Das erheitert mich heute...

Platz für eure privaten Dinge, Fun-Threads, YouTube-Videos, Kurioses aus Politik und Wirtschaft, etc.
ReginaSF
Beiträge: 645
Registriert: 1. Jan 2018 10:09
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: Das erheitert mich heute...

Beitrag von ReginaSF » 13. Aug 2019 22:27

Verkäuferperformance hat geschrieben:
13. Aug 2019 20:09
Ihre fünfte Email ließ mich erfahren, daß am Donnerstag in Bayern Feiertag ist.
Was eine klare Falschaussage ist. Nicht in ganz Bayern. Donnerstag ist der Tag, an dem wir alle Regionen bestrafen, die nicht mehrheitlich so tun, als würden sie an den Papst glauben.



Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 22452
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: Irgendwas mit Internet
Wohnort: Daun
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal
Kontaktdaten:

Re: Das erheitert mich heute...

Beitrag von fossi » 14. Aug 2019 00:59

3/4 des Textes könnte ein Erlebnisbericht mit meinen Kunden sein.
Nur das mit der Erstattung für neue Schuhe hatte ich noch nicht :D
-------------------------

Du möchtest alle Forenbereiche nutzen, Werbung ausblenden oder den Betrieb von sellerforum.de unterstützen?
> Jetzt PLUS-Mitgliedschaft buchen < Danke für den Support! :winken:

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3861
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Das erheitert mich heute...

Beitrag von Technokrat » 15. Aug 2019 08:28

Gerade im Radio:
Beide Fahrzeuge setzten die Täter in Brand und flüchteten mit [reicher Beute]
Du hast einen echt schlechten Tag, wenn Dich selbst der Fluchtwagen abzieht.

Benutzeravatar
Verkäuferperformance
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2958
Registriert: 5. Jan 2010 17:29
Land: Deutschland
Firmenname: Zalando-Schreck und DHL-Paketshop
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Das erheitert mich heute...

Beitrag von Verkäuferperformance » 15. Aug 2019 08:48

https://www.welt.de/wirtschaft/article198546187

Meines Erachtens einfach nur noch zum Schreien lächerlicher Hype.
"Von Anfang an war die Retoure ein Teil unseres Geschäftserfolges." - Boris Radke, Zalando
"Die Retourquoten sind uns egal" - Robert Gentz, Geschäftsführer Zalando
"Die Länder mit der höchsten Retourenquote sind die profitabelsten" - Ein Zalando-Sprecher

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3861
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Das erheitert mich heute...

Beitrag von Technokrat » 15. Aug 2019 09:16

Die Welt hat sich ja fröhlich auf die Greta eingeschossen. Bei der Anzahl der Kommentare wird das halt mit geringem Rechercheaufwand sehr viele Klicks und Reichweite bringen. Kann man so machen.

Greta macht allerdings auch vieles richtig: wäre sie einfach in einen Flieger gestiegen, gäbe es nicht so viel zu berichten. Insbesondere die Ankunft wird sich in den USA ganz anders inszenieren lassen, als einfach aus dem Flieger zu latschen.

Es scheint ja heute das Mittel der Wahl zu sein, möglichst in den Medien präsent zu sein, egal wie - da kann man schon auch auf die Schlumpfpartei schielen, spinnerte Vorschläge aus dem Verkehrswesen, oder Forderungen nach Verhaltensänderung.

miezekatze
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2585
Registriert: 3. Jan 2011 11:48
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Das erheitert mich heute...

Beitrag von miezekatze » 15. Aug 2019 10:18

Technokrat hat geschrieben:
15. Aug 2019 09:16
Es scheint ja heute das Mittel der Wahl zu sein, möglichst in den Medien präsent zu sein
Fakten und Studien (wovon es genügend gibt) bescheren dem Problem ja anscheinend keine Aufmerksamkeit. Sie schafft das.

