Altersvorsorge - Rente

Platz für eure privaten Dinge, Fun-Threads, YouTube-Videos, Kurioses aus Politik und Wirtschaft, etc.
Krosser87
Beiträge: 376
Registriert: 6. Jul 2009 19:12
Land: Deutschland
Branche: Ersatzteile
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Altersvorsorge - Rente

Beitrag von Krosser87 » 5. Jun 2019 23:54

Hallo,

leider bin ich über die Suche nicht fündig geworden, bzw. ändert sich die Situation dazu auch jährlich?
Es geht um folgendes, ich bin 32Jahre und seit 12 Jahren selbstständig, jedoch ohne wirkliche Absicherung für die späteren Jahre.
Zwar habe ich eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit einer kleinen Rücklage, falls nichts passiert, aber davon könnte man wirklich nicht leben.

Lassen wir mal Mietshäuse, Gelddepots etc. außen vor.

Welches Renten bzw. Versicherungssystem sollte ich mir genauer angucken? Leider sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht und möchte auch nicht blind auf einen Makler vertrauen. Eventuell ist ja jemand in einem ähnlichen Alter und kann etwas empfehlen?

Interessant wäre auch, was man mit der Krankenversicherung machen könnte, damit diese im Alter auch noch leistbar bleibt.



AndreM93
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 281
Registriert: 4. Dez 2016 18:04
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Altersvorsorge - Rente

Beitrag von AndreM93 » 6. Jun 2019 01:20

Rentenversicherungen sind aus Renditesicht die schlechteste Möglichkeit sich für das Alter abzusichern. Da du aber ja Immobilien und Wertpapiere für dich bereits ausgeschlossen hast, bleibt ja nicht viel über. Ich würde dann mal nach fondsgebundenen Rüruprenten schauen.

Bei dem Thema Krankenversicherung hilft es, rechtzeitig in die gesetzliche Krankenversicherung zu wechseln.

boden-piloten
Beiträge: 1568
Registriert: 24. Okt 2011 15:39
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Altersvorsorge - Rente

Beitrag von boden-piloten » 6. Jun 2019 06:56

Beamter werden und das meine ich ernst.

Mozartkugel
Beiträge: 419
Registriert: 14. Okt 2017 16:14
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Altersvorsorge - Rente

Beitrag von Mozartkugel » 7. Jun 2019 13:55

zufällig entdeckt...


regalboy
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 7420
Registriert: 23. Feb 2008 18:30
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Altersvorsorge - Rente

Beitrag von regalboy » 7. Jun 2019 14:06

Ich habe mich für das Altersvorsorgemodell "Firmengebäude und Warenbestand" entschieden.

Warum schlecht verzinste Rente nehmen, wenn man das Geld, das man dort anlegen muss, auch noch ggf. selbst in den Dispo beim Wareneinkauf muss....

al-k-seltzer
Beiträge: 5070
Registriert: 25. Jan 2008 20:17
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Altersvorsorge - Rente

Beitrag von al-k-seltzer » 7. Jun 2019 14:09

Lass' Dir hiermit mal lieber nix von den "Spezialisten" bzgl. GKV-PKV, GRV-PRV erzählen.
Konsultiere mal einen Rentenberater, also jemanden der sich damit auskennt.
Der dürfte Dir dann auch erzählen, wie "preiswert" die GKV im Alter wird...
Was da alles zur Berechnung herangezogen wird.
Dann ist auch "Rürup" nix mehr wert.
Auch Versicherungsleute die sich auf RV und KV spezialisiert haben, können weiter helfen.

rechnungspapier
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 494
Registriert: 13. Okt 2007 17:14
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Altersvorsorge - Rente

