Bezugsquelle Verpackungschips

Logistikforum für Deutsche Post, DHL, Hermes, GLS, UPS, DPD, Delivery, Verpackungsfragen, Tipps beim Import / Export von Waren.
- Diskussionsforum -
Forum für Versand und Logistik im E-Commerce.

Der Versand von Waren ist einer der wichtigesten Aufgaben im Onlinehandel.
In diesem Logistikforum geht es um Logistiker-Erfahrungen mit DHL Paket, Deutsche Post, Hermes Versand, GLS Versand, DPD Versand, UPS Versand, Paketpreise, Versandkosten, Verpackungen, Tracking / Sendungsverfolgung und mehr.
Erfahrungsaustausch und Vergleiche für Online Shops, Versender oder die Fachkraft für Lagerlogistik.
Antworten
jenspeterb
Beiträge: 56
Registriert: 10. Apr 2012 08:54

Bezugsquelle Verpackungschips

Moin zusammen,

ich brauche mal wieder Verpackungschips. Mein bisheriger Lieferant hat zwar den Preis konstant gehalten, ist aber mittlerweile von ehemals 400 Liter auf 320 Liter Liefermenge runtergegangen.

Wo kauft ihr günstig ein?

Beste Grüße
Jens


IT-Recht Kanzlei
Benutzeravatar
Dog-Toy (R.I.P.)
Beiträge: 4381
Registriert: 11. Nov 2007 12:29
Land: Deutschland
Branche: Wer hätte es gedacht? Alles rund um den Hund....

Re: Bezugsquelle Verpackungschips

Bevor wir auf Papierpolster umgestiegen sind... haben wir Verpackungschips aus Mais genommen. Mit Flyer als Erklärung, ist das Füllmaterial sehr gut angekommen worden.

http://www.verpackungsmann.de/
janoroh
Beiträge: 324
Registriert: 8. Jan 2014 03:23

Re: Bezugsquelle Verpackungschips

Wenn ich mal welche benutze, verwende ich auch welche aus Pflanzenstärke:
https://www.biobiene.com/verpackungschi ... vcs-1.html

Der Kellogg's-Smacks-Geruch ist ein bisschen speziell, aber kompostierbar kommt bei den Leuten immer ganz gut an. :lol: Zumindest war das hier bislang immer der Fall.

Edit: Die von Dog-Toy verlinkten vom Verpackungsmann sind aber wohl ein Stück günstiger im Preis.
Benutzeravatar
starfire
Beiträge: 185
Registriert: 8. Okt 2008 14:46
Land: Deutschland
Firmenname: Automobilia-Versand
Branche: Ersatzteile für Mercedes-Benz Fahrzeuge von ca. 1936 - 1970
Kontaktdaten:

Re: Bezugsquelle Verpackungschips

Ich bestelle die immer bei BB-Verpackungen
https://www.ebay.de/itm/300-Liter-BIO-V ... 2749.l2649

Die haben auch einen Webshop, aber leider sind da kleinere Mengen teurer, als bei ebay.
bcksbx
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3955
Registriert: 13. Nov 2008 11:33

Re: Bezugsquelle Verpackungschips

Dog-Toy hat geschrieben:haben wir Verpackungschips aus Mais genommen.
Ja, hach, schwer. Während das natürlich aus biologischer Sicht super ist, ist die Ver(sch)wendung von Lebensmitteln schon ein wenig bedenklich.
Rotzeplom
Beiträge: 134
Registriert: 30. Sep 2017 10:37

Re: Bezugsquelle Verpackungschips

Ich habe meine Verpackungschips jahrelang bei den Firmen gekauft bei denen ich auch Kartonagen etc. bezogen habe. Bis ich mal auf unserem örtlichen Wertstoffhof war und gesehen habe dass die dort getrennt angenommen und gelagert werden. Ein riesiger Sack voll mit Chips!
Seit dem hole ich mir die kostenlos auf dem Wertstoffhof. Die sind froh dass das Zeug recycled wird und seit ich denen eine Spende für die Kaffeekasse gegeben habe hängt der Sack für die Chips an einer trockenen Stelle, damit die auch schön trocken sind.
Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 25285
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: E-Commerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Kontaktdaten:

Re: Bezugsquelle Verpackungschips

Dog-Toy hat geschrieben:http://www.verpackungsmann.de/
Bei dem Sargkissenfüllstoff-Vertrieb habe ich jahrelang bestellt, einwandfreie Ware, aber inzwischen auf eine böse Plaste-Luftpolstermaschine umgestellt. Die ist platzsparend, staubt weniger und das Lager riecht nicht mehr nach Popcorn. :)
Kometenscheif
Beiträge: 217
Registriert: 10. Dez 2017 13:03

Re: Bezugsquelle Verpackungschips

Rotzeplom hat geschrieben:örtlichen Wertstoffhof
Darf ich fragen aus welcher Region du kommst? Bei uns ist soetwas unüblich,
die Verpackungsreste sollen/müssen in den "gelben Sack"

Grüße
jenspeterb
Beiträge: 56
Registriert: 10. Apr 2012 08:54

Re: Bezugsquelle Verpackungschips

Ich habe jetzt beim Verpackungsmann gekauft, vielen Dank für Eure Rückmeldungen.

