keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Erfahrungen zu Versanddienstleistern wie Deutsche Post, DHL, Hermes, GLS, UPS DPD, sowie Verpackungsfragen und Tipps beim Import / Export von Waren.
Benutzeravatar
SchneiderMusik
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 341
Registriert: 10. Dez 2009 11:56
Land: Deutschland
Firmenname: SchneiderMusik GmbH
Hat sich bedankt: 2 Mal

keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von SchneiderMusik » 6. Nov 2018 15:23

die Deutsche Post hat dieses Jahr für Sie das Geschäftskunden-Produkt Warenpost International eingeführt.



Mit diesem Produkt können Sie Ihre leichtgewichtigen Waren bis 2 kg einfach und günstig ins Ausland senden. Zudem schafft es die Voraussetzungen für die Übermittlung relevanter Zolldaten für Versande ins Non-EU Ausland. Die Daten werden vorab elektronisch übermittelt, um die Zollbearbeitung im Zielland zu erleichtern und somit weiterhin eine prioritäre Behandlung Ihrer Sendungen zu gewährleisten.



Vor allem in die Vereinigten Staaten von Amerika, aber auch nach Russland und Brasilien, wird die Lieferung von Zolldaten dringend empfohlen. Die USA hat mit dem „Stop Act“ zur Abwehr des Drogenhandels weltweit neue Vorgaben veröffentlicht, die künftig die Einfuhr aller Waren mit Vorabdaten zur Verzollung verlangen.



Außerdem sieht der aktuelle Weltpostvertrag, der die Grundsätze des internationalen Postverkehrs regelt, eine strikte Trennung der Versande in Warenversande und Dokumentenversande vor. Aus diesem Grund ist der Versand von Waren in internationalen Briefsendungen nach unseren AGB Brief International ab dem 1.1.2019 nur noch mit speziellen Produkten zulässig.



Was bedeutet das für Sie als Kunden?



Ab dem 01.01.2019 können Sie



• Dokumente - wie bisher auch - in Briefen, als Dialogpost oder Presse International versenden (Dokumente sind schriftliche, gezeichnete, gedruckte oder digitale Mitteilungen und Informationen),

• für den Versand von Waren weltweit das neue Produktportfolio „Warenpost International“ nutzen und

• Bücher mit dem Produkt „Warenpost International“ verschicken (das bisherige Produkt „Buch International“ wird zum 01.01.2019 eingestellt).



Informieren Sie sich jetzt über die vielen Vorteile und die einfachen Voraussetzungen zu unserem Produkt „Warenpost International“ in beiliegender Broschüre. Auch unter www.deutschepost.de/warenpostinternational-kilotarif können Sie mehr hierzu erfahren und die Produkte direkt kaufen



Bei Fragen stehe ich Ihnen sehr gern zur Verfügung.



Herzliche Grüße aus Leipzig



roman
Beiträge: 3613
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von roman » 6. Nov 2018 15:47

Hmm :-(

welpe
Beiträge: 1108
Registriert: 11. Sep 2016 09:01
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von welpe » 6. Nov 2018 15:59

Also darf ich keine Ware mehr nach Österreich per 1,50 oder 3,7 € Brief verschicken richtig?

roman
Beiträge: 3613
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von roman » 6. Nov 2018 16:05

Hört sich so an, ja.

Alles nur damit die Chinesen nimmer billig in den Westen schicken können. Können sie aber trotzdem noch immer.

mwp
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 834
Registriert: 12. Okt 2009 14:40
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von mwp » 6. Nov 2018 16:17

welpe hat geschrieben:
6. Nov 2018 15:59
Also darf ich keine Ware mehr nach Österreich per 1,50 oder 3,7 € Brief verschicken richtig?
Warenpost International S,
kostet 3,70 Euro bis 500 g auch Maße sind die gleichen, ändert sich also nichts. Mit "Tracked" wird es sogar etwas günstiger als mit Einschreiben.
https://www.deutschepost.de/de/b/briefe ... ional.html

regalboy
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 7141
Registriert: 23. Feb 2008 18:30
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von regalboy » 6. Nov 2018 16:21

Genau, wird preiswerter.
500 Gramm mit Einschreiben über 3cm früher 6,20 EUR, dann 5,95 Euro.
Fragt sich nur wie die Laufzeiten dann sind.
Allerdings auch 5,- Euro weniger Versicherung und nur bestimmte (aber gängige) Länder.

Muss dann anscheinend mit einem speziellen Label versendet werden.

