Actindo Erfahrungen

E-Commerce & Versandhandel - Erfahrungen mit Kunden, Lieferanten, Agenturen, Dienstleistern...
- Diskussionsforum -
sellerforum.de ist das kostenlose E-Commerce Portal für Händler, Existenzgründer, Experten im Onlinehandel.

Im Small Talk geht es um Themen wie das Geld verdienen im Internet mit einem Onlineshop oder auf einem Marktplatz,
aktuelle News und Aktionen im Einzelhandel, Hilfe und Erfahrungen mit Kunden, Lieferanten, Agenturen, Dienstleistern aus dem Bereich des E-Commerce.

Probleme, Meinungen, Erfahrungsberichte aus dem Versandhandel - soweit kein spezielles Unterforum dafür existiert, gehört es in unseren Small Talk.
Benutzeravatar
Wolkenspiel
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 8618
Registriert: 21. Sep 2011 07:13
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal

Actindo Erfahrungen

Beitrag von Wolkenspiel » 25. Mai 2017 09:30

Da doch über google immer gern von potentiellen Neukunden nach Erfahrungen mit dem ERP System Actindo gesucht wird, möchte ich hier öffentlich ein kleines Actindo "Tagebuch" führen. Ich werde über meine Actindokarriere berichten, wie es angefangen hat und wie es endet.
Prinzipiell ist Actindo ein tolles System, es bietet ungeahnt vielseitige Möglichkeiten, seinen Ablauf zu optimieren. Man könnte es schon fast als die vielgesuchte eierlegende Wollmilchsau bezeichnen.
Wenn das Wörtchen Wenn nicht wäre...

Anfangs in der Entscheidungsphase wurde ich von Actindo sehr umsorgt und umworben. Da war ein bißchen Beratung natürlich notwendig, Actindo bietet einige Preismodelle, die sich u.a. nach der Transaktionsanzahl pro Monat richten. Wenn man sich mehrere Jahr bindet und im Voraus zahlt, wird es natürlich günstiger. 2014 sind wir dann gestartet und natürlich haben wir uns mehr als gefreut, denn wir stiegen von Orgamax, aus dem wir rausgewachsen waren, auf ein Profisystem um. Man versprach, alles für den Tag X vorzubereiten und wir buchten eine Schulung, die den ganzen Tag gehen sollte. Denn schließlich wollten wir, dass alle Mitarbeiter gut informiert starten können. Ein Shopconnector für den Gambioshop wurde von mir in Auftrag gegeben und kostenpflichtig entwickelt. Anscheinend war ich die erste Userin mit Gambioshop.
Ein Mitarbeiter von Actindo traf dann auch zu Schulungszwecken ein. Und dann ging leider fast nix mehr. Denn es stellte sich heraus, dass nichts vorbereitet war. Der Mitarbeiter hing von 8 gebuchten Schulngsstunden ca. 5-6 am Telefon und versuchte, bei Actindo irgendwie etwas in die Wege zu leiten, damit die Schulung durchgeführt werden konnte. Leider vergeblich.
Wir bekamen also nur einen ziemlich rudimentären Überblick, so dass wir mit Ach und Krach starten konnten. Leider stellt Actindo auch kein gepflegtes Wiki zur Verfügung und ein Handbuch gibt es auch nicht. Fragen, die man hat, müssen kostenpflichtig über ein Ticketsystem gestellt werden. Also hat sich dann mein Admin mit uns mühselig durch die Geschichte gewühlt.
Actindo hat sich dafür entschuldigt und eine 1-2 stündige Nachschulung per Telefon angeboten. Das haben wir natürlich angenommen, aber nur ich konnte natürlich telefonieren und nicht 4 weitere Mitarbeiter, die auch involviert sind. Und dass bei diesem Gespräch nichts wirklich vermittelt werden konnte, ist auch klar. Die "Schulung" und die Hotelkosten mussten wir voll bezahlen. (Prinzipiell bucht Actindo die Beträge für Angebote, die angenommen werden, sofort ab. Auch wenn die Leistung erst Wochen später erbracht wird. Man hat so keine Möglichkeit mehr, Korrekturen zu besprechen. Wenn man den Betrag wegen nichterbrachter Leistung zurück bucht, erfolgt sofort eine Mahnung mit Drohung der Accountschließung.)
So wurschtelten wir uns dann ein paar Wochen in das System rein. Und freuten uns sehr, denn natürlich war das Leben nun leichter, wir konnten mit Picklisten arbeiten, das Rechnungs- und Lieferscheinsystem war toll und auch die Fibu funktionierte augenscheinlich perfekt. Fehler, die auftauchten, schoben wir natürlich auf unsere eigene Unfähigkeit, das erschien uns logisch, denn wir wurden ja nicht wirklich geschult. Ca. ein Jahr lief es auch ganz gut. Dann begann die Ticketkurve zu steigen. Über diese Tickets und wie die Themen von Actindo jeweils behandelt wurden, werde ich in diesem Thread berichten.