Ich gehe übrigens davon aus, dass der Preis in naher Zukunft um 2.- pro Sack erhöht wird (die Email enthielt Textpassagen, die nicht für mich bestimmt waren), wer also noch was braucht, sollte sich beeilen :-)

Beste Grüße
Jens
Rotzeplom
Beiträge: 134
Registriert: 30. Sep 2017 10:37

Re: Bezugsquelle Verpackungschips

Kometenscheif hat geschrieben:
Rotzeplom hat geschrieben:örtlichen Wertstoffhof
Darf ich fragen aus welcher Region du kommst? Bei uns ist soetwas unüblich,
die Verpackungsreste sollen/müssen in den "gelben Sack"

Grüße
Bayern. Hier werden Chips und Styroporteile getrennt gesammelt und Styroporteile dürfen generell nicht in den gelben Sack.
http://www.awista-starnberg.de/gelber-sack/
Kometenscheif
Beiträge: 217
Registriert: 10. Dez 2017 13:03

Re: Bezugsquelle Verpackungschips

Muss ich mal schauen ob ich das übersehen habe hier in BW. Wäre natürlich eine super Sache. Wobei die hier bei uns sehr pingelig sind mit Sachen aus dem Container "fischen".
Benutzeravatar
daytrader
Beiträge: 7854
Registriert: 15. Feb 2009 17:02
Land: Deutschland

Re: Bezugsquelle Verpackungschips

fossi hat geschrieben:
Dog-Toy hat geschrieben:http://www.verpackungsmann.de/
Bei dem Sargkissenfüllstoff-Vertrieb habe ich jahrelang bestellt, einwandfreie Ware, aber inzwischen auf eine böse Plaste-Luftpolstermaschine umgestellt.
Dafür förderst du weniger Monokulturen, weniger Belastung durch Dünger und Unkrautvernichtungsmittel,weniger Insektensterben, weniger gehäckselte Kitze etc. Hat alles Vor- und Nachteile. Umweltschutz ist immer eine Frage der Definition.
jenspeterb
Beiträge: 56
Registriert: 10. Apr 2012 08:54

Re: Bezugsquelle Verpackungschips

Moin,

dieses Thema wird gerade wieder für mich aktuell, da mein bisheriger Lieferant die Preise massiv erhöht hat. Welche aktuellen günstigen Bezugsquellen für Verpackungschips könnt ihr mir empfehlen?

Beste Grüße
Jens
pascal_weirich
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 19. Aug 2020 10:16
Land: Deutschland
Firmenname: Brangs + Heinrich GmbH

Re: Bezugsquelle Verpackungschips

Auch wenn Chips mit Abstand die teuerste Art der Hohlraumfüllung darstellen, kann ich dir hier gerne ein Angebot machen.

Wir haben allerdings nur noch BIO-Chips und soweit ich weiß als 500l - Gebinde.

Alternativ kann ich die Papier- oder Luftkissensysteme empfehlen. Zweites ist heutzutage allerdings stark von deiner Kundengruppe abhängig. Generell muss man allerdings sagen, dass im reinen CO2-Vergleich das Luftkissensystem deutlich vorn liegt.
jenspeterb
Beiträge: 56
Registriert: 10. Apr 2012 08:54

Re: Bezugsquelle Verpackungschips

Hallo Pascal,

ich versende Modellbauartikel, in der Regel recht filigran, oft auch ohne die originale Verpackung. Deshalb sind, insbesondere auch bei bereits zusammengebauten Häusern, Papier- bzw. Luftkissensysteme nicht unbedingt das Richtige. Bio-Chips / 500Liter-Gebinde ist völlig okay, ich freue mich auf ein Angebot!

Beste Grüße
Jens
Wollomo
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: 21. Jan 2019 13:02
Land: Deutschland

Re: Bezugsquelle Verpackungschips

daytrader hat geschrieben: 26. Mär 2018 13:04

Dafür förderst du weniger Monokulturen, weniger Belastung durch Dünger und Unkrautvernichtungsmittel,weniger Insektensterben, weniger gehäckselte Kitze etc. Hat alles Vor- und Nachteile. Umweltschutz ist immer eine Frage der Definition.
Seit wann werden bei der Maisernte Kitze gehäckselt?

