E-Commerce: China treibt den Onlinehandel stark voran

E-Commerce & Versandhandel - Erfahrungen mit Kunden, Lieferanten, Agenturen, Dienstleistern...
- Diskussionsforum -
sellerforum.de ist das kostenlose E-Commerce Portal für Händler, Existenzgründer, Experten im Onlinehandel.

Im Small Talk geht es um Themen wie das Geld verdienen im Internet mit einem Onlineshop oder auf einem Marktplatz,
aktuelle News und Aktionen im Einzelhandel, Hilfe und Erfahrungen mit Kunden, Lieferanten, Agenturen, Dienstleistern aus dem Bereich des E-Commerce.

Probleme, Meinungen, Erfahrungsberichte aus dem Versandhandel - soweit kein spezielles Unterforum dafür existiert, gehört es in unseren Small Talk.
bauti
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 722
Registriert: 21. Dez 2014 15:48
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: E-Commerce: China treibt den Onlinehandel stark voran

Beitrag von bauti » 25. Aug 2019 18:16

DerRobert hat geschrieben:
25. Aug 2019 10:58
Wie man die Plattformen dazu verpflichen soll, dafür zu sorgen, dass alle Händler jegliche Bestimmungen einhalten, ist mir schleierhaft. Ich halte das nicht mal im Ansatz für praktisch umsetzbar. Soll eBay jetzt jeden Verkäufer von Neuware dazu auffordern, von jedem Artikel ein Exemplar an eBay zur Prüfung zu schicken, die nehmen dann Materialproben, lassen es von einem Labor untersuchen, prüfen Produktsicherheit etc.? Absolut utopisch.
Das sollte eigentlich kein Problem sein. Man könnte z.B. einführen dass Händler die Plattformen direkt abmahnen können wenn der Verkäufer welcher eine Bestimmung nicht einhält keinen Sitz in der EU hat und damit nicht greifbar ist. Das mit den Untersuchungen im Labor erledigen dann die Händler welche sich an die Bestimmungen halten bzw. irgendwelche schmierigen Anwaltskanzleien welche sich jetzt damit beschäftigen ob der Link zur Schlichtungsstelle anklickbar ist. Damit hätte die Anwälte dann zur Abwechslung mal eine sinnvolle Aufgebe...



aDarkGod
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 22. Jan 2019 19:22
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: E-Commerce: China treibt den Onlinehandel stark voran

Beitrag von aDarkGod » 25. Aug 2019 18:47

Also wenn man dem folgenden Artikel Glauben schenken kann, dann gibt es noch Hoffnung :-D

https://www.onlinehaendler-news.de/e-re ... er-fernost

DerRobert
Beiträge: 670
Registriert: 2. Mär 2016 16:51
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: E-Commerce: China treibt den Onlinehandel stark voran

Beitrag von DerRobert » 25. Aug 2019 18:48

bauti hat geschrieben:
25. Aug 2019 18:16
Das sollte eigentlich kein Problem sein. Man könnte z.B. einführen dass Händler die Plattformen direkt abmahnen können wenn der Verkäufer welcher eine Bestimmung nicht einhält keinen Sitz in der EU hat und damit nicht greifbar ist.
Händler können auch innerhalb der EU nicht greifbar sein. In Deutschland wird es schwer, aber in der EU findet sich immer ein schönes Plätzchen für sowas. Bisher saßen die asiatischen Händler mit Sitz in der EU wohl hauptsächlich in GB, aber da findet sich nach dem Brexit schon wieder was neues.
Über GB konnte/kann offensichtlich auch ganz einfach der Zoll umgangen werden, was aus Berichten über Bestellungen bei der beliebten Plattform Gearbest hervorgeht.

Aus dem Artikel:
„Förderung und Entwicklung” von KI-basierten Systemen und automatisierten Suchprogrammen voranzutreiben
Warum muss ich da an Artikel 13 und die praktische Umsetzbarkeit denken? Es ist das Selbe in Grün und es werden, wie meistens, die falschen durchs Raster fallen.

Versandkosten für China wären ja schonmal nicht verkehrt, aber wie bereits geschrieben wurde, kommen sehr viele chinesische Waren mittlerweile aus europäischen Versandlagern. Der Versand dauert erfahrungsgemäß 1-4 Tage. Wie jeder weiß, gibt es niemals eine Rechnung mit ausgew. MwSt.

aDarkGod
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 22. Jan 2019 19:22
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: E-Commerce: China treibt den Onlinehandel stark voran

Beitrag von aDarkGod » 25. Aug 2019 19:04

DerRobert hat geschrieben:
25. Aug 2019 18:48
aber wie bereits geschrieben wurde, kommen sehr viele chinesische Waren mittlerweile aus europäischen Versandlagern. Der Versand dauert erfahrungsgemäß 1-4 Tage. Wie jeder weiß, gibt es niemals eine Rechnung mit ausgew. MwSt.
Ja gut, wäre aber dennoch auch ein Anfang für einen faireren Wettbewerb.
Dann gibt's auch keine 3x Fliegenklatschen mehr für 1 € inkl. Versand ...