Benutzeravatar
Wolkenspiel
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 8618
Registriert: 21. Sep 2011 07:13
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal

Re: Actindo Erfahrungen

Beitrag von Wolkenspiel » 25. Mai 2017 20:55

Zunächst einmal muss ich noch sagen, dass mich die Nutzung von Actindo im Monat 750 Euro kostet, das ist mein Vertrag.
Im März 2015 merkte ich, dass man zwar mehrere Shops an Actindo anbinden kann, aber beide Shops haben dann dieselben Bilder (die Funktion, verschiedene Bilder verschiedenen Shops zuzuordnen gab es zwar, die funktionierte aber nicht) und auch dieselbe Beschreibung. Um doppelten Content zu erzeuge ist das natürlich prima. Man erklärte mir, dass man das einrichten könnte, man würde dann eine Sprache, z.B. Suaheli oder sowas einrichten und darüber könnte ich dann eine abweichende Produktbeschreibung an einen anderen Shop übermitteln. Das Angebot kam schnell, Kostenpunkt knapp 500 Euro. Ich weiß nicht, ob das funktioniert hätte, ich habe das Angebot nicht angenommen.
Ebenfalls im März 2015 wurde die Problematik aktuell, dass der ja extra für mich entwickelte Shopconnector die Varianten nicht korrekt abbildet, bzw. die Bestände nicht stimmen und nicht richtig übermittel werden. Eigentlich gar nicht. Man schlug mir dann eine sehr komplizierte Lösung vor, deren Umsetzung im Detail eigentlich für mich als Nicht-Entwickler nicht wichtig war, ich wollte nur, dass es funktioniert, denn schließlich wurde der Connector ja extra für mich Gambiokunden gemacht. Man konnte mir auch keine weiteren Referenzkunden mit Gambioshop nennen, denn angeblich gab es keine. Und selbstveständlich würde diese Anpassung berechnet werden, denn sie würde ja ganz allein für mich gemacht werden. Fazit: Ich habe den Shopconnector bezahlt, im Vorfeld war klar, dass ich ohne nicht arbeiten kann, der Connector wurde extra für mich entwickelt (ich muss das immer wieder betonen, denn ich bin so fasziniert von der Tatsache, dass ich der alleinige Gambionutzer unter alle den tausenden Actindokunden bin) und funktioniert nicht. Man kann aber kostenpflichtig nachbessern, mir aber finanziell leider nicht entgegen kommen, weil diese Entwicklung NUR FÜR MICH gemacht würde. Man schlug mir dann indirekt vor, doch auf Shopware zu wechseln, das würde der einzige Gambiokunde jetzt auch tun.
Im Mai 2015 fiel mir auf, dass es über die Massenbearbeitung von Artikeln (was eigentlich ein sehr nützliches Feature wäre) keine Möglichkeit gibt, für z.B. 30 Artikel, die in einem Lagerfach liegen und ein ein anderes umziehen möchten, das Lagerfach zu ändern. Man muss also alle 30 Artikel einzeln anfassen. Aber auch diesen "Featurewunsch" könne man mir kostenpflichtig anlegen.
Im Juni 2015 gab es nochmal eine Rückmeldung für den Connector, der ja die Varianten nicht richtig übermittelt. Man hätte nun den Connector überarbeitet, ich solle bitte die Shops auf eine aktuellere Version updaten, dann funktioniert alles. Doof nur, dass ich zu Beginn der Verhandlungen gesagt hatte, welche Version ich nutze und dass es nun hieß, für diese Versionen können Sie das nicht umsetzen. Also fing mein Admin dann halt mal an, die Shops upzudaten.
Im September 2015 haben wir Hermes zusätzlich als Dienstleister aufgenommen. Es war wirklich ein Kampf. Eine SMS Benachrichtigung für Hermesshopkunden funktioniert nicht. Verschiedene Werte, die Hermes für den Export möchte, konnten über Actindo leider nicht exportiert werden. Antwort von Actindo:
Es ist aktuell nicht möglich, die von Ihnen gewünschte festen Werte, in den Export zum Versand zu hinterlegen.
Dies müssten wir für Sie über eine Auftragsentwicklung einrichten. Hierzu würden wir die Möglichkeit schaffen, Felder für den Export festlegen zu können, welche einen festen Wert enthalten.

