Nichts verkauft: PayPals QR-Code-Shoppingmeile floppt

Erfahrungen mit Banken, kostenloses Geschäftskonto, Paypal, Amazon Pay, Adyen, Klarna, Bitcoins
- Diskussionsforum -
Hilfe und Erfahrungen von Händlern zum Thema Zahlungsdienstleister.

Eine sehr wichtige Sache beim E-Commerce ist das Geld und wie es vom Kunden zum Händler gelangt.
In diesem Unterforum geht es um das PayPal Konto und den PayPal Login, Banken, ein kostenloses Geschäftskonto eröffnen,
Erfahrungen mit Amazon Pay, Adyen, Klarna, Bitcoins, allgemeiner Banken Vergleich.

Wenn du z.B. ein PayPal Problem oder Ärger mit SEPA Zahlungen hast, dann gehört es hier in unser Bankenforum.
Antworten
Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 26152
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: E-Commerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Kontaktdaten:

Nichts verkauft: PayPals QR-Code-Shoppingmeile floppt

"Die Oldenburger Innenstadt verwandelte sich mit Hilfe von Paypal im letzten September in eine Multichannel-Einkaufswelt mit freiem WLAN-Zugang. Jetzt zieht Oldenburg ein Fazit.
...
„Was die Verkäufe angeht, war das kein sonderlich erfolgreiches Projekt“, aber wenn man es in der Währung Aufmerksamkeit rechnet, war es ein großer Erfolg.“ So sind zwar hohe Klickzahlen und eine große Steigerung der Download-Zahlen der QR-Shopping-App von Paypal erreicht worden – aber keine größere Anzahl von Einkäufen."

Kompletter Bericht und Erklärung, was es mit diesem QR-Shopping auf sich hat:

http://t3n.de/news/paypal-verwandelt-oldenburg-493349/


IT-Recht Kanzlei
KleenesTH
Beiträge: 99
Registriert: 13. Nov 2013 17:52

Re: Nichts verkauft: PayPals QR-Code-Shoppingmeile floppt

Hmmmmmmmm, laufe da ständig durch... ist mir nichtmal aufgefallen das da solch eine Aktion läuft :durchdreh:
Benutzeravatar
Roadrunner22
Beiträge: 940
Registriert: 6. Nov 2013 18:28

Re: Nichts verkauft: PayPals QR-Code-Shoppingmeile floppt

Ich frage mich warum die kleinen Einzelhändler da mitmachen. Wenn sich das etabliert legt Paypal einen Schalter um. Dann kommt der Schuh den der Kunde im Schaufenster von Schuhbedarf Müller gescannt hat nicht mehr per Post von Schuhbedarf Müller, sondern von amazando.
Benutzeravatar
degraf
Beiträge: 14166
Registriert: 21. Sep 2009 12:18
Land: Deutschland

Re: Nichts verkauft: PayPals QR-Code-Shoppingmeile floppt

Kein Wunder, dass das nicht funktioniert hat.
Wenn alle Oldenburger so versucht haben zu scannen :-}

Bild
Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 26152
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: E-Commerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Kontaktdaten:

Re: Nichts verkauft: PayPals QR-Code-Shoppingmeile floppt

Vielleicht hat das Handy ein Weitwinkelobjektiv?! :-y
Benutzeravatar
Europäer
Beiträge: 304
Registriert: 21. Sep 2012 18:18

Re: Nichts verkauft: PayPals QR-Code-Shoppingmeile floppt

Da steht doch "hier scannen" :lol: :

Bild

Das ist übrigens ein "offizielles" Foto von Paypal.

Demnach stimmt es also gar nicht, dass nur Marketing-Leute QR-Codes benutzen würden. Die benutzen die anscheinend auch nicht, sondern tun nur so.
finishdesign
Beiträge: 417
Registriert: 14. Feb 2013 00:08

Re: Nichts verkauft: PayPals QR-Code-Shoppingmeile floppt

Wir haben in Oldenburg mit unserer Geschäftsstelle mitgemacht. Und ich kann nicht sagen das es nix war. Wir hatten viele Verkäufe und bitte es hätte länger laufen müssen das war #neuland für die Innenstadt aber wurde ganz genau angesehen.