Beitrag von rechnungspapier » 7. Jun 2019 14:47

M.E. am besten monatlich verschiedene ETF besparen. Alternativ Rüruprente ebenso mit ETF. Vorteil der Rüruprente neben der Steuerersparnis in der Einzahlungsphase ist, dass das Geld bis zur Rente weg ist und nicht mehr angerührt werden kann. Nachteil sind die hohen Kosten und die Besteuerung in der Auszahlphase. Außerdem auch die Krankenversicherungsbeiträge, die bei der Auszahlung anfallen, falls man in der GKV ist.
http://www.rechnungspapier.de
Rechnungspapier mit integriertem Etikett - spart Zeit für jeden Versender!

xMerchant
Beiträge: 2446
Registriert: 24. Mär 2010 19:57
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Altersvorsorge - Rente

Beitrag von xMerchant » 7. Jun 2019 16:22

Die Rendite der gesetzlichen Rentenversicherung ist gar nicht so schlecht. Bei allem was fondsgebunden ist, ist sie unterm Strich meist deutlich schlechter, weil da erst mal massig Verwaltungsgebühren der Versicherungsgesellschaften abgezogen werden. Die einst mir versprochenen zusätzlichen Gewinnzuweisungen gibt es schon seit Jahren nicht mehr und die aufgelaufenen wurden bis auf einen kleinen Teil wieder zurückgebucht (natürlich alles konform mit den mir vor Unterzeichnung ausgehändigten Versicherungsbedingungen)

Hier ein Artikel von Finanztest:
https://www.test.de/Gesetzliche-Rente-F ... 5137866-0/

p.albrecht
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 134
Registriert: 25. Jan 2009 11:15
Land: Deutschland
Wohnort: Fockbek
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Altersvorsorge - Rente

Beitrag von p.albrecht » 7. Jun 2019 16:57

Der Ersteller dieses Themas würde in ca. 33 Jahren - vermutlich erst mit 35, 37 oder noch später - in das gesetzliche Renteneintrittsalter kommen.

Ich glaube kaum, dass heute irgendjemand seriös vorhersehen kann, wie viel der Threadersteller in diesen ca. 35 Jahren herausbekommt, wenn er ab heute einzahlen würde... Wenn man den lustigen Schlagwörtern wie demografischer Wandel und Co Glauben schenken mag bin ich froh über jeden Cent, den ich heute ( ! ) nicht in diesen Topf einzahle.

Letztlich gibt es heute ( ! ) einfach keine a) sichere und gleichzeitig (!!) b) einigermaßen ertragsreiche Variante, um in deinem Alter vorzusorgen. Dafür ist das Zinsniveau derzeit einfach viel zu gering.
Wenn du keine Selbst-Disziplin hast und das Geld wirklich weggeben möchtest => mach es. Aber letztlich ärgerst du dich ggf. auch die Pest, wenn du in den nächsten Jahren als Selbständiger plötzlich (dann vielleicht recht hohe) Zinsen zahlst für einen Kredit, den du für deine Selbständigkeit benötigst - parallel aber auf irgendeinem "Konto" Geld fest liegen hast, an welches du nicht ran kommst und wofür du 0,4% Zinsen erhältst...

Wenn du heute Geld über hast und etwas risikoreicher unterwegs bist, kommen halt nur irgendwelche Aktien / Fonds o.ä.-Varianten in Frage. Immobilien, wenn du die Zeit und Muße dafür hast, dich wirklich drum zu kümmern (vor dem Kauf, während des Kaufs und nach dem Kauf...).
Ansonsten: warte auf andere (nicht unbedingt bessere) Zeiten, bei denen ein höheres Zinsniveau vorliegt. Dann werden einige der "sicheren" Produkte auch wieder (etwas) attraktiver...

Mozartkugel
Beiträge: 419
Registriert: 14. Okt 2017 16:14
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Altersvorsorge - Rente

Beitrag von Mozartkugel » 7. Jun 2019 19:30

wie wäre es mit Aktien und einer guten Dividendenausschüttung? Gibt ja genug "seriöse" Unternehmen mit um die 4-5% Rendite. Achtung, ich hab mich mit dem Thema nicht wirklich auseinandergesetzt... nur so als Gedanke.