Und wenn wir schon bei Politik sind: Die witzigen Erwähnungen seitens der CDU/CSU von Arbeitsplätzen und deren Verlust im Bezug auf Kohle: https://i.imgur.com/LnzejsI.jpg - da ist das ja egal.

Benutzeravatar
Rex
Beiträge: 707
Registriert: 5. Jun 2018 11:07
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Das erheitert mich heute...

Beitrag von Rex » 15. Aug 2019 10:52

Technokrat hat geschrieben:
15. Aug 2019 09:16
Greta macht allerdings auch vieles richtig: wäre sie einfach in einen Flieger gestiegen, gäbe es nicht so viel zu berichten. Insbesondere die Ankunft wird sich in den USA ganz anders inszenieren lassen, als einfach aus dem Flieger zu latschen.
In den USA interessiert sich niemand für Gretel, außer ein paar altlinke Spinner, aber die verlieren dort immer mehr an Einfluss.

Weltweit gesehen ist doch folgendes Fakt:
1. Die mächtigen weißen Männer welche die Industrialisierung vorangetrieben und Fortschritt und Wohlstand gebracht haben, werden sich nicht von einem 16 jährigen Mädel ohne Schulabschluss, keiner Ausbildung und schon gar kein Studium, diktieren lassen inwiefern sie Ihre Politik zu verändern haben.
->Gretel wird doch von der Presse viel mehr gehypt, als ihr tatsächlicher Einfluss auf diese mächtigen Politiker ist. Klar Journalisten sind tendenziell eher links, weltoffen und umweltaffin. Da ist halt auch viel Wunsch bei diesen Schreiben mit bei, die Gretas Einfluss höher sehen als er tatsächlich ist.

2. Bis auf ein paar Politiker in Westeuropa interessiert sich die Industrialisierte Welt kein bisschen für Greta. Zu groß sind selbst die Interessen von einigen Ländern an der Klimaerwärmung. Es wird auch deutliche Klimaerwärmungsgewinner geben, dadurch wenn sich die Anbauzonen, Handelswege, usw. verschieben. Unter Gletschern die in Gröndland abschmelzen finden sich teilweise historische Überbleibsel von Siedlungen, Feldern, Ackerbau...Also genau wie jetzt bei einer Klimaerwärmung, war auch in den letzten 10.000 Jahren irgendwann dort schonmal Feldbau möglich.

3. Die Weltbevölkerung wächst immer weiter und muss ernährt werden. Eine hohe CO2 Konzentration ist dafür vorteilhaft. Die Produktivität von Pflanzen steigt bei höherem CO2 Gehalt. In Holland wird in die Gewächshäuser teilweise künstlich CO2 eingespeist um eine Konzentration von 800-1000ppm zu erreichen. Weil die das Pflanzenwachstum enorm steigert. Wir haben aktuell auf der Erde gerade einmal ~400ppm.
-> Wer sich dafür interessiert, einfach mal in Fachliteratur zu C3/C4 Pflanzen und CO2 Düngung einlesen.

4. Back to topic, zu dem was Fakt ist: Die Menschheit wird nahezu alle fossilen Energieträger verfeuern. Es gibt zu großes Interesse der Förderländer und der Länder die von der Klimaerwärmung profitieren. Den einzigen Einfluss den wir in Westeuropa haben ist ob wir mitmachen oder nicht. Das macht am Ende vielleicht einen Unterschied ob es noch 180 oder 200 Jahre dauert bis alle fossilen Energieträger verfeuert sind.
Aber ist dieser Unterschied von vielleicht 20 Jahren es wert, dass wir in Europa unseren Wohlstand riskieren? :gruebel:
Während Russland, China, Indien, USA, Brasilien usw. die Ressourcen sowieso verfeuern?

Ist eine ernstgemeinte Frage, jeder wird dazu sicher seine eigenen Ansichten haben.

Meine Ansicht dazu, mir ist es schlicht egal. Selbst wenn die CO2 Konzentration auf 500 oder 600ppm steigt, die Welt wird davon nicht untergehen. Das Pflanzenwachstum wird sogar profitieren.

