Canonical Tags bei Filterseiten zum weiterblättern

Optimierung der organischen und bezahlten Suchmaschinenplatzierung bei Google und Bing.
Antworten
bauti
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 839
Registriert: 21. Dez 2014 15:48

Canonical Tags bei Filterseiten zum weiterblättern

Ich habe eine Frage an die SEO Spezialisten hier im Forum. Ich bin mir etwas unsicher wie man hier verfahren soll.

Ich habe gewisse Filterseiten welche bei Google ranken sollen. Ein erfundenes Beispiel wäre /cabiolets:::47_1.html?f=Mercedes::1::89 diese Seite verweist per canonical nicht auf die Kategorieseite cabrios:::47_1.html sondern auf sich selbst.
Man kann auch aus der Markenseite filtern, diese Seite /mercedes:.:89.html?f=cabrios::1::1 verweist dann ebenfalls auf /cabiolets:::47_1.html?f=Mercedes::1::89

Soweit so gut. Man kann aber auf den Filterseiten auch weiterblättern. Was macht man mit diesen Seiten? prev und next sind vorhanden. Aber wohin soll die Seite 2 von /mercedes:.:89:2.html?f=cabrioos::1::1 per canonical verweisen? Auch auf die erste Seite /cabiolets:::47_1.html?f=Mercedes::1::89 ? Oder auf die zweite Seite /cabiolets:::47_1:2.html?f= Mercedes::1::89, welche eigentlich nicht ranken soll. Oder lässt man hier das canonical tag weg?


IT-Recht Kanzlei
derHändler
Beiträge: 5552
Registriert: 26. Nov 2008 20:36
Land: Deutschland
Branche: Inhouse SEO

Re: Canonical Tags bei Filterseiten zum weiterblättern

Also um einen sinnvollen Ratschlag zur Informationsarchitektur zu geben, ist mir das zu verwirrend und abstrakt mit den ::..!:# Beispielen. ;)
Aber ich verstehe, dass Du Filterseiten hast, die Du indexieren willst und die ranken sollen und diese Filterseiten wiederum haben Pagination.
Wenn Du eh rel next / prev hast, dann sollten die Seiten auf sich selbst kanonisieren.

Abgesehen davon: Stell Dir vor Du dürftest nicht paginieren. Was würdest Du tun? Denn paginierte Seiten sind ganz oft ja schlicht Müll. Google behandelt die wie normale Seiten. Will man Müll im Index?
Die Seite 6 dieser Filterkombination will doch weder Mensch, noch Maschine wirklich sehen. Warum also macht man das - für theoretischen Linkfluss?

Ich würde viel, viel, viel, viel mehr für eine Informationsarchitektur plädieren, die keine ausgefeilte Pagination braucht. Gruppiere den Content in sinnvolle Cluster und sinnvolle Landingpages (zB diese Filterkombinationen).
- cabriots mit hartem Dach
- Cabriots für Frauen
- cabriots teuer
- cabriots günstig
usw usf.
Wenn man den gesamten Content über sinnvolle LPs abdeckt, brauchst Du auch keine Pagination. bzw. dann könnte man technisch unvermeidbare Paginationsseiten einfach auf noindex stellen, fertig.
Und wenn man mit sinnvollen LPs nur 50% der Produkte erschlägt, kann man ja immernoch generische Linkwüsten bauen.
Aber das beste ist m.E. mal zu versuchen keine Pagination entstehen zu lassen.

Wenn so eine sinnvolle Filter LP übrigens 14 Produkte hat und nur 10 drauf passen > nachladen. Das sieht zwar der Bot nicht und die Seiten sind nicht mit im Linkflow, aber viel, viel wichtiger sind geile URLs.
Google soll wissen, dass die URL /abc ein richtig gutes Ergebnis für "Cabriots mit hartem Dach" ist. Egal wie die genaue Reihenfolge der Produkte am Tag nun ist.
bauti
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 839
Registriert: 21. Dez 2014 15:48

Re: Canonical Tags bei Filterseiten zum weiterblättern

Danke für deine ausführliche Antwort.

Bezüglich der Umstrukturierung des Content hast du sicher recht. Ich habe auch Unterkategorien welche (um beim Beispiel zu bleiben) Cabriots für Frauen und ähnliches abdecken. Bin auch gerade dabei die Produkte in zusätzliche Unterkategorien einzuteilen. Dass ist bei uns sehr aufwendig da es tausende Produkte sind... Die neuen Unterkategorien werden dann freigeschalteten wenn das erledigt ist.

Aber die kombinationen Kategorie/Marke oder halt Unterkategorie/Marke sind bei uns sicher wichtige LP für Keywordkombination.

Das technische ist natürlich auch eine Frage was das Shopsystem hergibt....

Zu meiner Frage. Wenn ich es richtig verstanden habe rätst du folgendes.
Die Paginationsseite verweist auf Seite 1 auf das Original. Die Seite 3 der Paginationsseite verweist aber einfach auf sich selbst.
derHändler
Beiträge: 5552
Registriert: 26. Nov 2008 20:36
Land: Deutschland
Branche: Inhouse SEO

Re: Canonical Tags bei Filterseiten zum weiterblättern

Also zumindest ohne jetzt fancy Optionen auf Basis des echten Shops entwickeln zu können, wäre die default Nutzung dann genau so, ja.
/produkte
rel="next" href="/produkte?page=2"
rel="canonical" href="/produkte"

/produkte?page=2
rel="prev" href="/produkte"
rel="next" href="/produkte?page=3"
rel="canonical" href="/produkte?page=2"

usw.
Und bevor Du drauf stößt. rel next/prev wird von Google nicht mehr unterstützt. Aber es ist auch nicht unerwünscht. Gerade auch für andere Suchmaschinen / Barrierefreiheit usw. und da Du es vor allem eh drin hast, würde ich es drin lassen.
Falls möglich und bevor es Ketten mit 150 next-Seiten gibt, erhöhe übrigens lieber die Anzahl der Produkte je Seite. page=23 ist ja eh nicht für den Menschen. Dann klopp 50 oder 100 Artikel auf die Subsub-Seiten. Dann produzierst Du wenigstens keinen Indexmüll.
Einige machen dann die erste Paginationsseite, also page=2 noch mit überschaubaren zB 20 Artikeln und ab der nächsten Seite dann Linkwüste. :)
bauti
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 839
Registriert: 21. Dez 2014 15:48

Re: Canonical Tags bei Filterseiten zum weiterblättern

Danke nochmals für deine Antworten. Ich überleg mir noch ob ich die Produkte pro Seite von 40 auf 100 erhöhe. Sollte ja wirklich keine groben Nachteile haben.
Antworten

Zurück zu „SEO & SEM - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenwerbung“

  • Information