Benutzeravatar
fonprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3028
Registriert: 17. Nov 2010 16:43
Land: Deutschland
Firmenname: FONPROFI
Branche: Telekommunikation und Sicherheitstechnik
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Altersvorsorge - Rente

Beitrag von fonprofi » 7. Jun 2019 19:50

Mein Sohn hat vom AG ein Angebot bekommen für Betriebliche Altersvorsorge als Direktversicherung. Er soll bezahlen (wenn er will auch weniger) 100,00 vom Brutto weg, AG bezahlt 20,00 drauf - also 120 Sparsumme. Netto bezahlt er nur 70,00 dafür. Stammt von der WWK.
Es wird gesagt, das der AG verpflichtet ist den MA das anzubieten.
Laut Beschreibung bekommt er mit 67 die angseparte Summe (Vertragssumme) garantiert ausgezahlt plus Zusatzverzinsung, im Todesfall die Vertragssumme komplett (auch nächste Woche wenns passiert).
Es wäre steuerfrei auch im Alter, Übertragbar auf andere AG (weil ja Pflicht) und so. Hört sich prinzipiell gut an 120,-- für 70,--

Wo ist der Haken?

al-k-seltzer
Beiträge: 5070
Registriert: 25. Jan 2008 20:17
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Altersvorsorge - Rente

Beitrag von al-k-seltzer » 7. Jun 2019 20:17

Ist eine ganz normale Direktversicherung. Evtl auch als Gehaltsumwandlung.
Wird also nur pauschal versteuert.

Heißt also, bei der Auszahlung langt die GKV zu. (Falls dort versichert.)
Pflicht ist es nicht.
Nur, falls der AG es einem anbietet, muss er es auch anderen anbieten.
Wobei er den Personenkreis selbst definieren kann. Z.B. alle "leitenden Angestellte".

Benutzeravatar
fonprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3028
Registriert: 17. Nov 2010 16:43
Land: Deutschland
Firmenname: FONPROFI
Branche: Telekommunikation und Sicherheitstechnik
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Altersvorsorge - Rente

Beitrag von fonprofi » 7. Jun 2019 20:21

al-k-seltzer hat geschrieben:
7. Jun 2019 20:17
Heißt also, bei der Auszahlung langt die GKV zu. (Falls dort versichert.)
Also wie bei jedem Rentner, der die Grenze überschreitet?

al-k-seltzer
Beiträge: 5070
Registriert: 25. Jan 2008 20:17
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Altersvorsorge - Rente

Beitrag von al-k-seltzer » 7. Jun 2019 20:37

fonprofi hat geschrieben:
7. Jun 2019 20:21
al-k-seltzer hat geschrieben:
7. Jun 2019 20:17
Heißt also, bei der Auszahlung langt die GKV zu. (Falls dort versichert.)
Also wie bei jedem Rentner, der die Grenze überschreitet?
Nein, nochmal zusätzlich von der Kapitalabfindung, ohne dass eine Grenze überschritten wird.
Dazu kommt auch noch, dass der umgewandelte Beitrag sozialversicherungsfrei ist.
Also darauf keine Beiträge für die GRV gezahlt werden und die Rente dementsprechend niedriger ausfällt.
Müsste man im Einzelfall ausrechnen.

Benutzeravatar
fonprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3028
Registriert: 17. Nov 2010 16:43
Land: Deutschland
Firmenname: FONPROFI
Branche: Telekommunikation und Sicherheitstechnik
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Altersvorsorge - Rente

Beitrag von fonprofi » 7. Jun 2019 20:40

also lohnt sich unterm Strich?

al-k-seltzer
Beiträge: 5070
Registriert: 25. Jan 2008 20:17
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Altersvorsorge - Rente

Beitrag von al-k-seltzer » 7. Jun 2019 21:01

fonprofi hat geschrieben:
7. Jun 2019 20:40
also lohnt sich unterm Strich?
Kommt eben auf den Einzelfall an.
Nur, alles was sich so toll anhört, von wegen "Ersparnis", " Staatlicher Förderung" etc. hat irgendwo einen Haken.
Irgendwann kommt Gevatter Staat und kriegt deine Cojones in die Schlinge.
Früher waren ja auch z.B. Lebensversicherungen steuerfrei, wenn sie mind. 12 Jahre liefen, weil der "Sparwil!e" gefördert werden sollte.
Bis dann Väterchen Staat seine Meinung änderte.