Und wenn wirklich eine Wende beim Emissionsausstoß, dann funktioniert dies nur über marktfähige Preise der CO2 freien Energieträger. Und dies wiederum funktioniert nicht über Subventionen und schon gar nicht über Ideologie. Ich gehe ja sogar soweit Kohlekraftwerke weg ist ein erstrebenswertes Ziel. Aber dann braucht man zumindest die AKWs als Brückentechnologie für die Grundlast...Selbst Greta hat diese Andeutung AKWs = gut schon gebracht, bevor Sie von ihrem Management zurückgepfiffen wurde und dann zurückgerudert ist...

Was wiederum ein gutes Beispiel ist, denn mit 16 ist sie einfach in ihrem Wissen und Wesen noch nicht so gefestigt, dass sich die Politik von ihr die Schlagzahl diktieren lassen sollte.
Zuletzt geändert von Rex am 15. Aug 2019 10:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
koshop
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3637
Registriert: 4. Sep 2012 13:23
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal

Re: Das erheitert mich heute...

Beitrag von koshop » 15. Aug 2019 10:58

Gefahr für E-Scooter Fahrer. Ältere Männer zerren Rollerfahrer vom Fahrzeug... :lol:



Herr Stimpel vom Fachverband Fußverkehr Deutschland e.V. ... Was es so alles gibt...

miezekatze
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2585
Registriert: 3. Jan 2011 11:48
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Das erheitert mich heute...

Beitrag von miezekatze » 15. Aug 2019 11:01

Rex hat geschrieben:
15. Aug 2019 10:52
Und wenn wirklich eine Wende beim Emissionsausstoß, dann funktioniert dies nur über marktfähige Preise der CO2 freien Energieträger. Und dies wiederum funktioniert nicht über Subventionen und schon gar nicht über Ideologie.
Richtig. Aber durch Subventionen kann man Technologien entwickeln (gute Energiespeicher z.B.) wodurch man eben in diesem Bereich richtig vorankommt (und dann auch exportieren kann). Ich sehe in der Subvention/Förderung von Kohle und ähnlichen Späßen keinen Vorteil für die Zukunft. Bloß eine Beibehaltung des Status Quo der früher oder später (früher wäre besser) sowieso ausstirbt. Gründe dafür lasse ich mal im Raum stehen.
Stillstand ist Rückschritt wie man gerne sagt.

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3861
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Das erheitert mich heute...

Beitrag von Technokrat » 15. Aug 2019 11:42

@ Rex, danke für die Zusammenfassung der Kommentarspalten der Welt ;)

Schade, dass es immer noch nicht ohne "Gretel" und "Altlinke Spinner" geht. Naja, ich hab mir auch die Schlumpfpartei erlaubt :winken:

Wie auch immer, ich hatte mein Posting auf den Zeitungsartikel hin eigentlich eher aus der Sicht eines Unternehmens gesehen. Warum wird der Vorwurf, dass Greta eine Organisation sei eigentlich als eine Art Argument geführt? Natürlich ist sie das. Greta ist die Marke, oder wenn Du willst das Produkt. Sie selbst spricht ja meines Wissens von einer Bewegung.

So wie sich z.B. Lindenberg wohl als Firma bezeichnet, was meiner Meinung nach nicht schrullig ist, sondern einfach unternehmerische Denke ausdrückt (und gleichzeitig auch Wertschätzung gegenüber der MItarbeiter an der Marke/Firma ausdrückt).

Ich weiß es nicht, ich kann mir gut vorstellen, dass in den USA Greta niemand kennt. Daran wird ein Einlauf nach einer Atlantiküberquerung allerdings eher etwas ändern, als aus einem Flieger zu steigen - gerade in den USA. Das war ja die Kritik in dem Artikel, das war der Punkt, mit dem ich "vieles richtig" meinte.

