Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

E-Commerce & Versandhandel - Erfahrungen mit Kunden, Lieferanten, Agenturen, Dienstleistern...
- Diskussionsforum -
sellerforum.de ist das kostenlose E-Commerce Portal für Händler, Existenzgründer, Experten im Onlinehandel.

Im Small Talk geht es um Themen wie das Geld verdienen im Internet mit einem Onlineshop oder auf einem Marktplatz,
aktuelle News und Aktionen im Einzelhandel, Hilfe und Erfahrungen mit Kunden, Lieferanten, Agenturen, Dienstleistern aus dem Bereich des E-Commerce.

Probleme, Meinungen, Erfahrungsberichte aus dem Versandhandel - soweit kein spezielles Unterforum dafür existiert, gehört es in unseren Small Talk.
Benutzeravatar
Zierfischprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1290
Registriert: 13. Jan 2018 20:19

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

Heute schlechtester Sonntag des Jahres.


IT-Recht Kanzlei
RepoBeepo

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

Gutes Wetter, die Leute turnen noch draußen ihre möglicherweise letzten 106 Sekunden herum.
Benutzeravatar
kiwi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 552
Registriert: 24. Jan 2011 20:09

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

Freitag und Samstag war schlecht, gestern kam aber einiges rein.
Die Leute haben das Wetter wohl ausgenutzt und die Mutti schön bespaßt und dann doch etwas Geld ausgegeben.
axu
Beiträge: 123
Registriert: 4. Jun 2014 20:53

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

Hallöchen zusammen, komme auch aus der (Nano)Aqua Branche. Nachdem Corona ein Segen war sind die Umsätze seit Kriegsbeginn heftig zurückgegangen. Sind hier zwar nur eine kleine 3 Mann Klitsche mit Webshop eBay/Amazon + Ladengeschäft (war immer froh wenn sich mal jemand reinverirrt hat, jetzt extrem ruhig) ...aber so krass war es noch nie und ich bin seit 6 Jahren dabei. Überlege grad enrsthaft wieder Bewerbungen rauszuschicken.
Benutzeravatar
Zierfischprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1290
Registriert: 13. Jan 2018 20:19

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

Ich hatte tatsächlich auch schon ähnliche Gedankengänge. Aktuell subventioniere ich die Firma mit mehreren tausend Euro wöchentlich aus meiner Altersvorsorge. Und zwar genau seit dem 24. Februar. Ich bekomme aus der Branche eine Katastrophenmeldung nach der anderen. Auch die großen Ketten entlassen Leute. Ich habe keine Idee ob es sich lohnt die Firma am Tropf am Leben zu erhalten. Es ist nicht absehbar wann der Krieg endet und ob überhaupt die Kaufkraft für solche Luxusartikel zurückkehrt.
RepoBeepo

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

Also mit mehreren tausend € in der Woche subventionieren klingt jetzt nicht so gut. Hast Du Zugang zu Experten die dir helfen können umzustrukturieren? Z.b. ein seriöser Firmen-/Unternehmensberater ?

Vielleicht musst Du auch "kleiner" werden? Alles nur Gedanken meinerseits, aber am Ende ohne Firma und ohne Geld dazustehen kann wohl nicht Ziel sein :(
iceman41
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 595
Registriert: 28. Jul 2021 20:23
Land: Deutschland

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

Aber warum trifft es denn genau die Aquaristikbranche so hart ? Ich kann mir das nicht so recht erklären, das ist doch auch ein Hobby wie jedes andere, ich bin im Bereich Modellbau unterwegs, das ist wirklich auch nicht lebensnotwendig aber nach anfänglichen Einbrüchen bin ich wieder auf dem Stand Vor-Corona.
Sind es die Energiekosten ? Sind die wirklich so hoch oder ist es generell eher ein Klientel das nicht so kaufkräftig ist ?
Mir ist das nicht so ganz klar...
Ach
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1875
Registriert: 29. Mai 2013 10:06

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

Kann aus dem Modellbau von einem Unternehmer aus der Familie das gleiche berichten.

Vielleicht, weil man den Kauf von Fischen aufschieben kann bzw. überhaupt nur dann Fische kaufen kann, wenn das Aquarium noch nicht vollbesetzt ist?

Modelle dagegen werden ja von den Sammlern dann gekauft, wenn sie erscheinen. Und wenn man dann nicht zugreift, kriegt man es womöglich nicht mehr. Von daher lässt es sich nicht gut verschieben.
Benutzeravatar
lallekalle
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2191
Registriert: 14. Jun 2014 12:50
Land: Deutschland

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

Zierfischprofi hat geschrieben: 8. Mai 2022 19:35 Heute schlechtester Sonntag des Jahres.
Du wolltest doch vor kurzem einen anderen Bereich noch aufbauen bei Dir. Vielleicht würde sich die Zeit dafür anbieten?
CNC-Holzwelt
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 478
Registriert: 26. Sep 2016 13:06
Land: Deutschland
Wohnort: Sachsen