DerRobert
Beiträge: 670
Registriert: 2. Mär 2016 16:51
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: E-Commerce: China treibt den Onlinehandel stark voran

Beitrag von DerRobert » 25. Aug 2019 19:09

Ich würde es auch sehr begrüßen, wenn da etwas passieren würde. Vor allem die Maßnahme mit dem Weltpostvertrag hätte einen spürbaren Effekt für die meisten europäischen Händler, definitiv auch mich.

Es ist schön, wenn überhaupt mal was effektives passiert. Leider ist es sehr selten, dass es die behindert, die man aufhalten möchte, aber zu oft die, die alles richtig machen.

regalboy
Beiträge: 8403
Registriert: 23. Feb 2008 18:30
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Re: E-Commerce: China treibt den Onlinehandel stark voran

Beitrag von regalboy » 25. Aug 2019 19:58

DerRobert hat geschrieben:
25. Aug 2019 15:08
Da ich viel bei eBay einkaufe, erkenne ich die chinesischen Händler schon länger bereits sehr früh am Nutzernamen, Bewertungspunktestand oder Artikelstandort. Das Schema ist immer sehr ähnlich. Wenn man das den Käufern bei eBay beibringen könnte...
Dann würden die chinesischen Händler halt optimieren und jeder wäre ab sofort in einer anderen großen oder kleinen deutschen Stadt - zumindest würden sie es Ebay dann anzeigen lassen.

DerRobert
Beiträge: 670
Registriert: 2. Mär 2016 16:51
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: E-Commerce: China treibt den Onlinehandel stark voran

Beitrag von DerRobert » 25. Aug 2019 20:28

regalboy hat geschrieben:
25. Aug 2019 19:58
Dann würden die chinesischen Händler halt optimieren und jeder wäre ab sofort in einer anderen großen oder kleinen deutschen Stadt - zumindest würden sie es Ebay dann anzeigen lassen.
Genau darauf wollte ich hinaus, was dazu passt, was in dem oben verlinkten Artikel über künstliche Intelligenz stand. Die Chinesen sind Meister des Reverse Engineering. Die brauchen zwei Stunden, um den Algorithmus auszutricksen, wofür die EU/Deutschland/Bayern Millionen vergeuden wird.

Ich sehe keine realistischen Chancen, das mit solchen Maßnahmen wirklich effektiv zu unterbinden, genauso, wie es in 5 Jahren kein Auto geben wird, das autonom auf gewöhnlichen Straßen von Ost- zur Westküste der USA fahren wird, nur weil das Elon Musk und irgendwelche weltfremden "Experten" vor wenigen Jahren für einen Zeitpunkt vorausgesagt haben, der mittlerweile in der Vergangenheit liegt.

Sowas ist einfach sehr komplex. Es gibt viele Variablen, die verhindern, dass man zum Ziel kommt und in China gibt es unglaublich viele extrem schlaue Menschen, die immer einen Weg finden, Regelungen oder Algorithmen zu umgehen.

regalboy
Beiträge: 8403
Registriert: 23. Feb 2008 18:30
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Re: E-Commerce: China treibt den Onlinehandel stark voran

Beitrag von regalboy » 25. Aug 2019 22:33

bocksbox hat geschrieben:
24. Aug 2019 22:12
roman hat geschrieben:
23. Aug 2019 13:48
Solange man aus China einen 3er-Pack Fliegenklatscher (rund 50 cm lang) für 1 Euro INKLUSIVE Versand bekommt, kann man als europ. Händler nichts anderes tun als denen den kampflos den Markt zu überlassen.
Ja? Oder man macht halt auch was perverses ....
https://www.ebay.de/itm/232472397004
(kein Preisfehler, kostet im Shop das gleiche)
Weder auf Ebay, noch im Shop kaufbar. :cry:

Mozartkugel
Beiträge: 849
Registriert: 14. Okt 2017 16:14
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: E-Commerce: China treibt den Onlinehandel stark voran

Beitrag von Mozartkugel » 26. Aug 2019 00:13

Saturn verkauft auch über eBay?! Wusste ich gar nicht. Finde ich irgendwie komisch. :shock:

Benutzeravatar
harryzwo
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1285
Registriert: 17. Apr 2009 17:23
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: E-Commerce: China treibt den Onlinehandel stark voran

Beitrag von harryzwo » 26. Aug 2019 00:46

DerRobert hat geschrieben:
25. Aug 2019 19:09
Ich würde es auch sehr begrüßen, wenn da etwas passieren würde.
Vor allem die Maßnahme mit dem Weltpostvertrag hätte einen spürbaren Effekt
für die meisten europäischen Händler, ...
Bisher habe ich nur einen Artikel vom Oktober letzten Jahres darüber gelesen.
Vielleicht passiert ja tatsächlich eine Änderung des Welpostvertrages auf Druck der USA?