Sollten Sie dies wünschen, bitte ich Sie diesbezüglich um Rückmeldung. Ich werde Ihnen anschließend den Aufwand einschätzen und das Angebot zukommen lassen.

Eine Alternative würde ein kostenloser Feature-Wunsch darstellen, welchen ich für Sie eröffnen kann.
Hierfür besteht allerdings keinerlei Garantie für den Zeitpunkt der Ausführung.

Desweiteren werden unsere Kunden in diesem Fall ausschließlich über den Newsletter von uns informiert.
Problemfall Shopconnector (immer noch) im September 2015: für die Varianten werden keine Bilder mit in den Shop geladen. Ist halt so. Kann man bestimmt für Geld machen lassen.
Problemfall Paypalübermittlungen im Dezember 2105 (ist ja eine super Zeit für sowas). Zahlungseingänge werden nicht übermittelt. Es handelt sich um völlig normale Zahlungen, die jeden Tag zu hunderten reinkommen. Antwort von Actindo:
Es konnte festgestellt werden, dass die von Ihnen genannte Zahlung durch PayPal für den Abruf noch gesperrt war. Ist eine Zahlung bei PayPal eingegangen, muss diese für den Abruf über die Schnittstelle, über welche unser System die Zahlung abruft, freigegeben werden.
Sollte diese Freigabe noch nicht vorliegen kann unser System die Zahlung nicht importieren.

Die Freigabe der Zahlung zur Übermittlung über die Schnittstelle, kann abweichend zum Zahlungseingang stattfinden. Hierauf haben wir leider keinen Einfluss.
Wenn also Zahlungen über PP heute stattfinden und erst in 4 Tagen defakto ausgeführt werden (weil PP Konto leer oder schieß mich tot), dann importiert Actindo diese Zahlungen nicht mehr. Das ist bis heute so und befördert den Händler in Teufels Küche.

