Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Community Forum für eBay de Händler
DerRobert
Beiträge: 308
Registriert: 2. Mär 2016 16:51
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von DerRobert » 5. Sep 2019 13:56

roman hat geschrieben:
5. Sep 2019 13:35
Da wäre aber die Annahme, dass es diese Gebühr zuvor nicht gab.
Ups, das ist selbstverständlich richtig. Das müsste man halt dann aufgrund der alten durchschnittlichen Warenkorbgröße/Anteil PP-Zahlungen berücksichtigen, wenn man es denn so genau kalkulieren möchte.

Ich werde es vorerst nicht tun, da ich derzeit meist nur einen Artikel pro Kunde mit durchschnittlich 100 EUR VK verkaufe. Kleinpreisige Artikel, die in größeren Stückzahlen/Varianten gekauft werden, sind geplant, da werde ich es in der Kalkulation schon berücksichtigen, aber nicht unnötig kompliziert.



roman
Beiträge: 3993
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von roman » 5. Sep 2019 14:07

Entgegen früherer Ankündigungen (dort hat es ja geheißen dass Banküberweisung-Zahlungen auf ein Ebay-Konto gehen) ist mir aufgefallen dass nun bei den möglichen Zahlungsoptionen Banküberweisung NICHT dabeisteht.

Habe soeben bei Ebay deswegen angerufen: Der Ebay-Mitarbeiter machte den Eindruck als sei er über das neue Zahlungssystem gut informiert.
Auf meine Frage, was mit Banküberweisung geschieht, hieß es recht spontan dass, sobald man in die neue Zahlungsabwicklung gewechselt ist, KEINE Möglichkeit mehr hat Banküberweisung anzubieten.

Ich weiß nicht wie euch es geht. Wir haben aktuell bei Ebay einen Mix von 90,6% Paypal und 9,4% Banküberweisung.

Einige der Überweisungskunden werden - wenn es dann bei Ebay nix anderes mehr gibt - auf andere Methoden umsteigen.
Einige werder aber nicht umsteigen. Diese Kunden setzt Ebay faktisch vor die Tür.

Ob das eine gute Idee ist?

DerRobert
Beiträge: 308
Registriert: 2. Mär 2016 16:51
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von DerRobert » 5. Sep 2019 14:19

roman hat geschrieben:
5. Sep 2019 14:07
KEINE Möglichkeit mehr hat Banküberweisung anzubieten.
Ich bin mir zu 100 Prozent sicher, dass damit bei mir mindestens 5 Prozent der Verkäufe entfallen werden. Der Mix ist hier, was die Zahlungen betrifft, ähnlich und es kommt erschreckend häufig vor, dass Käufer handschriftliche Überweisungsträger verwenden und manche diese sogar per Post an Ihre Bank schicken. Ich frage die Kunden das nicht, aber sie teilen es häufig von sich aus mit, wenn sie die automatische Zahlungserinnerung bekommen. Die werden dann woanders einkaufen - definitiv.

Es gibt eine sehr deutliche Korrelation zwischen bestimmten Artikeln und Zahlung per Überweisung. Man sollte sich dessen bewusst sein, was das eigene Sortiment betrifft. Ich sehe immer wieder, dass bestimmte Artikel zu 50 Prozent per Überweisung bezahlt werden, andere fast nie.

Benutzeravatar
Gardenandmore
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3340
Registriert: 7. Okt 2007 12:17
Land: Deutschland
Firmenname: Gardenandmore
Branche: Baumschule, Gartenpflanzen, Gartenberatung
Wohnort: Memmingen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von Gardenandmore » 5. Sep 2019 14:35