Aus der Hinsicht bin ich tatsächlich sehr gespannt, was in den USA passiert. Von heute auf morgen wird niemand den Schalter umlegen. Dass das Ganze eher Medienzirkus ist, ist ja klar, dass es ohne Auswirkungen verpufft ist imho Wunschdenken. Aber wie Du sagst, darüber kann man sich natürlich streiten, was aber imho sinnlos wäre.

Benutzeravatar
koshop
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3637
Registriert: 4. Sep 2012 13:23
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal

Re: Das erheitert mich heute...

Beitrag von koshop » 15. Aug 2019 12:19

Natürlich ist die ganze Atlantiküberquerung eine einzige PR Aktion!11!!1 Der geht es doch nur darum auf den Klimawandel aufmerksam zu machen!1!..

Demnächst hier im Forum: "Die Amazon Mitarbeiter streiken doch nur, weil sie mehr Geld wollen!"

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3861
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Das erheitert mich heute...

Beitrag von Technokrat » 15. Aug 2019 12:31

Du kriegst das immer so schön knapp hin :lol: :winken:

Benutzeravatar
Vio
Beiträge: 2621
Registriert: 14. Dez 2007 19:50
Land: Deutschland
Branche: Versandhandel; gebrauchte und antiquarische Bücher
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Das erheitert mich heute...

Beitrag von Vio » 15. Aug 2019 12:47

miezekatze hat geschrieben:
15. Aug 2019 10:18
Und wenn wir schon bei Politik sind: Die witzigen Erwähnungen seitens der CDU/CSU von Arbeitsplätzen und deren Verlust im Bezug auf Kohle: https://i.imgur.com/LnzejsI.jpg - da ist das ja egal.
Ich meine, in Bezug auf die Solarwirtschaft bzw. Photovoltaik war das ganz ähnlich mit der Zahl der verlorenen Arbeitsplätze, aber ich habe leider keine griffige Grafik zur Hand.

Jedenfalls gut, dass uns niemand zu verarschen versucht, dann kann ich ja beruhigt Mittag machen. :twisted:

bocksbox
Beiträge: 2747
Registriert: 13. Nov 2008 11:33
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Das erheitert mich heute...

Beitrag von bocksbox » 15. Aug 2019 18:15

Skype Update gemacht. Das Icon in der Taskleiste ist nicht mehr blau, sondern grün, so wie früher. Ich bin dann nostalgisch geworden und habe ICQ reaktiviert. Da war aber niemand mehr :D

amaseller
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 294
Registriert: 26. Jun 2011 01:25
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Das erheitert mich heute...

Beitrag von amaseller » 15. Aug 2019 18:31

Manchmal frage ich mich ernsthaft, ob die Leute zu faul sind sich zu informieren und zu bilden, oder ob sie tatsächlich nicht in der Lage sind, totalen Schwachsinn von Fakten zu unterscheiden.
Und ich bin mir auch nicht sicher, wer mir mehr leid tut.

amaseller
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 294
Registriert: 26. Jun 2011 01:25
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Das erheitert mich heute...