Im Januar 2016 tritt der Fehler auf, dass weder Bestellungen in Actindo importiert werden, alles muss händisch geholt werden. Auch Zahlungen werden nicht mehr zugeordnet, Lieferschein werden ebenfalls nicht erstellt, alles muss händisch erfolgen. Ein Alptraum, wenn man Bestelleingänge im dreistelligen Bereich hat. Actindo kann den Fehler nicht identifizieren, will aber den Automator optimieren. Im Klartext: hier war irgendwo ein Fehler, der wurde dann schnell gefixt, offiziell heißt das "Automator optimieren". Also nicht Actindos Schuld.
Im Februar 2016 überschreiten wir die Lieferschwelle nach Österreich. Jetzt geht ein Martyrium los. Actindo muss die Möglichkeit (kostenpflichtig) erstellen. Und fummelt an den Steuereinstellungen rum. Ein Alptraum beginnt, alle Auslandsbestellungen erhalten ALLE Umsatzsteuersätze addiert! Das sind dann pro Summe ca. 50%. Ich muss alle Bestellungen manuell nachbearbeiten, die Differenzen, die schon über PP bezahlt sind, erstatten, der absolute Horror. Nix ging mehr (Freitags!), ich bin rotiert. Actindo ist aber nicht Schuld. Wie immer. Ich musste den Shop schließen, damit die Katastrophe nicht noch größer wurde. Dann wurde das Problem behoben.
Im April wieder enorme Probleme mit nicht importierten PP Zahlungen. Actindo schiebt die Schuld auf Paypal. Auch von Paypal einbehaltene Zahlungen tauchen nicht in Actindo auf. Werden sie von PP wieder freigegeben, tauchen sie auch wieder in Actindo auf. Man darf sie dann nicht aus Unwissenheit nochmal buchen, sondern muss sie im System verbergen, also unsichtbar machen.
Juli 2106:
wieder Probleme bei der Übermittlung von Bildern in den Shop. Bilder, die in Actindo keinem Shop zugeordnet sind, werden trotzdem übermittelt. Es handelt sich nicht um ein Connectorproblem, sondern um ein Problem in der Bildzuordnung in Actindo. Mein Admin versucht, diesen Sachverhalt anhand von Codeschnipseln zu beweisen. Das Problem wird von Actindo behoben, ein Danke gibt es für die Fehlerrecherche nicht.

Im August 2016 erfolgt ein Update, danach sind Lieferantenbestellungen nur noch mit erhöhtem Mehraufwand zu tätigen. Eine Anfrage an den Support ergibt: ich soll ein kostenpflichtiges Ticket aufmachen, so kann man die Frage nicht bearbeiten.
Im Oktober 2016 fordere ich eine (natürlich kostenpflichtige) Daten CD meiner Daten des Geschäftsjahres 2105 an. Das Anliegen wird nie bearbeitet. Eine Nachfrage irgendwann ergibt, ich solle die Bitte an den Support stellen. Teufelskreis.
Zwischendurch immer wieder das Problem, dass Zahlungseingänge über die Bank doppelt importiert werden. Actindo weiß nicht, warum, wir sollen diese halt im Kontoauszug in Actindo unsichtbar machen. Was man nicht sieht, ist auch nicht da.
Ebenfalls im Oktober 2016 der Supergau:
Die Anzahl der Debitorennummern von 69999 ist erschöpft. Es gibt keine weiteren Nummern mehr, Actindo importiert keine weiteren Bestellungen. Freitag Abend. Ich beschwere mich über alle Kanäle, auch über Facebook. Die pure Verzweiflung. Antwort von Actindo:
Guten Abend Frau Schaaf,
wie Sie uns über Facebook mitteilten, ist die Spanne möglicher Kundennummern im Rahmen des Datev-Standards ausgereizt. Gemäß Datev-Standard können Kundennummern (Debitoren) maximal im Bereich von 10.000 bis 69.999 vergeben werden. So auch in Actindo. Gerne bieten wir Ihnen an, den Kontenrahmen zur Vergabe weiterer Kundennummern um zwei Stellen zu verlängern. Bitte beachten Sie jedoch hierzu, dass im Rahmen dieser Änderung auch die Buchhaltungskonten um zwei Stellen erweitert werden. Das Konto 1200 wird zum Beispiel zu Konto 120000. Die Umstellung bedingt einen Zeitaufwand von ca. 1-2 Stunden, währenddessen wir Ihren Account in den Wartungsmodus versetzen müssen. Die Kosten hierfür belaufen sich auf ca. 250 €. Gerne können wir die Umstellung noch heute Abend für Sie vornehmen. Von etwaigen Expressaufschlägen sehen wir ab. Bitte bestätigen Sie mir kurz, ob Sie mit der Umstellung und den damit verbundenen Kosten einverstanden sind, damit ich alles weitere in die Wege leiten kann.
Danach musste meine Steuerberaterin halt mal alle Steuerkonten erweitern und das Ganze in legale Tücher bringen. Unser Datevkontensind nun alle 6stellig.
Mittlerweile kenne ich einige Kunden, die dasselbe Problem hatten. Die Kosten, die Actindo für diese Änderung berechnet, variieren zwischen 250 und 500 Euro. Jeder zahlt etwas anderes. Es gibt auch keinen Hinweis auf diese Problematik, hier läuft man als Kunde buchstäblich ins Messer. Bemerkenswert ist auch der Zeitaufwand von 1-2 Stunden, der dafür berechnet wird! Es gibt auch keine Entschuldigung dafür, dass man da ins Messer läuft. Actindo ist nicht schuld.
Man bietet mir nun ein Upgrade an, man erlässt mir in diesem Zuge die Kosten für die Anpassung des Nummernkreieses, ich muss mich schnell entscheiden, sonst gilt das Angebot nicht mehr und die enthaltenen Rabatte fallen weg. Ich lasse mich nicht unter Druck setzen, teile das so auch mit.
Da meine Erfahrung zeigt, dass selbst nach Zahlung hoher Summen und vielen Versprechungen dann doch nichts so funktioniert, wie besprochen, nehme ich von dem Angebot Abstand und beschließe, eine Alternative zu Actindo zu suchen.
November 2106:
Ein Update findet statt. Danach funktioniert der Automator für das Erstellen der Lieferscheine nicht mehr. Ich merke das leider erst, nachdem ca. 100 Bestellungen aufgelaufen sind, die nicht bearbeitet wurden. Actindo weiß von nichts, kann den Fehler nicht erkennen. Ich schicke quasi täglich Beispiele. Es tut sich nichts.
Actindo bearbeitet den Fehler monatelang nicht, teilt mit, dass es keinen Fehler gibt.
Im Mai 2107 wird der Fehler dann behoben. Wir haben also ein gutes halbes Jahr täglich händisch alle Lieferscheine erstellt, auch am Wochenende.
Fortsetzung folgt.

xullu
Beiträge: 184
Registriert: 17. Okt 2007 14:18

Re: Actindo Erfahrungen

Beitrag von xullu » 26. Mai 2017 08:27

Wie kann man sich über so einen langen Zeitraum das ganze antun?
Sind die Vorteile trotzdem so gross das man nicht auf Alternativen zurück greift?
Ich wäre länst durchgedreht!

Andre (KM)
Beiträge: 5733
Registriert: 9. Mär 2009 22:46
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Actindo Erfahrungen

Beitrag von Andre (KM) » 26. Mai 2017 08:30

Bei solchen Berichten wundert man sich ernsthaft, wie es ein Dienstleister wie Actindo geschafft hat, so groß zu werden. (-o (-S

Benutzeravatar
Wolkenspiel
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 8618
Registriert: 21. Sep 2011 07:13
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal

Re: Actindo Erfahrungen

Beitrag von Wolkenspiel » 26. Mai 2017 08:41

xullu hat geschrieben:Wie kann man sich über so einen langen Zeitraum das ganze antun?
Du denkst halt am Anfang, das sind Anfangsschwierigkeiten und es wird irgendwann. Außerdem denkst Du, dass es einen Kundenservice gibt. Also Kundendienst. Dienst am Kunden. Dass sich jemand kümmert. Am Anfang gibt es auch noch Antwortmails. Also im ersten Jahr. Danach eigentlich nicht mehr, bzw. nur noch Textbausteine. Wenn man sich dann mal umhört, fällt auf, dass es nahezu allen Usern so geht.
Du wechselst ja nicht einfach mal so nach einem Jahr. Und zwischendrin funktioniert es ja dann auch mal monatelang, dann denkst Du wieder: ah, super, alles wird gut. Wenn Du eine gute Erziehung genossen hast, bist Du dementsprechend "naiv", dass andere Menschen auch so erzogen wurden und entsprechend handeln. Die Erfahrungen mit diesem Dienstleister sind wirklich Lebenserfahrung im wahrsten Sinne des Wortes. Aber ich bin ja noch nicht am Ende mit meinen Erzählungen. :wink: Wird aber erst im Laufe der nächsten Woche etwas, da ich mitten im Umzug stecke.

