Corona Virus. Einflüsse auf den Online Handel

E-Commerce & Versandhandel - Erfahrungen mit Kunden, Lieferanten, Agenturen, Dienstleistern...
- Diskussionsforum -
sellerforum.de ist das kostenlose E-Commerce Portal für Händler, Existenzgründer, Experten im Onlinehandel.

Im Small Talk geht es um Themen wie das Geld verdienen im Internet mit einem Onlineshop oder auf einem Marktplatz,
aktuelle News und Aktionen im Einzelhandel, Hilfe und Erfahrungen mit Kunden, Lieferanten, Agenturen, Dienstleistern aus dem Bereich des E-Commerce.

Probleme, Meinungen, Erfahrungsberichte aus dem Versandhandel - soweit kein spezielles Unterforum dafür existiert, gehört es in unseren Small Talk.
mowo
Beiträge: 14
Registriert: 19. Feb 2020 08:54
Land: Deutschland
Firmenname: Handwerkerbedarf und Bekleidung - Moritz Wolff

Re: Corona Virus. Einflüsse auf den Online Handel

Seit Anfang der Woche ging es massiv nach unten mit den Verkaufszahlen, zur Zeit kaufen die Leute eben eher Klopapier und Lebensmittel statt Bekleidung.


Digital Hub Hannover
shoppy39
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2184
Registriert: 6. Jan 2013 15:12

Re: Corona Virus. Einflüsse auf den Online Handel

Ich habe heute Morgen den kompletten Eigenversand eingestellt. Ich habe keine Lust darauf übers Wochenende bis Montag 50-100 Pakete als Bestellung reinzubekommen, und Montag kommt DPD nicht und holt vielleicht nichts mehr ab. Kann jetzt jeden Tag passieren, das das ein oder andere Versanddepot dicht macht. Und als Ebay / Amazonhändler habe ich kein Bock drauf, das Käufer sich bei den Marktplätzen beschweren und AZ aufmachen, und dann ist der Laden dicht.

Ich bin ein weiteres Mal froh das ich auch Amazon-FBA machen. Ca 60% meines Umsatz laufen über FBA. Soll Amazon sich um den Versand kümmern.

Ich warte jetzt erst Mal 1 Woche ab wie viele Prime-Bestellungen pro Tag reinkommen. Ich kenne ja meine Zahl der täglichen Bestellungen.
Nach den Nachrichten von gestern ist heute leider alles anders. Und ja, ich habe Angst was nun passieren wird. Es ist jetzt schon schlimmer als 2008.

Und denkt an die 100.000€ Einlagensicherung. Alles darüber kann "gepfändet" werden zur Rettung der Banken.
Wer mehrere Bank-Konten hat und auf einem Konto mehr als 100.000€ Guthaben hat, sollte darüber nachdenken das Geld auf alle Konten zu verteilen.
Benutzeravatar
daytrader
Beiträge: 7802
Registriert: 15. Feb 2009 17:02
Land: Deutschland

Re: Corona Virus. Einflüsse auf den Online Handel

shoppy39 hat geschrieben: 13. Mär 2020 08:06 Ich habe heute Morgen den kompletten Eigenversand eingestellt. Ich habe keine Lust darauf übers Wochenende bis Montag 50-100 Pakete als Bestellung reinzubekommen, und Montag kommt DPD nicht und holt vielleicht nichts mehr ab.
Da habe ich vorgestern mit meinem Abholer drüber gesprochen. Er meinte, er rechnet jeden Tag damit, dass es genau dazu kommt. Mein erster Gedanke war Amazon in den Urlaubsmodus zu schicken. Wenn etwas schief geht, dann braucht man vom Amazon Verkäuferservice und der Performance Abteilung keine Hilfe erwarten.

Ebay hat mir schon mal geholfen, als DHL nicht abgeholt hat und alles Negative entfernt.

Und denkt an die 100.000€ Einlagensicherung. Alles darüber kann "gepfändet" werden zur Rettung der Banken.
Wer mehrere Bank-Konten hat und auf einem Konto mehr als 100.000€ Guthaben hat, sollte darüber nachdenken das Geld auf alle Konten zu verteilen.
Auch das beschäftigt mich gerade. Im Mai läuft Hausdarlehen bzw. die Zinsbindung aus. Ich wollte die 6-stellige Restschuld begleichen. Dann bin ich 100% Schuldenfrei, keine Miete/Darlehen mehr. Allerdings sind die Reserven dann erstmal dann nicht mehr so hoch. Und glaube nicht dass es so weiter geht wie bisher und ich jeden Monat fette Gewinne machen werde.

