Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

E-Commerce & Versandhandel - Erfahrungen mit Kunden, Lieferanten, Agenturen, Dienstleistern...
- Diskussionsforum -
sellerforum.de ist das kostenlose E-Commerce Portal für Händler, Existenzgründer, Experten im Onlinehandel.

Im Small Talk geht es um Themen wie das Geld verdienen im Internet mit einem Onlineshop oder auf einem Marktplatz,
aktuelle News und Aktionen im Einzelhandel, Hilfe und Erfahrungen mit Kunden, Lieferanten, Agenturen, Dienstleistern aus dem Bereich des E-Commerce.

Probleme, Meinungen, Erfahrungsberichte aus dem Versandhandel - soweit kein spezielles Unterforum dafür existiert, gehört es in unseren Small Talk.
Benutzeravatar
daytrader
Beiträge: 9087
Registriert: 15. Feb 2009 17:02
Land: Deutschland

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

Zierfischprofi hat geschrieben: 8. Jun 2022 12:49
axu hat geschrieben: 8. Jun 2022 11:10 Habe bisher die Erfahrung gemacht, dass die eigene Selbständigkeit bei den Firmen Interesse weckt, bin aber auch erst kurz dabei. Hier unten nähe Stuttgart kann man schonmal 45K verlangen und das wäre dann schon ein satter Aufschlag zu meinen letzten Unternehmerlohn Entnahmen...Muss aber noch meinen Bewerbungsprozess optimieren, es fehlen Zeugnisscans und der Lebenslauf hab ich nur so auf die schnelle dahingeklatscht, kann mich bisher trotzdem nicht beschweren...
Du gibst jetzt wirklich deinen Laden auf? Der Krieg geht auch vorbei.
Interessiert mich auch. Komplette Aufgabe oder wird das Onlinegeschäft nebenberuflich weitergeführt? Amazon geht doch sicher noch was (Ebay weiß ich selber ist massiv eingeknickt). Aber von ehemals 3 Leute, muss doch noch was für wenigstens dich selbst übrig bleiben!?


Wollomo
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 512
Registriert: 21. Jan 2019 13:02
Land: Deutschland

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

fonprofi hat geschrieben: 7. Jun 2022 22:26 Bei den beschriebenen Erdbeeren ist es aber nicht Ausland, ist beides sogar selbes Bundesland. Es sei denn es würde beim günstigeren umgelabelt.
Naja trotzdem drückt die ausländische Ware auf den heimischen Markt. Lebensmitteleinzelhändler nennt dir eben einen Preis X zu dem du Liefern kannst, ansonsten liefert eben das Ausland für Preis Y.
Das geht bei verderblicher Ware, wie es nun mal Erdbeeren sind, sehr "gut".
Benutzeravatar
Schützer
Beiträge: 618
Registriert: 28. Feb 2017 09:01

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

Rex hat geschrieben: 31. Mai 2022 10:07 Schützer seit wann hast du dein Ladengeschäft? Glückwunsch :daumenhoch:

Bei uns läuft es gut.
Freut mich sehr das bei euch alles gut angelaufen ist!

Als wir die Halle gekauft haben waren davon 80m für Ladengeschäft Geschäft (Stationären Handel) gedacht.... Trennwände, Decke, Bodenbelag, Regale (damals von Kaufhof gekauft), Kasse, Kassensysten in Wawi integriert, Angestellte und und und... heute möchte alles zurück rudeln und dort mit Lager Regale alles voll stellen. Nicht meins ist stationäre Geschichte, online Spiel das Musik. Außerdem wandern wir immer mehr Richtung Großhandel...
Roemer
Beiträge: 2032
Registriert: 21. Jan 2009 13:21
Land: Deutschland

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

Wer sich von der Selbstständigkeit in eine Angestelltentätigkeit bewirbt, sollte niemals ein Scheitern sondern eher einen erfolgreichen Verkauf hervorheben.

