Jammerthread ... das nervt mich heute

Platz für eure privaten Dinge, Fun-Threads, YouTube-Videos, Kurioses aus Politik und Wirtschaft, etc.
Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3941
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Jammerthread ... das nervt mich heute

Beitrag von Technokrat » 11. Mai 2019 14:03

fossi hat geschrieben:
11. Mai 2019 14:01
Technokrat hat geschrieben:
11. Mai 2019 13:54
dann könnte ich auch noch eine Drogenkarriere starten, wenn ich denn erstmal wüsste, wo ich das Zeuch herkriege - dann bitte auch mit Dealer- und Produktbewertungen :)
Für solche Bewertungen gibt es doch Tripadvisor. Lol. Trip... :durchdreh: wegrenn
:lol:



Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3941
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Jammerthread ... das nervt mich heute

Beitrag von Technokrat » 11. Mai 2019 14:11

@ regalboy: da kann man jetzt wahrscheinlich wieder Seiten füllen, ohne zu einem wirklichen Ende zu kommen. Ich sehe in dem Verbot nicht die Wirkung, sondern die Grundlage überhaupt Kontrollen durchführen zu können. Das wäre mir persönlich nun gar nicht so unrecht. Der Handwerker hat sicherlich einen sehr guten Grund, warum er sein Werkzeug braucht.

Da fällt mir ein, dass ich mal ein Messer nach dem Pilzesammeln im Rucksack vergessen habe. Natürlich wurde das beim Flughafen bei der Kontrolle gefunden. Heidenei, da war kurz was los. Es ließ sich aber im Kämmerchen dann überraschend schnell klären. Das Messer war ich allerdings los :)

vbc
Beiträge: 182
Registriert: 13. Mai 2017 10:09
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Jammerthread ... das nervt mich heute

Beitrag von vbc » 11. Mai 2019 14:50

Mich nerven dann eher die Kunden, die Freitags von einem Artikel den ganzen Bestand "kaufen", die Kaufabwicklung nicht abschließen und man dann wieder übers Wochenende den anderen beim Verkaufen und Beobachter sammeln zusehen kann....

Benutzeravatar
Kaluna
Beiträge: 1216
Registriert: 13. Mär 2012 18:45
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Jammerthread ... das nervt mich heute

Beitrag von Kaluna » 11. Mai 2019 15:30

Technokrat hat geschrieben:
11. Mai 2019 13:54
wenn ich denn erstmal wüsste, wo ich das Zeuch herkriege - dann bitte auch mit Dealer- und Produktbewertungen :)
Bei Amazon gibts doch alles - wenn dann was nicht passt, meckerst einfach rum, kannst das Zeug behalten und kriegst auch noch dein Geld wieder - WinWin würd ich sagen juhu

Benutzeravatar
Dog-Toy (R.I.P.)
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4384
Registriert: 11. Nov 2007 12:29
Land: Deutschland
Branche: Wer hätte es gedacht? Alles rund um den Hund....
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Jammerthread ... das nervt mich heute

Beitrag von Dog-Toy (R.I.P.) » 11. Mai 2019 16:20

Kann man das nicht verhindern, indem man eine Maximalmenge pro Kunde angibt? Somit kann das dann zumindest ausgeschlossen werden, wenn normalerweise "höchstens" 10 davon in dem Warenkorb gelegt und gekauft werden.

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3941
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Jammerthread ... das nervt mich heute

Beitrag von Technokrat » 11. Mai 2019 17:20

Kaluna hat geschrieben:
11. Mai 2019 15:30
Bei Amazon gibts doch alles - wenn dann was nicht passt, meckerst einfach rum, kannst das Zeug behalten und kriegst auch noch dein Geld wieder - WinWin würd ich sagen juhu
´

Das gibt sicher so manchen verstörenden Kundenkontakt. Wobei vielleicht ist das gar nicht so viel anders, als es eh schon ist :)

cashew
Beiträge: 168
Registriert: 30. Sep 2018 11:22
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Jammerthread ... das nervt mich heute

Beitrag von cashew » 12. Mai 2019 07:42

vbc hat geschrieben:Mich nerven dann eher die Kunden, die Freitags von einem Artikel den ganzen Bestand "kaufen", die Kaufabwicklung nicht abschließen und man dann wieder übers Wochenende den anderen beim Verkaufen und Beobachter sammeln zusehen kann....
Kann man doch ebenfalls verhindern wenn man die lebenszeit eines Warenkorb auf aktuelle Session oder auf bestimmte Stunden Zahl oder Tag(e) einstellt.