Also habe ich diese Woche schon telefoniert und die Commerzbank hat mir nach Prüfung meiner Angaben eine Anschlussfinanzierung zu 0,55% angeboten. Dafür würde ich glatt nochmal ein Darlehen aufnehmen. Dann habe ich noch genug Reserven. Aber was soll man noch mit Geld auf dem Konto. Im besten Fall kommen nur Negativzinsen, im schlimmsten Fall eine heftige Inflation oder Bankenrettungen etc. Ich bin im Moment ratlos.
Mozartkugel
Beiträge: 899
Registriert: 14. Okt 2017 16:14

Re: Corona Virus. Einflüsse auf den Online Handel

Kitas machen bei uns ab Montag dicht, insofern sind wir jetzt auch unmittelbar betroffen.
ReginaSF
Beiträge: 916
Registriert: 1. Jan 2018 10:09

Re: Corona Virus. Einflüsse auf den Online Handel

daytrader hat geschrieben: 13. Mär 2020 08:26 Da habe ich vorgestern mit meinem Abholer drüber gesprochen. Er meinte, er rechnet jeden Tag damit, dass es genau dazu kommt.
Er meint, er rechnet. Ganz genau. Eine wahrlich fundierte Entscheidungsgrundlage...

Mit unserem Abholfahrer haben wir auf seine Frage hin besprochen, wie Lieferung und auch Abholung kontaktlos erfolgen kann. Dazu hatte er u.a. Formulare für die Abstellerlaubnis vom Depot dabei. Seine größte Sorge dabei war, dass wir ihm nicht mehr beim Einladen helfen.
Benutzeravatar
daytrader
Beiträge: 7802
Registriert: 15. Feb 2009 17:02
Land: Deutschland

Re: Corona Virus. Einflüsse auf den Online Handel

ReginaSF hat geschrieben: 13. Mär 2020 08:54
daytrader hat geschrieben: 13. Mär 2020 08:26 Da habe ich vorgestern mit meinem Abholer drüber gesprochen. Er meinte, er rechnet jeden Tag damit, dass es genau dazu kommt.
Er meint, er rechnet. Ganz genau. Eine wahrlich fundierte Entscheidungsgrundlage...
Ich weiß ist nur eine Grippe, bislang sind mehr an Influenza gestorben, täglich sterben mehr an Hunger. Habe ich alles zig fach gehört, kann ich auswendig. Dennoch sind bislang alle düsteren Vorhersagen eingetroffen. Ich vertraue daher nicht mehr den Verharmlosern.
Benutzeravatar
Zierfischprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 700
Registriert: 13. Jan 2018 20:19

Re: Corona Virus. Einflüsse auf den Online Handel

Ich hatte bis eben noch gedacht meine Umsatzausfallversicherung bei der R+V trägt im Falle der Quarantäne die Verluste der Firma. Aber ich wurde eben vom Versicherungsberater eines besseren belehrt. Angeblich gibt es keinerlei Ausfallversicherung gegen Corona. Da die Einschläge nun immer näher kommen: Was passiert, wenn einer meiner Mitarbeiter diese Seuche hat und darauf positiv getestet wird? Wird mein Laden geschlossen und alle unter Quarantäne gestellt? Wer zahlt die Ausfälle? Ich müsste ja dann meinen Shop quasi offline nehmen weil ich nicht liefern könnte.
ReginaSF
Beiträge: 916
Registriert: 1. Jan 2018 10:09

Re: Corona Virus. Einflüsse auf den Online Handel

daytrader hat geschrieben: 13. Mär 2020 09:04
ReginaSF hat geschrieben: 13. Mär 2020 08:54
daytrader hat geschrieben: 13. Mär 2020 08:26 Da habe ich vorgestern mit meinem Abholer drüber gesprochen. Er meinte, er rechnet jeden Tag damit, dass es genau dazu kommt.
Er meint, er rechnet. Ganz genau. Eine wahrlich fundierte Entscheidungsgrundlage...
Ich weiß ist nur eine Grippe, bislang sind mehr an Influenza gestorben, täglich sterben mehr an Hunger. Habe ich alles zig fach gehört, kann ich auswendig. Dennoch sind bislang alle düsteren Vorhersagen eingetroffen. Ich vertraue daher nicht mehr den Verharmlosern.
applaus
Ach
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 936
Registriert: 29. Mai 2013 10:06

