paydirekt... ab jetzt wird alles besser!!!

Banken, Kreditkarten, Paypal, Amazon Pay, Klarna , Bitcoins etc.
welpe
Beiträge: 1442
Registriert: 11. Sep 2016 09:01
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: paydirekt... ab jetzt wird alles besser!!!

Beitrag von welpe » 2. Nov 2018 09:27

Also 400mbit braucht heutzutage fast niemand.

Ich habe mal ein paar Gewerbeimmobilien hier im Umkreis angeschaut. Die meisten fallen schon mal raus da nur 16k verfügbar ist.

50k sollten es schon mindestens sein.



xMerchant
Beiträge: 2482
Registriert: 24. Mär 2010 19:57
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: paydirekt... ab jetzt wird alles besser!!!

Beitrag von xMerchant » 2. Nov 2018 09:28

DerRobert hat geschrieben:
1. Nov 2018 15:41
Wir stehen in der EU hinter Rumänien, was die Durchschnittsgeschwindigkeit der DSL-Anschlüsse betrifft.
... und wie viele kleine Gemeinden und Dörfer haben in Rumänien überhaupt Internet? Wenn ich nur die wenigen großen Städte versorge, dann habe ich natürlich einen höheren Schnitt, als ein Land, das die Fläche versorgt.

Wenn man sich die europäische Statistik ansieht, dann stehen wir gar nicht so schlecht da. Deutlich schneller sind nur Kleinstaaten oder Staaten, in denen die Bevölkerung sich auf einen Landesteil konzentriert. Da ist die schnelle Versorgung natürlich einfach. Sieht man sich die europäischen Flächenstaaten an, sind wir in der Spitze:

GB: 16,9
ES: 15,5
DE: 15,3
AT: 14,9
PT: 12,9
PL: 12,6
FR: 10,8
IT: 9,2
(alles MBit)

Rumänien hat übrigens gigantische 17

Ja, die skandinavischen und baltischen Staaten sind im Schnitt schneller, aber auch nicht so viel, die liegen um 20. Aber die sind auch einfach zu versorgen. Der Großteil der Bevölkerung lebt in den skandinavischen Ländern im Süden auf einer "relativ" kleinen Fläche und die baltischen Staaten wind Zwerge.

Tony
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2000
Registriert: 21. Sep 2008 15:58
Land: Deutschland
Wohnort: 40000
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: paydirekt... ab jetzt wird alles besser!!!

Beitrag von Tony » 2. Nov 2018 09:36

Diese Frage "wer braucht denn soviel Geschwindigkeit?" klingt für mich sehr deutsch und sehr engstirnig.
Klar, vor ein paar Jahren war DSL 1000 noch ganz toll und hat gereicht. Aber jetzt wollen im Haushalt 3 Leute gleichzeitig Netflix streamen, da sollte es schon DSL 16.000 sein, damit es überhaupt läuft.
Und dann bekommt jemand seinen neuen UHD Fernseher und will jetzt Netflix in 4k. Dann braucht er wahrscheinlich 50.000, damit es ordentlich läuft.

Es kommen halt immer neue Anwendungen, die eine dicke Internetleitung brauchen. Und einige davon kennen wir heute noch garnicht, aber die gibt es dann in 2 oder 3 Jahren.

Bei mir konkret möchte ich 12 HD Überwachungskameras gerne aus der Firma nach Hause streamen.
Und eine Mitarbeiterin bekommt jetzt einen Home-Office Arbeitsplatz eingerichtet.
Und täglich schiebe ich riesige Backups in die Cloud.

Dazu braucht einerseits die Firma eine Spitzenanbindung, aber auch ich privat oder meine Mitarbeiterin privat, sonst fällt Home-Office aus.
Also der Bedarf wird steigen und je mehr Glasfaser verlegt wird, desto besser für die Gesamtwirtschaft.
work smart, play hard

Benutzeravatar
Wolkenspiel
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 7953
Registriert: 21. Sep 2011 07:13
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: paydirekt... ab jetzt wird alles besser!!!

Beitrag von Wolkenspiel » 2. Nov 2018 09:45

Jo, das ist die gleiche Diskussion mit den verkaufsoffenen Sonntagen: da entscheidet man auch ganz gern für die Kunden und sagt, niemand brauche Sonntags offene Läden, man könne auch in der Woche einkaufen gehen.
Falsche Diskussion. Wir sind doch hier nicht bei den Grünen.

Benutzeravatar
Nico-2012
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1912
Registriert: 11. Jun 2012 12:15
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: paydirekt... ab jetzt wird alles besser!!!

Beitrag von Nico-2012 » 2. Nov 2018 10:14

Autos brauchen wir auch nicht, Pferdekarren und gut ist... engel

Wobei bzgl. verkaufsoffene Sonntage, in Ostfriesland werden die wirklich nicht benötigt. Solange man hier sogar noch (teilweise) Mittag macht, genau dann wenn die Touris einmarschieren, also ist hier noch alles gut. :-y

Lustig Geschichte übrigens zum Thema Internetversorgung, seit diesem Jahr habe ich DSL 50 Mbit/s. Zum Partner des hiesigen Versorgers gegangen und dort wurde mehr oder weniger gesagt, ich kann zwar das 100er Paket buchen, allerdings wird in unserem 600 Einwohner Dorf davon kaum was ankommen, na ok das 50er gebucht und jetzt habe ich sogar einwenig mehr Leistung.

Benutzeravatar
Woody-HH
Beiträge: 1806
Registriert: 29. Mär 2010 19:14
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: paydirekt... ab jetzt wird alles besser!!!