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

Ich kaufe ja Fische nur für den Verzehr. ;-s

Eventuell das Amt mit ins Boot nehmen, wegen Kurzarbeit?
Dann muss man die guten Leute nicht gleich ganz entlassen...
Benutzeravatar
Zierfischprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1290
Registriert: 13. Jan 2018 20:19

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

CNC-Holzwelt hat geschrieben: 9. Mai 2022 11:59 Ich kaufe ja Fische nur für den Verzehr. ;-s

Eventuell das Amt mit ins Boot nehmen, wegen Kurzarbeit?
Dann muss man die guten Leute nicht gleich ganz entlassen...
Leider nicht möglich. Die Arbeit ist ja da (Pflege), nur die Umsätze fehlen. Das Packen an sich macht bei uns vielleicht 30% der Arbeit aus.
Benutzeravatar
Zierfischprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1290
Registriert: 13. Jan 2018 20:19

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

lallekalle hat geschrieben: 9. Mai 2022 11:43
Zierfischprofi hat geschrieben: 8. Mai 2022 19:35 Heute schlechtester Sonntag des Jahres.
Du wolltest doch vor kurzem einen anderen Bereich noch aufbauen bei Dir. Vielleicht würde sich die Zeit dafür anbieten?
Zum Glück hatte ich das noch nicht begonnen. Aktuell ein weiteres totes Pferd das aber Pflege braucht.
Benutzeravatar
Zierfischprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1290
Registriert: 13. Jan 2018 20:19

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

iceman41 hat geschrieben: 9. Mai 2022 11:28 Aber warum trifft es denn genau die Aquaristikbranche so hart ? Ich kann mir das nicht so recht erklären, das ist doch auch ein Hobby wie jedes andere, ich bin im Bereich Modellbau unterwegs, das ist wirklich auch nicht lebensnotwendig aber nach anfänglichen Einbrüchen bin ich wieder auf dem Stand Vor-Corona.
Sind es die Energiekosten ? Sind die wirklich so hoch oder ist es generell eher ein Klientel das nicht so kaufkräftig ist ?
Mir ist das nicht so ganz klar...
Energiekosten. Für mich eine ganz klare Sache. Die Leute bauen die Becken ab und verscherbeln die Sachen billig bei Kleinanzeigen.
Zuletzt geändert von Zierfischprofi am 9. Mai 2022 12:23, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Zierfischprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1290
Registriert: 13. Jan 2018 20:19

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

RepoBeepo hat geschrieben: 9. Mai 2022 11:27 Also mit mehreren tausend € in der Woche subventionieren klingt jetzt nicht so gut. Hast Du Zugang zu Experten die dir helfen können umzustrukturieren? Z.b. ein seriöser Firmen-/Unternehmensberater ?

Vielleicht musst Du auch "kleiner" werden? Alles nur Gedanken meinerseits, aber am Ende ohne Firma und ohne Geld dazustehen kann wohl nicht Ziel sein :(
Keinen Unternehmensberater mehr für mich. Das "Vergnügen" hatte ich einmal, außer Kosten und Ärger nix gewesen. Die Leute haben alle keine Ahnung von meiner "Ware".
miezekatze
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3669
Registriert: 3. Jan 2011 11:48

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

Schau mal auf trustpilot deine Bewertungen an - ist der erste link wenn man nach "dein Shop Erfahrungen" googelt und ehrlich gesagt sieht das nicht sehr prickelnd aus. Relativ niedrige Durschnittsbewertung (3,6) Da sind seit dem 24. Februar mehr negative als positive Bewertungen. Und auch die nächste Seite bei mir (Facebook) 3,5. Google Bewertungen sieht gut aus (4,6) aber keine Ahnung ob ich soo überzeugt wäre bei dir zu bestellen wenn ich ehrlich bin. Also als unbedarfter Endverbraucher, der ich ja nicht wirklich bin.

Und natürlich absolut keine Ahnung ob das die Leute wirklich abhält zu bestellen - denke da wäre es interessant zu wissen ob du auch deutlich weniger Besucher hast als früher - oder nur Bestellungen.
Benutzeravatar
Zierfischprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1290
Registriert: 13. Jan 2018 20:19

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

Ja, Trustpilot wird von uns nicht gepflegt und wo Facebook die Bewertung her hat ist mir schleierhaft. Bei Trustpilot landen irgendwie immer nur die, die was zu schimpfen haben. Bei anderen ist der Umsatzrückgang ja genauso, nicht nur bei uns. Das ist vielleicht ein kleiner Teil des Problems.

Im Vergleich zum Wettbewerb stehe ich bei Trustpilot gar nicht mal so schlecht dar:

https://de.trustpilot.com/review/masterfisch.de

Aber ja, vielleicht sind es zu viele Baustellen auf denen wir unterwegs sind. Ich denke auch darüber nach das Hartware-Sortiment komplett abzustoßen damit ich wie früher bei den Tieren mitarbeiten und ein Auge drauf haben kann.
Benutzeravatar
fossi
webmaster@sellerforum.de
webmaster@sellerforum.de
Beiträge: 26752
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

axu hat geschrieben: 9. Mai 2022 09:32ich bin seit 6 Jahren dabei. Überlege grad enrsthaft wieder Bewerbungen rauszuschicken.
Handel ist Wandel.
Ich habe fast 20 Jahre recht gut vom E-Commerce gelebt, aber letzte Woche angefangen mich auf diverse Stellen zu bewerben, nachdem Asia + Corona mein Geschäft in den letzten Jahren regelrecht gekillt haben. (Bevor einer fragt: Ja, eigentlich wollte ich schon vor 2 Monaten damit loslegen, hatte aber privat einfach zuviel um die Ohren).