Re: Corona Virus. Einflüsse auf den Online Handel

Zierfischprofi hat geschrieben: 13. Mär 2020 09:12 Ich hatte bis eben noch gedacht meine Umsatzausfallversicherung bei der R+V trägt im Falle der Quarantäne die Verluste der Firma. Aber ich wurde eben vom Versicherungsberater eines besseren belehrt. Angeblich gibt es keinerlei Ausfallversicherung gegen Corona. Da die Einschläge nun immer näher kommen: Was passiert, wenn einer meiner Mitarbeiter diese Seuche hat und darauf positiv getestet wird? Wird mein Laden geschlossen und alle unter Quarantäne gestellt? Wer zahlt die Ausfälle? Ich müsste ja dann meinen Shop quasi offline nehmen weil ich nicht liefern könnte.
Ja, das ist eine der aktuellen Gefahren.
Weiter oben im Thread stehen Gegenmaßnahmen:
- Mitarbeiter voneinander trennen, indem sich z.B. Schichten nicht mehr begegnen, Abteilungen jeweils innerhalb ihrer Grenzen bleiben, Teilzeitkräfte nicht zeitgleich da sind
- Büro-Mitarbeiter frühzeitig ins Home Office schicken, um sie im Notfalls als Redundanz bereit zu haben
Branchen: Stationärer Handel: Consumer Electronics, Haushaltswaren, Geschenke, Lederwaren. Online: Consumer Electronics. Handwerk: Einbauküchen, Elektroinstallation, Haustechnik, Informationstechnik.
miezekatze
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3242
Registriert: 3. Jan 2011 11:48

Re: Corona Virus. Einflüsse auf den Online Handel

Scholz sagte doch, dass genug Geld da wäre um allen zu helfen. Keine Panik, auf den Mann ist Verlass. Haha
Roemer
Beiträge: 1745
Registriert: 21. Jan 2009 13:21
Land: Deutschland

Re: Corona Virus. Einflüsse auf den Online Handel

Zierfischprofi hat geschrieben: 13. Mär 2020 09:12 Umsatzausfallversicherung bei der R+V
Hä ? Was ist das denn ?
Benutzeravatar
daytrader
Beiträge: 7802
Registriert: 15. Feb 2009 17:02
Land: Deutschland

Re: Corona Virus. Einflüsse auf den Online Handel

ReginaSF hat geschrieben: 13. Mär 2020 09:14
daytrader hat geschrieben: 13. Mär 2020 09:04
ReginaSF hat geschrieben: 13. Mär 2020 08:54

Er meint, er rechnet. Ganz genau. Eine wahrlich fundierte Entscheidungsgrundlage...
Ich weiß ist nur eine Grippe, bislang sind mehr an Influenza gestorben, täglich sterben mehr an Hunger. Habe ich alles zig fach gehört, kann ich auswendig. Dennoch sind bislang alle düsteren Vorhersagen eingetroffen. Ich vertraue daher nicht mehr den Verharmlosern.
applaus
Jo singen & klatschen. Viel Erfolg weiterhin damit.
ReginaSF
Beiträge: 916
Registriert: 1. Jan 2018 10:09

Re: Corona Virus. Einflüsse auf den Online Handel

daytrader hat geschrieben: 13. Mär 2020 09:28
ReginaSF hat geschrieben: 13. Mär 2020 09:14
daytrader hat geschrieben: 13. Mär 2020 09:04

Ich weiß ist nur eine Grippe, bislang sind mehr an Influenza gestorben, täglich sterben mehr an Hunger. Habe ich alles zig fach gehört, kann ich auswendig. Dennoch sind bislang alle düsteren Vorhersagen eingetroffen. Ich vertraue daher nicht mehr den Verharmlosern.
applaus
Jo singen & klatschen. Viel Erfolg weiterhin damit.
Danke, werde ich haben. Du verwechselst ein paar ganz entscheidende Dinge.
Benutzeravatar
Wolkenspiel
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 9180
Registriert: 21. Sep 2011 07:13