Ich fand die Idee Klasse und auf die App dafür war gut. Man hätte dieses sogar ausbauen sollen, das der Künde direkt im Laden damit zahlen kann und entweder die Ware gleich mitnehmen oder schicken lassen.

Wie ich gelesen habe, ist hier jemand im Forum durch Oldenburg gegangen und hat nichts gesehen, komisch richtig viel Werbung in der NWZ in der Innenstadt stand die Weihnachtszeit ein großer Bus der Stadtwerke (sogenannter) PayPal Bus wo Händler ihre Waren ausstellen konnten und auch einen Infostand, bzw. die standen in der ganzen Innenstadt verteilt.
KleenesTH
Beiträge: 99
Registriert: 13. Nov 2013 17:52

Re: Nichts verkauft: PayPals QR-Code-Shoppingmeile floppt

finishdesign hat geschrieben:Wir haben in Oldenburg mit unserer Geschäftsstelle mitgemacht. Und ich kann nicht sagen das es nix war. Wir hatten viele Verkäufe und bitte es hätte länger laufen müssen das war #neuland für die Innenstadt aber wurde ganz genau angesehen.

Ich fand die Idee Klasse und auf die App dafür war gut. Man hätte dieses sogar ausbauen sollen, das der Künde direkt im Laden damit zahlen kann und entweder die Ware gleich mitnehmen oder schicken lassen.

Wie ich gelesen habe, ist hier jemand im Forum durch Oldenburg gegangen und hat nichts gesehen, komisch richtig viel Werbung in der NWZ in der Innenstadt stand die Weihnachtszeit ein großer Bus der Stadtwerke (sogenannter) PayPal Bus wo Händler ihre Waren ausstellen konnten und auch einen Infostand, bzw. die standen in der ganzen Innenstadt verteilt.
Hehe, glaube ja, dass dort was war, aber da ich wahrscheinlich einfach auf nix achte, ist es bei mir einfach untergegangen applaus
finishdesign
Beiträge: 417
Registriert: 14. Feb 2013 00:08

Re: Nichts verkauft: PayPals QR-Code-Shoppingmeile floppt

Ich weiß nicht wann du das letzte mal in OL warst aber seit knapp 2 Monaten ist auch fast alles vorbei nur manche Geschäfte haben das POS Material noch stehen.
HPB
Beiträge: 2986
Registriert: 15. Nov 2010 08:43
Land: Deutschland

Re: Nichts verkauft: PayPals QR-Code-Shoppingmeile floppt

Sicher eine gute Idee, aber ich verstehe noch nicht, wie das Ganze funktioniert. Wie kann man als Händler teilnehmen und wo bekommt man den QR-Code her? Der Code gilt doch sicher nur für ein einziges Produkt, oder? Was ist mit Lieferung und Versandkosten? Woher weiß der Händler, an wen er liefern muss?
Benutzeravatar
mülasu
Beiträge: 1385
Registriert: 17. Jan 2009 02:40
Land: Deutschland

Re: Nichts verkauft: PayPals QR-Code-Shoppingmeile floppt

Schon interessant. Vor 2 oder 3 Wochen war hier vor Ort eine kleine eCommerce Veranstaltung einer lokalen Agentur, wo auch ein PayPaller anwesend war, der das QR-Shopping Projekt vorgestellt hat. Hätte mir wirklich mehr davon erhofft...
finishdesign
Beiträge: 417
Registriert: 14. Feb 2013 00:08

Re: Nichts verkauft: PayPals QR-Code-Shoppingmeile floppt

HPB hat geschrieben:Sicher eine gute Idee, aber ich verstehe noch nicht, wie das Ganze funktioniert. Wie kann man als Händler teilnehmen und wo bekommt man den QR-Code her? Der Code gilt doch sicher nur für ein einziges Produkt, oder? Was ist mit Lieferung und Versandkosten? Woher weiß der Händler, an wen er liefern muss?
Du bekommst einen eigenen Oxid Shop dort ist ein Modul wo du Artikel einpflegst, dann erhälst du die QS Codes die du dann auf Schilder (Preisschilder, Fenster usw.) kleben kannst. Durch die QS App Scannt der Kunde den Code und kann sich dieses nach Hause schicken lassen. Daten kommen von PayPal, da nur angemeldete PayPal User kaufen können.

