen, machen kann, die bei JTL nur über Dritte gegangen wäre.

Ich hab mir auch direkt ins Backend 2 eigene Plugins bauen lassen, damit ich mir den B2B Bereich flexibler bin - das z.B. geht bei JTL mal gar nicht.

Wie gesagt, ob sich Plenty für Dich lohnt oder aus Kostengründen nicht loht, musst Du genau durchkalkulieren und alles an Kosten gegenüber stellen. Für mich ist bzw. war bisher Plenty günstiger, als über JTL :)

Benutzeravatar
Afterbuy.de
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 133
Registriert: 1. Aug 2013 09:40
Land: Deutschland
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nehme ich für Multichannel JTL oder doch Plentymarkets?

Beitrag von Afterbuy.de » 12. Nov 2020 08:59

Ruf doch mit dem Zettel Deiner IST-Situalion einmal den Support von Afterbuy an.

malwasanderes
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 10. Jul 2020 22:56
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Nehme ich für Multichannel JTL oder doch Plentymarkets?

Beitrag von malwasanderes » 18. Nov 2020 14:45

Repricing hat geschrieben:
11. Nov 2020 09:09
Wie gesagt, ob sich Plenty für Dich lohnt oder aus Kostengründen nicht loht, musst Du genau durchkalkulieren und alles an Kosten gegenüber stellen. Für mich ist bzw. war bisher Plenty günstiger, als über JTL :)
Da gebe ich Dir vollkommen Recht! Unsere ursprünglich kostenlose JTL Wawi hat uns bisher, dank dem Konstrukt mit dem JTL Shop, unheimlich viel Geld gekostet... Es summiert sich, denn "nur" so, quasi in der Rohversion, funktioniert das "System" JTL Wawi + JTL Shop (oder anderer Shop) nicht.
Außer man ist äußerst genügsam was die Ansprüche an Optik, Funktionalität und vor allem Umsatz betrifft, dann kostet es wirklich nichts.
Soll es funktionieren, so ist JTL doch recht teuer und dann gibt es immer noch Punkte die mich persönlich z.B. unheimlich stören und auch nicht durch Plugins o.ä. änderbar sind z.B. die Optik der Mails die aus der Wawi verschickt werden.... Schrecklich! Oder man wählt die umständliche Variante wenn man z.B. Rechnung und Tracking-ID aus dem Shop direkt versenden möchte, da sehen die Mails gut aus, dafür muss man hier "händisch" arbeiten. Wer macht das? (ich... erstmal)

Gruss!

Jo

Repricing
Beiträge: 2525
Registriert: 18. Jun 2012 11:39
Land: Deutschland
Firmenname: Suflix
Branche: Heizung, Sanitär, Solar
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nehme ich für Multichannel JTL oder doch Plentymarkets?

Beitrag von Repricing » 18. Nov 2020 17:56

@malwasanderes

Die Mails aus der WAWI kannst Fu aber auch anpassen - ich hatte mir das hier gekauft:
https://www.wawi-dl.de/JTL-Wawi-Email-V ... -Design-01 und noch etwas an mein Copyright angepasst, das war am Ende dann recht schick, nur hatte ich es dann nicht lange in Gebrauch :)

Navu
Beiträge: 74
Registriert: 2. Mai 2018 17:21
Hat sich bedankt: 5 Mal

Re: Nehme ich für Multichannel JTL oder doch Plentymarkets?

Beitrag von Navu » 18. Nov 2020 18:08

Also ich bin was JTL angeht auch bei weitem nicht mit allen zufrieden. Vor allem der in der Vergangenheit stark vernachlässigte Bereich der Anbindung an Onlinemarktplätze empfand ich als sehr ungünstig.
Auch die enorme Preiserhöhung für die AMZ / Ebay Anbindung musste ich erstmal mental verkraften.

Aber selbst dannach ist es bei mir um einiges günstiger als Plenty. Mit zunehmenden Wachstum werden die Kosten für die Wawi nurnoch sehr gering ansteigen während bei Plenty bei zunehmendem Umsatz die Kosten linear mitsteigen.

Benutzeravatar
Rex
Beiträge: 873
Registriert: 5. Jun 2018 11:07
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Nehme ich für Multichannel JTL oder doch Plentymarkets?

Beitrag von Rex » 18. Nov 2020 18:22

Nach der letzten Preiserhöhung wo JTL die Preise teilweise ver-3-facht hat, kann man als seriös planender Unternehmer die Option JTL doch nicht mehr ernsthaft in Betracht ziehen.

Was kommt als nächstes: Wieder Preiserhöhung x3, diesmal auch für alle kleinen Volumen?

Mit so einem Marktteilnehmer kann und sollte man nicht zusammen arbeiten, einfach weil man 0 Planen kann, was bei so einem Unternehmen als Nächstes kommt. So einem Unternehmen wie JTL wünscht man genau eines: Marktbereinigung durch Insolvenz.

Mozartkugel
Beiträge: 849
Registriert: 14. Okt 2017 16:14
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Nehme ich für Multichannel JTL oder doch Plentymarkets?

