Frage zu TimeMoto PC Software

Nützliche Programme zu Zeiterfassung, Dokumentenmanagement etc.
Antworten
Andy79
Beiträge: 231
Registriert: 12. Mär 2010 12:10
Land: Deutschland
Firmenname: Teeladen Herzberg
Branche: Teeladen mit Ladengeschäft und Onlinehandel
Wohnort: Herzberg
Kontaktdaten:

Frage zu TimeMoto PC Software

Hallo,

leider hat der Support von TimeMoto auf unsere Anfrage nicht geantwortet. Vielleicht weiß hier jemand Rat:

Wir arbeiten mit dem TM616 und der TimeMoto Pc-Software Plus.

Nachfolgende Fragen ergeben sich aus der vierwöchigen Arbeit mit den System:

Ich habe eine Mitarbeiterin die im Krankenstand ohne Lohnfortzahlung ist. Wie löse ich das? Bei einem Eintrag mit Krankmeldung werden Stunden gerechnet. Aber in diesem Fall, fallen ja keine zu zahlenenden Stunden an. Das heißt sie hat auch keine Sollstunden, die sie leisten soll.

Ich möchte auch einen Eintrag setzen wenn der Mitarbeiter Überstunden abbaut, dass heißt ein Projekt mit dem keine Stunden berechnet werden. Kann ich das mit dem Projekt-Typ „keine geplante Arbeitszeit“ lösen????

Dann habe ich das Problem, dass ich die Überstundenrechnung auf dem Monatsbericht nicht verstehe. Ich habe die Überstunden aus dem alten System, per Korrektur, in Time Moto übertragen.

Folgende Situation steht:

75,25 Stunden aus altem System – eingetragen zum 01.04.2019 – Start des Systems
80 Stunden monatliche Arbeitszeit
139,75 Stunden wurden vom 01.04.-30.04 gearbeitet
Angefallene Überstunden im April 59,75 Stunden

Die Saldoaufstellung im Monatsbericht April stimmt.

Im Bericht für April steht.
Überstundensaldo Vormonat -
Überstunden aktueller Monat 101,00
Überstundensaldoübertrag 101,00

Wie kommt das System auf 101,00 Überstunden?

Wie müssen die Korrekturen aussehen, wenn ich 60 Stunden auszahle und einen Überstundensaldo vom April von 75 Stunden korrekt wäre.

Grundlage der Berechnung:
75,25Std. (aus altem System) + 59,75Std. (im April angefallen) - 60 Std. (ausgezahlt) = 75Std. (Saldo für den Mai)

Danke !


IT-Recht Kanzlei
Benutzeravatar
Wolkenspiel
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 9245
Registriert: 21. Sep 2011 07:13

Re: Frage zu TimeMoto PC Software

Wir haben (leider) auch die Software momentan im Einsatz. Der Support war am Anfang ganz gut. Bis wir auf die Cloudversion umsteigen wollten. Wir testen diese gerade und es funktioniert nicht. Die Einstellungen können auch nur von der Firma selbst gesetzt werden. Jetzt hat man den Eindruck, dass die einfach nur genervt sind von Kunden, die Probleme haben (und es gibt leider viele Probleme) und einfach nicht mehr antworten. Es gibt kaum Kontaktmöglichkeiten.
Was läuft da schief bei denen? Hat es jemand geschafft, hier zu einem vernünftigen Ergebnis zu kommen?
phell
Beiträge: 1
Registriert: 26. Apr 2021 14:11
Land: Deutschland

Re: Frage zu TimeMoto PC Software

Andy79 hat geschrieben: 2. Mai 2019 14:06 Hallo,

leider hat der Support von TimeMoto auf unsere Anfrage nicht geantwortet. Vielleicht weiß hier jemand Rat:

Wir arbeiten mit dem TM616 und der TimeMoto Pc-Software Plus.

Nachfolgende Fragen ergeben sich aus der vierwöchigen Arbeit mit den System:

Ich habe eine Mitarbeiterin die im Krankenstand ohne Lohnfortzahlung ist. Wie löse ich das? Bei einem Eintrag mit Krankmeldung werden Stunden gerechnet. Aber in diesem Fall, fallen ja keine zu zahlenenden Stunden an. Das heißt sie hat auch keine Sollstunden, die sie leisten soll.