Ich hab gerade mal geschaut, 100 Scans davon 19 Verkäufe ( für uns nichts schlecht ) Retoure 0% StarterSet hat 150 Euro gekostet, Schilder Aufstellet, usw. und viele Backlinks kostenlos von guten Seiten. ;)
Benutzeravatar
monami
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1586
Registriert: 24. Jul 2012 12:29

Re: Nichts verkauft: PayPals QR-Code-Shoppingmeile floppt

Ich denke so ein System für den Einzelhandel ist nicht schlecht beim abendlichen oder Sonntäglichen Schaufensterbummel.

Im Prinzip "Impulskauf Offline ausserhalb der Öffnungszeiten" und du hast kein Geld ausgegeben weil über Paypal abgerechnet wird ;)

Da prallen zwei Welten aufeinander: Online-Handel und stationärer Handel. Wie es anders ausgehen kann zeigt auch der Artikel "verhüllte" Schaufenster hier im Forum.

Im Prinzip war der Onlineanbieter an einer Lösung interessiert, der Stat. Handel kapiert (bis auf wenige Ausnahmen) nicht was er für Chancen da geboten werden.

Die Schere geht auseinander:
auf der einen die verhüllenden stationären Händler, auf der anderen Seite die Onlinehändler, die die Macht des Ladenlokals erkennen.

Noch man ein kleiner Einschub:
Zählt der QR einkauf als Ladeneinkauf ohne Widerrufsrecht weil ja im Laden gekauft, bezahlt Online und freiwillig nach Hause geliefert durch Händler...?! ;)
“Klar kann ich das! Ich hab's nur noch nie gemacht.”
miezekatze
Beiträge: 3510
Registriert: 3. Jan 2011 11:48

Re: Nichts verkauft: PayPals QR-Code-Shoppingmeile floppt

monami hat geschrieben: Noch man ein kleiner Einschub:
Zählt der QR einkauf als Ladeneinkauf ohne Widerrufsrecht weil ja im Laden gekauft, bezahlt Online und freiwillig nach Hause geliefert durch Händler...?! ;)
http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__312b.html
(1) Fernabsatzverträge sind Verträge über die Lieferung von Waren oder über die Erbringung von Dienstleistungen, einschließlich Finanzdienstleistungen, die zwischen einem Unternehmer und einem Verbraucher unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln abgeschlossen werden
Also würde ich deine Frage mit Ja beantworten.
finishdesign
Beiträge: 417
Registriert: 14. Feb 2013 00:08

Re: Nichts verkauft: PayPals QR-Code-Shoppingmeile floppt

Mit widerruf... leider ... Obwohl ich mir vorstellen kann, falls man PayPal an der Kasse direkt verrechnet ohne WR ist. Ist ja wie EC Karte oder Kreditkarte.
HPB
Beiträge: 2986
Registriert: 15. Nov 2010 08:43
Land: Deutschland

Re: Nichts verkauft: PayPals QR-Code-Shoppingmeile floppt

Die Japaner haben ja schon länger ein ähnliches System. Da hängen große Plakate mit allen möglichen Lebensmittelbildern und QR-Codes in U-Bahnhöfen. Wem danach ist, scannt den Code und lässt sich sein Futter innerhalb kürzester Zeit nach Hause liefern. Die Idee finde ich genial und ist sicher auch auf viele andere Produkte des täglichen Bedarfs anwendbar. Ich kann mir jedoch kaum vorstellen, dass darüber jemand 5 Liter Motoröl, Glühlampen, Scheibenwischer oder Sitzbezüge bei mir kaufen würde.