roman hat geschrieben:
5. Sep 2019 13:35


Meiner Meinung: Im Regelfall wird die neue Paymentpreisstruktur den Prozentsatz den man bislang für Ebaykosten+Zahlung bezahlt hatte im einstelligen Kommabereich verändern. Hatte man zuvor bspw. Nebenkosten von 13,5% wird man zukünftig irgendwo zwischen 13% und 14% landen (wenige Ausnahmen, zum Beispiel mit sehr großen niederpreisigen Warenkörben, oder Verkäufer mit viel Auslandsanteil, werden diese Regel bestätigen).
Ändert deswegen wirklich echt seine Kalkulation?
Ich habe mir genau ausgerechnet, was uns die neue Zahlungsabwicklung im zurückliegenden Jahr gekostet hätte und bin ohne Bankgebühren (ich hoffe ja auch noch auf eine Tagessammelüberweisung oder ähnliches) auf eine Kostensteigerung im Payment bei Ebay von knapp 3000 Euro gekommen. Nur fürs Payment (-o :shit:

Klar gibt es größere Ausgaben im Jahr, aber im Regelfall bekomm ich dann auch was dafür. Bei Ebay bekommen wir nur mehr Ärger dafür.
Zuletzt geändert von Gardenandmore am 5. Sep 2019 14:39, insgesamt 1-mal geändert.
Euer Gärtner Michael
Unser Garten Onlineshop

welpe
Beiträge: 1453
Registriert: 11. Sep 2016 09:01
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von welpe » 5. Sep 2019 14:38

Nochmal für alle:

Die Auszahlung der für Transaktionen tatsächlich erhaltenen Erlöse werden wir auf das Abrechnungskonto durchführen, das Sie uns im Zuge der Registrierung mitgeteilt haben. Die Erlöse aus Ihren Transaktionen – mit Ausnahme derjenigen, die wie in Absatz 8 beschrieben einbehalten werden – werden täglich zu einer Auszahlung zusammengefasst, die gemäß der mit Ihnen bestehenden Vereinbarung an Sie ausgezahlt wird (beispielsweise eine einzige, tagesaktuelle Auszahlung für alle an dem Tag zur Auszahlung an Sie bereitstehenden Transaktionen). Allerdings können wir, sofern aus Gründen der Compliance oder zur Risikovermeidung erforderlich, ein von diesem Verfahren abweichendes Verfahren anwenden. Sofern wir nicht in der Lage sind, Ihre Erlöse auszuzahlen, behalten wir uns vor – je nach dem Grund, aus dem wir Ihre Erlöse nicht auszahlen können – unter Umständen den Betrag an den Käufer zurückzuzahlen (etwa in dem Fall, dass wir Ihre Angaben aus technischen Gründen nicht verarbeiten können, o.ä

roman
Beiträge: 3993
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von roman » 5. Sep 2019 14:40

@DerRobert
Kann ich bestätigen. Wir haben Vorkasse z.B. vor allem bei diversen Firmenkunden aus dem Handwerksbereich die für Eigengebrauch (nicht Wiederverkauf) kaufen.

Kleine Firmen weil die sich halt altersmäßig einfach mit einer Banküberweisung leichter tun als mit Paypal & Co.
Größere Firmen weil man dort nicht "einfach so" ein Paypalkonto eröffnen darf oder auf Lastschrift bestellen darf. Da gibt man der Buchhalterin lieber die Überweisungsdaten und die erledigt das mittels einer Überweisung.

Sehe ich ähnlich wie Du: Von den aktuellen 10% Überweisern werden ohne große Probleme die halben umsteigen. Die restliche Hälfte (Tendenz freilich fallend) wird schwierig auf Ebay zu halten sein.

Ich kann Ebay natürlich voll und ganz verstehen dass sie den Systembruch "Überweisung" weghaben wollen. Überweisung macht in der Tat vieles kompliziert.
Man wird das sicher nach der Devise "Amazon hat das auch nicht" entschieden haben. Aber dann kann man auch eh gleich fusionieren ...

roman
Beiträge: 3993
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von roman » 5. Sep 2019 14:48

Gardenandmore hat geschrieben:
5. Sep 2019 14:35
auf eine Kostensteigerung im Payment bei Ebay von knapp 3000 Euro gekommen.
Diese Zahl sagt aber nix aus ohne der Bezugszahl ;-)

Hast Du oft Warenkörbe mit vielen unterschiedlichen Artikel oder bist Du in einer niedrigen Paypalstufe?
Das ganze in Verbindung mit sehr wenig Zahlungen von außerhalb Euroland?

