40-Stunden-Woche und Feiertage

Spezielle Themen zum Handel "vor Ort" - Ladeneinrichtung, Diebstahlschutz, Beschallung...
Antworten
Benutzeravatar
Wolkenspiel
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 7981
Registriert: 21. Sep 2011 07:13
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

40-Stunden-Woche und Feiertage

Beitrag von Wolkenspiel » 27. Okt 2017 15:39

Wie handhabt Ihr das?
Die Mitarbeiter im Ladengeschäft haben eine 40-Stunden-Woche. 6-Tage-Woche bei 8 Stunden Arbeitszeit täglich. Jeder hat also einen Tag in der Woche frei.
Nun gibt es eine Woche mit einem Feiertag. Sagen wir Dienstag. Dienstag hat nun Mitarbeiter A seinen freien Tag. Mitarbeiter B hat seinen freien Tag am Freitag, da ist kein Feiertag. Steht dann Mitarbeiter A noch ein freier Tag in dieser Woche zu? Oder ist es einfach Pech, wenn ein freier Tag auf einen Feiertag fällt?



regalboy
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 7575
Registriert: 23. Feb 2008 18:30
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: 40-Stunden-Woche und Feiertage

Beitrag von regalboy » 27. Okt 2017 15:46

Ich würde sagen es ist sein Pech, weil wenn ein Feiertag bei der "normalen" 5 Tage Woche Mo-Fr. z. B. auf einen Samstag oder Sonntag fällt ist es ja auch Pech der Angestellten.

Schwieriger würde ich die Sache bei wechselnden Arbeitstagen und 6 Tage Woche sehen.

Benutzeravatar
Wolkenspiel
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 7981
Registriert: 21. Sep 2011 07:13
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: 40-Stunden-Woche und Feiertage

Beitrag von Wolkenspiel » 27. Okt 2017 15:49

regalboy hat geschrieben: Schwieriger würde ich die Sache bei wechselnden Arbeitstagen und 6 Tage Woche sehen.
Genau das ist hier der Fall. Niemand will einen festen, freien Tag haben, man möchte variieren.

Aqua-Olli

Re: 40-Stunden-Woche und Feiertage

Beitrag von Aqua-Olli » 27. Okt 2017 15:51

Tja, das sind immer die Herausforderungen. Also feste Tage einrichten, basta. Sonst wird so ein Problem nicht lösbar sein bzw. immer wieder auftauchen.

Mitleser
Beiträge: 1552
Registriert: 31. Mär 2014 14:36
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: 40-Stunden-Woche und Feiertage

Beitrag von Mitleser » 27. Okt 2017 15:59

Bei einer 6 Tage Woche würde ich das bei wechselnden Freizeittagen eh so machen das dieser, wenn ein Feiertag in der Woche ist, dieser als freier tag gewertet wird.

Klaus09
Beiträge: 301
Registriert: 22. Jan 2014 12:24

Re: 40-Stunden-Woche und Feiertage

Beitrag von Klaus09 » 27. Okt 2017 16:04

Wolkenspiel hat geschrieben:
regalboy hat geschrieben: Schwieriger würde ich die Sache bei wechselnden Arbeitstagen und 6 Tage Woche sehen.
Genau das ist hier der Fall. Niemand will einen festen, freien Tag haben, man möchte variieren.
Das wird stunk geben, meine Erfahrung.
Bestehe auf festen freien Tagen, ansonsten hast Du an Brückentagen kein Personal und selbstverständlich (nach Meinung der Angestellten) musst Du jeden Feiertag zahlen.

regalboy
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 7575
Registriert: 23. Feb 2008 18:30
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: 40-Stunden-Woche und Feiertage

Beitrag von regalboy » 27. Okt 2017 16:11

Oder statistisch lösen?

Anzahl der Feiertage in Deutschland, die nicht auf einen Sonntag fallen, geteilt durch 6 * 5 und diese Anzahl steht dann den Angestellten zur Verfügung?

avwk
Beiträge: 33
Registriert: 9. Jul 2014 08:32

Re: 40-Stunden-Woche und Feiertage

Beitrag von avwk » 27. Okt 2017 17:07

Das sollen die untereinander klären, einen Plan aufstellen 14 Tage im vorraus, nach deinen Vorgaben zB. immer 2 Mitarbeiter im Laden.

Natürlich unter vorbehalt. Du segnest ihn ab.
Damit bist du aus der Diskussion raus wer/wann, hast keinen Planungsaufwand und zudem noch deren Wunsch entsprochen.

Probieren.
Im vorraus sagen, wenn die sich nicht einigen können gibt es feste Tage.

