Creditreform Selbstauskunft - ausfüllen oder nicht?

Erfahrungen mit Banken, kostenloses Geschäftskonto, Paypal, Amazon Pay, Adyen, Klarna, Bitcoins
- Diskussionsforum -
Hilfe und Erfahrungen von Händlern zum Thema Zahlungsdienstleister.

Eine sehr wichtige Sache beim E-Commerce ist das Geld und wie es vom Kunden zum Händler gelangt.
In diesem Unterforum geht es um das PayPal Konto und den PayPal Login, Banken, ein kostenloses Geschäftskonto eröffnen,
Erfahrungen mit Amazon Pay, Adyen, Klarna, Bitcoins, allgemeiner Banken Vergleich.

Wenn du z.B. ein PayPal Problem oder Ärger mit SEPA Zahlungen hast, dann gehört es hier in unser Bankenforum.
Antworten
Benutzeravatar
fonprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4970
Registriert: 17. Nov 2010 16:43
Land: Deutschland

Creditreform Selbstauskunft - ausfüllen oder nicht?

Moin,

ich habe hier wieder mal ein Crefo Selbstauskunft-Formular auf dem Tisch mit aus den Finger gesogenen vorausgefüllten Informationen. Sogar die Steuernummer ist falsch. Ich soll alles verbessern, den Rest nachtragen und zurücksenden.

Soll ich? Bisher fiel das immer aus Versehen in den Schredder, ich bin aber auch ein Schussel rauchen
Zuletzt geändert von fossi am 10. Jan 2021 13:21, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel korrigiert


IT-Recht Kanzlei
meikel
Beiträge: 187
Registriert: 6. Aug 2013 20:14

Re: Credistreform Selbstauskunft - ausfüllen oder nicht?

Kann man die nicht abmahnen ?
So ne Art Unterlassungserklärung. 1000 Euro Strafe pro falscher Angabe im Wiederholungsfall. :evil:
Benutzeravatar
mamabella
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 851
Registriert: 3. Apr 2010 23:02
Land: Deutschland
Branche: Babyartikel, Stillwäsche
Kontaktdaten:

Re: Credistreform Selbstauskunft - ausfüllen oder nicht?

Bei mir ist das Formular leider auch immer in der Ablage P gelandet. Scheinbar ist die Ablage P magnetisch...
Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 25313
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: E-Commerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Kontaktdaten:

Re: Creditreform Selbstauskunft - ausfüllen oder nicht?

Irgendwer gab mir vor ein paar Jahren mal den Tipp das man mit ausgefüllter Selbstauskunft vielfach besser dort steht, als wenn man die Auskunft verweigert.
Zudem könnte man sich problemlos etwas größer schätzen, ohne das es irgendeine rechtliche Relevanz hätte.

Zu der Zeit hatte ich allerdings schon 2 solcher Anfragen in die Tonne geworfen und seitdem nie wieder etwas davon gehört.
twe
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 292
Registriert: 1. Jan 2009 15:52
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Creditreform Selbstauskunft - ausfüllen oder nicht?

Creditreform ist eher im B2B Bereich tätig. Wenn du keine Einschränkungen oder Nachteile bei deinen Lieferanten hast, kannst du die Selbstauskunft vergessen. Anderenfalls ausfüllen.

Auch bei eventuellen zukünftigen Lieferanten kann das Vorteile bei der Kreditwürdigkeit haben (wenn die da anfragen), da du dich ja, wie Fossi schon geschrieben hat, auch größer "schätzen" kannst.

Bei uns wandert die auch in Ablage P.
Benutzeravatar
Wolkenspiel
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 9195
Registriert: 21. Sep 2011 07:13

Re: Creditreform Selbstauskunft - ausfüllen oder nicht?

Ich hatte den Fall, dass ich eine sehr große Bestellung tätigen wollte und mein Lieferant (mit dem ich schon lange zusammen arbeite, also kein neuer Kontakt, die Bestellung sprengte nur alle Dimensionen vorhergehender Bestellungen) mir mitteilte, dass ich einen Teil in Vorkasse leisten muss, weil meine Daten eben bei der Crefo nicht hinterlegt waren. Kann also eigentlich nur Vorteile haben. Seitdem fülle ich das aus, warum auch nicht.
Ihr überprüft ja auch die Bonität Eurer Kunden, warum sollte ein Lieferant das nicht tun. Und da sind Crefo und Co nunmal Standard.
Und ja, man bekommt auch ohne viele Lieferungen ohne Vorkasse, aber ab einem bestimmten Volumen halt dann nicht mehr.
Zuletzt geändert von Wolkenspiel am 10. Jan 2021 13:40, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
lallekalle
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1984
Registriert: 14. Jun 2014 12:50
Land: Deutschland

Re: Creditreform Selbstauskunft - ausfüllen oder nicht?