Gesendet von meinem SM-M205FN mit Tapatalk


vbc
Beiträge: 182
Registriert: 13. Mai 2017 10:09
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Jammerthread ... das nervt mich heute

Beitrag von vbc » 12. Mai 2019 09:28

@cashew Die es bei ebay kaufen.

Benutzeravatar
Fotoshooter
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 288
Registriert: 25. Okt 2016 13:46
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Jammerthread ... das nervt mich heute

Beitrag von Fotoshooter » 13. Mai 2019 13:46

Gerade ständig Rechnungsanforderungen aus 2018 bei Amazon. Leute, checkt Eure Mails oder nehmt einfach die Rechnung die der Ware beigelegen hat... Ist zwar nur ein Klick um die Rechnung zu versenden, nervt aber trotzdem.

NEO123
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1116
Registriert: 27. Dez 2008 16:29
Land: Deutschland
Firmenname: Unterhaltungselektronikbranche
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Jammerthread ... das nervt mich heute

Beitrag von NEO123 » 13. Mai 2019 13:49

Unser CRM antwortet da mit einem Autotext "da und da finden Sie es in Ihrem Amazon Account" - auf die Mail meldet sich im Monat maximal einer, der es nicht gebacken bekommt.

Ich finde aber auch als Kunde das Nachrichten total.......das findet man echt nicht gut

Benutzeravatar
koshop
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Sep 2012 13:23
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal

Re: Jammerthread ... das nervt mich heute

Beitrag von koshop » 14. Mai 2019 08:16

Im Moment hab ich Umsatzschwankungen, das hab ich echt noch nicht erlebt. An einem Tag fast kein Umsatz, am nächsten Tag um acht Uhr morgens schon einen durchschnittlichen Tagesumsatz.

Benutzeravatar
knoge
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1726
Registriert: 8. Okt 2007 08:15
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Jammerthread ... das nervt mich heute

Beitrag von knoge » 14. Mai 2019 08:23

Kennt ihr das. Ein neuer Dienstleister, Lieferant etc. erst läuft alles großartig, Support/Betreuung ist top und plötzlich stehst du allein im Wald. Rückmeldungen kommen spärlich bis gar nicht. Reklamationen werden nicht bearbeitet.

So etwas nervt mich einfach.
Lou mi sa.

Benutzeravatar
daytrader
Beiträge: 5996
Registriert: 15. Feb 2009 17:02
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Jammerthread ... das nervt mich heute

Beitrag von daytrader » 14. Mai 2019 08:33

Ahh du sprichst von DPD.

vbc
Beiträge: 182
Registriert: 13. Mai 2017 10:09
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Jammerthread ... das nervt mich heute

Beitrag von vbc » 14. Mai 2019 08:36

koshop hat geschrieben:
14. Mai 2019 08:16
Im Moment hab ich Umsatzschwankungen, das hab ich echt noch nicht erlebt. An einem Tag fast kein Umsatz, am nächsten Tag um acht Uhr morgens schon einen durchschnittlichen Tagesumsatz.
Haben wir auch gerade, einen Tag Rekordumsätze, am nächsten schauen die dich von DHL mitleidig an.

regalboy
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 7549
Registriert: 23. Feb 2008 18:30
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Jammerthread ... das nervt mich heute

Beitrag von regalboy » 14. Mai 2019 08:46

Technokrat hat geschrieben:
11. Mai 2019 14:11
@ regalboy: da kann man jetzt wahrscheinlich wieder Seiten füllen, ohne zu einem wirklichen Ende zu kommen. Ich sehe in dem Verbot nicht die Wirkung, sondern die Grundlage überhaupt Kontrollen durchführen zu können. Das wäre mir persönlich nun gar nicht so unrecht. Der Handwerker hat sicherlich einen sehr guten Grund, warum er sein Werkzeug braucht....
Diese Denkweise ist leider zu naiv.

Damals gab es auch zuerst das Butterfly Verbot.
Als die Jugendlichen dann auf die normalen Einhandklappmesser ausgewichen sind kam dann das Einhandmesserverbot.
"natürlich", wie auch der damalige Innenminister? versicherte nur, damit man eine Handhabe gegen die Jugendlichen hätte.
Selbstverständlich würde man damit nicht gegen den unbescholtenen Familienvater angehen.

Aber Gesetz ist Gesetz - und so wird heute egal ob Jung oder Alt, Handwerker oder Hobbymensch, der "nicht verschlossene" Transport von Einhandmessern, zu denen übrigens auch inzwischen die Multitools wie Leatherman gezählt werden, verboten & beanzeigt.