Denn wenn das nicht zutrifft würde es tendenziell sogar billiger werden.
Zuletzt geändert von roman am 5. Sep 2019 14:52, insgesamt 1-mal geändert.

roman
Beiträge: 3993
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von roman » 5. Sep 2019 14:50

latifahmaus hat geschrieben:
4. Sep 2019 13:11
Ebay hat geschrieben: Zahlungsstreitfallgebühr
Wir berechnen eine Gebühr von 16 Euro für Zahlungsstreitfälle, die Sie anfechten und verlieren.
:shock: /-(x)
Der Ordnung halber ist zu erwähnen dass das exakt die selbe Summe wie bislang bei Paypal ist.

Benutzeravatar
Gardenandmore
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3340
Registriert: 7. Okt 2007 12:17
Land: Deutschland
Firmenname: Gardenandmore
Branche: Baumschule, Gartenpflanzen, Gartenberatung
Wohnort: Memmingen
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von Gardenandmore » 5. Sep 2019 14:59

roman hat geschrieben:
5. Sep 2019 14:48

Diese Zahl sagt aber nix aus ohne der Bezugszahl ;-)

Hast Du oft Warenkörbe mit vielen unterschiedlichen Artikel oder bist Du in einer niedrigen Paypalstufe?
Das ganze in Verbindung mit sehr wenig Zahlungen aus Euroland?

Denn wenn das nicht zutrifft würde es tendenziell sogar billiger werden.
Die Zahl sagt aus, dass ich an Weihnachten 3000 Euro weniger Geld im Geldbeutel hab! (ok, Einkommensteuer wird geringer, dann sinds halt 2000) Und nein, es wird nicht billiger, es wird um 3000 Euro teurer.
Ja natürlich haben wir Warenkörbe mit verschiedenen Artikeln. Was ist viel? Ich bin der Meinung, viel ist ab 10. Unser Schnitt ist irgendwo zwischen 2 und 3 verschiedene Angebote pro Kauf.

Noch viel krasser wird es die Klamottenhändler treffen. Mehrere Angebote pro Kauf dürfte da ähnlich üblich sein. Und bei Widerruf gibts die 30 cent nicht zurück (-S
Euer Gärtner Michael
Unser Garten Onlineshop

roman
Beiträge: 3993
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von roman » 5. Sep 2019 15:57

Gardenandmore hat geschrieben:
5. Sep 2019 14:59
Die Zahl sagt aus, dass ich an Weihnachten 3000 Euro weniger Geld im Geldbeutel hab!
Ganze Zahlen ohne Bezugsgröße sagen rein nix aus.
Wenn es bspw. von 50.000 auf 53.000 erhöht, fällt das quasi unter Schwankungsbreite.
Wenns von 5.000 auf 8.000 erhöht, dann ist's echt heftig.
Zuletzt geändert von roman am 5. Sep 2019 16:21, insgesamt 1-mal geändert.

DerRobert
Beiträge: 308
Registriert: 2. Mär 2016 16:51
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von DerRobert » 5. Sep 2019 16:03

@Roman
Also wenn er seinen Umsatz nicht preisgeben möchte, hätte er gleich nur die prozentuale Preissteigerung angeben müssen. Dafür ist es aber jetzt zu spät, da man mit dieser Angabe jetzt den Umsatz ausrechnen könnte, also könnte er dir die Antwort möglicherweise schuldig bleiben und ich kann es nachvollziehen :D

roman
Beiträge: 3993
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von roman » 5. Sep 2019 16:50

Was hier übrigens noch gar nicht erwähnt wurde:

Wenn Kunden aus Nicht-Euro-Ländern bei Ebay/Paypal einen Artikel kaufen/zahlen, dann fallen dafür aktuell bis zu 5,79% + 0,35 Cent an.
Nach dem neuen Schema wären es scheinbar (oder habe ich was übersehen?) einheitliche 2,29% + 0,30 Cent.