In Stellenanzeigen von Unternehmen wird auch massiv gelogen. Einen Großteil der Stellen gibt es gar nicht. Es sind halt billige (kostenlose) Werbeanzeigen nach dem Motto "wer Leute sucht, der wächst".
Das war schon vor 30 Jahren so als man als Lt. Angestellter die FAZ am Samstag durchwühlt hat. Das wird einem jeder Personalhansel bestätigen.
axu
Beiträge: 126
Registriert: 4. Jun 2014 20:53

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

daytrader hat geschrieben: 8. Jun 2022 14:18
Zierfischprofi hat geschrieben: 8. Jun 2022 12:49

Du gibst jetzt wirklich deinen Laden auf? Der Krieg geht auch vorbei.
Interessiert mich auch. Komplette Aufgabe oder wird das Onlinegeschäft nebenberuflich weitergeführt? Amazon geht doch sicher noch was (Ebay weiß ich selber ist massiv eingeknickt). Aber von ehemals 3 Leute, muss doch noch was für wenigstens dich selbst übrig bleiben!?
Es ist ja keine Kurzschlussentscheidung und vorher war alles super. Richtig top wars nur in der Corona Zeit, dachte so geht es weiter, aber wir liegen wieder bei 2018-2019, das macht keinen Spaß, zumal Wachstum in der kleinen Nische kaum noch möglich ist. Ich bin auch nicht der krasse Unternehmertyp. Erst seit 10 Jahren selbständig, war vorher immer angestellt und nur durchs Hobby reingerutscht. Ich muss das nicht mein Leben lang durchziehen. Zudem hatte ich seit Jahren! keinen längeren Urlaub, und viel zu wenig Zeit für Familie und Hobbys... Wenn ich eine passende Stelle finde, mache ich sofort dicht. (Ein bisschen FBA würde ich aber noch nebenher laufen lassen :wink: ).
Benutzeravatar
Zierfischprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1369
Registriert: 13. Jan 2018 20:19

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

Ja, der Juni ist noch mieser als der Mai, da hilft alles Schönreden nix.
Roemer
Beiträge: 2032
Registriert: 21. Jan 2009 13:21
Land: Deutschland

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

Das hat Tradition. Der Juni ist seit 18 Jahren der mieseste Monat. Da der Nachwuchs noch nicht alt genug ist, kann ich in diesem Monat keinen Urlaub machen. Das wird sich aber in 2-3 Jahren ändern ;-)
Benutzeravatar
daytrader
Beiträge: 9087
Registriert: 15. Feb 2009 17:02
Land: Deutschland

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

Der Juli/August haben auch noch Potential nach unten, wenn alle Ferien haben, die Sonne knallt und sich alle lieber am Bagger rum suhlen.
Benutzeravatar
Zierfischprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1369
Registriert: 13. Jan 2018 20:19

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

Roemer hat geschrieben: 10. Jun 2022 12:57 Das hat Tradition. Der Juni ist seit 18 Jahren der mieseste Monat. Da der Nachwuchs noch nicht alt genug ist, kann ich in diesem Monat keinen Urlaub machen. Das wird sich aber in 2-3 Jahren ändern ;-)
Dieser Juni ist aber bei uns mieser als alle Junis der letzten Jahre davor. 20 + 21 habe ich ausgeklammert. Gestern war es so mies, ich dachte das könnte nicht mehr unterboten werden. Heute scheint es aber doch noch unterboten werden zu können. Auch unser freiberuflicher Grafiker stöhnt über Auftragsmangel durch seine Shop-Kunden. Es wäre super wichtig, dass dieser Krieg schnellstmöglich endet. Unser Wirtschafts- und Sozialsystem wird das nicht mehr lange aushalten können. Ist leider nicht mit ein bisschen weniger Heizen getan. Gegen das was da auf uns zukommt werden die Querdenker-Demos nicht mehr erwähnenswert sein.
Benutzeravatar
arnego2
Beiträge: 249
Registriert: 6. Apr 2021 13:19
Land: Deutschland
Firmenname: Arnego2 LtD
Branche: Web & SEM
Kontaktdaten:

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

Um die Depresivität abzuschütteln braucht es mehr als nur den Krieg zu beenden.

Die Politische Kaste sollte ihren Laden merklich aufräumen und Aktion zeigen als einfach nur Bla Bla Bla zu reden. Landesweit digitalfähige Leitungen die 45 mb/s Mindestleistung bringen. Schlankere Ministerien, Weniger Bürokratie wagen so ungefähr. Das gilt für fast jede Staat.
Benutzeravatar
Zierfischprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1369
Registriert: 13. Jan 2018 20:19

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

Das alles hilft nicht gegen die aktuell nicht mehr vorhandene Kaufkraft und die Zurückhaltung der Menschen.
iceman41
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 664
Registriert: 28. Jul 2021 20:23
Land: Deutschland

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

Zierfischprofi hat geschrieben: 10. Jun 2022 18:50 Das alles hilft nicht gegen die aktuell nicht mehr vorhandene Kaufkraft und die Zurückhaltung der Menschen.
Man kann sich auch selbst alles schlecht reden......