Nunja. Wenn Du von Lieferantenkrediten abhängig bist, d.h. gegen Rechnung bei Lieferanten kaufen möchtest und eine Kreditlinie erhalten möchtest, dann würde ich Dir die Kooperation mit den Auskunfteien, sei es die Creditreform, Bürgel, Euler Hermes u.s.w empfehlen. Wenn Du das nicht möchtest, und eine ggfls. bessere Bonität nicht notwendig ist, dann kann man darauf auch gerne verzichten.

Bei mir selbst hatte Creditreform irgendwann die Bonität auf 3.2 eingestuft - weil ich keinerlei Daten hingesendet hatte. Zwei Lieferanten haben daraufhin nur noch gegen Vorkasse geliefert. Kurze Informationen an Creditreform und schwupps war ich dann bei einer 2.7.x - und die Probleme waren gelöst.
kreien
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 998
Registriert: 5. Jul 2015 13:06

Re: Creditreform Selbstauskunft - ausfüllen oder nicht?

Ein Rating - sei es privat bei der Schufa über den Basis-/Branchen-Score oder gewerblich über Creditreform -, es findet so oder so statt. Wenn das Ganze dann auf Basis fehlender oder falscher Daten erfolgt, ist das eher schädlich.

Wir leben zunehmend in einer Zeit der automatisierten und KI-basierten Entscheidungen bis hin zu automatisierten Beendigungen von Geschäftsbeziehungen (Stichwort Girokonto, Kontokorrentkredit), verursacht durch Schufa-Nachmeldungen. Ich bin mittlerweile soweit, dass ich bei verschiedenen Protagonisten, die es wert sind, über einen Dienstleister einmal jährlich eine Datenauskunft anfordere, um rechtzeitig einzugreifen. Bei der Schufa bin ich über den Schufa-Update-Service zahlender Abo-Kunde und werde automatisch über jede Änderung informiert. Ich kann damit bei einem Problem (z. B. falsche Einmeldung - und das gibt es nicht so selten) innerhalb von Stunden reagieren, bevor der Schaden da ist oder gar der Schufa-Tod eintritt.

Ich würde diese Zettel ernstnehmen, weil diese ganzen Ratings oder Scores sind immer solange witzig und belanglos bis mal der Ernstfall eintritt.
Benutzeravatar
Eat The Rich
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 843
Registriert: 13. Nov 2014 00:42

Re: Creditreform Selbstauskunft - ausfüllen oder nicht?

Du kannst das sogar telefonisch machen. Ich mache das 1 mal im Jahr und bekomme dann meinen score anschliessend per Post zugesendet.

Hatte auch mal einen Lieferanten der mir nur 10k Kreditlinie geben wollte, weil creditreform mich nicht kannte. Ich dachte das wäre eher positiv, weil ja nichts schlechtes vorliegt, ist aber nicht der Fall. Seitdem ich das regelmässig pflege, habe ich bei einigen Lieferanten sogar Kreditlinienerhöhungen bekommen bzw. bessere Valuta.
auch 'ne blinde Katze findet mal ne tote Maus!
Benutzeravatar
lallekalle
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1984
Registriert: 14. Jun 2014 12:50
Land: Deutschland

Re: Creditreform Selbstauskunft - ausfüllen oder nicht?

kreien hat geschrieben: 10. Jan 2021 14:03 über einen Dienstleister einmal jährlich eine Datenauskunft anfordere,
Welcher Dienstleister ist das?
kreien
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 998
Registriert: 5. Jul 2015 13:06

Re: Creditreform Selbstauskunft - ausfüllen oder nicht?

lallekalle hat geschrieben: 10. Jan 2021 14:47
kreien hat geschrieben: 10. Jan 2021 14:03 über einen Dienstleister einmal jährlich eine Datenauskunft anfordere,
Welcher Dienstleister ist das?
selbstauskunft.net, das ist ein Angebot der Digineo GmbH. Funktioniert ganz gut, ich übertreibe es aber auch nicht mit der Auswahl der angebotenen Abfragen.
kreien
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 998
Registriert: 5. Jul 2015 13:06

