PayPal wird teurer - Ab August erhöhte Händlergebühren in Deutschland

Erfahrungen mit Banken, kostenloses Geschäftskonto, Paypal, Amazon Pay, Adyen, Klarna, Bitcoins
- Diskussionsforum -
Hilfe und Erfahrungen von Händlern zum Thema Zahlungsdienstleister.

Eine sehr wichtige Sache beim E-Commerce ist das Geld und wie es vom Kunden zum Händler gelangt.
In diesem Unterforum geht es um das PayPal Konto und den PayPal Login, Banken, ein kostenloses Geschäftskonto eröffnen,
Erfahrungen mit Amazon Pay, Adyen, Klarna, Bitcoins, allgemeiner Banken Vergleich.

Wenn du z.B. ein PayPal Problem oder Ärger mit SEPA Zahlungen hast, dann gehört es hier in unser Bankenforum.
marcibet
Beiträge: 1799
Registriert: 2. Nov 2017 16:04

Re: PayPal wird teurer - Ab August erhöhte Händlergebühren in Deutschland

Übel ist relativ.
Überweisung kostenfrei, der Rest mit Aufschlag je nach Zahlungsweise. Der Kunde hats in der Hand.
Viele akzeptieren lustigerweise immer noch Paypal trotz 3%. Erst heute wieder ein Extrembeispiel, Warenkorb 2.500 EUR, nimmt trotzdem paypal (75 EUR Spesen)


Ich bin zwar ein Mädel, aber nicht doof. :D
3 Monate gratis Händlerbund
Benutzeravatar
dlnkrg1511
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 190
Registriert: 22. Dez 2020 11:57
Land: Deutschland
Firmenname: Krieger Labs
Branche: Webentwicklung & E-Commerce Service
Kontaktdaten:

Re: PayPal wird teurer - Ab August erhöhte Händlergebühren in Deutschland

marcibet hat geschrieben: 26. Sep 2022 17:00
dlnkrg1511 hat geschrieben: 26. Sep 2022 16:51

Kannst du mir dafür eine Quelle senden? Das habe ich nicht mitbekommen, das ist doch gar nicht erlaubt, oder??

(-o
in AT ist es bereits so, in DE ab 2023.
Wieso soll es nicht erlaubt sein!? Die Dienstleitsung wurde erbracht.

Bei Paypal ist das ja mit einem Prozentsatz und festem Satz gemacht (2,99 + Festgebühr)
Also werde ich die 2,99% und die Festgebühr nicht mehr bekommen?

Finde bei Paypal dazu nichts.
Webentwicklung & E-Commerce Hosting 👨‍💻
marcibet
Beiträge: 1799
Registriert: 2. Nov 2017 16:04

Re: PayPal wird teurer - Ab August erhöhte Händlergebühren in Deutschland

Ist aber so. Wie gesagt, in AT und einigen anderen Ländern seit Anfang 2022, DE kommt 2023 nach (wir hatten auf ein DE Konto umgestellt, da wurde mir direkt angekündigt dass es auch dort in der Warteschlange ist).

Wird bei immer mehr Dienstleistern eingeführt, bei Molly zb hatten wir das auch immer verhandelt dass wir Gebühren bei Storno retour bekommen, seit Mitte 2022 keine Chance mehr.
Ich bin zwar ein Mädel, aber nicht doof. :D
Baam
Beiträge: 1496
Registriert: 13. Sep 2012 17:12

Re: PayPal wird teurer - Ab August erhöhte Händlergebühren in Deutschland

tanzschuh hat geschrieben: 26. Sep 2022 20:11 Das wird echt übel mit den Gebühren, bei den ganzen Auswahl Sendungen
Baam, welchen zahlungsdienstleister habt ihr denn jetzt?
Stripe und Afterpay/Riverty.
Antworten

Zurück zu „Zahlungssysteme / Banken / Paypal & Co.“

  • Information