Beitrag von Mozartkugel » 18. Nov 2020 18:54

welches System nutzt du? Wir sind bei Plenty. Naja, die Preiskopplung am Umsatz finde ich schon dreist, aber sonst ganz okay.

malwasanderes
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 10. Jul 2020 22:56
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Nehme ich für Multichannel JTL oder doch Plentymarkets?

Beitrag von malwasanderes » 19. Nov 2020 14:24

Repricing hat geschrieben:
18. Nov 2020 17:56
@malwasanderes

Die Mails aus der WAWI kannst Fu aber auch anpassen - ich hatte mir das hier gekauft:
https://www.wawi-dl.de/JTL-Wawi-Email-V ... -Design-01 und noch etwas an mein Copyright angepasst, das war am Ende dann recht schick, nur hatte ich es dann nicht lange in Gebrauch :)
Hallo!

Ich muss meine Aussage korrigieren: man kann die Mails ändern und zwar richtig gut!
Die von Dir verlinkte Vorlage hätte ich beinahe gekauft, aber:

Nachdem mich gestern der Ehrgeiz gepackt hat, bin ich noch mal in mich gegangen und anschließend in die JTL WaWi Mailvorlagen.
Hier habe ich mir die HTML Variante zur Brust genommen und bis weit nach 3 Uhr nachts daran "herumgefrickelt".

Das Ergebnis meiner Nachtschicht:
Die Optik ist perfekt! Der Hintergrund komplett schneeweiss, das eigene Logo eingefügt, die Schriftart angepasst und die grauen Rahmen "drumherum" habe ich ebenfalls entfernt, ebenso habe ich die Schriftfarbe an einigen Stellen (Dunkelblau) an meine Bedürfnisse angepasst.
Nun sieht die Mail gut und professionell aus und nicht wie so ein graues, unästhetisches Etwas...

Jetzt wo ich weiss, WO und WAS ich ändern muss, geht alles ganz schnell in den anderen Vorlagen.
Nur der Inhalt muss noch angepasst werden, da muss noch einiges geändert werden, damit die Rechnung und Rechnungsmail "konform" miteinander sind. Auch was den Inhalt der anderen Mails betrifft (z.B. Versandmail), gerate ich als "besonderes gute DotLiquid Freundin"... stark an meine Grenzen. /-(x)

Gruss!

Jo

malwasanderes
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 10. Jul 2020 22:56
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Nehme ich für Multichannel JTL oder doch Plentymarkets?

Beitrag von malwasanderes » 19. Nov 2020 15:20

Rex hat geschrieben:
18. Nov 2020 18:22
Nach der letzten Preiserhöhung wo JTL die Preise teilweise ver-3-facht hat, kann man als seriös planender Unternehmer die Option JTL doch nicht mehr ernsthaft in Betracht ziehen.

Was kommt als nächstes: Wieder Preiserhöhung x3, diesmal auch für alle kleinen Volumen?

Mit so einem Marktteilnehmer kann und sollte man nicht zusammen arbeiten, einfach weil man 0 Planen kann, was bei so einem Unternehmen als Nächstes kommt. So einem Unternehmen wie JTL wünscht man genau eines: Marktbereinigung durch Insolvenz.
Wieso Preise erhöht? Ist doch alles umsonst! :wink:

Repricing
Beiträge: 2525
Registriert: 18. Jun 2012 11:39
Land: Deutschland
Firmenname: Suflix
Branche: Heizung, Sanitär, Solar
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nehme ich für Multichannel JTL oder doch Plentymarkets?

Beitrag von Repricing » 19. Nov 2020 17:56

Mozartkugel hat geschrieben:
18. Nov 2020 18:54
welches System nutzt du? Wir sind bei Plenty. Naja, die Preiskopplung am Umsatz finde ich schon dreist, aber sonst ganz okay.
Die musst Du nicht nehmen - je nach Tarif zahlst Du doch nur für jeden Auftrag einen festen fixen Betrag von 15 Cent - im kleinsten Tarif zahlt man 5% vom Umsatz. Ich seh da keine Preiskopplung zu dem Umsätzen - JTL rechnet doch genauso ab und viele andere Systeme auch.

marcibet
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 746
Registriert: 2. Nov 2017 16:04
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Nehme ich für Multichannel JTL oder doch Plentymarkets?

Beitrag von marcibet » 19. Nov 2020 18:22

JTL ist mittlerweile weit weg von einem günstigen Einsteigersystem, und die Ankündigungen (zb neue shop versionen) lassen selbst Elon Must alt aussehen. Für mich in keinster Weise eine Empfehlung, und es migrieren auch immer mehr weg von JTL.

Niederländer
Beiträge: 17
Registriert: 30. Aug 2018 20:00
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Nehme ich für Multichannel JTL oder doch Plentymarkets?

Beitrag von Niederländer » 19. Nov 2020 18:27

0,50 % ist es doch?

Antworten

Zurück zu „Shopsysteme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste