Einstieg Wertanlage Aktien

E-Commerce & Versandhandel - Erfahrungen mit Kunden, Lieferanten, Agenturen, Dienstleistern...
- Diskussionsforum -
sellerforum.de ist das kostenlose E-Commerce Portal für Händler, Existenzgründer, Experten im Onlinehandel.

Im Small Talk geht es um Themen wie das Geld verdienen im Internet mit einem Onlineshop oder auf einem Marktplatz,
aktuelle News und Aktionen im Einzelhandel, Hilfe und Erfahrungen mit Kunden, Lieferanten, Agenturen, Dienstleistern aus dem Bereich des E-Commerce.

Probleme, Meinungen, Erfahrungsberichte aus dem Versandhandel - soweit kein spezielles Unterforum dafür existiert, gehört es in unseren Small Talk.
Benutzeravatar
fonprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 6217
Registriert: 17. Nov 2010 16:43
Land: Deutschland

Re: Einstieg Wertanlage Aktien

Tony hat geschrieben: 11. Sep 2021 12:55

@Fonprofi
Bei Anlagehorizont 1 Jahr oder weniger würde ich die Finger von der Börse lassen.
Ich hab halt das Problem das ich überall In den Minuszins komme. Entweder ich hol das Geld ab von der Bank und legs unters Kopfkissen, oder fahre es über die Grenze oder so.

Jedenfalls dachte ich das es vlt mit kurzen Laufzeiten
- ein wenig (muss ja nicht viel sein) Ertrag bekomme
- keinen Minuszins zahle.

Und noch ein Konto voll machen will ich nicht.

Alternative wäre noch Betongold. Aber wer weiß wie lange ich noch in DE bleibe und nach FI auswandere. Spätestens wenn die Schwiegereltern 🌈 dann wird ne halbe Farm frei.


Benutzeravatar
online-beobachter
Beiträge: 1701
Registriert: 13. Okt 2007 16:25
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Einstieg Wertanlage Aktien

Aktien haben meiner Meinung den Vorteil das keiner Mitverdient und ich von jetzt auf gleich die zu Geld machen kann.
Es gibt ja einige Grosskonzerne die durch ständiges Wachstum glänzen, da kann man kurzfristig kaum und langfristig sehr wenig falsch machen.
Ich werf da beispielsweise diese mal in den Raum:
Alphabet
Facebook
Apple
Amazon
Tesla

Als Empfehlung schlag ich gerne vor ein Aktiendepot einrichten und Geld dort vorhalten. Wenn mal ein ordentlicher Kursrücksetzer da ist EINKAUFEN.
Corona im März 2020 war da natürlich ideal.
remen67
Beiträge: 1094
Registriert: 9. Jun 2020 18:38
Land: Deutschland

Re: Einstieg Wertanlage Aktien

online-beobachter hat geschrieben: 11. Sep 2021 15:13 Aktien haben meiner Meinung den Vorteil das keiner Mitverdient und ich von jetzt auf gleich die zu Geld machen kann.
Es gibt ja einige Grosskonzerne die durch ständiges Wachstum glänzen, da kann man kurzfristig kaum und langfristig sehr wenig falsch machen.
Ich werf da beispielsweise diese mal in den Raum:
Alphabet
Facebook
Apple
Amazon
Tesla

Als Empfehlung schlag ich gerne vor ein Aktiendepot einrichten und Geld dort vorhalten. Wenn mal ein ordentlicher Kursrücksetzer da ist EINKAUFEN.
Corona im März 2020 war da natürlich ideal.
Dein Aussage basiert aber darauf, dass - wie in der Vergangenheit - IMMER ein Kursanstieg nach einem Rücksetzer erfolgt. Das ist nach Gesetzen der Statistik und Wahrscheinlichkeit eine kühne Annahme, auch wenn es bisher immer funktioniert hat.
Leider hat kaum jemand, der dort mitmischt, Erfahrungen mit richtigen crashs und Totalverlust, auch die Risikomodelle der Banken berücksichtigen unwahrscheinliche Ereignisse nicht ausreichend, wäre Corona viel schlimmer verlaufen, dann wäre es nicht zu der Kurserholung gekommen, außerdem ist diese Erholung nur durch die Zentralbanken möglich gewesen
Benutzeravatar
online-beobachter
Beiträge: 1701
Registriert: 13. Okt 2007 16:25
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Einstieg Wertanlage Aktien

Garantien gibt es nie, aber wenn mann sich die Kursentwicklung der erfolgreichen Globalplayer ansieht ist das langfristig sicher eine gute Anlage.
Man kann sicher auch kaufen und der Kurs fällt dann erst mal ordentlich, dann ist aussitzen gefragt - in einem Jahr siehts dann wieder anders aus.
Bei einem Bankencrash kann das Geld auch ohne Kursverluste weg sein den irgendwo muss man es ja lassen.
Wenn man Geld übrig hat, sind Aktien derzeit langfristig und gestreut eine der besten Anlagemethoden.
Wenn es zu einem 3. Weltkrieg oder ähnlichem kommt haben wir sich noch ganz andere Probleme als fallende Kurse. Bei den grossen Playern die Wachstumspotenzial bieten ist man relativ gut aufgehoben, zu ängstlich sollte man aber nicht sein.
remen67
Beiträge: 1094
Registriert: 9. Jun 2020 18:38
Land: Deutschland

Re: Einstieg Wertanlage Aktien

"... der Kurs fällt dann erst mal ordentlich, dann ist aussitzen gefragt"

dafür gibt es keine Garantie, es war bisher oft so, aber es muss nicht so kommen - das habe ich geschrieben

Auch eine einzelne Immobilie kann hoch riskant sein, die meisten, die den Kauf von Immobilien empfehlen, haben keine persönliche Erfahrung damit, ich habe 35 Jahre vermietet und kann es nicht empfehlen, wohl das Entwickeln von Bauprojekten und handeln mit Immobilien
gesund
Beiträge: 75
Registriert: 21. Aug 2012 10:50

Re: Einstieg Wertanlage Aktien

wow, cool, so viele Beiträge.
hkhk hat geschrieben: 11. Sep 2021 10:50 Ach ja, und wenn du ein Depot eröffnest, wirst du nach deiner Anlageerfahrung in Wertpapieren gefragt. Wenn du diese ehrlich angibst (so wie du dich hier dazu äußerst) wirst du bei keiner Direktbank Aktien oder Fonds kaufen können.
Ok, dann wäre es doch nicht so einfach. Ich werde jetzt einfach mal ein Depot eröffnen und versuchen einen Sparplan mit 100 Euro / Monat auf
iShares Core MSCI World UCITS ETF USD (Acc) anzuelgen. Mal schauen ob das geht.

Die justetf Webseite ist toll. Dort habe ich jetzt mehrere Stunden gelesen und habe viel erfahren. Bei den verschiedenen Gebührenmodellen steige ich aber noch nicht durch. Vielleicht könnt ihr mir dazu meine offenen Fragen beantwortet:

- Wenn ich einen Sparplan alege, beispielsweise bei der comdirect oder ing, wird mir vor dem Abschluss/Bestätigen, jedes mal die Kosten, die anfallen, angezeigt? Oder muss ich das anhand der Gebührentabelle von denen selbst herausfinden?

- bei der ing steht:
ETF-Sparpläne über Direkthandel (Xetra)
Käufe
0 Euro
Die Orderprovision in Höhe von 1,75 % vom Kurswert wird dem Kunden nicht belastet, sondern vom Vertriebspartner und/oder der Bank übernommen.
Depotführung ist auch kostenlos. Das bedeutet, beim Kauf zahle ich erst mal nix.

Beim Verkauf fallen dann
4,90 Euro Grundgebühr + 0,25% vom Kurswert
Maximum 69,90 Euro (inkl. Grundgebühr)
an.

Das habe ich richtig verstanden?

