Teure Produkte ohne Seriennummern - Wie Fälschungen erkennen?

E-Commerce & Versandhandel - Erfahrungen mit Kunden, Lieferanten, Agenturen, Dienstleistern...
- Diskussionsforum -
sellerforum.de ist das kostenlose E-Commerce Portal für Händler, Existenzgründer, Experten im Onlinehandel.

Im Small Talk geht es um Themen wie das Geld verdienen im Internet mit einem Onlineshop oder auf einem Marktplatz,
aktuelle News und Aktionen im Einzelhandel, Hilfe und Erfahrungen mit Kunden, Lieferanten, Agenturen, Dienstleistern aus dem Bereich des E-Commerce.

Probleme, Meinungen, Erfahrungsberichte aus dem Versandhandel - soweit kein spezielles Unterforum dafür existiert, gehört es in unseren Small Talk.
Antworten
Jensss
Beiträge: 7
Registriert: 20. Mär 2020 11:30
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 9 Mal

Teure Produkte ohne Seriennummern - Wie Fälschungen erkennen?

Beitrag von Jensss » 3. Jul 2020 14:30

Hallo,

wir fangen demnächst an Produkte zu verkaufen, welche ein wenig teurer sind. Dabei wird beim Versand und bei der Retoure die Seriennummer gescannt (ich nehme mal an, dass das ein gängiger Vorgang ist).

Leider haben einige Produkte, wie z.B. die Apple AirPods, die Seriennummer nur auf dem Case. Man könnte also in das Case einfach eine gute Fälschung packen und schon fällt bei der Retoure nicht mehr auf, dass es keine originalen sind - die Seriennummer im Case ist ja korrekt.

Wie geht ihr bei sowas vor? Ich habe ein wenig Sorge, dass uns solche Produkte große Probleme bereiten könnten. Man hört ja immer wieder von Menschen, die nichts besseres zu tun haben :shit:

Gruß Jensss



Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 24415
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: E-Commerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 383 Mal
Kontaktdaten:

Re: Teure Produkte ohne Seriennummern - Wie Fälschungen erkennen?

Beitrag von fossi » 3. Jul 2020 14:34

Gängig sind Seriennummern, Sicherheitslabel oder Marker mit unsichtbarer UV Farbe.

Bei sogar kleinem wie AirPods dürften alle 3 Dinge aber schwierig werden. Da hilft wohl nur ein geschultes Auge.
-------------------------

Du möchtest den Betrieb von sellerforum.de unterstützen, die Werbebanner ausblenden oder auf der Seite werben?
> Jetzt eine PLUS-Mitgliedschaft buchen <

Tony
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2176
Registriert: 21. Sep 2008 15:58
Land: Deutschland
Wohnort: 40000
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Teure Produkte ohne Seriennummern - Wie Fälschungen erkennen?

Beitrag von Tony » 3. Jul 2020 18:44

Apple Zeug verkaufen macht auch aus diesen Gründen keinen Spaß. Ich habe einige Monate iPhones verkauft, die Betrugsquote war enorm. Und die Margen natürlich quasi nicht vorhanden.
work smart, play hard

trp3
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 4. Mär 2018 00:29
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Teure Produkte ohne Seriennummern - Wie Fälschungen erkennen?

Beitrag von trp3 » 4. Jul 2020 05:14

Definitiv ein schwieriges Thema. Wenn man schon vor hat ein bestimmtes Produktsortiment im großen Stil zu verkaufen, wäre es natürlich auch von Vorteil jemanden im Team zu haben, der sich bestens mit der jeweiliger Nische auskennt. Beim Thema Uhren ist es bspw. so, dass es sogenannte "Super-Klone" gibt, d.h. bestens imitierte Fälschungen von irgendwelchen Markenuhren, die dann aber trotzdem von Fachleuten - oft alleine anhand von Bildern - als solche identifiziert werden können. Wo man solche Leute findet, und generell wie es bei Apple-Produkten aussieht, kann ich leider nicht mitteilen.

regalboy
Beiträge: 8390
Registriert: 23. Feb 2008 18:30
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Teure Produkte ohne Seriennummern - Wie Fälschungen erkennen?

Beitrag von regalboy » 4. Jul 2020 08:11

UV Stift geht doch selbst auf dem kleinsten Produkt.

Benutzeravatar
Ramrod
Beiträge: 2108
Registriert: 6. Okt 2007 10:25
Land: Deutschland
Wohnort: Gladenbach
Hat sich bedankt: 12 Mal

Re: Teure Produkte ohne Seriennummern - Wie Fälschungen erkennen?