So hat auch heute der Handwerker noch den guten Grund, das Werkzeug zu brauchen. Er darf aber weder das Mulititool, selbst das feststellbare Cuttermesser, in der Öffentlichkeit führen.

kreien
Beiträge: 196
Registriert: 5. Jul 2015 13:06
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Jammerthread ... das nervt mich heute

Beitrag von kreien » 14. Mai 2019 09:57

Technokrat hat geschrieben:
11. Mai 2019 14:11
@ regalboy: da kann man jetzt wahrscheinlich wieder Seiten füllen, ohne zu einem wirklichen Ende zu kommen. Ich sehe in dem Verbot nicht die Wirkung, sondern die Grundlage überhaupt Kontrollen durchführen zu können. Das wäre mir persönlich nun gar nicht so unrecht. Der Handwerker hat sicherlich einen sehr guten Grund, warum er sein Werkzeug braucht....
Naja, trotz strengem WaffG ist ein paar Straßen weiter von uns vor wenigen Tagen das hier passiert:
https://www.op-online.de/offenbach/offe ... 68949.html

Es interessiert Verbrecher auch gar nicht, was alles verboten ist. Die Leidtragenden sind mit bürokratischen Hürden konfrontierte Durchschnittsbürger, Sportschützen, Sammler, Jäger, Behinderte (Einhandmesser), Wassersportler (Signalpistole), Handwerker usw. Es gibt leider ein ganz anderes Problem: Das Waffenrecht ist so oft von Nicht-Fachleuten unter politischem Druck nach jedem Einzelereignis hastig überarbeitet worden, dass es selbst für Fachleute zum einem hochkomplexen Regelwerk mutiert ist. Der Durchschnittsfachmann (die Polizei vor Ort) ist mit diesem Regelwerk sehr gefordert, und es bedarf nicht selten Gutachten von Waffensachverständigen. Und immer wieder soll noch eine Schippe drauf gelegt werden.

Das geht schon bei der Bestimmung der waffenrechtlich relevanten Klingenlänge eines Messers los: maximale oder wirksame Klingenlänge? Also, das was aus dem Griff herausragt oder der Teil, der scharf geschliffen ist. http://www.gesetze-im-internet.de/waffg ... age_2.html gibt einen kleinen Vorgeschmack. Wie gemessen wird, ist nicht jedem klar und hängt auch von der Rechtsauffassung des jeweiligen LKA im Bundesland ab. Dann ist es ein komplexes Unterfangen herauszuarbeiten, wann es bei Nachbildungen von Waffen (Plastikpistole, Erbsenpistole, Soft-Air) um reines Spielzeug, Gegenständen die unters WaffG fallen oder gar Anscheinswaffen handelt, weiter geht es mit Altersgrenzen und Geschossenergien usw.

Das Problem ist, dass durch vorgenanntes schwer zu beherrschende und widersprüchlichen Regelungswerk gut ausbildete Fachkräfte mittlerweile so stark gebunden werden, dass es selbst Interessenvertretungen schon aufgefallen ist. Die Fachleute sind busy mit der Auslegung von Details und der Verfolgung von Durchschnittsbürgern im Erlaubnisirrtum. Im Augenblick wird über ein Magazinverbot diskutiert, bei dem selbst alle Fachleute den Kopf schütteln, vgl. https://german-rifle-association.de/eu-magazinverbot

Zitat aus der Stellungnahme der DPolG: "In dem immer komplizierter werdenden deutschen Waffenrecht, das inzwischen in einem kaum noch lesbaren und teilweise unsystematischen Dschungel aus sich zum Teil widersprechenden Normen besteht, verfangen sich viele eigentlich gesetzestreue Bürger. Eine nicht geringe Anzahl von Straftaten nach dem Waffengesetz wird von Personen begangen, die gutgläubig erlaubnisfreie Waffen erworben haben und die immer wieder vorgenommenen Änderungen nicht mitbekommen haben. So werden auch die neuen Verbote des 3. WaffRÄndG neue Straftäter produzieren und die PKS belasten, ohne eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung darzustellen."

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3941
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Jammerthread ... das nervt mich heute

Beitrag von Technokrat » 14. Mai 2019 12:20

Das ursprüngliche Stöckchen war ja die sogenannte Waffenverbotszone und deren Auswirkungen auf die Freiheit. In meiner Naivität renne ich beim Pilzesammeln nun auch nicht mit gezückter Klinge durch den Wald, genauso wenig wird es der Handwerker oder die Hausmutter auf dem Weg zum Picknick machen.

