Deutsches Konto für Nicht-Deutsche?

Erfahrungen mit Banken, kostenloses Geschäftskonto, Paypal, Amazon Pay, Adyen, Klarna, Bitcoins
- Diskussionsforum -
Hilfe und Erfahrungen von Händlern zum Thema Zahlungsdienstleister.

Eine sehr wichtige Sache beim E-Commerce ist das Geld und wie es vom Kunden zum Händler gelangt.
In diesem Unterforum geht es um das PayPal Konto und den PayPal Login, Banken, ein kostenloses Geschäftskonto eröffnen,
Erfahrungen mit Amazon Pay, Adyen, Klarna, Bitcoins, allgemeiner Banken Vergleich.

Wenn du z.B. ein PayPal Problem oder Ärger mit SEPA Zahlungen hast, dann gehört es hier in unser Bankenforum.
Benutzeravatar
knoge
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2182
Registriert: 8. Okt 2007 08:15
Land: Deutschland
Wohnort: Oberpfalz

Re: Deutsches Konto für Nicht-Deutsche?

Ich kann mich daran erinnern kurz vor Corona von meiner Sparkasse / Bankberater schriftlich zu einem wichtigen Termin vorgeladen worden zu sein. So einen Quatsch schmeiße ich immer weg. Beim dritten Erinnerungsschreiben habe ich dort angerufen, um was es geht wollte man mir am Telefon nicht sagen, aber es wäre sehr sehr wichtig. Also war klar die wollen wieder irgendwas Bankfremdes verkaufen.
Ich habe dann meinem Bankverkäufer gesagt mein Stundensatz liegt bei 250 EUR, er soll das mit seinem Vorstand absprechen und dann Bescheid sagen wie lange er mich für den Termin benötigt, ich schreibe dann eine entsprechende Rechnung an die Bank. Komischerweise habe ich dann nie wieder was gehört ... ;-)


Lou mi sa.
IT-Recht Kanzlei
Benutzeravatar
Nichtraucher
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: 25. Mär 2022 07:52
Land: Deutschland

Re: Deutsches Konto für Nicht-Deutsche?

Das rechtliche Dinge eingehalten werden müssen ist ja unstrittig, es ging ja beim Vorschreiber darum, dass die Mitarbeiter der vor genannten Banken arrogant und unfreundlich rüberkommen. Und das ist meiner Meinung nach ein nicht überall so.
Roemer
Beiträge: 1991
Registriert: 21. Jan 2009 13:21
Land: Deutschland

Re: Deutsches Konto für Nicht-Deutsche?

knoge hat geschrieben: 6. Mai 2022 13:11 Ich kann mich daran erinnern kurz vor Corona von meiner Sparkasse / Bankberater schriftlich zu einem wichtigen Termin vorgeladen worden zu sein. So einen Quatsch schmeiße ich immer weg. Beim dritten Erinnerungsschreiben habe ich dort angerufen, um was es geht wollte man mir am Telefon nicht sagen, aber es wäre sehr sehr wichtig. Also war klar die wollen wieder irgendwas Bankfremdes verkaufen.
Ich habe dann meinem Bankverkäufer gesagt mein Stundensatz liegt bei 250 EUR, er soll das mit seinem Vorstand absprechen und dann Bescheid sagen wie lange er mich für den Termin benötigt, ich schreibe dann eine entsprechende Rechnung an die Bank. Komischerweise habe ich dann nie wieder was gehört ... ;-)
Exakt so habe ich es vor über 10 Jahren mit der Commerzbank gemacht. Nie wieder was gehört. :-)
kreien
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2345
Registriert: 5. Jul 2015 13:06
Land: Deutschland

Re: Deutsches Konto für Nicht-Deutsche?

kreien hat geschrieben: 5. Mai 2022 12:39 Kurze Rückmeldung: Ich habe das jetzt – fast ein Jahr später – bei einer Sparkasse einer anderen Stadt erledigt …
Nachtrag: Anruf von der Spaßkasse, meine Steuer-ID soll ungültig sein, und ich möge morgen früh mit Originalunterlagen (wo die Steuer-ID drauf ist) in der Filiale persönlich vorsprechen. Na klar, mache ich doch gerne, ich habe ja sonst keine Hobbys.

Die Commerzbank ist da schon ein Schritt weiter, vgl. https://www.tagesschau.de/wirtschaft/un ... s-101.html.
Antworten

Zurück zu „Zahlungssysteme / Banken / Paypal & Co.“

  • Information