- wenn ich jetzt zum Start direkt 10000 Euro anlegen möchte. Kann ich das als Anfangseinzahlung auf den Sparplan machen oder wie mache ich das am besten?
Benutzeravatar
monami
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1743
Registriert: 24. Jul 2012 12:29

Re: Einstieg Wertanlage Aktien

A pros pos Depoteröffnung:

Ich will zu Smartbroker. Will mich jemand werben? :-y
“Klar kann ich das! Ich hab's nur noch nie gemacht.”
ForumUser
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 13. Dez 2021 03:06
Land: Deutschland

Re: Einstieg Wertanlage Aktien

Was mir beim Einstieg sehr geholfen hat sind u.a. Videos von Finanzfluss, das Finanzen Subreddit und das Wertpapier-Forum. Dort findest du extra Beiträge für Anfänger, welche sehr hilfreich sind.

Im Allgemeinen scheinen Anlagen von der Deutschen Vermögensberatung nicht besonders gut zu sein. Meistens wird empfohlen solche Verträge so schnell wie möglich zu kündigen und das Geld in einen ETF umzuschichten.

Dafür wird oft der Vanguard FTSE All-World ( WKN: A1JX52) empfohlen.
Das Risiko bei Einzelaktien würde ich nicht unterschätzen, besonders bei einer Altersvorsorge.

Ich persönlich nutze das Depot bei der ING, da kannst du monatliche ETF-Sparpläne kostenlos anlegen.

Mehr brauchst du im Grunde genommen nicht tun, ich empfehle dir aber unbedingt dich zu den Basics von Geldanlage, Altersvorsorge, ETF und dem Zinseszinz zu informieren.
Benutzeravatar
mocard
Beiträge: 728
Registriert: 7. Feb 2012 15:44

Re: Einstieg Wertanlage Aktien

fonprofi hat geschrieben: 11. Sep 2021 10:14 Wenn ich 25k mal für 3/6/12 Monate anlegen möchte, was würdet ihr empfehlen?
Lieber ein kleines Plus, statt Minuszinsen...
Ausschließlich Tagesgeld. Es gibt nichts ohne Risiko in einem anderen Bereich. Egal ob Aktien, ETF´s oder sonst was. Suche dir eine Bank (gerne mal in europaweit suchen) die auf das Tagesgeldkonto Zinsen geben.

Alles andere ist zu riskant für den Zeitraum wenn du danach den Betrag brauchst.
ram1
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 651
Registriert: 11. Okt 2012 10:21
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Einstieg Wertanlage Aktien

Welche Plattform empfehlt ihr für ETF? Trade Republic, Scalable Capital, ING...?
Benutzeravatar
monami
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1743
Registriert: 24. Jul 2012 12:29

Re: Einstieg Wertanlage Aktien

ram1 hat geschrieben: 10. Jan 2022 11:50 Welche Plattform empfehlt ihr für ETF? Trade Republic, Scalable Capital, ING...?
Ich habe mich für Smartbroker entschieden weil hier die Auswahl sehr gut ist und die Kosten sich im Rahmen halten und man die Marktplätze gut raussuchen kann.
“Klar kann ich das! Ich hab's nur noch nie gemacht.”
Investor
Beiträge: 14835
Registriert: 10. Feb 2009 18:08
Land: Deutschland

Re: Einstieg Wertanlage Aktien

ram1 hat geschrieben: 10. Jan 2022 11:50 Welche Plattform empfehlt ihr für ETF? Trade Republic, Scalable Capital, ING...?
Als Sparplan z.B. Trade Republic. Sparplan kostenlos, Verkauf 1 Euro. Allerdings muss das Guthaben auf dem TR Konto liegen (m.W.n.)
ram1
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 651
Registriert: 11. Okt 2012 10:21
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Einstieg Wertanlage Aktien

Hm, ich bin bei diesen Fintech Buden immer etwas skeptisch wenn es um längerfristige Anlagen geht.
Benutzeravatar
hkhk
Besserwisser
Besserwisser
Beiträge: 7442
Registriert: 30. Jun 2011 15:32