Beitrag von amaseller » 15. Aug 2019 22:59

Es tut mir aufrichtig leid, und mir ist bewusst, dass ich nun mal wieder einigen Leuten hier auf den Sack gehe, aber es ist mir einfach nicht möglich, gequirlte Scheiße, die uns alle betrifft und die vor allem von wirklich jedem, der ein wenig mehr als bunte Kugeln in der Birne hat, verstanden werden könnte, unkommentiert stehen zu lassen.
Rex hat geschrieben:
15. Aug 2019 10:52
In den USA interessiert sich niemand für Gretel, außer ein paar altlinke Spinner, aber die verlieren dort immer mehr an Einfluss.
Lieber Rex, hier beginnt dein kleiner populistischer Vortrag ( und etwas anderes ist es bei genauer Betrachtung nicht) bereits mit einer dahingeschmissenen "Ente".
Richtig ist: Greta ( die du in rechtspubertärer Art Gretel nennst, vermutlich, weil es dich aufgeilt, nicht anwesende Jugendliche, denen du dich überlegen fühlst, verbal runterzumachen) ist tatsächlich nicht so bekannt wie in Europa. Die Fridays for Future-Bewegung wächst aber auch rasant in den USA. Schon im März gab es in mehr als 150 Städten Demos, die sich seitdem deutlich ausgeweitet haben und auch immer mehr Teilnehmer aktivieren können. Die Bezeichnung "altlinke Spinner " entstammt übrigens dem Sprachgebrauch ewiggestriger Rechter, die diesen Ausdruck aus den gleichen hilflosen Gründen gebrauchen, die ich im Bezug auf "Gretel" bereits erklärt habe.
Rex hat geschrieben:
15. Aug 2019 10:52
Weltweit gesehen ist doch folgendes Fakt:
1. Die mächtigen weißen Männer welche die Industrialisierung vorangetrieben und Fortschritt und Wohlstand gebracht haben, werden sich nicht von einem 16 jährigen Mädel ohne Schulabschluss, keiner Ausbildung und schon gar kein Studium, diktieren lassen inwiefern sie Ihre Politik zu verändern haben.
->Gretel wird doch von der Presse viel mehr gehypt, als ihr tatsächlicher Einfluss auf diese mächtigen Politiker ist. Klar Journalisten sind tendenziell eher links, weltoffen und umweltaffin. Da ist halt auch viel Wunsch bei diesen Schreiben mit bei, die Gretas Einfluss höher sehen als er tatsächlich ist.
Die "mächtigen weißen Männer", sind eben nur alte, weiße Männer, die schon lange an den Grenzen der Moral und des Verstandes entlangschreiten.
Wer in Geschichte hier und da mal aufgepasst hat, dem ist klar, dass unter den richtigen Umständen diese alten, weißen Männer schneller machtlos sind als sie gucken können.
Greta Thunberg hat ihren Schulabschluss wohl mit ziemlich guten Noten erreicht. Auch hier bist du also falsch informiert. Ich glaube aber auch, dass solche Dinge in den "News-Diensten", in denen du dich informierst, nicht erwähnt werden. Über die Gründe und Hintergründe deiner weiteren Abwertung ( Ausbildung, Studium) habe ich ja bereits Worte verloren, kann es dir bei Bedarf aber gerne mit Studien, Fachliteratur etc. untermauern. Für einen klar denkenden Menschen kann und wird es übrigens keinen Unterschied machen, ob sein Gegenüber Doktor, Professor ( ein auch gerne besonders von rechten Auslegern völlig überschätzter Titel), König oder Königin ist, sondern ob seine Aussagen richtig und nachvollziehbar sind. Deine alten, weißen Männer haben sehr oft, eigentlich fast immer, von genau solchen Menschen profitiert und realistisch betrachtet, haben uns genau diese Menschen einen Großteil unseres Fortschritts und Wohlstands gebracht.
Greta Thunberg will es auch niemandem diktieren ( auch das wird in rechten Wahrheitsblättchen nicht erwähnt) sondern sagt, was getan werden muss. Die Besonderheit dabei ist, dass sie ein sehr hohen Kenntnisstand hat und sehr gut weiß, wovon sie spricht. Daher hat sie und die fff-Bewegung auch praktisch die gesamten ernstzunehmenden Vertreter der Wissenschaft hinter sich. Und gerade weil sie mit Argumenten nicht zu schlagen ist, versuchen es, meistens recht ungebildete, weiße Männer, mit pubertären Minderwertigkeitsstrategien, eben mit verbaler oder tatsächlicher Abwertung. Das sagt eigentlich deutlich mehr über den alten, weißen Mann aus, als ihm lieb sein sollte, aber dafür gibt es den Dunning-Kruger-Effekt.
Keine Ahnung, wo du den "Hype" siehst, den die Presse da entfacht. Fakt ist, sie hat geschafft, was Wissenschaftler, Politiker, Künstler und alte, weiße Männer mit Verstand in 30 Jahren nicht geschafft haben. Sie hat die nötige Aufmerksamkeit erzeugt. Mir persönlich ist es egal, ob jetzt alle Leugner nach irgendwelchen Fehlern suchen, die sie macht. Von mir aus kann sie mit der Präsidentenmaschine in die USA fliegen, wo die Emissionsbrocken nur so aus den Turbinen krachen, auch das wäre legitim.