Beitrag von Ramrod » 4. Jul 2020 15:57

Ich kenne Mich mit Apple mal so gar nicht aus, aber sollte nicht eine Seriennummer auf der Verpackung abgedruckt sein?
Zumindest ist es so bei anderen Marken in der Elektrobranche so, da steht immer noch die Seriennummer unter dem EAN Barcode.
Diese Seriennummer mit in die Wawi eintragen bei Lieferung, und auch auf der Rechnung/Lieferschein für den Kunden.
Dann ist Betrug nicht mehr möglich.
Und selbst wenn ein Betrug gemacht wird, kann doch einfach mal beim Hersteller angefragt werden über welchen Distributor diese Seriennummer gelaufen ist.

Benutzeravatar
hkhk
Besserwisser
Besserwisser
Beiträge: 6003
Registriert: 30. Jun 2011 15:32
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 170 Mal

Re: Teure Produkte ohne Seriennummern - Wie Fälschungen erkennen?

Beitrag von hkhk » 4. Jul 2020 16:12

Ramrod hat geschrieben:
4. Jul 2020 15:57
Ich kenne Mich mit Apple mal so gar nicht aus, aber sollte nicht eine Seriennummer auf der Verpackung abgedruckt sein?
Zumindest ist es so bei anderen Marken in der Elektrobranche so, da steht immer noch die Seriennummer unter dem EAN Barcode.
Diese Seriennummer mit in die Wawi eintragen bei Lieferung, und auch auf der Rechnung/Lieferschein für den Kunden.
Dann ist Betrug nicht mehr möglich.
Und selbst wenn ein Betrug gemacht wird, kann doch einfach mal beim Hersteller angefragt werden über welchen Distributor diese Seriennummer gelaufen ist.
Ramrod, für dich zum Ausfüllen:

[ ] Ich habe die bisherigen Postings gelesen, habe aber trotzdem meine eigene Meinung, die aber nicht zum Gesagten passt
[ ] Ich habe die Beiträge hier nicht gelesen, wollte einfach nur was beitragen
hkhk - leidenschaftlicher Amazon-Hasser.

Ein Leben ohne Amazon ist wie ein Leben ohne Krebsgeschwür.

Jensss
Beiträge: 7
Registriert: 20. Mär 2020 11:30
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 9 Mal

Re: Teure Produkte ohne Seriennummern - Wie Fälschungen erkennen?

Beitrag von Jensss » 4. Jul 2020 16:23

@Fossi / @regalboy
Das mit dem UV Stift ist zwar eine gute Idee, allerdings müsste das Produkt vollständig ausgepackt werden. Dabei geht natürlich auch die Plastikfolie kaputt.

@Tony
Was genau wurde denn gemacht? iPhones stehen zwar erst nächstes Jahr auf dem Plan aber da wäre natürlich schön zu wissen, worauf man sich vorbereiten muss.

@trp3
Da es sich bei diesen Produkten nur um Zeug handelt, welches wir ab und zu nebenbei verkaufen möchten (i.d.R. als Zusatzartikel zu unserem Hauptgeschäft), würde sich so ein "Profi" nicht wirklich lohnen. Aber unsere Retourenabteilung wird natürlich ordentlich geschult werden.

@Ramrod
Das Problem dabei ist, dass die Serennummer nur auf dem Case und auf der Verpackung gedruckt ist. Auf den kleinen Stöpseln geht das natürlich nicht.
Siehe hier: https://support.apple.com/de-de/HT209371

Allerdings wäre es evtl. möglich die Seriennummer zu prüfen, indem man solche Produkte kurz mit dem Smartphone verbindet. Ich schaue mal, ob sich dieser Aufwand auf Dauer lohnen wird.

Falls noch jemand irgendwelche Ideen hat, bin ich für jeden Vorschlag dankbar :)

Benutzeravatar
hkhk
Besserwisser
Besserwisser
Beiträge: 6003
Registriert: 30. Jun 2011 15:32
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 170 Mal

Re: Teure Produkte ohne Seriennummern - Wie Fälschungen erkennen?

Beitrag von hkhk » 4. Jul 2020 16:34

Ich hatte meinem Sohn vor einem Monat Air Pods Pro gekauft. Die funktionierten jetzt schon nicht richtig (rechter Ohrstöpsel ließ sich nicht mehr richtig laden). Umgetauscht. Aussage meines Sohnes: Die neuen sind vom Klang und der Geräuschunterdrückung her wesentlich besser.