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4841
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 171 Mal

Re: Actindo Erfahrungen

Beitrag von Technokrat » 26. Mai 2017 10:25

Danke für Deinen hoffentlich fortlaufenden Bericht.

Ich hatte mir ja Actindo auch schon fast als einzige Lösung herausgesucht - aber bei dem monatlichen Preis sollte eigentlich schon eine funktionierende Lösung dahinterstecken. Das liest sich, als ob es Geschäftspolitik sei, die Entwicklungskosten zusätzlich auf die Kunden abzuwälzen.

Benutzeravatar
fonprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4049
Registriert: 17. Nov 2010 16:43
Land: Deutschland
Firmenname: FONPROFI
Branche: Telekommunikation und Sicherheitstechnik
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Actindo Erfahrungen

Beitrag von fonprofi » 26. Mai 2017 10:32

auch wir hatten mal einen Blick drauf geworfen. Der Zettel liegt noch hier auf meinem Schreibtisch.
Ich glaube ich schiebe ihn mal wieder weiter weg zur Wand.
Eben nochmal die Webseite angeguckt und Kaspersky schreit Alarm, weil das SSL zu einer Münchener Rezeptseite gehört und nicht zu actindo. Sieht auch nicht sehr professionell aus...

Repricing
Beiträge: 2471
Registriert: 18. Jun 2012 11:39
Land: Deutschland
Firmenname: Suflix
Branche: Heizung, Sanitär, Solar
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:

Re: Actindo Erfahrungen

Beitrag von Repricing » 26. Mai 2017 10:33

Bei 750,- € kannste dann ja auch Plenty nehmen :)
https://RePricing.de - Deine optimale Preisoptimierung!
5 Artikel kostenlos dauerhaft optimieren - ohne Zeiteinschränkung

xMerchant
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2750
Registriert: 24. Mär 2010 19:57
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Actindo Erfahrungen

Beitrag von xMerchant » 26. Mai 2017 10:33

Gibt es inzwischen eine Lösung für den Export der kompletten Daten? Das war der Grund, dass ich Actindo nicht genommen habe.

Benutzeravatar
fonprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4049
Registriert: 17. Nov 2010 16:43
Land: Deutschland
Firmenname: FONPROFI
Branche: Telekommunikation und Sicherheitstechnik
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Actindo Erfahrungen

Beitrag von fonprofi » 26. Mai 2017 10:34

wie Anne schrieb, eine kostenpflichtige CD?

Benutzeravatar
fonprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4049
Registriert: 17. Nov 2010 16:43
Land: Deutschland
Firmenname: FONPROFI
Branche: Telekommunikation und Sicherheitstechnik
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Actindo Erfahrungen

Beitrag von fonprofi » 26. Mai 2017 10:36

Repricing hat geschrieben:Bei 750,- € kannste dann ja auch Plenty nehmen :)
Ich glaube der Preis ist nicht so wichtig bei einer Anzahl von Verkäufen und die eingesparte Zeit.
Wenn ich für 750 Euro Beitrag dann 1500 Euro Arbeit spare, dann bleiben immernoch 750 Euro über. Wenns aber wie bei Anne nicht klappt, legt man drauf, speziell wen man erst hinterher merkt das was nicht geklappt hat wenn die Beschwerden kommen.