"Die US-Administration hat bekannt gegeben, den 144 Jahre alten Weltpostvertrag kündigen zu wollen..."
aus dem tagesspiegel vom 20.10.2018 ...seitdem aber nie mehr was darüber gelesen.
Vielleicht hat es Trump bei seinen vielen Nebenkriegsschauplätzen übersehen/vergessen :roll:
https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/ ... 09770.html

DerRobert
Beiträge: 670
Registriert: 2. Mär 2016 16:51
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: E-Commerce: China treibt den Onlinehandel stark voran

Beitrag von DerRobert » 26. Aug 2019 00:51

Es war für 2018 eine Neubewertung geplant, damit China nicht mehr die Versandunternehmen der ganzen Welt ausbeuten kann, welche zum Transport verpflichtet sind und dafür keine Vergütung bekommen, aber passiert ist noch nichts :(

Benutzeravatar
Templer
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 445
Registriert: 28. Sep 2017 07:22
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: E-Commerce: China treibt den Onlinehandel stark voran

Beitrag von Templer » 26. Aug 2019 06:39

Mir wäre wirklich schon sehr daran gelegen, dass man die chinesischen Angebote leichter auf den Marktplätzen herausfiltern kann. Bei manchen Suchbegriffen/Artikeln wird man quasi von chinesischen Händlern mit Sitz in Shenzhen überschwemmt. Aber das wollen die Marktplätze nicht.
Ansonsten sollte man wirklich mal das Porto auch China anpassen und der Zoll genauer hinschauen.
Es gibt sicherlich auch gute Produkte aus China (wir selbst haben chinesische Produkte im Sortiment), aber sicherlich auch ganz viel Schrott, der nicht CE-konform ist.
Letztendlich ist es aber leider auch so, dass alles was die schwarzen Schafe in unserer Branche (egal ob aus China, der EU oder aus der Nachbarstadt) aufspüren soll, auch uns selber trifft. Die Bürokratie hat schon enorm zugenommen, weil man viel mehr Nachweise erbringen muss.

user
Beiträge: 963
Registriert: 29. Jul 2008 13:55
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: E-Commerce: China treibt den Onlinehandel stark voran

Beitrag von user » 26. Aug 2019 07:38

Templer hat geschrieben:
26. Aug 2019 06:39
Mir wäre wirklich schon sehr daran gelegen, dass man die chinesischen Angebote leichter auf den Marktplätzen herausfiltern kann.
Bei ebay kann man ganz leicht "filtern":

https://www.ebay.de/dsc/i.html?_from=R4 ... &_osacat=0

https://www.ebay.de/dsc/i.html?_from=R4 ... &_osacat=0

DerRobert
Beiträge: 670
Registriert: 2. Mär 2016 16:51
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: E-Commerce: China treibt den Onlinehandel stark voran

Beitrag von DerRobert » 26. Aug 2019 08:29

user hat geschrieben:
26. Aug 2019 07:38
Bei ebay kann man ganz leicht "filtern":

https://www.ebay.de/dsc/i.html?_from=R4 ... &_osacat=0

https://www.ebay.de/dsc/i.html?_from=R4 ... &_osacat=0
1. Wir bieten nicht Mähdrescher-Verschiffen Service.You benötigen vollen Betrag der einzelnen Versandkosten und Versicherung.
Witzig, aber ich bekomme bei beiden Links Artikel aus China angezeigt. War das Absicht?

Das einzige, was immerhin grob filtert, ist es, den Artikelstandort auf Europa oder Deutschland einzuschränken, aber sehr viele chinesische Händler stellen einfach Frankfurt ein und haben trotzdem eine Lieferzeit von 4-6 Wochen, weil da nämlich nichts aus Frankfurt kommt...

Benutzeravatar
hkhk
Besserwisser
Besserwisser
Beiträge: 6019
Registriert: 30. Jun 2011 15:32
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 171 Mal

Re: E-Commerce: China treibt den Onlinehandel stark voran

Beitrag von hkhk » 26. Aug 2019 08:37

Die einzig vernünftige Filtermöglichkeit wäre, nach dem Land zu filtern, in dem der Verkäufer sitzt. Die Plattformen wissen schon, warum sie das nicht machen. Denn danach gefiltert mit Ausschluss China etc würden ja fast keine Angebote mehr angezeigt werden.
hkhk - leidenschaftlicher Amazon-Hasser.

Ein Leben ohne Amazon ist wie ein Leben ohne Krebsgeschwür.