Was da mit den vorherigen war? Glaube nicht, dass es eine Fälschung war. Gekauft bei der Schwester des Blödmarkts.


@Jensss: Die Prüfung der Seriennummer wie hier beschrieben: https://support.apple.com/de-de/HT209371
brauchst du ja nur bei einer Rücksendung. Dafür musst du natürlich die Seriennummer des verschickten Artikels am besten auf der Rechnung vermerken.
hkhk - leidenschaftlicher Amazon-Hasser.

Ein Leben ohne Amazon ist wie ein Leben ohne Krebsgeschwür.

Benutzeravatar
Eat The Rich
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 649
Registriert: 13. Nov 2014 00:42
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Teure Produkte ohne Seriennummern - Wie Fälschungen erkennen?

Beitrag von Eat The Rich » 4. Jul 2020 16:51

was genau soll die Prüfung der Seriennummer denn bringen? Bei mir werden Akkuwerkzeuge retourniert, die sind doch etwas günstiger als ipads und iphones. Die Dinger werden aufgeschraubt, Ersatzteile entnommen und der kaputte alte Dreck vom Kunden wird eingebaut und das ganze dann zurück geschickt. Wie genau verhindert man sowas, indem man auf der äußeren Verpackung die Seriennummer prüft?
auch 'ne blinde Katze findet mal ne tote Maus!

Benutzeravatar
Ramrod
Beiträge: 2108
Registriert: 6. Okt 2007 10:25
Land: Deutschland
Wohnort: Gladenbach
Hat sich bedankt: 12 Mal

Re: Teure Produkte ohne Seriennummern - Wie Fälschungen erkennen?

Beitrag von Ramrod » 4. Jul 2020 16:57

@hkk
Selber mal den 1. Beitrag lesen: Zitat: "Dabei wird beim Versand und bei der Retoure die Seriennummer gescannt"
Da wird nicht erwähnt das auch schon beim Wareneingang die Seriennummer erfasst wird sondern nur beim Verkauf.
Daher auch meine Antwort.

Benutzeravatar
hkhk
Besserwisser
Besserwisser
Beiträge: 6003
Registriert: 30. Jun 2011 15:32
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 170 Mal

Re: Teure Produkte ohne Seriennummern - Wie Fälschungen erkennen?

Beitrag von hkhk » 4. Jul 2020 17:05

Ramrod hat geschrieben:
4. Jul 2020 16:57
@hkk
Selber mal den 1. Beitrag lesen: Zitat: "Dabei wird beim Versand und bei der Retoure die Seriennummer gescannt"
Da wird nicht erwähnt das auch schon beim Wareneingang die Seriennummer erfasst wird sondern nur beim Verkauf.
Daher auch meine Antwort.
1. Beitrag:
Jensss hat geschrieben:
3. Jul 2020 14:30
Leider haben einige Produkte, wie z.B. die Apple AirPods, die Seriennummer nur auf dem Case. Man könnte also in das Case einfach eine gute Fälschung packen und schon fällt bei der Retoure nicht mehr auf, dass es keine originalen sind - die Seriennummer im Case ist ja korrekt.
Dein Beitrag:
Ramrod hat geschrieben:
4. Jul 2020 15:57
Ich kenne Mich mit Apple mal so gar nicht aus, aber sollte nicht eine Seriennummer auf der Verpackung abgedruckt sein?
Zumindest ist es so bei anderen Marken in der Elektrobranche so, da steht immer noch die Seriennummer unter dem EAN Barcode.
Diese Seriennummer mit in die Wawi eintragen bei Lieferung, und auch auf der Rechnung/Lieferschein für den Kunden.
Dann ist Betrug nicht mehr möglich.
Das mit dem Auslesen der Seriennummer aus dern Airpods durch Anschluss an ein Eierfon kam erst später.
hkhk - leidenschaftlicher Amazon-Hasser.

Ein Leben ohne Amazon ist wie ein Leben ohne Krebsgeschwür.

Benutzeravatar
Ramrod
Beiträge: 2108
Registriert: 6. Okt 2007 10:25
Land: Deutschland
Wohnort: Gladenbach
Hat sich bedankt: 12 Mal

Re: Teure Produkte ohne Seriennummern - Wie Fälschungen erkennen?