Benutzeravatar
Wolkenspiel
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 8618
Registriert: 21. Sep 2011 07:13
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal

Re: Actindo Erfahrungen

Beitrag von Wolkenspiel » 26. Mai 2017 11:03

Natürlich geht es nicht um den Preis, auch wenn das Preis-Leistungsverhältis natürlich stimmen sollte. Ich will, dass es funktioniert. Ich zahle gern für die Dienstleistung, wenn sie mir Mitarbeiter, Zeit, Nerven und Arbeit erspart.
Ich berichte demnächst weiter, würde Euch aber dringend bitten, hier kein unsachliches Actindobashing zu veranstalten (ich sage das einfach mal prophylaktisch), da dieser Thread bitte erhalten bleiben soll ;-)
Es gibt natürlich auch einiges Positive über das System zu berichten, auch das werde ich nicht aussparen.

Benutzeravatar
stardash
Beiträge: 88
Registriert: 7. Mai 2015 10:43

Re: Actindo Erfahrungen

Beitrag von stardash » 26. Mai 2017 11:54

Danke für deinen Bericht.

Mich würde interessieren warum Orgamax für dich zu klein wurde, wir nutzen nun seit einem Jahr Orgamax und sind schon sehr zufrieden mit dem System und können unseren Workflow ziemlich gut abbilden.

Welche Probleme hattest du?

Wir haben die Software samt Server gekauft und liegen hier letztendlich deutlich unter dem von dir genannten monatlichen Betrag für Actindo.

Benutzeravatar
Wolkenspiel
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 8618
Registriert: 21. Sep 2011 07:13
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal

Re: Actindo Erfahrungen

Beitrag von Wolkenspiel » 26. Mai 2017 12:06

Wir brauchen Zahlungszuordnungen, Picklisten und vieles, vieles mehr. Ich habe hier fünf Packplätze mit vielen Mitarbeitern, in Orgamax ging da nix mehr. Ich saß täglich 2-3 Stunden, um die Zahlungseingänge zuzuordnen. Und die konnten auch nichts optimieren. Sie haben damals selbst vorgeschlagen, dass wir wechseln, weil wir rausgewachsen sind.

Benutzeravatar
koshop
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4369
Registriert: 4. Sep 2012 13:23
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 292 Mal

Re: Actindo Erfahrungen

Beitrag von koshop » 26. Mai 2017 12:55

Ich saß täglich 2-3 Stunden, um die Zahlungseingänge zuzuordnen. Und die konnten auch nichts optimieren. Sie haben damals selbst vorgeschlagen, dass wir wechseln, weil wir rausgewachsen sind.
Boah, bin ich froh dass ich programmieren kann. Meine Wawi kann das auch nicht von Haus aus, da hab ich einfach ein paar Skripte geschrieben die mir von Paypal und allen Bankkonten automatisch die Zahlungen runterziehen und dann auf Knopfdruck automatisch zuordnen und in der Wawi Datenbank den Eintrag auf "bezahlt" setzen. Dann bleiben noch ein oder zwei übrig die man dann von Hand zuordnen muss.

xullu
Beiträge: 184
Registriert: 17. Okt 2007 14:18

Re: Actindo Erfahrungen

Beitrag von xullu » 26. Mai 2017 13:36

Ich nutze JTL und JTL2Datev
Da brauche ich mich nur minimalst um Zuordnungen kümmern. Es gibt auch noch Dekodi.
Packen mit mehreren Packern problemlos möglich.

Was ist den sonst noch wirklich wichtig?
Ich denke Du solltest defenitiv wechseln.

Benutzeravatar
Wolkenspiel
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 8618
Registriert: 21. Sep 2011 07:13
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal

Re: Actindo Erfahrungen

Beitrag von Wolkenspiel » 26. Mai 2017 14:20

Ich würde hier gern keine Diskussion über Wawi-Alternativen starten, sondern wirklich nur meine Erfahrungen für andere auflisten, die auf der Suche sind und Actindo in Betracht ziehen. :wink:

Benutzeravatar
Wolkenspiel
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 8618
Registriert: 21. Sep 2011 07:13
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal

Re: Actindo Erfahrungen

Beitrag von Wolkenspiel » 27. Mai 2017 06:23

Bevor mich mein privater Umzug partiell vom Netz abschneidet, noch was Kleines:

Nachdem die Lieferscheinproblematik seit Monaten nicht gelöst wurde, kam ein weiteres Problem hinzu. Ich konnte die Texte der Textbausteine in den Mails nicht mehr bearbeiten. Das fiel mir erst auf, als ich den Text in der Lieferantenbestellungsmail aktualisieren wollte. Die Texte erscheinen einfach nicht, es ist nichts zu sehen. Also Actindo benachrichtigt. Es begann das übliche Spiel: "Wie können den Fehler nicht nachstellen". Ich ließ aber nicht locker, bekam dennoch mehrfach die Nachricht, dass der Fehler nur bei mir an meinem PC auftritt. Ein Supportmitarbeiter schaltete sich sogar auf meinen PC, um zu prüfen, ob mein Anliegen wirklich den Tatsachen entspricht. Dann vermutete man, es läge am Provider. Wenn solch eine Vermutung angestellt wird, ist man als Kunde immer in der Pflicht, das Gegenteil zu beweisen. In diesem Falle sagte ich, der Fehler tritt an vielen PCs auf: in der Firma (Vodafone), zu Hause (Kabel) und auch überall sonst in Hotels am Laptop usw. Provider fällt also aus.
Warum die Texte bei mir nicht angezeigt werden, wisse man nicht. Wenn man dann nicht hartnäckig bleibt, war es das. Thema erledigt.
Ich ließ aber weiter nicht locker und irgendwann schrieb mir dann ein Mitarbeiter, er wäre demnächst in meiner Nähe, er würde dann mal vorbei schauen und ich könne dann mal berichten, was ich denn alles zu bemängeln hätte. Ich sagte, das ist toll, aber was genau alles schief läuft, könne man ja in der Tickethistorie einsehen und es ist ja auch alles bekannt. Der Herr kam, sah sich das alles an, hörte sich auch alles an und ging wieder.
Irgendwann teilte man mir mit, das Problem sei jetzt erkannt, es sei so, dass die Texte aus unerfindlichen Gründen auf Pixel 1 ständen und deshalb könne ich sie nicht sehen. Man kann den Fehler aber weiterhin nicht beheben.
Bis heute kann ich die Texte nicht bearbeiten. Man bot mir an, ich könne die Änderungen per Mail schicken, dann würde ein Actindomitarbeiter das für mich machen. Was natürlich nicht praktikabel und inakzeptabel ist.

Donkeypower
Beiträge: 503
Registriert: 9. Mär 2012 09:08
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Actindo Erfahrungen

Beitrag von Donkeypower » 27. Mai 2017 16:15

Hallo,

sehr interessanter (mir fehlt das richtge Wort) Erfahrungsbericht - wobei ich erstaunt bin -
dass wir im Jahr 2017 sind und Firmen einen vernüftigen Kundensupport nicht hinbekommen.
Ich muss doch als Unternehmen das Interesse meiner Kunden vertreten und deren
Probleme verstehen und eine Lösung finden. Anscheinend arbeiten viel noch immer
nach dem Motto: customer care we don't give a s..t about it.

LG aus der Sonne....

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4841
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 171 Mal

Re: Actindo Erfahrungen

Beitrag von Technokrat » 28. Mai 2017 21:48

Wolkenspiel hat geschrieben:Wenn also Zahlungen über PP heute stattfinden und erst in 4 Tagen defakto ausgeführt werden (weil PP Konto leer oder schieß mich tot), dann importiert Actindo diese Zahlungen nicht mehr. Das ist bis heute so und befördert den Händler in Teufels Küche.
Das hatte ich noch im Hinterkopf, allerdings ist das bei Collmex genauso. Also nicht ein alleiniges Problem von Actindo, sondern eventuell tatsächlich den Anfragen gechuldet, weil die sich sonst totrödeln würden, oder warum auch immer.

Und weiter mit Actindo ;-)

Antworten

Zurück zu „Small Talk - Allgemeine eCommerce & Händlerthemen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 22 Gäste