Wenn dann mal wieder eine Ölbohrinsel hochgeht kann man sich ganz bequem die Fische am Strand aufsammeln :durchdreh: juhu . Aber du hast Recht, wenn wir es hier nicht sehen ist alles in Ordnung.. Aus dem Auge, aus dem Sinn! :heart:
pascal_weirich
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 19. Aug 2020 10:16
Land: Deutschland
Firmenname: Brangs + Heinrich GmbH

Re: Bezugsquelle Verpackungschips

Wollomo hat geschrieben: 17. Apr 2021 10:23
daytrader hat geschrieben: 26. Mär 2018 13:04

Dafür förderst du weniger Monokulturen, weniger Belastung durch Dünger und Unkrautvernichtungsmittel,weniger Insektensterben, weniger gehäckselte Kitze etc. Hat alles Vor- und Nachteile. Umweltschutz ist immer eine Frage der Definition.
Seit wann werden bei der Maisernte Kitze gehäckselt?

Wenn dann mal wieder eine Ölbohrinsel hochgeht kann man sich ganz bequem die Fische am Strand aufsammeln :durchdreh: juhu . Aber du hast Recht, wenn wir es hier nicht sehen ist alles in Ordnung.. Aus dem Auge, aus dem Sinn! :heart:
Hinsichtlich der Ökobilanz gibt es noch einen weiteren Punkt:
Die verwendete Maisstärke wird sehr oft importiert. Meist aus Ländern, welche den monetären Vorteil des Industriemais gegenüber dem "Lebensmittel"-Mais vorziehen, obwohl die Bevölkerung ohnehin nicht viel Nahrung hat.
Wollomo
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: 21. Jan 2019 13:02
Land: Deutschland

Re: Bezugsquelle Verpackungschips

pascal_weirich hat geschrieben: 19. Apr 2021 11:48

Hinsichtlich der Ökobilanz gibt es noch einen weiteren Punkt:
Die verwendete Maisstärke wird sehr oft importiert. Meist aus Ländern, welche den monetären Vorteil des Industriemais gegenüber dem "Lebensmittel"-Mais vorziehen, obwohl die Bevölkerung ohnehin nicht viel Nahrung hat.
Dazu habe ich keine Infos. Maisstärke regional zu produzieren ist kein großes Problem.

Mais ist aber generell in den Verruf geraten. Welche Pflanzenart ist denn besser hinsichtlich Pflanzenschutzmittel, Düngung und Insekten im Paket?
pascal_weirich
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 19. Aug 2020 10:16
Land: Deutschland
Firmenname: Brangs + Heinrich GmbH

Re: Bezugsquelle Verpackungschips

Wollomo hat geschrieben: 22. Apr 2021 09:55
pascal_weirich hat geschrieben: 19. Apr 2021 11:48

Hinsichtlich der Ökobilanz gibt es noch einen weiteren Punkt:
Die verwendete Maisstärke wird sehr oft importiert. Meist aus Ländern, welche den monetären Vorteil des Industriemais gegenüber dem "Lebensmittel"-Mais vorziehen, obwohl die Bevölkerung ohnehin nicht viel Nahrung hat.
Dazu habe ich keine Infos. Maisstärke regional zu produzieren ist kein großes Problem.

Mais ist aber generell in den Verruf geraten. Welche Pflanzenart ist denn besser hinsichtlich Pflanzenschutzmittel, Düngung und Insekten im Paket?
Der Anbau und die Verwertung ist zumindest in Deutschland und umliegenden Ländern einfach zu teuer geworden. Schließlich muss dies auch noch bezahlbar sein. Ein weiterer Punkt, welcher gegen Füllchips spricht ist der vergleichsweise große Transportkostenanteil.

Welches Füllmaterial nun am nachhaltigsten ist, ist schwer zu sagen. Hinsichtlich CO2 Fußabdruck mit deutlichem Abstand das Luftpolsterkissen, welches im besten Fall aus Recyclingmaterial besteht. Hinsichtlich der Wiederverwendung Papier. Gleiches gilt für die Akzeptanz - wenn ich Bio-Produkte versende sollte ich keine Folie im Paket haben, das kommt beim Kunden gar nicht gut an -.

Am Besten ist aber immer noch eine angepasste Verpackung, um unnötiges Polstern und Füllen zu vermeiden. Ich schreibe extra unnötig, da viele Produkte gepolstert werden müssen, da ansonstens Stöße 1:1 auf das Produkt übertragen werden.

Jede Anwendung bedarf also einer genauen Analyse.
Wollomo
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: 21. Jan 2019 13:02
Land: Deutschland

Re: Bezugsquelle Verpackungschips

Hier in Deutschland wird Mais und Maisstärke zum Weltmarktpreis produziert. Unterschiede gibt es leider nicht.
Antworten

Zurück zu „Versand & Logistik / Im- & Export“

  • Information