So schlimm ist es noch lange nicht, es ist bei bestimmten Bevölkerungsgruppen enger geworden aber der Mehrheit geht noch lange nicht der Arsch auf Grundeis.
Benutzeravatar
Zierfischprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1369
Registriert: 13. Jan 2018 20:19

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

In unserer Branche sieht es anders aus. Absoluter Totalausfall pünktlich seit 24.2.
iceman41
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 664
Registriert: 28. Jul 2021 20:23
Land: Deutschland

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

Hast du mal eine Analyse deiner Zielgruppe / Kunden gemacht ?

Kann ja nicht sein dass pünktlich zum Kriegsbeginn keiner mehr an Aquarien interessiert ist, das wäre schon ein arg komischer Zufall
Und dass alle Aquarianer im untersten Lohnbereich angesiedelt sind kann ich mir auch nicht vorstellen.
Benutzeravatar
Zierfischprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1369
Registriert: 13. Jan 2018 20:19

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

Doch, genauso ist es. Es betrifft die ganze Branche. Sind ja außer mit noch mehr hier am Klagen.
iceman41
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 664
Registriert: 28. Jul 2021 20:23
Land: Deutschland

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

Schon interessant, bei mir ist es kurz eingebrochen und ist jetzt wieder auf Niveau 2019 vor Corona.
Und meine Modelle sind nun wirklich auch nichts was man "braucht", genau wie Zierfische.

Ich kenne aber auch niemand der ein Aquarium besitzt, vielleicht ist das so langsam einfach auch aus der Mode gekommen ?
Vielleicht verkehre ich dafür aber auch einfach in den falschen Kreisen. Keine Ahnung.

Wenn ich mich so im Bekanntenkreis umhöre jammern zwar alle aber wirklich sparen tut keiner, sind alle im Urlaub und sind andauernd unterwegs weil Corona ist ja "vorbei" und man kann wieder überall hin.

Vielleicht ist das auch ein Verkettung unglücklicher Umstände, Krieg, Corona vorbei, aus der Mode gekommen und generell weniger kaufkräftige Kundschaft. An irgendwas wirds wohl liegen, wäre interessant das rauszufinden. Vielleicht mal eine Umfrage starten. ?
Benutzeravatar
Zierfischprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1369
Registriert: 13. Jan 2018 20:19

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

Was verkaufst du?
iceman41
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 664
Registriert: 28. Jul 2021 20:23
Land: Deutschland

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

Modellautos / LKWs im Maßstab 1:87 und Modellflugzeuge (nicht zum fliegen, nur zum ausstellen)

Deswegen sag ich ja, das "braucht" niemand. Reines Hobby
iceman41
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 664
Registriert: 28. Jul 2021 20:23
Land: Deutschland

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

Mal ganz ehrlich, du bist ja kein kleiner 1-Mann Laden und hast auch entsprechendes Know-How.

Ich würde mich an eine Hochschule in deiner Nähe wenden die Studiengänge in Richtung Marketing / Vertrieb usw anbietet und dort mal nachhaken ob nicht Interesse daran besteht ein Semesterprojekt zu starten um eben die Umstände da genauer zu eruieren
Ich hab sowas in die Richtung damals studiert und wir waren über sowas immer recht froh weil da konnte man die praktische Welt sehen und nicht den theoretischen Bullshit, die Firmen hat das nicht viel gekostet und vielleicht kommt ja was verwertbares raus und wenn es nachher nur ein besseres Verständnis deiner Kundschaft ist. Vielleicht ist das ja was. Nur so als Idee.
Benutzeravatar
arnego2
Beiträge: 249
Registriert: 6. Apr 2021 13:19
Land: Deutschland
Firmenname: Arnego2 LtD
Branche: Web & SEM
Kontaktdaten:

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

Zierfischprofi hat geschrieben: 10. Jun 2022 19:40 Doch, genauso ist es. Es betrifft die ganze Branche. Sind ja außer mit noch mehr hier am Klagen.
Schreib sie an die Kunden und biete ihnen was an, ein Sonderangebot zum Beispiel.
Antworten

Zurück zu „Small Talk - Allgemeine eCommerce & Händlerthemen“

  • Information