Firmenzukunft, was wurdet ihr tun ?

Controlling & Business Development - Strategien zur Unternehmensentwicklung - Wachstum Finanzierung Tipps
Antworten
Oezers
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 3. Nov 2019 05:33
Land: Deutschland

Firmenzukunft, was wurdet ihr tun ?

Hallo in die Runde,
Eins vorneweg: ich bin verzweifelt...

Vor 3 Jahren bin ich Nebenberuflich den Schritt in die Selbststaendigkeit gegangen. Mein Vertrag in meinem Hauptberuf endet 2024. Der Plan war es, die Firma nebenberuflich aufzubauen und dann 2024 hauptberuflich fortzufuhren. Es kam wie es kommen musste… Ich wurde im Hauptberuf in Ausland geschickt und bleibe bis 2024 hier. Eine vorzeitige Kundigung ist nicht moglich.

Was ist in der Zwischenzeit passiert: Das Geschaft ist so explodiert, das ich meinen Bruder mit ins Boot nahm. Wir mieteten ein Lager (11/2019) mit knapp 400 m2 und haben unser System nach und nach aufgebaut. Im ersten Halbjahr 2020 haben wir sehr gute Umsatze, Mitarbeiter und genug Ware gehabt. Hier bekam ich dann auch die information fur den Hauptjob, mit dem ins Ausland gehen. Hier war die erste schwierige Entscheidung zu treffen: Horen wir auf oder Machen wir weiter. Warum diese Frage ? Ich hatte den Gesamtuberblick uber das Business. Mein Bruder war zu dem Zeitpunkt erst 20 und noch zu Grun hinter den Ohren. Vorallem die Priosierung von Auftragen oder die Mitarbeiterfuhrung war schwierig fur ihn. Wir entschieden uns in einem neuen Konzept weiterzumachen. Wir grundeten eine GmbH und nahmen einen weiteren lebenserfahrenen Bekannten mit dazu der meine Abwesenheit ersetzen sollte. Im August/2020 musste ich dann weg. Von da an ist alles mehr oder weniger den Bach runter…
Wer bis hierhin mitgelesen hat, wird sich wahrscheinlich Fragen, was wir uberhaupt machen. Wir handeln mit Retourware und Restposten. Insgesamt ein hartes Geschaft…

Nun sind wir soweit, das wir keine Mitarbeiter mehr haben, der Bekannte weg ist (er hat von uns 33% Anteile geschenkt bekommen gehabt und Besitzt diese immernoch) und mein Bruder alleine im Lager ist. Wir konnen keine Retourware bearbeiten (geht nicht mit einer Person), wurden gerne eine Umstrukturierung vornehmen kommen aber nicht an Lieferanten dran, haben zum Gluck keine grossen Schulden, aber seit 1.5 Jahren Verluste. Vorallem fur meinen Bruder dessen Hauptberuf die Tatigkeit in dieser Firma ist, eine Katastrophe…
Naturlich hat er nun auch beschlossen, sich anderweitig umzusehen und einen Traumjob zum April gefunden. Jetzt beginnt die Katastrophe erst richtig. Die Firma bekommen wir verkauft Interessenten gibt es viele, viele sind aber aufgrund der BWAs der letzten 1.5 bis 2 Jahre abgeschreckt. Also eher ein langatmiger Prozess der Verkauf. Das Lager ist voll, es steht noch Ware im Wert von 120k im Lager. Ich habe Verwertungsfirmen angeschrieben um das Lager aufzulosen, aber es bestand kein Interesse daran das Inventar oder den Warenbestand zu ubernehmen. Nach teilhabern habe ich bis jetzt nicht gesucht. Personal kann ich mir keins leisten aktuell.

Einen Notbetrieb des Lagers (Warenausgang) kann ich mit Hilfe der Eltern aufrechterhalten. Aber auch das ist nur max. 1-2 Monate moglich. Ich muss etwas anderes Machen aber aufgrund des ganzen Stresses, habe ich etwas den Fokus und die klaren Gedanken verloren. Aufgrund der letzten politschen Entwicklungen ist es aktuell im Hauptjob auch nicht besonders ruhig…

Nun frage ich euch, was ihr an meiner Stelle tun wurdet. Vielen Dank im Voraus schon mal fur eure Beitrage.

P.S.: Sry dafur, dass ich keine Umlaut benutzt habe. Die Tastatur hier hat keine Umlaute..


Benutzeravatar
dance
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 5588
Registriert: 5. Okt 2007 21:35
Land: Deutschland
Branche: Onlinehändler - Unternehmensberater (2001-2021)
Wohnort: Augsburg

Re: Firmenzukunft, was wurdet ihr tun ?

Ohne genauere Daten und Umstände zu kennen, ist aus der Ferne schwer, einen guten Rat geben. Zumindestens ich traue mir keinen validen Vorschlag zu.

Grundsätzlich ist es problematisch, a) im "Nebenjob" ein Business aufzubauen und ebenso b) Bekannte / Fremde als Teilhaber in eine GmbH zu nehmen. Ein Geschäftsführer dafür genügt, der braucht aber keine GmbH-Anteile. Aber diese Erkenntnis hast du wohl schon selbst gewonnen und bringt dich im Nachhinein auch nicht weiter. Für zukünftige Entscheidungen ist es aber bedenkenswert.
Von 2001 bis 2021 Online-Fachversand und Unternehmensberatung - jetzt Privatier und leidenschaftlicher RC-Regatta Segler
Benutzeravatar
lallekalle
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2245
Registriert: 14. Jun 2014 12:50
Land: Deutschland

Re: Firmenzukunft, was wurdet ihr tun ?

Natürlich kann ich nur für mich sprechen.

Ich hatte eine ähnliche Situation welche beinahe eine gute Freundschaft gekostet hat. Im Endeffekt hatte bei uns nur geholfen mit viel Verlust den Stecker in der damaligen Form zu ziehen. Vielleicht kannst Du auch einfach einen der wichtigen Wettbewerber kontaktieren, denen die Ware verkaufen oder eine Art Kooperation eingehen, so dass Du noch ein wenig davon profitieren kannst. Generell würde ich schauen, dass die Ware schnell wegkommt und der Kopf für etwas neues frei wird.

Wünsche Dir auf jeden Fall ganz viel Erfolg, dass Du eine Lösung findest.
Benutzeravatar
kiwi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 601
Registriert: 24. Jan 2011 20:09

Re: Firmenzukunft, was wurdet ihr tun ?

Wo ist das Lager? (PLZ)
Was für Ware ist auf Lager?

Wurde die Ware direkt vom Hersteller/Shop bezogen oder über Zwischenhändler?

Vielleicht habe ich Interesse…
Oezers
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 3. Nov 2019 05:33
Land: Deutschland

Re: Firmenzukunft, was wurdet ihr tun ?

Danke für eure Antworten. Ja im Nachhinein war das mit dem Teilhaber wirklich keine gute Entscheidung. Ich werde mal Wettbewerber kontaktieren ja, das macht sinn und war mir bis jetzt nicht eingefallen, danke für den Tipp.

Wir haben aktuell zu 60% Badezimmer/Haushalts & Küchenartikel („direkt“ vom Hersteller)im Sortiment und der Rest sind Retouren direkt aus den Amazon Lagern in einem bunten mix. Habe auch noch einige Computer, Regale, einen Gabelstapler, Packtisch usw. usw.

Unser Lager ist in 65549, Limburg.
Antworten

Zurück zu „Unternehmensberatung (branchenneutral)“

  • Information