Entscheidung über Wiederverkauf bei Rückversand

Verkauf mit Eigenversand oder Versand durch Amazon (FBA)
Antworten
Hannesst
Beiträge: 4
Registriert: 8. Mär 2019 16:51
Land: Deutschland

Entscheidung über Wiederverkauf bei Rückversand

Beitrag von Hannesst » 13. Mär 2019 21:54

Hallo zusammen,

habe ich als FBA-Verkäufer die Möglichkeit, in meinem Account die Vorgabe zu machen, dass ein Artikel nach dem Rückversand durch einen Kunden direkt als „nicht verkaufbar“ gekennzeichnet wird und nicht wiederverkauft wird?

Situation: Mein Artikel ist eine Schachtel mit 50 Einzelteilen. Wenn ein Kunde ein Einzelteil entnimmt und den Artikel wieder zurücksendet, besteht die Gefahr, dass ein Amazon-Mitarbeiter den Artikel als „wieder verkaufbar“ bewertet und in den Lagerbestand aufnimmt. Wenn ein anderer Kunde den Artikel mit dem fehlenden Einzelteil kauft, ist dieser wahrscheinlich verärgert und gibt mir eine schlechte Bewertung. Alle zurückgesendeten Artikel würde ich gerne regelmäßig an mich zurücksenden lassen, um den Inhalt persönlich zu prüfen.

Die Verpackung möchte ich ungern mit einem Siegel versehen, da das Siegel die Verpackung optisch nicht verschönert und die Optik der Verpackung wichtig ist.

Danke für eure Hilfe.
Grüße Hannes



Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 22201
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: Irgendwas mit Internet
Wohnort: Daun
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal
Kontaktdaten:

Re: Entscheidung über Wiederverkauf bei Rückversand

Beitrag von fossi » 15. Mär 2019 17:08

Hannesst hat geschrieben:
13. Mär 2019 21:54
habe ich als FBA-Verkäufer die Möglichkeit, in meinem Account die Vorgabe zu machen, dass ein Artikel nach dem Rückversand durch einen Kunden direkt als „nicht verkaufbar“ gekennzeichnet wird und nicht wiederverkauft wird?
Mir ist keine solche Einstellung bekannt und mit deinem geschildertem Risiko muss man wohl leben.

Kenne es persönlich aber eher genau anders herum: Kunde behauptet als Rücksendegrund "Artikel defekt", Amazon bucht es als defekt/unverkäuflich im Lager ein, ich muss es in mein Lager retournieren lassen und am Ende ist Nichts: Artikel einwandfrei.
Amazon...
-------------------------

Du möchtest alle Forenbereiche und -Funktionen nutzen, Werbebanner ausblenden oder einfach nur den Betrieb von sellerforum.de unterstützen? > Jetzt PLUS-Mitgliedschaft buchen < Danke! :winken:

Hannesst
Beiträge: 4
Registriert: 8. Mär 2019 16:51
Land: Deutschland

Re: Entscheidung über Wiederverkauf bei Rückversand

Beitrag von Hannesst » 15. Mär 2019 19:22

Danke für deine Info.

Dann werde ich die Verpackung doch so gestalten, dass es offensichtlich ist, wenn sie geöffnet wurde.

Benutzeravatar
diver
Beiträge: 163
Registriert: 18. Sep 2015 16:40
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Entscheidung über Wiederverkauf bei Rückversand

Beitrag von diver » 20. Mär 2019 17:49

Hannesst hat geschrieben:
15. Mär 2019 19:22
Danke für deine Info.

Dann werde ich die Verpackung doch so gestalten, dass es offensichtlich ist, wenn sie geöffnet wurde.
Auch dann kann Amazon entscheiden, dass das Produkt noch verkaufbar ist und es wieder in den Lagerbestand übernehmen.
Im Prinzip muss man für jedes Produkt welches der Kunde zurück sendet einen Remissionsauftrag stellen.

eluno
Beiträge: 1412
Registriert: 14. Jun 2014 12:50
Land: Deutschland
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Entscheidung über Wiederverkauf bei Rückversand

Beitrag von eluno » 20. Mär 2019 18:16

Einstellungen -> Versand durch Amazon -> Nicht verkaufbare Kundenrücksendungen aufbereiten

Benutzeravatar
diver
Beiträge: 163
Registriert: 18. Sep 2015 16:40
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Entscheidung über Wiederverkauf bei Rückversand

Beitrag von diver » 20. Mär 2019 18:28

Ja, das funktioniert für die als "nicht mehr verkaufbar" klassifizierten Produkte. Es ist nicht möglich sich alle von Kunden zurück geschickten Produkte automatisch zusenden zu lassen.

Benutzeravatar
Verkäuferperformance
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2908
Registriert: 5. Jan 2010 17:29
Land: Deutschland
Firmenname: Zalando-Schreck und DHL-Paketshop
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Entscheidung über Wiederverkauf bei Rückversand

Beitrag von Verkäuferperformance » 21. Mär 2019 08:02

Dank des "Versand durch Amazon"-Aufbereitungsservices können "Versand durch Amazon"-Verkäufer von Kunden zurückgesendete Einheiten wieder in einen verkaufbaren Zustand versetzen, wenn sich die Einheiten in neuem und verkaufbarem Zustand befinden, jedoch geringfügig aufbereitet, d. h. poliert, wieder eingestellt oder neu verpackt, werden müssen, bevor sie als neu verkauft werden können. Wenn ein Kunde beispielsweise ein Produkt zurücksendet, bei dem die Verpackung beschädigt wurde oder dem man ansieht, dass es anprobiert wurde, dieses Produkt sich aber ansonsten in einem neuen Zustand befindet, wird bei der Versandart "Versand durch Amazon" dieses Produkt geprüft und neu verpackt, gereinigt oder neu aufbereitet (z. B. in Folienbeutel/Luftpolsterfolie/Karton verpacken oder polieren).

Wenn Sie diesen Service nicht in Anspruch nehmen möchten, werden die zurückgesendeten Einheiten in Ihren nicht verkaufbaren Lagerbestand verschoben und Sie müssen sie dann auf eigene Kosten entfernen oder entsorgen.


Der "Versand durch Amazon"-Aufbereitungsservice ist nicht für alle Produkte verfügbar und es können evtl. nicht alle Aufbereitungsmaßnahmen in allen Versandzentren durchgeführt werden. Der "Versand durch Amazon"-Aufbereitungsservice prüft jede Einheit einzeln, um festzustellen, ob sie für die Aufbereitungsmaßnahmen, die im jeweiligen Versandzentrum verfügbar sind, in Frage kommt.
"Von Anfang an war die Retoure ein Teil unseres Geschäftserfolges." - Boris Radke, Zalando
"Die Retourquoten sind uns egal" - Robert Gentz, Geschäftsführer Zalando
"Die Länder mit der höchsten Retourenquote sind die profitabelsten" - Ein Zalando-Sprecher

Antworten

Zurück zu „Amazon.de“