Es wird irgendwann etwas abflachen, aber dann wird die Bewegung immer weiter zunehmen. Du wirst noch sehr überrascht sein, wie groß ihr Einfluss, und der der Bewegung noch sein wird. Aber das ist nur meine persönliche Meinung.
Rex hat geschrieben:
15. Aug 2019 10:52
2. Bis auf ein paar Politiker in Westeuropa interessiert sich die Industrialisierte Welt kein bisschen für Greta. Zu groß sind selbst die Interessen von einigen Ländern an der Klimaerwärmung. Es wird auch deutliche Klimaerwärmungsgewinner geben, dadurch wenn sich die Anbauzonen, Handelswege, usw. verschieben. Unter Gletschern die in Gröndland abschmelzen finden sich teilweise historische Überbleibsel von Siedlungen, Feldern, Ackerbau...Also genau wie jetzt bei einer Klimaerwärmung, war auch in den letzten 10.000 Jahren irgendwann dort schonmal Feldbau möglich.
Außer ein paar Politiker in Westeuropa interessieren sich Millionen Jugendliche, zehntausende Wissenschaftler und Millionen verantwortungsvolle Eltern und Großeltern für sie und vor allem für die Klimakrise. Wenn Du nur die grundlegenden Faktoren und Folgen der Klimakrise verstanden hast, müsstest Du wissen, dass es keine Klimaerwärmungsgewinner geben kann. im nächsten Satz versuchst Du es übrigens ähnlich wie neulich ,der von mir eigentlich sehr geschätzte, Ralf, mit Schlagworten ( Grönland, Feldbau, Klimaerwärmung) ohne tatsächlichen Bezug "Wissenschaft" vorzutäuschen. Wenn du nur eine der Klimastudien der letzten Jahre gelesen hättest, wüsstest Du, wie wenig eines mit dem anderen zu tun hat. Falls Du eine genauere Erläuterung möchtest, bin ich gerne bereit, es wird dann nur sehr lang.
Rex hat geschrieben:
15. Aug 2019 10:52
3. Die Weltbevölkerung wächst immer weiter und muss ernährt werden. Eine hohe CO2 Konzentration ist dafür vorteilhaft. Die Produktivität von Pflanzen steigt bei höherem CO2 Gehalt. In Holland wird in die Gewächshäuser teilweise künstlich CO2 eingespeist um eine Konzentration von 800-1000ppm zu erreichen. Weil die das Pflanzenwachstum enorm steigert. Wir haben aktuell auf der Erde gerade einmal ~400ppm.
-> Wer sich dafür interessiert, einfach mal in Fachliteratur zu C3/C4 Pflanzen und CO2 Düngung einlesen.
Deine Gedankenwelt zu diesem Thema ist ziemlich einseitig und mit einem sehr engen Tellerrand versehen, eigentlich genau, was du Greta Thunberg vorwirfst. Da du vom Fach bist, solltest du wissen, dass die Produktivität von Pflanzen mit künstlicher CO2-Einspeisung nur dort funktioniert, wo das Wachstum nicht durch fehlende Nährstoffe etc. begrenzt ist. Ca. 38% der Erdoberfläche sind ohnehin mit C4-Pflanzen besiedelt, die schon durch die Vorfixierung nur sehr wenig auf erhöhte CO2-Werte reagieren. Ach ja, was passiert eigentlich mit dem Kohlenstoff, wenn die Pflanze "gegessen" ist?
Ja, wir haben gerade einmal 400ppm, hatten aber noch Mitte des 19.Jahrhunderts etwa 280ppm.
Nun zum Tellerrand: Auch wenn Du so außerordentlich nett bist, mit voller Kraft an der Ernährung der Welt mitzuwirken, wird dir dein CO2-Experiment nichts bringen. Es geht bei der Klimakrise hauptsächlich um die Eigenschaft des CO2 ( und anderen Emissionen) als Treibhausgas. Sekundär geht es ebenfalls um den Einfluss auf den PH-Wert der Ozeane. In vielen Regionen werden deine Pflanzen durch die Folgen des Treibhauseffektes gar nicht mehr wachsen, womit dein Plan leider in keinem Fall aufgehen kann. Auch hier wird eigentlich klar, das du dich gar nicht richtig mit dem Thema beschäftigt hast, sondern nur selektiv argumentierst.
Rex hat geschrieben:
15. Aug 2019 10:52
4. Back to topic, zu dem was Fakt ist: Die Menschheit wird nahezu alle fossilen Energieträger verfeuern. Es gibt zu großes Interesse der Förderländer und der Länder die von der Klimaerwärmung profitieren. Den einzigen Einfluss den wir in Westeuropa haben ist ob wir mitmachen oder nicht. Das macht am Ende vielleicht einen Unterschied ob es noch 180 oder 200 Jahre dauert bis alle fossilen Energieträger verfeuert sind.
Aber ist dieser Unterschied von vielleicht 20 Jahren es wert, dass wir in Europa unseren Wohlstand riskieren? :gruebel:
Während Russland, China, Indien, USA, Brasilien usw. die Ressourcen sowieso verfeuern?
Ich finde es lustig, dass du einen Satz, der die Zukunft beschreibt, als "Fakt" bezeichnest, aber okay.
Wenn deine Vermutung eintrifft ( wobei ich persönlich 200 Jahre für geradezu extrem naiv halte), dann geschieht es deshalb, weil ein zu großer Anteil offensichtlich nicht intelligent genug oder einfach nur ignorant der Umwelt gegenüber ist. Möglicherweise kommen hier wieder deine alten, weißen Männer ins Spiel. Es könnte aber sein, dass diese von der Jugend ohne Schulabschluss, Studium oder Ausbildung zum Teufel gejagt werden. Auch dieses wäre nicht das erste Mal in der Geschichte.