Label
In Zusammenarbeit mit internationalen Gremien und vielen Postgesellschaften wurde eine Harmonisierung des Layouts der Label für internationale Warenversande erreicht. Durch Nutzung dieses Labellayouts tragen sie zu verlässlichen Laufzeiten und vollständiger Erfassung der Trackevents bei. Detaillierte Informationen und die Spezifikationen zum Standardlabel finden Sie im Handbuch. Bei Nutzung des Shops der Deutschen Post und der Drittsoftware wird das Standardlabel im Laufe des Jahres 2018 zur Verfügung stehen.

regalboy
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 7141
Registriert: 23. Feb 2008 18:30
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von regalboy » 6. Nov 2018 16:22

Und weils so wichig ist in einen neuen Beitrag:
anscheinend müssen alle Warensendungen International dann bei der Post vorab angemeldet werden:
https://www.deutschepost.de/de/b/briefe ... ndung.html
Für die Nutzung der Warenpost International ist für alle Tracked Produkte EU und Non-EU sowie für Untracked Produkte Non-EU ein Datenaustausch mit der Deutschen Post notwendig.

Für Großkunden und Softwarepartner bietet sich der Datenaustausch über AM an: www.deutschepost.de/am

Wir empfehlen die Nutzung des standardisierten Labels. Dessen Spezifikation finden Sie hier: Spezifikation Standardlabel
Die in der Labeldokumentation gezeigten Icons können Sie hier herunterladen: Icons

Folgende Softwareanbieter bzw. –partner haben die Warenpost International bereits in ihre Anwendungen integriert:

Barcodeshipping

ProLogis

Weitere folgen in Kürze und werden hier aufgelistet.

roman
Beiträge: 3613
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von roman » 6. Nov 2018 16:39

Dass es die Warenpost gibt ist eh hinlänglich bekannt.

Dass der "normale" Briefversand wegfällt ist trotzdem so, zumindest sagt es diese Aussendung.

Die Sache hat einige Nachteile:
- Keine Einschreiben mehr möglich
- Tracking mit Aufpreis, dies ist aber nicht mit Einschreiben zu vergleichen (keine Unterschrift/Übergabe nötig)
- Deutlich niedrigere Haftung
- Umständigliches Handling (anstatt eine Marke raufzukleben die man auf Vorrat hat, muß nun online eine Art Paketschein zu erstellen)
- EUR 0,90 und EUR 1,50 für kleine Waren fallen weg

Im Post-Folder steht übrigens dass die Preise nur bis vorauss. 31.12.2018 gelten!
Es ist daher anzunehmen dass diese 2019 steigen werden, vor allem wenn man dann nicht mehr auf den Briefversand ausweichen darf.
Zuletzt geändert von roman am 6. Nov 2018 17:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Gaertner
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1276
Registriert: 16. Jul 2008 19:05
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von Gaertner » 6. Nov 2018 16:55

(-S
Das hatte mir vor paar Wochen schon so eine nervige Vertrieblerin der Post gemailt,
hatte dem nur keine Aufmerksamkeit geschenkt da sie mir auch immer andere Sachen mit verkaufen wollte.
Für mich total unbrauchbar, da das meiste im normalen Brief weggeht (0,90 Cent) oder per Einschreiben.

welpe
Beiträge: 1108
Registriert: 11. Sep 2016 09:01
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von welpe » 6. Nov 2018 17:20

Ah alles egal.

Bezahlen halt die Österreicher noch mehr Versandkosten.

Dann verschicke ich halt alles per DPD nach Österreich.

maddinsen
Beiträge: 2737
Registriert: 7. Apr 2008 01:09
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von maddinsen » 6. Nov 2018 18:09

Und ich hab hier noch massig Briefmarken liegen. Ganz übel. Mein Gefühl sagt nichts Gutes zur Zollabwicklung. Einschreiben werden meistens einfach durchgewunken. Dann muss offenbar auch jeder Privatversender, der einen selbst gebastelten Weihnachtskranz verschickt, Drucker und Internet haben und die Anmeldung durchführen, ja?

roman
Beiträge: 3613
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von roman » 6. Nov 2018 18:18

maddinsen hat geschrieben:
6. Nov 2018 18:09
Dann muss offenbar auch jeder Privatversender, der einen selbst gebastelten Weihnachtskranz verschickt, Drucker und Internet haben und die Anmeldung durchführen, ja?
Braucht er nicht. Denn Warenpost-International ist nach dem bisherigen Wissensstand ein reines Geschäftskundenprodukt und erfordert außerdem eine Jahresmindestmenge. Diese wird zwar wohl nicht durchgesetzt/kontrolliert, aber eine durchschnittliche Privatperson wird das abhalten.
Die Privatperson hat außerdem den Nachteil dass zusätzlich ggf. Mehrwertsteuer auf den Preis aufgeschlagen wird, die er ja nicht absetzen kann.
Kleinunternehmer detto.