@zierfisch: Dich verstehe ich nicht so ganz.
Du beschwerst dich schon seit Monaten über "den schlechtesten Tag seit X" und "nix zu tun", hättest Kapital für Neues, letztens gab es noch eine gut klingende Geschäftsidee und nun lese ich was von "Hardwaresortiment abstoßen", obwohl das doch genau Null Arbeit sein dürfte, im Gegensatz zu deinen arbeitsintensiven Becken.
Vielleicht solltest du da eher den Rotstift ansetzen, die unrentablen Sorten rauswerfen und doch was Neues versuchen?
Was bringen dir 1000 Becken voll Fisch + Personalwaufwand, wenn die Leute scheinbar nur noch 2 Guppys am Tag bestellen? :gruebel:

Zu den von miezekatze erwähnten Bewertungen:
Wenn du die schlechten Bewertungen sogar kennst, wieso erfolgt dann NULL Reaktion?
Selbst ein neutral gehaltener Zweizeiler mit Angebot die Angelegenheit zu prüfen wäre schon 1000x besser als sich tot zu stellen.
Aus Kundensicht ist das nicht schön. Natürlich kann man den Umsatzeinbruch nicht komplett daran festmachen, aber das wird dich garantiert einige Euros kosten.

PS: Die Bewertungen bei Facebook kannst du auch auf deiner Seite ausblenden, wenn du dich nicht drum kümmern magst. ( https://blog.sellwerk.de/facebook-bewer ... s-richtig/ )
Ach
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1875
Registriert: 29. Mai 2013 10:06

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

Zierfischprofi hat geschrieben: 9. Mai 2022 12:17
CNC-Holzwelt hat geschrieben: 9. Mai 2022 11:59 Ich kaufe ja Fische nur für den Verzehr. ;-s

Eventuell das Amt mit ins Boot nehmen, wegen Kurzarbeit?
Dann muss man die guten Leute nicht gleich ganz entlassen...
Leider nicht möglich. Die Arbeit ist ja da (Pflege), nur die Umsätze fehlen. Das Packen an sich macht bei uns vielleicht 30% der Arbeit aus.
Erfahrung aus dem Lockdown von stationären Händlern, die ebenfalls in beschissenster Situation reagieren mussten:
Die langsamsten Mitarbeiter werden in Kurzarbeit geschickt. Die schnelleren, die noch da sind, werden dann aber noch schneller und kompensieren dadurch diesen Ausfall.
Probier's aus. Du musst niemanden gänzlich nach Hause schicken, sondern du kannst auch einfach erstmal die Hälfte einer Teilzeitkraft einsparen.

Lass dich hierzu ggf. vom Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit oder der IHK beraten.
Benutzeravatar
Zierfischprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1290
Registriert: 13. Jan 2018 20:19

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

miezekatze hat geschrieben: 9. Mai 2022 12:46 Schau mal auf trustpilot deine Bewertungen an - ist der erste link wenn man nach "dein Shop Erfahrungen" googelt und ehrlich gesagt sieht das nicht sehr prickelnd aus. Relativ niedrige Durschnittsbewertung (3,6) Da sind seit dem 24. Februar mehr negative als positive Bewertungen. Und auch die nächste Seite bei mir (Facebook) 3,5. Google Bewertungen sieht gut aus (4,6) aber keine Ahnung ob ich soo überzeugt wäre bei dir zu bestellen wenn ich ehrlich bin. Also als unbedarfter Endverbraucher, der ich ja nicht wirklich bin.

Und natürlich absolut keine Ahnung ob das die Leute wirklich abhält zu bestellen - denke da wäre es interessant zu wissen ob du auch deutlich weniger Besucher hast als früher - oder nur Bestellungen.
Es sind weniger Besucher über die organische Suche. Das Trustpilot-Problem ist schon in Arbeit. Kunden mit zufriedener Rückmeldung per Mail und Telefon werden nun um Bewertung dort gebeten.
RepoBeepo

Re: Kriegsbeginn - Umsatzeinbruch

Ja, sollte es auch. Ich war auf deiner Trustpilot Seite, und musste feststellen dass es seit 3-5 Monaten den Bach runter geht. Dein Verweis auf den schlechteren Konkurrenten bringt nicht viel, da Du dich sicher nicht an den Schlechtesten messen lassen möchtest.

Du solltest hier "säubern" und wirklich erstklassig sein, mit nur ein paar Nörgel-Spinnern die schlecht bewerten. Liefere den Kunden, die in der Branche weniger geworden sind, ein klares Signal, dass Du derjenige bist, bei denen sie ihr Geld ausgeben sollten.
Antworten

Zurück zu „Small Talk - Allgemeine eCommerce & Händlerthemen“

  • Information