Re: Corona Virus. Einflüsse auf den Online Handel

miezekatze hat geschrieben: 13. Mär 2020 09:23 Scholz sagte doch, dass genug Geld da wäre um allen zu helfen. Keine Panik, auf den Mann ist Verlass. Haha
Darüber haben wir uns heute morgen beim Frühstück auch köstlich amüsiert. Ich kenne einen Händler, der wartet auf eine Steuerrückzahlung im 6stelligen Bereich. Kommt aber nicht. Und er ist einer Branche tätig, die jetzt auf Kurzarbeit umstellt wegen Corona, also existenzgefährdet!
Dafür wurden aber die Vorauszahlungen pünktlich abgebucht. Das funktioniert also zum Glück noch. Puh.
Benutzeravatar
koshop
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4975
Registriert: 4. Sep 2012 13:23

Re: Corona Virus. Einflüsse auf den Online Handel

Was passiert, wenn einer meiner Mitarbeiter diese Seuche hat und darauf positiv getestet wird? Wird mein Laden geschlossen und alle unter Quarantäne gestellt? Wer zahlt die Ausfälle? Ich müsste ja dann meinen Shop quasi offline nehmen weil ich nicht liefern könnte.
Es ist nicht zwangsweise so, daß Betriebe "geschlossen" werden. Zumindest nicht solange man Personalreserven hat, die nicht in Kontakt mit einer erkrankten Person waren.

Hier nochmal wie Kontaktpersonen definiert werden und wer wann in Quarantäne muss:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/N ... ement.html

Ich hab das jetzt bei mir so gelöst, dass immer so viele Mitarbeiter im Homeoffice sind, wie ich brauche um einen Minimalbetrieb sicherzustellen so daß der Versand weiter laufen kann solange Paketdienste noch Ware abholen und ausliefern. Da zahlt es sich jetzt aus, dass ich Buchhaltung und sowas nicht ausgelagert habe und so noch Personalreserven habe.
Benutzeravatar
6Euro
Beiträge: 377
Registriert: 1. Jan 2012 18:22

Re: Corona Virus. Einflüsse auf den Online Handel

daytrader hat geschrieben: 13. Mär 2020 08:26
shoppy39 hat geschrieben: 13. Mär 2020 08:06 Ich habe heute Morgen den kompletten Eigenversand eingestellt. Ich habe keine Lust darauf übers Wochenende bis Montag 50-100 Pakete als Bestellung reinzubekommen, und Montag kommt DPD nicht und holt vielleicht nichts mehr ab.
Da habe ich vorgestern mit meinem Abholer drüber gesprochen. Er meinte, er rechnet jeden Tag damit, dass es genau dazu kommt. Mein erster Gedanke war Amazon in den Urlaubsmodus zu schicken. Wenn etwas schief geht, dann braucht man vom Amazon Verkäuferservice und der Performance Abteilung keine Hilfe erwarten.

Ebay hat mir schon mal geholfen, als DHL nicht abgeholt hat und alles Negative entfernt.

Und denkt an die 100.000€ Einlagensicherung. Alles darüber kann "gepfändet" werden zur Rettung der Banken.
Wer mehrere Bank-Konten hat und auf einem Konto mehr als 100.000€ Guthaben hat, sollte darüber nachdenken das Geld auf alle Konten zu verteilen.
Auch das beschäftigt mich gerade. Im Mai läuft Hausdarlehen bzw. die Zinsbindung aus. Ich wollte die 6-stellige Restschuld begleichen. Dann bin ich 100% Schuldenfrei, keine Miete/Darlehen mehr. Allerdings sind die Reserven dann erstmal dann nicht mehr so hoch. Und glaube nicht dass es so weiter geht wie bisher und ich jeden Monat fette Gewinne machen werde.

Also habe ich diese Woche schon telefoniert und die Commerzbank hat mir nach Prüfung meiner Angaben eine Anschlussfinanzierung zu 0,55% angeboten. Dafür würde ich glatt nochmal ein Darlehen aufnehmen. Dann habe ich noch genug Reserven. Aber was soll man noch mit Geld auf dem Konto. Im besten Fall kommen nur Negativzinsen, im schlimmsten Fall eine heftige Inflation oder Bankenrettungen etc. Ich bin im Moment ratlos.

Geld zu 0,55% holen und weitere Immos kaufen
cookie
Beiträge: 1124
Registriert: 19. Jan 2012 08:56

Re: Corona Virus. Einflüsse auf den Online Handel

Nach Expertenmeinung werden ca. 35 - 70 % der Bevölkerung mit Corona infiziert werden aber in den meisten Fällen wird die Krankheit weder tödlich noch mit größeren Einschränkungen verlaufen. Hattet ihr es einmal wird der Körper Antikörper bilden. Wer schwer krank ist oder aus anderen Gründen geschwächt z.b. Alter ist besonders gefährdet.

