Nutzt jemand Sage 100 ERP?

Erfahrungen und Hilfe zu WaWi und FiBu:
Büroware, Amicron Factura, Lexware, Sage etc.
Antworten
Benutzeravatar
Woody-HH
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2615
Registriert: 29. Mär 2010 19:14
Land: Deutschland

Nutzt jemand Sage 100 ERP?

Hallo zusammen,

es wird Zeit sich nach einer neuen Warenwirtschaft umzusehen. Schnittstellen für unser Shopsystem sind rar, daher bin ich auf Sage 100 gestoßen.
Nutzt das jemand?


3 Monate gratis Händlerbund
cashew
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1054
Registriert: 30. Sep 2018 11:22
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Nutzt jemand Sage 100 ERP?

Welches shopsystem hast Du ? Daran hakt es bei uns. Wir haben Magento2 und tlws werden Preise für ERP Schnittstellen aufgerufen die jenseits von gut und böse sind.
Benutzeravatar
Woody-HH
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2615
Registriert: 29. Mär 2010 19:14
Land: Deutschland

Re: Nutzt jemand Sage 100 ERP?

Ich nutze xt:Commerce 6
cmayr@descartes.com
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 999
Registriert: 9. Jun 2008 13:01
Land: Deutschland
Firmenname: pixi*
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Nutzt jemand Sage 100 ERP?

Und wieder die klassischen Fragen: Was soll die Warenwirtschaft können? Am besten die Anforderungen notieren und dann mit Sage abgleichen. Wir sehen beispielsweise oft sehr unterschiedliche Ansätze, wenn es um die Produktdatenverwaltung geht: Einige wünschen sich, daß IN der Warenwirtschaft neue Artikeldaten hinterlegt und dann mit dem Shop - bei dir der xt:commerce - synchronisiert werden, andere wünschen sich ein dediziertes PIM-System, das sich ausschließlich um die Produktdatenpflege und das Ausspielen an Shops und Marktplätze kümmert und wieder andere legen die Artikeldaten am liebsten im Shop an und wünschen sich, daß die Warenwirtschaft die Daten aus dem Shop zieht und aktualisiert.

Das "PIM"-Thema bei xt:commerce hat mir vor langer Zeit Kopfzerbrechen bereitet, da damals - wahrscheinlich bin ich hier nicht mehr up2date - xt:commerce Probleme mit mehrdimensionalen Varianten hatte, z.B. Textilien in verschiedenen Farben _und_ verschiedenen Größen. Es war früher kaum möglich, Artikeldaten in der WaWi anzulegen und fehlerfrei in den xt:commerce zu schubsen, aber vermutlich hat sich das entweder schon alles in Wohlgefallen aufgelöst oder in Abhängigkeit des Sortiments ist das weiter irrelevant, wenn es also nicht mehr als nur eine Varianten-Ausprägung gibt.

Wir hatten letztes Jahr mit einigen Interessenten gesprochen, die Sage bereits im Einsatz hatten und u.a. mit den Faktura- und Buchhaltungsfunktionen und dem Einkaufswesen sehr zufrieden waren, sahen aber Defizite bei den Lager- und Versandprozessen, weswegen die Überlegung angestellt wurde, unser WMS/LVS pixi anzubinden: Das heißt in diesem Fall hier, also auch zu prüfen, ob Sage die Logistik-Prozesse übernehmen soll - auch hier gibt's unterschiedliche Meinungen, ob das die Warenwirtschaft können sollte oder nicht - und dann zu prüfen, wie gut Sage eure Anforderungen erfüllt.

Als Anbieter sind Lastenhefte nicht immer perfekt, da oft nur Funktionen und selten die Ziele dahinter abgefragt werden, aber an deiner Stelle halte ich es für durchaus sinnvoll, zu notieren, welche Aufgabenbereiche die Warenwirtschaft abdecken MUSS und welche abdecken KANN, d.h. das Priorisieren der Wünsche ist ebenso wichtig. Und abschließend, wie an anderer Stelle hier auch öfters im Forum genannt: In Abhängigkeit der Anforderungen denkt bitte auch an Schnittstellen, ob das zu Versanddienstleistern ist oder z.B. ein Datev-Export für den Steuerberater, und hier natürlich auch zu xt:commerce.

Konkrete Erfahrungen kann ich nicht teilen, aber mögen diese Ideen dir dennoch nutzen?
Viel Erfolg!
Chris
Antworten

Zurück zu „Programme für Warenwirtschaft & Finanzbuchhaltung“

  • Information