Hier werden schon viele Verkäufer deutlich profitieren.

Was viele nicht wissen: Sogar Verkäufer die gar nicht ins Ausland liefern werden davon profitieren. Viele Kunden mit deutscher Lieferadresse nutzen, ohne dass man es großartig merkt oder gar verhindern könnte, z.B. ein schweizer Paypalkonto. Bei diesen Zahlungen zahlt man momentan bis zu 5,49% + 0,35%.

buysellonline
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2222
Registriert: 9. Jun 2013 08:42
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von buysellonline » 5. Sep 2019 17:36

Ich stehe gerade völlig auf dem Schlauch - bitte gebt mir Denkansätze, mir dreht sich gerade der Magen um:

wir verkaufen in unserer Hauptsparte viel Kleinkram für um die 3,50, teilweise nur 1 Stck pro Bestellung (daran machen wir faktisch keinen Gewinn, wenn mit PP gezahlt wird) , gerne aber auch mal 25 Stck pro Bestellung (nur für diese Bestellungen rechnet sich der Kram).
Da ich relativ viele davon in einen Umschlag packen kann, bieten wir die Sachen aktuell zzgl. Porto, aber mit Hinweis, dass die Kunden auf unsere portokorrigerte RG warten sollen, da wir vieles zusammen versenden können, an.
Somit berechne ich z.B. beim Kauf 1 Art für 2,50 Porto , beim Kauf von 8 Art. korrigiere ich ebenfalls auf 2,50.

Zur besseren Ansicht der Kunden haben wir jeden dieser Artikel separat eingestellt, also keine Artikelvarianten, sondern ein Artikel pro Angebot.

Wenn ein Kunde vorschnell durch die Kaufabwicklung geht und Porto trotzdem kumuliert zahlt, erstatte ich ihm die Differenz per PayPal.

Macht es einen Unterschied bei der Berechnung der "neuen" 30 ct Gebühr, ob ich Einzelangebote oder Varianten-Angebote mache ? (sprich: wird beim Kauf von unterschiedlichen Artikeln, die aber in einem Varianten-Angebot zusammengefasst sind, 1 x 30 Ct berechnet oder X - x 30 ct ??? )

Muss ich Porto nun ums Verplatzen einkalkulieren (wogegen ich mich seit Jahren sträube, weil ich es unseriös finde) und könnte das über diese Multi-Rabatte abfangen ?

Keine Wutz kauft mehr bei uns bzw. über Ebay einen Artikel, der bisher 3,50 kostet, dann aber incl. Porto und Gebühren bei um die 6 EUR herum liegt .........
Die Arbeit läuft Dir nicht davon, wenn Du Deinem Kind den Regenbogen zeigst. Aber der Regenbogen wartet nicht, bis Du mit der Arbeit fertig bist. Chinesisches Sprichwort

Kinderbücher nach Alter | Malvorlagen für Kinder und Erwachsene | Zitate über Kinder

Claudius
Beiträge: 63
Registriert: 6. Jul 2017 13:57
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von Claudius » 6. Sep 2019 07:17

roman hat geschrieben:
5. Sep 2019 16:50
Was hier übrigens noch gar nicht erwähnt wurde:

Wenn Kunden aus Nicht-Euro-Ländern bei Ebay/Paypal einen Artikel kaufen/zahlen, dann fallen dafür aktuell bis zu 5,79% + 0,35 Cent an.
Nach dem neuen Schema wären es scheinbar (oder habe ich was übersehen?) einheitliche 2,29% + 0,30 Cent.

Hier werden schon viele Verkäufer deutlich profitieren.