Re: Creditreform Selbstauskunft - ausfüllen oder nicht?

kreien hat geschrieben: 10. Jan 2021 15:00
lallekalle hat geschrieben: 10. Jan 2021 14:47
kreien hat geschrieben: 10. Jan 2021 14:03 über einen Dienstleister einmal jährlich eine Datenauskunft anfordere,
Welcher Dienstleister ist das?
selbstauskunft.net, das ist ein Angebot der Digineo GmbH. Funktioniert ganz gut, ich übertreibe es aber auch nicht mit der Auswahl der angebotenen Abfragen.
Kleiner Nachtrag: Ich habe mir das mal genauer angeschaut. Die Tonalität der von denen in meinem Namen versandten Schreiben stößt mich so dermaßen ab, dass ich nun Selbstauskünfte besser selbst veranlasse und o. g. Portal nur noch als Orientierung benutze.
Benutzeravatar
sendiX
Beiträge: 873
Registriert: 29. Dez 2018 16:18
Land: Deutschland

Re: Creditreform Selbstauskunft - ausfüllen oder nicht?

was konkret stört Dich?
kreien
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 998
Registriert: 5. Jul 2015 13:06

Re: Creditreform Selbstauskunft - ausfüllen oder nicht?

sendiX hat geschrieben: 21. Jan 2021 00:46 was konkret stört Dich?
aus den mir bisher bekannten wohlformulierten Textblöcken á la: "Ich bitte um Auskunft über die über mich gespeicherten Daten." bzw. "Sollten Sie außerdem Scorewerte erfassen, bitte ich um die Nennung meiner tagesaktuellen Scorewerte, sowie um nachvollziehbare und verständliche Information über die für dieses Scoring genutzten Daten, Datenarten, das Zustandekommen der Zahlenwerte und ihre Bedeutung" usw. ist nun sinngemäß geworden: "... ich verlange hiermit Auskunft" und weiter, "bei Nichtbeachtung meiner Forderung werde ich mich an eine Datenschutzbehörde wenden. Zudem behalte ich mir weitere rechtliche Schritte vor, die auch die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen umfassen."

Mir sagt diese aggressive Schreibe des Dienstleisters in meinem Namen nicht zu, und ich möchte selbst auch nicht so angesprochen werden, zumal es sich um eine profane Selbstauskunft handelt.
Benutzeravatar
sendiX
Beiträge: 873
Registriert: 29. Dez 2018 16:18
Land: Deutschland

Re: Creditreform Selbstauskunft - ausfüllen oder nicht?

ok, nachvollziehbar. Leider hilft bei einigen Patienten nur die deutliche Ansage, um zu seinem Recht zu kommen...
kreien
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 998
Registriert: 5. Jul 2015 13:06

Re: Creditreform Selbstauskunft - ausfüllen oder nicht?

sendiX hat geschrieben: 21. Jan 2021 01:49 ok, nachvollziehbar. Leider hilft bei einigen Patienten nur die deutliche Ansage, um zu seinem Recht zu kommen...
Ja klar, aber doch nicht bei der ersten Kontaktaufnahme und dann auch noch gleich mit juristischen Schritten und Schadenersatzdrohungen drohen. Das ist nicht meine Sprache und auch nicht mein Stil - zumal, ich habe eigentlich auch noch nie erlebt, dass die großen Auskunfteien die Selbstauskunft verweigern, ganz im Gegenteil, die haben eher ein Interesse daran, dass die Daten stimmen.
Benutzeravatar
sendiX
Beiträge: 873
Registriert: 29. Dez 2018 16:18
Land: Deutschland

Re: Creditreform Selbstauskunft - ausfüllen oder nicht?

naja, warum dauert bei der Schufa die kostenlose DSGVO-Auskunft die maximal zulässige Zeit, die kostenpflichtige "Service"auskunft kommt aber innert kürzester Zeit - nur ein Beispiel...

Ich sehe den scharfen Ton auch als rechtlich sicher - bitten kannst Du, rechtlich musst Du fordern. Aber ok, wenn Du auch mit sanfteren Worten Dein Ziel erreichst, ist alles gut.
Antworten

Zurück zu „Zahlungssysteme / Banken / Paypal & Co.“

  • Information