DerRobert
Beiträge: 670
Registriert: 2. Mär 2016 16:51
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: E-Commerce: China treibt den Onlinehandel stark voran

Beitrag von DerRobert » 26. Aug 2019 08:43

Richtig. Den Plattformen geht es nur um maximalen kurz- oder mittelfristigen Umsatz und das um jeden Preis.

Solange es keinen nennenswerten Umsatz kostet, sind Gesetze egal und soalange es keinen nennenswerten Umsatz kostet, sind auch einzelne Verkäufer egal. Eine Verbesserung funktioniert in dem Fall nur durch Regulierung von Außen.

bcksbx
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3773
Registriert: 13. Nov 2008 11:33
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 168 Mal

Re: E-Commerce: China treibt den Onlinehandel stark voran

Beitrag von bcksbx » 26. Aug 2019 08:44

hkhk hat geschrieben:
26. Aug 2019 08:37
Die einzig vernünftige Filtermöglichkeit wäre, nach dem Land zu filtern, in dem der Verkäufer sitzt. Die Plattformen wissen schon, warum sie das nicht machen. Denn danach gefiltert mit Ausschluss China etc würden ja fast keine Angebote mehr angezeigt werden.
Man kann nach "Ebay Deutschland" filtern. Das hilft aber nichts, wenn die Chinesen als Artikelstandort "Kassel" o.ä. eingeben.

Benutzeravatar
hkhk
Besserwisser
Besserwisser
Beiträge: 6019
Registriert: 30. Jun 2011 15:32
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 171 Mal

Re: E-Commerce: China treibt den Onlinehandel stark voran

Beitrag von hkhk » 26. Aug 2019 08:47

bocksbox hat geschrieben:
26. Aug 2019 08:44
hkhk hat geschrieben:
26. Aug 2019 08:37
Die einzig vernünftige Filtermöglichkeit wäre, nach dem Land zu filtern, in dem der Verkäufer sitzt. Die Plattformen wissen schon, warum sie das nicht machen. Denn danach gefiltert mit Ausschluss China etc würden ja fast keine Angebote mehr angezeigt werden.
Man kann nach "Ebay Deutschland" filtern. Das hilft aber nichts, wenn die Chinesen als Artikelstandort "Kassel" o.ä. eingeben.
Darum sagte ich ja, man müsste nach dem Land filtern können, in dem der Verkäufer sitzt!
hkhk - leidenschaftlicher Amazon-Hasser.

Ein Leben ohne Amazon ist wie ein Leben ohne Krebsgeschwür.

Cisnet
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 462
Registriert: 7. Dez 2009 22:13
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 172 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Re: E-Commerce: China treibt den Onlinehandel stark voran

Beitrag von Cisnet » 26. Aug 2019 11:43

Alle Filter nützen nichts, wenn man auf den Plattformen noch immer die Möglichkeit hat, die Händleridentität zu verschleiern. Habe letztens was auf ebay bestellt. Dabei extra nach einem deutschen Händler gesucht, angegebene Lieferzeit 2-3 Werktage. Ergebnis: Das Zeug kam nach 3 Wochen aus China.

Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 24456
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: E-Commerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 393 Mal
Kontaktdaten:

Re: E-Commerce: China treibt den Onlinehandel stark voran

Beitrag von fossi » 26. Aug 2019 11:56

bocksbox hat geschrieben:
26. Aug 2019 08:44
Man kann nach "Ebay Deutschland" filtern. Das hilft aber nichts, wenn die Chinesen als Artikelstandort "Kassel" o.ä. eingeben.
Nicht nur das. Oft genug liegt das Zeug schon in deutschen Lagerstätten (zollfrei über England eingeführt), oder eben Amazon FBA.
Da greift kein Filter.

DerRobert hat geschrieben:
25. Aug 2019 15:08
...erkenne ich die chinesischen Händler schon länger bereits sehr früh am Nutzernamen, Bewertungspunktestand oder Artikelstandort...
Bei eBay sieht man es manchmal am Standort, bei Amazon am vorner angestellten unaussprechlichen Pseudo-Markennamen und oft werden die Beschreibungen mies übersetzt.
Verlässlich ist das aber nicht mehr.
Mir hat schon einer das Geschäft strittig gemacht, da waren die Beschreibungen perfekt auf Deutsch und der Verkäuferaccount hieß ähnlich "Onkel Toms Partyhütte", also absolut unauffällig. Nur die Anbieterkennzeichnung bestand aus YingTongIrgendwas Shenzen...
-------------------------

Du möchtest den Betrieb von sellerforum.de unterstützen, die Werbebanner ausblenden oder auf der Seite werben?
> Jetzt eine PLUS-Mitgliedschaft buchen <

Antworten

Zurück zu „Small Talk - Allgemeine eCommerce & Händlerthemen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 39 Gäste