Aus heutiger Sicht würde ich meinem jüngeren ich raten, das Zeug Zuhause zu lassen. Man hält sich zwar immer selbst für die Vernunft in Person, ich denke es ist aber auch Zufall/Glück, dass nichts damit passiert ist. Meiner Auffassung nach geht es genau darum, Affekthandlungen versuchen einzudämmen. Ich denke auch, es sind einfach unterschiedliche Baustellen, wenn morgens um 10 der Familienvater in Richtung Wald ein Messer im Rucksack hat, als wenn angetrunkene Jugendliche nachts um eins in der Innenstadt Messer dabei haben. Ich verstehe das so, dass die Verbotszone die rechliche Grundlage ist, die Messer überhaupt konfiszieren zu können.

Das Waffenrecht selbst ist ja eine viel umfassendere Baustelle, auf der ich mich ehrlich gesagt sehr wenig auskenne, da keine Berührungspunkte. Aus meiner Sicht braucht es z.B. die ganzen Schützenheime nicht, der Sportschütze wird mir einen Vogel zeigen. Wo zieht man nun die Grenze?
Wenn ich mir meine Mitmenschen z.B. im Auto ansehe, wie schnell dort die Beherrschung verloren wird, bin ich ganz froh, dass es für Otto-Normalo eher unüblich ist, bewaffnet zu sein.

Dass sich gewinnorientierte Kriminelle nicht an Gesetze halten sehe ich eigentlich als Berufsvoraussetzung.

regalboy
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 7549
Registriert: 23. Feb 2008 18:30
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Jammerthread ... das nervt mich heute

Beitrag von regalboy » 14. Mai 2019 12:25

Technokrat hat geschrieben:
14. Mai 2019 12:20
.... Meiner Auffassung nach geht es genau darum, Affekthandlungen versuchen einzudämmen. ....
Affekthandlungen sind aber nur ein Promillbereich.....
Schau dir andere - auch europäische Länder an, wo der Otto Normalbürger sogar "echte" Waffen tragen darf.
Oder hier in Deutschland wo man als normaler Bürger eine Schreckschusswaffe tragen darf, mit kleinem Waffenschein.

Affekthandlungen passieren quasi nicht.

Aber wie du selbst schreibst: Die "bösen" sind die, die sich derer Mittel ausgiebig bedienen und auch nach allen Waffenverboten immer noch tun.

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3941
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Jammerthread ... das nervt mich heute

Beitrag von Technokrat » 14. Mai 2019 13:13

Meiner Auffassung nach ist jede Messerstecherei eine Affekthandlung.

Ob´s was bringt oder nicht, wird sich zeigen. Vielleicht geht der Schuss auch voll nach hinten los, weil es viel Gangstermäßiger rüberkommt ein Messer mit sich herumzuschleppen, weil verboten.

xMerchant
Beiträge: 2482
Registriert: 24. Mär 2010 19:57
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Jammerthread ... das nervt mich heute

Beitrag von xMerchant » 14. Mai 2019 13:15

Es geht doch nur um das Verbot von feststehenden Messern mit mehr als 6cm Klingenlänge und das auch nur in Einkaufszentren, an Bahnhöfen und Haltestellen sowie bei Großveranstaltungen. Wenn ich mir diesen Artikel durchlesen, sehe ich keinen Grund an diesen Orten ein Messer am Körper mit zu führen. Auch der Handwerker wird es wohl in seinem Werkzeugkasten haben und wenn Mutti eines im Einkaufszentrum kauft, wird es wohl verpackt mindestens in der Handtasche landen:

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaf ... 81838.html

Andere europäische Länder sind da weitaus strenger als wir. Einem Bekannten wurde gerade in Frankreich ein Taschenmesser abgenommen (war in einem Rucksack) und an die französische Staatsanwaltschaft weiter geleitet. Da der Bekannte dummerweise Arzt ist, muss er hoffen, dass das ganze irgendwo auf dem Dienstweg zwischen Frankreich und Deutschland versandet, sonst ist die Arztzulassung weg.

Wir haben nun mal einen enormen Anstieg von Angst- und Ehrdelikten. Dich nervt jemand und Du bittest ihn etwas zu unterlassen und schon fühlt er sich vor seinen Kumpels beleidigt und muss seine Ehre mit Hilfe des Messers wieder herstellen. Ist übrigens unabhängig von der Herkunft. Bei der Generation U30 scheint das Messer heute zur Standardausrüstung zu gehören, zumindest in großen Städten.

Antworten

Zurück zu „Spielwiese - Offtopic“