WIN:WIN Situation.
Zuletzt geändert von avwk am 27. Okt 2017 17:10, insgesamt 1-mal geändert.

wolle
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 9460
Registriert: 16. Jan 2008 12:54
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: 40-Stunden-Woche und Feiertage

Beitrag von wolle » 27. Okt 2017 17:08

Ihr könnt aufhören, ich hab ihr das Modell einer rechnerischen 6-Tage-Woche erklärt, das ist das einzige, was hier sinnvoll und fair ist ;).

schmucker
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 235
Registriert: 1. Jun 2012 18:00
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: 40-Stunden-Woche und Feiertage

Beitrag von schmucker » 27. Okt 2017 17:11

wir würden in diesem Fall für jeden Mitarbeiter (ob an diesem Tag gearbeitet oder nicht) die vertraglich zu arbeitenden Stunden / Tag abrechnen. Wären bei 6TageWoche a 40Stunden = 6,67 Stunden pro Feiertag. Das ist gerecht für alle Mitarbeiter und entspricht den tatsächlichen Lohnkosten pro Arbeitstag. Macht auch die wenigsten Probleme, solltest du mal Teilzeitkräfte einstellen, die nicht an festen Tagen arbeiten.
Wir sind verantwortlich für das, was wir tun, aber auch für das, was wir nicht tun.
Voltaire

schmucker
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 235
Registriert: 1. Jun 2012 18:00
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: 40-Stunden-Woche und Feiertage

Beitrag von schmucker » 27. Okt 2017 17:15

wolle hat geschrieben:Ihr könnt aufhören, ich hab ihr das Modell einer rechnerischen 6-Tage-Woche erklärt, das ist das einzige, was hier sinnvoll und fair ist ;).
Deshalb schreib ich hier so selten was...... immer, wenn ich hier im Forum lese und was beitragen könnte, wurde schon alles gesagt :D
Wir sind verantwortlich für das, was wir tun, aber auch für das, was wir nicht tun.
Voltaire

wolle
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 9460
Registriert: 16. Jan 2008 12:54
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: 40-Stunden-Woche und Feiertage

Beitrag von wolle » 27. Okt 2017 17:20

Aqua-Olli hat geschrieben:Tja, das sind immer die Herausforderungen. Also feste Tage einrichten, basta. Sonst wird so ein Problem nicht lösbar sein bzw. immer wieder auftauchen.
Wir sind in der Gastro, bei uns kommt zu dem Problem noch zusätzlich die Frage nach Sonn- und Feiertagen, an denen gearbeitet wird. Geht alles. Aber nur noch softwaregestützt, mit sauberen Verträgen und rechtlich zulässigen Zeitmodellen. Feste Tage schnüren einen doch unnötig ein, spätestens nach 2 Monaten steht so ein Modell nur noch auf dem Papier, weil munter getauscht wird.

Man kann das alles valide, rechtssicher und trotzdem flexibel gestalten.

Benutzeravatar
Scarabaeus
Beiträge: 1232
Registriert: 5. Jun 2014 13:22

Re: 40-Stunden-Woche und Feiertage

Beitrag von Scarabaeus » 27. Okt 2017 17:51

Nun bin ich aber verwundert über die Antworten. Insbesondere von jenen, die seit geraumer Zeit etliche Mitarbeiter beschäftigen.

Da helfen alle Überlegungen nix - das ist alles gesetzlich geregelt. Und im Zweifelsfall gibt's noch einige Meter Aktenordner mit Gerichtsentscheidungen.

Eine gute Zusammenfassung zum Thema zum Beispiel hier:

https://goo.gl/ei618U" onclick="window.open(this.href);return false;

Darüberhinaus gibt es tarifliche Vereinbarungen, insbesondere in den Tarifbereichen Metall + Chemie. Die finden hier aber kaum Anwendung. Aus beruflicher Erfahrung kenne ich nur jene in der Nahrungsmittelindustrie.

Benutzeravatar
Mankra
Beiträge: 950
Registriert: 27. Nov 2008 19:09
Land: Oesterreich
Firmenname: Krama GmbH
Branche: Fahrräder + Fahrradteile
Wohnort: Steiermark/Österreich
Kontaktdaten:

Re: 40-Stunden-Woche und Feiertage

Beitrag von Mankra » 27. Okt 2017 21:03

Hier in AT stehen die Feiertage allen MA zu, selbst wenns einen freien Tag hätten.
Dafür sind Feiertage Samstags keine reguläre Arbeitszeit.
D.h. alle Feiertage Mo-Fr = Entlohnung.

Antworten

Zurück zu „Offline-Handel - Stationäres Ladenlokal“