Re: Einstieg Wertanlage Aktien

ram1 hat geschrieben: 10. Jan 2022 13:49 Hm, ich bin bei diesen Fintech Buden immer etwas skeptisch wenn es um längerfristige Anlagen geht.
das solltest du jetzt aber erläutern.
Nur ein toter Putin ist ein guter Putin
Tony
Beiträge: 2393
Registriert: 21. Sep 2008 15:58
Land: Deutschland
Wohnort: 40000

Re: Einstieg Wertanlage Aktien

Trade Republic ist toll. Die App ist super und die Gebühren sind bekanntermaßen sehr günstig.
Das Angebot ist aber eingeschränkt, in der Hinterhand sollte man vielleicht noch einen herkömmlichen Broker haben.
RennMaxe
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: 11. Okt 2007 10:22
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Einstieg Wertanlage Aktien

evtl. möchte jemand einen Blick in den Kaninchenbau werfen:
https://aprycot.media/blog/liebe-familie-liebe-freunde/
:winken:
gesund
Beiträge: 75
Registriert: 21. Aug 2012 10:50

Re: Einstieg Wertanlage Aktien

Ich habe meine ETF Sparpläne bei der Ing angelegt. Inzwischen habe ich auf Trade Replublic erweitert. Bei beiden ist es super einfach ETFs zu kaufen oder als Sparplan anzulegen.
ram1 hat geschrieben: 10. Jan 2022 13:49 Hm, ich bin bei diesen Fintech Buden immer etwas skeptisch wenn es um längerfristige Anlagen geht.
Die Bedenken interessieren mich auch. Die Aktien gehören einem, unabhängig in welchem Depot die liegen. Oder meinst du die treiben damit Schindluder?
Investor
Beiträge: 14835
Registriert: 10. Feb 2009 18:08
Land: Deutschland

Re: Einstieg Wertanlage Aktien

Tony hat geschrieben: 10. Jan 2022 14:37 Trade Republic ist toll. Die App ist super und die Gebühren sind bekanntermaßen sehr günstig.
Das Angebot ist aber eingeschränkt, in der Hinterhand sollte man vielleicht noch einen herkömmlichen Broker haben.
Mehrere Broker schaden nie, degiro gefällt mir noch besser. US Aktien nochmal günstiger als bei TR 😉
ram1
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 651
Registriert: 11. Okt 2012 10:21
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Einstieg Wertanlage Aktien

hkhk hat geschrieben: 10. Jan 2022 13:51
ram1 hat geschrieben: 10. Jan 2022 13:49 Hm, ich bin bei diesen Fintech Buden immer etwas skeptisch wenn es um längerfristige Anlagen geht.
das solltest du jetzt aber erläutern.
Schwer zu definieren. Ich bin grundsätzlich offen für alles, wir nutzen beruflich auch viele der aktuellen Plattformen. Hatten aber auch richtig Probleme, zB mit WorldFirst und sind deswegen zu Wise gewechselt.

Privat bin ich eher der konservative Spasskassen-Kunde mit Null Plan was aktuelle Investmentmöglichkeiten angeht. Ich habe einen ETF Sparplan bei Trade Republic aber eher zurückhaltend aufgestellt. Quasi Spielgeld.

Ich habe schon viele Buden kommen und gehen sehen, daher meine Skepsis denen langfristig mein privates Geld anzuvertrauen.
Benutzeravatar
hkhk
Besserwisser
Besserwisser
Beiträge: 7442
Registriert: 30. Jun 2011 15:32

Re: Einstieg Wertanlage Aktien

ram1 hat geschrieben: 10. Jan 2022 20:40
hkhk hat geschrieben: 10. Jan 2022 13:51

das solltest du jetzt aber erläutern.
...

Ich habe schon viele Buden kommen und gehen sehen, daher meine Skepsis denen langfristig mein privates Geld anzuvertrauen.
Ich hatte vermutet, dass das dein Grund ist. Aber wie gesund schon angeführt hat: Die Bank hat keinerlei Zugriff auf dein Depot. Sollte die Bank pleite gehen, ist dein Depot davon nicht betroffen. Vollkommen gefahrlos.
Nur ein toter Putin ist ein guter Putin
Antworten

Zurück zu „Small Talk - Allgemeine eCommerce & Händlerthemen“

  • Information