Corona ist nicht auf die leichte Schulter zu nehmen aber es ist nicht der Schwarze Tod ! Mittlerweile klingt es aber bei dem ein-oder-anderen Intellektuellen (Achtung Ironie) als hätten wir Verluste zu erwarten wie in Verdun.

Absicherung ist richtig (besonders im geschäftlichen Bereich) aber katastrophisieren (damit meinen Gesundheitsexperten dass hereinsteigern in Ängst bis potentielle Gefahren völlig irrational bewertet werden) ist absolut der falsche Weg und am ehesten die Domäne "des kleinen Mannes"
Ach
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 936
Registriert: 29. Mai 2013 10:06

Re: Corona Virus. Einflüsse auf den Online Handel

cookie hat geschrieben: 13. Mär 2020 11:23 Nach Expertenmeinung werden ca. 35 - 70 % der Bevölkerung mit Corona infiziert werden aber in den meisten Fällen wird die Krankheit weder tödlich noch mit größeren Einschränkungen verlaufen. Hattet ihr es einmal wird der Körper Antikörper bilden. Wer schwer krank ist oder aus anderen Gründen geschwächt z.b. Alter ist besonders gefährdet.

Corona ist nicht auf die leichte Schulter zu nehmen aber es ist nicht der Schwarze Tod ! Mittlerweile klingt es aber bei dem ein-oder-anderen Intellektuellen (Achtung Ironie) als hätten wir Verluste zu erwarten wie in Verdun.
Nimm doch mal Deine eigene Annahme von 35 - 70% der Bevölerung, multiplizier das mit der Bevölkerungszahl von Frankreich und Deutschland und prüfe, welche Letalitätsrate zu der gleichen Anzahl an Toten wie die Schlacht um Verdun führt.

Bei einer Letalitätsrate ab 0,4% ist Verdun zwar lauter gewesen, hat aber genausoviele Todesopfer gefordert.
Branchen: Stationärer Handel: Consumer Electronics, Haushaltswaren, Geschenke, Lederwaren. Online: Consumer Electronics. Handwerk: Einbauküchen, Elektroinstallation, Haustechnik, Informationstechnik.
Bene
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 665
Registriert: 12. Apr 2015 13:31

Re: Corona Virus. Einflüsse auf den Online Handel

Absicherung ist richtig (besonders im geschäftlichen Bereich) aber katastrophisieren (damit meinen Gesundheitsexperten dass hereinsteigern in Ängst bis potentielle Gefahren völlig irrational bewertet werden) ist absolut der falsche Weg und am ehesten die Domäne "des kleinen Mannes"
Das ist schon richtig.
Nur sind diese Auswirkungen für jeden Einzelnen unterschiedlich stark.

Wer z.B. 2019 viel investiert hat und nicht ausreichend Geld auf der Seite, der kann jetzt schon Probleme bekommen.
Zeitarbeiter werden momentan ausgestellt, dass alles aus ist.
Diese kommen in Zahlungsverzug, das wirkt sich auf den Handel aus.
Die wo keine Schulden haben kaufen nichts, usw.
Insbesondere Konsumgüter sind weniger gefragt.

Im Baugewerbe gibt es momentan noch keine Ausfälle.
Angefangene Projekte werden fertig gestellt.

Aber es kann durch aus sein, dass Personen und Firmen geplante Investitionen für Bauvorhaben 2021, durch die entstehenden Einnahme Einbußen jetzt, verschieben.
Sprich, Baubranche trifft es erst in einem Jahr.

Dieses Szenario kann man fast überall anwenden.

Daher besten Vorsichtsmaßnahme.
Vorausschauend Planen und Fixkosten senken.
ReginaSF
Beiträge: 916
Registriert: 1. Jan 2018 10:09

Re: Corona Virus. Einflüsse auf den Online Handel

cookie hat geschrieben: 13. Mär 2020 11:23 Absicherung ist richtig (besonders im geschäftlichen Bereich) aber katastrophisieren (damit meinen Gesundheitsexperten dass hereinsteigern in Ängst bis potentielle Gefahren völlig irrational bewertet werden) ist absolut der falsche Weg
Das ist genau der Punkt.
Antworten

Zurück zu „Small Talk - Allgemeine eCommerce & Händlerthemen“

  • Information