Beitrag von Ramrod » 22. Jul 2020 17:54

@hkhk
Das ändert aber trotzdem Nichts an meiner Aussage die als Antwort für den Fragensteller gepostet wurde.
Wenn die Seriennummer auf der Verpackung und auch die vom Lieferschein nicht übereinstimmen mit dem Produkt (das in der Verpackung) welches retouniert wurde, dann ist das Betrug.
Mit welchen Aufwand diese Prüfung vorgenommen wird, ist Jedem selbst überlassen.
So, ist es jetzt auch für den Besserwisser verständlich?
Das Beispiel mit dem Akku was ein anderer User gepostet hat, ist völligst nebensächlich und hat Nichts mit dem Thema mit teuerer Elektronik zu tun.
Und das auslesen der Seriennummer vom Fragesteller war eine Antwort auf meinen Vorschlag diese auszulesen.
Selber mal Alles lesen und dann Besserwissen wollen.

Benutzeravatar
hkhk
Besserwisser
Besserwisser
Beiträge: 6003
Registriert: 30. Jun 2011 15:32
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 170 Mal

Re: Teure Produkte ohne Seriennummern - Wie Fälschungen erkennen?

Beitrag von hkhk » 22. Jul 2020 18:34

Ramrod, du hast die Problemstellung und meine Antworten nicht verstanden. Macht nichts ("nichts" kleingeschrieben, wie auch andere Vokabeln klein geschrieben werden und dafür eine andere Vokabel groß geschrieben wird) (Anspielung auf einen anderen Thread. Ich muss das jetzt zumindest heute durchziehen)
hkhk - leidenschaftlicher Amazon-Hasser.

Ein Leben ohne Amazon ist wie ein Leben ohne Krebsgeschwür.

Benutzeravatar
Ramrod
Beiträge: 2108
Registriert: 6. Okt 2007 10:25
Land: Deutschland
Wohnort: Gladenbach
Hat sich bedankt: 12 Mal

Re: Teure Produkte ohne Seriennummern - Wie Fälschungen erkennen?

Beitrag von Ramrod » 21. Aug 2020 19:53

@hkhk
Antwort von Jensss: Das Problem dabei ist, dass die Serennummer nur auf dem Case und auf der Verpackung gedruckt ist.

So der Bewesserwisser sollte Jetzt mal in die Ecke gehen und eine Runde nachdenken wie Verpackungen von hochwertigen Elektronikartikeln aussehen. Da ist zu 90% immer eine Seriennummer vermerkt, und daher meine Antwort.

Benutzeravatar
hkhk
Besserwisser
Besserwisser
Beiträge: 6003
Registriert: 30. Jun 2011 15:32
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 170 Mal

Re: Teure Produkte ohne Seriennummern - Wie Fälschungen erkennen?

Beitrag von hkhk » 21. Aug 2020 19:57

selbst nach 4 Wochen Zeit zum Nachdenken hast du die eigentliche Problematik noch immer nicht erkannt.
Ich bin dann jetzt mal raus hier.
hkhk - leidenschaftlicher Amazon-Hasser.

Ein Leben ohne Amazon ist wie ein Leben ohne Krebsgeschwür.

kreien
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 658
Registriert: 5. Jul 2015 13:06
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Teure Produkte ohne Seriennummern - Wie Fälschungen erkennen?

Beitrag von kreien » 22. Aug 2020 10:45

Ramrod hat geschrieben:
22. Jul 2020 17:54
Wenn die Seriennummer auf der Verpackung und auch die vom Lieferschein nicht übereinstimmen mit dem Produkt (das in der Verpackung) welches retouniert wurde, dann ist das Betrug.
Diesen Automatismus "dann ist das ..." gibt es selten im Leben. Eher einen Grund zur Rückfrage, genau wissen kannst du es nicht. Das können Erfassungsfehler sein oder eine Verwechselung beim Kunden. Beides schon gehabt - ich habe auch schon falsche Ware retourniert, weil ich mir sicher war, das Teil bei Händler X gekauft zu haben - ich habe aber zwei gleiche Artikel gekauft, einen bei X und den anderen bei Y.

Betrug setzt einen Vorsatz voraus, der auch beweisbar sein muss. Ins Blaue hinein kann es auch unangenehm werden, vgl. https://www.wbs-law.de/allgemein/grundl ... sten-21059 bzw. die berühmte Gegenanzeige wegen falscher Verdächtigung.

Antworten

Zurück zu „Small Talk - Allgemeine eCommerce & Händlerthemen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: cashew, fonprofi, online-beobachter, THC, Zierfischprofi und 86 Gäste