Ich möchte auch einen Eintrag setzen wenn der Mitarbeiter Überstunden abbaut, dass heißt ein Projekt mit dem keine Stunden berechnet werden. Kann ich das mit dem Projekt-Typ „keine geplante Arbeitszeit“ lösen????

Dann habe ich das Problem, dass ich die Überstundenrechnung auf dem Monatsbericht nicht verstehe. Ich habe die Überstunden aus dem alten System, per Korrektur, in Time Moto übertragen.

Folgende Situation steht:

75,25 Stunden aus altem System – eingetragen zum 01.04.2019 – Start des Systems
80 Stunden monatliche Arbeitszeit
139,75 Stunden wurden vom 01.04.-30.04 gearbeitet
Angefallene Überstunden im April 59,75 Stunden

Die Saldoaufstellung im Monatsbericht April stimmt.

Im Bericht für April steht.
Überstundensaldo Vormonat -
Überstunden aktueller Monat 101,00
Überstundensaldoübertrag 101,00

Wie kommt das System auf 101,00 Überstunden?

Wie müssen die Korrekturen aussehen, wenn ich 60 Stunden auszahle und einen Überstundensaldo vom April von 75 Stunden korrekt wäre.

Grundlage der Berechnung:
75,25Std. (aus altem System) + 59,75Std. (im April angefallen) - 60 Std. (ausgezahlt) = 75Std. (Saldo für den Mai)

Danke !

Hallo zusammen,

genau an dem Punkt bin ich auch gerade. Deshalb wollte ich mal fragen, ob du das inzwischen irgendwie gelöst hast? Wir haben nun 2 Geräte mit der PC Software-Plus im Einsatz und ich bin drauf und dran das alles wieder zurück zu schicken, weil ich seit 4 Tagen und unzähligen Versuchen daran scheitere einen korrekten Übertrag der Zeiten und Überstunden aus dem alten Programm zu bekommen.

Ich möchte am kommenden 1. das System nutzen und das Programm rechnet ab dem 01.01., was schonmal dazu führt das jeder angelegte Mitarbeiter über 600 Minusstunden hat. Ich habe entweder dicke Tomaten auf den Augen, oder man hat bei der Software einen ganz entscheidenden Punkt einfach nicht berücksichtigt. Ist die Software wirklich nur für diejenigen, die mit einem völligen Stand von "alles auf Anfang oder 0" starten?

Der Support antwortet erst nach vielen Tagen und fertigt einen jedesmal ab. Ich bin echt enttäuscht. Ich habe die Software im Vorfeld schon getestet, aber eine der ,in meinen Augen, Grundfunktionen bei der Inbetriebnahme einer Zeiterfassung, habe ich dann auch nicht gesucht. Ich ging einfach davon aus, dass es doch logisch ist, dass man vorher eine andere Software genutzt hat und deswegen eine Datenübernahme, nicht der einzelnen Buchungen, sondern eine Art Saldo, machen muss.

Vielleicht kann ja jemand Licht ins Dunkle bringen. Danke vorab und alles Gute!
Benutzeravatar
Fotoshooter
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 765
Registriert: 25. Okt 2016 13:46

Re: Frage zu TimeMoto PC Software

Wir nutzen AIDA Software, haben davor aber eine ganz billige Software genutzt und beide konnten über verschiedene Stellschrauben einstellen, bis wohin ein Mitarbeiter rückgerechnet wird.

Such mal nach "Rückrechnung bis" oder "Beginn der Zählung ab"... Sollte TimeMoto so etwas nicht haben wäre das sehr schwach... ;)
Andy79
Beiträge: 231
Registriert: 12. Mär 2010 12:10
Land: Deutschland
Firmenname: Teeladen Herzberg
Branche: Teeladen mit Ladengeschäft und Onlinehandel
Wohnort: Herzberg
Kontaktdaten:

Re: Frage zu TimeMoto PC Software

Hallo,

wir haben auch keine Antwort erhalten.

Unsere Mitarbeiterin wurde nach 10 Monaten Krankheit gekündigt daher mussten wir da keine Lösung basteln.
Antworten

Zurück zu „Office-Programme & Tools“

  • Information