Rex hat geschrieben:
15. Aug 2019 10:52
Und wenn wirklich eine Wende beim Emissionsausstoß, dann funktioniert dies nur über marktfähige Preise der CO2 freien Energieträger. Und dies wiederum funktioniert nicht über Subventionen und schon gar nicht über Ideologie. Ich gehe ja sogar soweit Kohlekraftwerke weg ist ein erstrebenswertes Ziel. Aber dann braucht man zumindest die AKWs als Brückentechnologie für die Grundlast...Selbst Greta hat diese Andeutung AKWs = gut schon gebracht, bevor Sie von ihrem Management zurückgepfiffen wurde und dann zurückgerudert ist...
Was wiederum ein gutes Beispiel ist, denn mit 16 ist sie einfach in ihrem Wissen und Wesen noch nicht so gefestigt, dass sich die Politik von ihr die Schlagzahl diktieren lassen sollte.
Alternative Energien sind schon lange mehr als nur marktfähig, während Kohlestrom und Atomstrom in seinen gesamten Kosten noch gar nicht absehbar ist. Du solltest eigentlich wissen, dass es völlig unterschiedlich sein kann, wieviel etwas kostet und welche Kosten es verursacht. Kohle wird auf verschiedenste Arten subventioniert, die Umweltbelastungen werden aus anderen Töpfen bezahlt und noch weit in die Zukunft zu bezahlen sein ( korrekt betrachtet sind die zu erwartenden Kosten für Umweltschutz und Klimakrise auch zu einem nicht unerheblichen Teil "Kohlestromkosten"), beim Atomstrom weiß niemand, wohin mit dem Atommüll, geschweige denn, was es kostet.
Ehrlich gesagt, Greta Thunberg scheint mir in Wissen und Wesen deutlich gefestigter und informierter zu sein als Du.
Sie hat durch das Asperger sicherlich Probleme mit den Grautönen, aber im Gegensatz zu dir betrachtet sie die Sache beidseitig, reif und erwachsen.