Beitrag von Woody-HH » 2. Nov 2018 10:17

Nein, wir sind nicht bei den Grünen. Ich zumindest ganz bestimmt nicht.
Sich um die Gemeinschaft zu kümmern, in der man lebt/arbeitet ist nicht schwarz, rot, grün oder sonstwie gefärbt. Das nennt man neudeutsch "Integration", glaube ich.

xMerchant
Beiträge: 2482
Registriert: 24. Mär 2010 19:57
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: paydirekt... ab jetzt wird alles besser!!!

Beitrag von xMerchant » 2. Nov 2018 10:18

Alles kein Problem, es kostet halt und wenn ein DSL-Anschluss mehr als 30 Euro im Monat kostet (und das gilt vielen ja schon als Wucher), dann will es keiner mehr. Siehe die Diskussion hier über die Business-Glasfaseranschlüsse. Irgendwoher müssen die Kosten gedeckt werden. Für 30 Euro im Monat rentieren die sich nie, das geht bei den Privatanschlüssen nur wegen der Quersubventionierung durch das Gewerbe. Die günstigen DSL-Preise gehen nur, weil die Post vor Jahrzehnten schon die Kupferkabel vergraben hat.

Wäre der Durchschnittsnutzer bereit 200 Euro im Monat zu zahlen, gäbe es ein Wettrennen der Anbieter, wer zuerst das Kabel im Keller hat. Bei dem wovon hier manche träumen (Webserver inhouse, mehrere Netflix-Streams parallel, plus sonstigen Internetverkehr mit hohen Raten) kosten ja nicht nur die letzten 100 Meter zum Haus richtig Geld, da braucht es auch eine gigantische Infrastruktur im Hintergrund. Das kostet.

Beim Rundfunk und Fernsehen wird die Infrastruktur über die Rundfunkabgabe finanziert. Bei Netflix und Co zahlt zwar jeder gern 10 Euro im Monat, nur sehen davon die Infrastrukturanbieter nichts und als die extra Geld für die Bereitstellung hoher Datenraten wollten, ging ein Aufschrei wegen der Netzneutralität durch die Welt (wobei es dabei sowohl den Content-Anbietern als auch den Nutzern nur um die Vermeidung zusätzlicher Kosten gegangen ist).

Es fällt immer auf das gleiche Zurück: Der Anschluss darf nichts kosten.

DerRobert
Beiträge: 305
Registriert: 2. Mär 2016 16:51
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: paydirekt... ab jetzt wird alles besser!!!

Beitrag von DerRobert » 5. Nov 2018 06:33

Ich hätte kein Problem damit, für eine echte 50-100 MBit-Leitung im Monat 100 Euro oder mehr zu bezahlen und vierstellige Baukosten. Wenn ich es günstiger bekomme, nehme ich das natürlich mit. Leider gibt es derzeit keine Leitungen bei mir in der Nähe, die das hergeben und eine legen zu lassen, ist nicht realisierbar, wo ich wohne.

al-k-seltzer
Beiträge: 5086
Registriert: 25. Jan 2008 20:17
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: paydirekt... ab jetzt wird alles besser!!!

Beitrag von al-k-seltzer » 12. Nov 2018 09:28

Jetzt kann nix mehr schief gehen.
Es kommt der Durchbruch.
https://www.wuv.de/marketing/axel_prahl ... _verhelfen

Benutzeravatar
Kaluna
Beiträge: 1216
Registriert: 13. Mär 2012 18:45
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: paydirekt... ab jetzt wird alles besser!!!

Beitrag von Kaluna » 9. Sep 2019 11:58

Tja, offensichtlich fängt das tote Tier nun doch irgendwann an zu stinken...

https://www.onlinehaendler-news.de/e-co ... aign=Daily

Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 22578
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: eCommerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal
Kontaktdaten:

Re: paydirekt... ab jetzt wird alles besser!!!

Beitrag von fossi » 9. Sep 2019 12:14

Paydirekt? Gibt es das noch? Schon ewig nichts mehr davon gehört und gesehen.
-------------------------

Du möchtest den Betrieb von sellerforum.de unterstützen, hier werben, oder Werbebanner ausblenden?
> Jetzt eine PLUS-Mitgliedschaft buchen < :winken:

Benutzeravatar
Nico-2012
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1912
Registriert: 11. Jun 2012 12:15
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: paydirekt... ab jetzt wird alles besser!!!

Beitrag von Nico-2012 » 9. Sep 2019 15:36

viewtopic.php?f=37&t=54347&p=648386&hilit=x+pay#p648386

Und wie ich bereits dort geschrieben haben, der neue Name finde ich noch immer komisch...

Benutzeravatar
Verkäuferperformance
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2978
Registriert: 5. Jan 2010 17:29
Land: Deutschland
Firmenname: Zalando-Schreck und DHL-Paketshop
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: paydirekt... ab jetzt wird alles besser!!!

Beitrag von Verkäuferperformance » 9. Sep 2019 15:44

Kaluna hat geschrieben:
9. Sep 2019 11:58
Tja, offensichtlich fängt das tote Tier nun doch irgendwann an zu stinken...

https://www.onlinehaendler-news.de/e-co ... aign=Daily
"Paypal-Killer" :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
"Von Anfang an war die Retoure ein Teil unseres Geschäftserfolges." - Boris Radke, Zalando
"Die Retourquoten sind uns egal" - Robert Gentz, Geschäftsführer Zalando
"Die Länder mit der höchsten Retourenquote sind die profitabelsten" - Ein Zalando-Sprecher

Antworten

Zurück zu „Zahlungssysteme / Banken / Paypal & Co.“