@monami
Natürlich ist das ein Vertrag im Sinne des Fernabsatzgesetzes. Der Kunde bestellt mit seinem Smartphone und das ist nun mal ein Fernkommunikationsmittel. Es wäre auch ein Vertrag mit Widerrufsrecht, wenn der Kunde z.B. im Baumarkt anrufen würde und sich einen Sack Zement nach Hause liefern lassen würde. Er hätte sogar Widerrufsrecht, wenn er telefonisch bestellt und persönlich abholt. Nur wissen das viele Baumärkte und viele Kunden nicht :wink:
regalboy
Beiträge: 8811
Registriert: 23. Feb 2008 18:30

Re: Nichts verkauft: PayPals QR-Code-Shoppingmeile floppt

HPB hat geschrieben:...@monami
Natürlich ist das ein Vertrag im Sinne des Fernabsatzgesetzes. Der Kunde bestellt mit seinem Smartphone und das ist nun mal ein Fernkommunikationsmittel. Es wäre auch ein Vertrag mit Widerrufsrecht, wenn der Kunde z.B. im Baumarkt anrufen würde und sich einen Sack Zement nach Hause liefern lassen würde. Er hätte sogar Widerrufsrecht, wenn er telefonisch bestellt und persönlich abholt. Nur wissen das viele Baumärkte und viele Kunden nicht :wink:
Meines Wissens nicht, wenn der Baumarkt grundlegend ein "lokales" Ladengeschäft ist.
HPB
Beiträge: 2986
Registriert: 15. Nov 2010 08:43
Land: Deutschland

Re: Nichts verkauft: PayPals QR-Code-Shoppingmeile floppt

regalboy hat geschrieben:Meines Wissens nicht, wenn der Baumarkt grundlegend ein "lokales" Ladengeschäft ist.
Ich finde im Fernabsatzgesetz nichts von einem "lokalen Ladengeschäft". Ich bin der Meinung, wenn der Baumarkt eine Bestellungen per Telefon annimmt, ist das ein Vertrag, der unter Verwendung von Fernkommunikationsmitteln abgeschlossen wird. Somit fällt er unter das Fernabsatzgesetz und als Verbraucher habe ich dann ein Widerrufsrecht.
Ich habe auch ein lokales Ladengeschäft und bei mir bestellen etliche Leute per Telefon. Kann ich für die denn das Widerrufsrecht ausschließen? Ich denke nicht.
miezekatze
Beiträge: 3510
Registriert: 3. Jan 2011 11:48

Re: Nichts verkauft: PayPals QR-Code-Shoppingmeile floppt

Auch wenn meine Schlußfolgerung von eben falsch war* (editieren geht ja nach 15? minuten nichtmehr), so habe ich ja die Definition eines Fernabsatzsvertrages gepostet. Ich denke das ist relativ unmissverständlich. Und ob man einen (lokalen) Laden hat oder nicht spielt dort absolut keine Rolle.

*Ich habe irgendwie warum auch immer gedacht man kauft ganz normal im Geschäft und bezahlt dann mit diesem QR Code gedöns (was ich noch nie benutzt habe...)
jos
Beiträge: 595
Registriert: 11. Feb 2009 23:50
Land: Deutschland
Firmenname: HaeSt Sportgeräte

Re: Nichts verkauft: PayPals QR-Code-Shoppingmeile floppt

Roadrunner22 hat geschrieben:Ich frage mich warum die kleinen Einzelhändler da mitmachen. Wenn sich das etabliert legt Paypal einen Schalter um. Dann kommt der Schuh den der Kunde im Schaufenster von Schuhbedarf Müller gescannt hat nicht mehr per Post von Schuhbedarf Müller, sondern von amazando.
Wieso sollte das so sein?
Paypal ist im Gegensatz zu Amazando nicht selber als Händler tätig (und ist damit kein Konkurrent) sondern nur als Zahlungsdienstleister. Denen ist das erst einmal völlig egal, ob ein großer oder ein kleiner Händler seine Zahlungen über sie abwickeln lässt. Hauptsache, es fällt eine Provision dabei raus.

Bei Amazon Payments ist das eine ganz andere Geschichte.
Antworten

Zurück zu „Zahlungssysteme / Banken / Paypal & Co.“

  • Information