Ich habe versucht, den Text kurz zu halten, gleichzeitig aber auch, meine Argumente wenigstens im Ansatz darzulegen. Ich könnte deutlich weiter ausholen, möchte aber auch niemanden langweilen ( fürchte aber, bis hier hat eh keiner gelesen) 8)

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3861
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Das erheitert mich heute...

Beitrag von Technokrat » 15. Aug 2019 23:59

amaseller hat geschrieben:
15. Aug 2019 22:59
fürchte aber, bis hier hat eh keiner gelesen
Been there, did that ;)

Benutzeravatar
Woody-HH
Beiträge: 1802
Registriert: 29. Mär 2010 19:14
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Das erheitert mich heute...

Beitrag von Woody-HH » 16. Aug 2019 09:00

Funfact am Rande: Wenn Frau Thunberg in New York angekommen ist fliegt der Skipper zurück nach Deutschland. 5 weitere Menschen fliegen dann von Europa nach New York und holen das Boot zurück.
6 Transatlantikflüge statt 3 (Greta, Papa, Fotograf) - das erheitert mich heute.

Benutzeravatar
Verkäuferperformance
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2958
Registriert: 5. Jan 2010 17:29
Land: Deutschland
Firmenname: Zalando-Schreck und DHL-Paketshop
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Das erheitert mich heute...

Beitrag von Verkäuferperformance » 16. Aug 2019 09:07

Woody-HH hat geschrieben:
16. Aug 2019 09:00
6 Transatlantikflüge statt 3 (Greta, Papa, Fotograf) - das erheitert mich heute.
Bei Twitter hat jemand gefragt, "wer der Fotograf und Filmer ist - Leni Riefenstahl?" beiss
"Von Anfang an war die Retoure ein Teil unseres Geschäftserfolges." - Boris Radke, Zalando
"Die Retourquoten sind uns egal" - Robert Gentz, Geschäftsführer Zalando
"Die Länder mit der höchsten Retourenquote sind die profitabelsten" - Ein Zalando-Sprecher

amaseller
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 294
Registriert: 26. Jun 2011 01:25
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Das erheitert mich heute...

Beitrag von amaseller » 16. Aug 2019 09:43

Woody-HH hat geschrieben:
16. Aug 2019 09:00
Funfact am Rande: Wenn Frau Thunberg in New York angekommen ist fliegt der Skipper zurück nach Deutschland. 5 weitere Menschen fliegen dann von Europa nach New York und holen das Boot zurück.
6 Transatlantikflüge statt 3 (Greta, Papa, Fotograf) - das erheitert mich heute.
Aber Du hast schon verstanden, dass es hier um die symbolische Wirkung geht? Im Übrigen werden, auch wenn es sicher nicht die optimale Lösung ist, schon seit geraumer Zeit die Emissionen der Malizia-II und der Crew durch Teilnahme an Projekten ausgeglichen, so wie es auch DHL macht.
Auch dir würde ich übrigens ans Herz legen, darüber nachzudenken ( oder nachzulesen, es gibt genug Fachliteratur), weshalb Du dich an einer Person abarbeiten musst, die Du nicht einmal direkt ansprechen kannst. Diese Denkweise hat übrigens den Nachteil, dass sie in vielen Situationen sehr gut berechenbar ist, da es sich um Verhaltensmuster handelt, die recht einfach gestrickt sind.

Antworten

Zurück zu „Spielwiese - Offtopic“