mwp
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 929
Registriert: 12. Okt 2009 14:40
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Altersvorsorge - Rente

Beitrag von mwp » 7. Jun 2019 21:29

Krosser87 hat geschrieben:
5. Jun 2019 23:54
Lassen wir mal Mietshäuse, Gelddepots etc. außen vor.
Warum wenn ich fragen darf?

Krosser87
Beiträge: 376
Registriert: 6. Jul 2009 19:12
Land: Deutschland
Branche: Ersatzteile
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Altersvorsorge - Rente

Beitrag von Krosser87 » 8. Jun 2019 23:13

mwp hat geschrieben:
7. Jun 2019 21:29
Krosser87 hat geschrieben:
5. Jun 2019 23:54
Lassen wir mal Mietshäuse, Gelddepots etc. außen vor.
Warum wenn ich fragen darf?
Um Lichts ins Dunkle zu bringen, weil ein Mietobjekt bereits im Besitz ist und auch weitere Gebäude in Planung sind.
Von Aktien, Depots etc. habe ich absolut keine Ahnung und wüsste auch nicht, wie ich hier anfangen sollte. So wie ich mich kenne, verliere ich hier schnell die Lust am einarbeiten.

Ich möchte mich allerdings nicht komplett auf ein Standbein stellen im Alter, daher die Frage nach einer Rente - Versicherung o.ä.

Ich habe eben auch keine Lust 30-40 Jahre in die private Krankenversicherung einzuzahlen und wenn ich 60+ bin in der gesetzlichen Krankenversicherung zu sein, weil ich mir die private eben nicht mehr leisten kann.

Lieber verzichte ich jetzt auf ein paar Hundert Euro im Monat, als das ich im Alter mit 900€ auskommen muss.

boden-piloten
Beiträge: 1568
Registriert: 24. Okt 2011 15:39
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Altersvorsorge - Rente

Beitrag von boden-piloten » 9. Jun 2019 11:44

al-k-seltzer hat geschrieben:
7. Jun 2019 20:17
Ist eine ganz normale Direktversicherung. Evtl auch als Gehaltsumwandlung.
Wird also nur pauschal versteuert.

Heißt also, bei der Auszahlung langt die GKV zu. (Falls dort versichert.)
Pflicht ist es nicht.
Nur, falls der AG es einem anbietet, muss er es auch anderen anbieten.
Wobei er den Personenkreis selbst definieren kann. Z.B. alle "leitenden Angestellte".
Seit 2019 muss jeder Arbeitgeber seinen Mitarbeitern eine betriebliche Altersvorsorge anbieten. Pflichtanteil des ag sind 15%!

cashew
Beiträge: 155
Registriert: 30. Sep 2018 11:22
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Altersvorsorge - Rente

Beitrag von cashew » 9. Jun 2019 11:59

boden-piloten hat geschrieben:
al-k-seltzer hat geschrieben:
7. Jun 2019 20:17
Ist eine ganz normale Direktversicherung. Evtl auch als Gehaltsumwandlung.
Wird also nur pauschal versteuert.

Heißt also, bei der Auszahlung langt die GKV zu. (Falls dort versichert.)
Pflicht ist es nicht.
Nur, falls der AG es einem anbietet, muss er es auch anderen anbieten.
Wobei er den Personenkreis selbst definieren kann. Z.B. alle "leitenden Angestellte".
Seit 2019 muss jeder Arbeitgeber seinen Mitarbeitern eine betriebliche Altersvorsorge anbieten. Pflichtanteil des ag sind 15%!
sicherlich gibt's Ausnahmen hinsichtlich Betriebsgrössen?

Antworten

Zurück zu „Spielwiese - Offtopic“