Was viele nicht wissen: Sogar Verkäufer die gar nicht ins Ausland liefern werden davon profitieren. Viele Kunden mit deutscher Lieferadresse nutzen, ohne dass man es großartig merkt oder gar verhindern könnte, z.B. ein schweizer Paypalkonto. Bei diesen Zahlungen zahlt man momentan bis zu 5,49% + 0,35%.
Kommt es bei den hohen Kosten PayPal da auf die Erstmalige Registrierung an, oder muss derjenige noch Schweizer Konten bei Paypal hinterlegt haben?

roman
Beiträge: 3993
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von roman » 6. Sep 2019 08:29

Claudius hat geschrieben:
6. Sep 2019 07:17
Kommt es bei den hohen Kosten PayPal da auf die Erstmalige Registrierung an, oder muss derjenige noch Schweizer Konten bei Paypal hinterlegt haben?
Laut Paypal-AGB: Richtet sich danach in welchem Land das PayPal-Konto des Zahlungssenders registriert ist. Würde daher klar "erstmalige Registrierung" sagen.

Auch wenn ich Auslandsversand außen vor lasse, wirkt sich das bei uns vor allem in 3 Bereichen aus:

1. Schweizer mit grenznahen deutschen Lieferadressen (bei Lieferadress-Diensten und Privatpersonen). Das sind echt viele bei uns.
2. Überseekunden (Amerika, Asien) die deutsche Forwarding-Dienste nutzen
3. Aufgrund der Multikulturalität Deutschlands gibt es vor allem Käufer aus dem Balkan- oder Mittelmeerraum, die sich das Zeug an eine deutsche Lieferadresse schicken lassen können (weil sie selbst temporär hier aufhältig sind, oder halt Spezl haben die den Paketempfang machen)

Bin mir sicher dass manche Verkäufer, die absichtlich nur DE- oder EU-Versand machen, gar nicht wissen dass sie PP-Zahlungen haben die statt der üblichen ca. 2-2,5% eigentlich 5-6% kosten.

Und für Verkäufer die auch viel non-EU machen (USA, Schweiz...), würde ein einheitlicher 2,29%-Satz eine massive Ersparnis ergeben.

Auch von daher könnte die Ebay-Ankündigung, dass Verkäufer zukünftig im Schnitt weniger zahlen, durchaus stimmen.

Zusammenfassend würde ich sagen dass Händler profitieren werden je mehr folgende Punkte passen:

1. Je weniger Artikel pro Warenkorb desto mehr profitiert man
2. Je mehr Käufer aus Non-EWR-Länder dabei, desto mehr profitiert man
3. Je weniger Paypalrabatt man bislang hatte, desto mehr profitiert man (=gut für kleinere Händler)

Daher: Händler die nicht außerhalb der EU liefern UND laufend Warenkörbe mit vielen Artikeln haben UND bislang hohe Paypalumsätze (vor allem über 100.000 Euro pro Monat) haben, wird es am negativsten treffen.
Weiteres Nachteilspotential: Wer non-Ebay-Umsätze auf Paypal hat, und wegen der zukünftig dort fehlenden Ebay-Umsätze in eine schlechtere Rabatt-Staffel rutscht

Amanduz
Beiträge: 31
Registriert: 29. Jan 2019 05:01
Land: Deutschland

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von Amanduz » 6. Sep 2019 16:37

Ich verstehe es einfach nicht. Bei so vielen Artikeln, die wir verkaufen, bleibt so schon kaum was hängen. Teilweise keine 0,5€. Mit noch mehr Gebühren können wir das ganz sein lassen. Wer nimmt sich denn die paar Minuten zum verpacken des Artikels, wenn am Ende keine 0,2€ bei rumkommen ? Rechnet das mal auf einen Stundenlohn. Das ist unterm Mindestlohn, Wahnsinn.