Von daher wäre für Privatpersonen der Ersatz dann ein Paket dass, inbesondere Non-EU, gleichmal x-fach mehr kostet.

maddinsen
Beiträge: 2737
Registriert: 7. Apr 2008 01:09
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von maddinsen » 6. Nov 2018 18:28

Ich glaube, das gilt nur für den Kilotarif, oder liege ich da falsch?

Klingt irgendwie alles ziemlich katastophal für mich : | Expressendungen machen bei mir ein Riesentheater am Zoll, weswegen ich sie gar nicht mehr schicke. Da sind meine Erwartungen an die Warenpost keine sonderlich guten.

Benutzeravatar
Ehrengast
Beiträge: 1839
Registriert: 7. Okt 2007 00:00
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von Ehrengast » 6. Nov 2018 18:28

Die Post kann doch überhaupt nicht kontrollieren, was in einem Brief verschickt wird. :gruebel:
Öffnen, auch zur Kontrolle, dürfen sie nicht.
Das Briefgeheimnis bzw. das Postgeheimnis können sie ja wohl schlecht ignorieren.

maddinsen
Beiträge: 2737
Registriert: 7. Apr 2008 01:09
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von maddinsen » 6. Nov 2018 18:38

Geh mal mit 10 paketartigen Einschreiben zum Schalter und fang dann an zu diskutieren. Zudem müsste der US-Zoll auch noch mitspielen (der bisher alles durchgewunken hat).

Mozartkugel
Beiträge: 275
Registriert: 14. Okt 2017 16:14
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von Mozartkugel » 6. Nov 2018 18:47

Oh, für uns wird es aber schon teurer. Bisher haben wir gezahlt... 1,50 zzgl. 2,50 Zuschlag für Einschreiben International. In Zukunft sind dann also 5,45 Euro fällig beiss

Großbrief und Maxibrief werden bisschen günstiger. Naja, immerhin. :konfuzius:

Benutzeravatar
online-beobachter
Beiträge: 1237
Registriert: 13. Okt 2007 16:25
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von online-beobachter » 6. Nov 2018 20:29

Macht natürlich für die Zielländer auch Sinn, durch den nötigen Vetrag mit der Post können die Steuerfahnder per Anfangsverdacht herausfinden wie viele Sendungen an des jeweilige Zielland durch den Händler versandt wurden. Stichwort Lieferschwelle!
Bisher gab es durch nutzen von Briefsendungen ja kein Handhabe in dieser Hinsicht.
Nur Händler die Paketversand mit Vertrag nutzten konnten da schon belangt werden bei Überschreitungen der Lieferschwelle.

Jede Neuerung ein weiterer Schritt in Richtung Überwachungsstaat...

Benutzeravatar
Gaertner
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1276
Registriert: 16. Jul 2008 19:05
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von Gaertner » 6. Nov 2018 23:12

Die Post kann doch überhaupt nicht kontrollieren, was in einem Brief verschickt wird
Davon gehe ich auch aus, wobei ich mir heutzutage nicht mehr sicher bin.
Ich denke alle die bisher des Einschreiben in der Version "Karton" verwendet haben müssen sicher umswitchen,
Artikel als normaler Brief (flach) werden weiterhin durchgehen.

Benutzeravatar
online-beobachter
Beiträge: 1237
Registriert: 13. Okt 2007 16:25
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von online-beobachter » 7. Nov 2018 00:03

Heutzutage gibt es aber Röntgenanlagen wie auch auf Flughäfen, was kein Papierstapel ist dürfte schnell klar sein.

welpe
Beiträge: 1108
Registriert: 11. Sep 2016 09:01
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von welpe » 7. Nov 2018 07:49

Mozartkugel hat geschrieben:
6. Nov 2018 18:47
Oh, für uns wird es aber schon teurer. Bisher haben wir gezahlt... 1,50 zzgl. 2,50 Zuschlag für Einschreiben International. In Zukunft sind dann also 5,45 Euro fällig beiss

Großbrief und Maxibrief werden bisschen günstiger. Naja, immerhin. :konfuzius:
Hmm. Wäre es aber aus Deutschland nach Österreich jetzt nicht sogar billiger wenn man per https://www.deutschepost.de/de/b/briefe ... tarif.html verschickt?

Dann wurde ja ein Brief bis 50gramm 1,30 Kosten statt 1,50

Antworten

Zurück zu „Versand & Logistik / Im- & Export“