2019: eBay Gebühren hoch, Porto hoch, neues Zahlungssystem wieder Abgaben hoch. Allein mit den 3 Faktoren haben wir NUR 2019 pro Artikel für z.B. 4,95€ ganze 0,25-0,3€ mehr an Ausgaben.

Und ich verstehe auch nicht, wie manch einer hier sagen kann, ja gut, dann zieh ich den Preis hoch. Meint ihr echt, jeder zieht mich euch ? Erst recht die Chinesen ? Denen ist das so sowas von egal. Und wer heutzutage mit dem gleichen Produkt 1€ teurer ist, bei dem wird zu 90-95% auch nicht eingekauft.

Da kann man echt nur noch heulen .. :traurigsmily:

roman
Beiträge: 3993
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von roman » 6. Sep 2019 16:53

@Amanduz
Wie hoch ist denn Dein Paypalrabatt momentan?

Am Beispiel Deines EUR 4,95-Referenzverkaufs:
- Standardstufe: 2,49% + 0,35? Dann sparst zukünftig 6 Cent
- Rabattstufe A: 2,19% + 0,35? Dann sparst zukünftig 5 Cent
- Rabattstufe B: 1,99% + 0,35? Dann sparst zukünftig 4 Cent
- Rabattstufe C: 1,79% + 0,35? Dann sparst zukünftig 3 Cent
- Rabattstufe D: 1,49% + 0,35? Dann sparst zukünftig 1 Cent
(Warenkörbe mit mehreren unterschiedlichen Produkten wirken sich negativer aus; Käufer die non-EU registriert sind wirken sich positiver aus)

Weil Du im vorhertigen Posting gesagt hast dass kleinere Händler eher im Nachteil sind mit der neuen Zahlungsgebühr: Eigentlich ist es umgekehrt, eher sind umsatzstarke Händler im Nachteil.

Klar, manchmal braucht man es einfach ins blaue hineinzujammern ;-)

DerRobert
Beiträge: 308
Registriert: 2. Mär 2016 16:51
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von DerRobert » 6. Sep 2019 17:00

@Amanduz
Also mit Artikeln, an denen ich 50 Cent verdiene und mehrere Minuten nur zum verpacken brauche, würde ich generell keinerlei Geschäfte machen. Wenn ich nicht grob auf wenigstens 40 Euro pro Stunde komme, lohnt es sich doch überhaupt gar nicht, ein Gewerbe zu betreiben, zumindest nicht, wenn man vor hat, damit Geld zu verdienen.

Und selbstverständlich wird sich bei allen deutschen Händlern mittelfristig das Preisniveau entsprechend anpassen, genauso, wie wenn die Portokosten erhöht werden. Einige trifft es härter als andere, aber generell haben die meisten annähernd die gleichen Nachteile durch solche Preiserhöhungen also ändert sich nicht wirklich etwas, wenn man mal von Händlern aus Fernost und Privatgewerblichen absieht.

Benutzeravatar
Merlin84
Beiträge: 378
Registriert: 3. Mär 2012 16:32
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von Merlin84 » 6. Sep 2019 18:42

Also ich habe heute nochmal mit der Fachabteilung für die neue Zahlungsabwicklung gesprochen angeblich beträgt die Pauschale für Zahlungsabwicklung von 1,2% bis die bereits bekannten 2,29% und die 0,40 Euro pro Transaktion. Angeblich richtet sich das auch nach Handelsvolumen aber welche Grenzen bestehen konnte man nicht nennen.

DerRobert
Beiträge: 308
Registriert: 2. Mär 2016 16:51
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von DerRobert » 6. Sep 2019 21:46

@Merlin84
Also auf der weiter oben verlinkten Hilfeseite von eBay gab es auch Beispiele, bei denen vorgerechnet wurde, dass man bei einem Kauf von 2 Artikeln pro Artikel 30 Cent bezahlt, egal, wie viele Einheiten davon jeweils bestellt werden.

Es wird spannend, wie es dann tatsächlich aussehen wird.

Antworten

Zurück zu „ebay.de“