Newsletter Tool - was nutzt Ihr so?

Preisvergleiche, Affiliate, Guerilla/Virales Marketing , Flyer, Zeitungsanzeigen
Benutzeravatar
mülasu
Beiträge: 1385
Registriert: 17. Jan 2009 02:40
Land: Deutschland

Re: Newsletter Tool - was nutzt Ihr so?

Beitrag von mülasu » 3. Jun 2014 16:17

msitc hat geschrieben:
mülasu hat geschrieben:Wir waren (sind noch) bei CleverReach, tendieren aber momentan zu einem Wechsel zu http://www.newsletter2go.de" onclick="window.open(this.href);return false; oder http://www.klick-tipp.com" onclick="window.open(this.href);return false;
Darf ich fragen, warum ihr wechseln wollt? Ich kenne bislang nur CleverReach; haben die beiden anderen Anbieter einen besseren Funktionsumfang?

Gruß,
Markus
Cleverreach erfährt scheinbar keine Weiterentwicklung und der Support, so denn man ihn so nennen kann, war recht unfreundlich.
Ferner finde ich es recht lustig, wenn dort Funktionen angeboten werden, die nicht supportet werden. Beispiel war eine IF/ELSE Funktion für die Anrede: Eine Klammer falsch gesetzt und man fliegt aus dem Entwurf raus und kann diesen nicht mehr editieren. Da muss erst von CR jemand helfen...

NL2GO machte bisher einen super Eindruck. Sind aber noch in der Orientierungsphase.

Vorteil von CR war seinerzeit die direkte Anbindung zu afterbuy. Das war echt klasse.
Seit dem wir aber von afterbuy weg sind, bringt diese Funktion natürlich auch nichts mehr... ;)

Sobald eine Entscheidung gefallen ist, werde ich mal berichten :)



snapp
Beiträge: 3
Registriert: 3. Jun 2014 10:21

Re: Newsletter Tool - was nutzt Ihr so?

Beitrag von snapp » 4. Jun 2014 13:02

Da hier auch Klick-Tipp angesprochen wurde. Ich habe das Tool vor kurzem getestet und war nicht sonderlich begeistert. Der Support braucht für jede Antwort mindestens volle zwei Werktage und außerdem ist das ein komplett text-basiertes Newsletter Tool ohne jegliche Templates.

Man kann zwar eigenen HTML Code einfügen, aber das ist wesentlich umständlicher als etwa bei CleverReach oder Newsletter2Go. Die Tagging-Funktion ist innovativ, kann aber die restlichen Schwächen in keinster Weise überdecken.

Außerdem gibt es keinen kostenlosen Test sondern nur eine Geld-zurück-Garantie. Inzwischen ist es einen Monat her, dass ich gekündigt haben. Geld zurück bekommen habe ich bisher nicht. Auf diesbezügliche Fragen erhält man leider auch keine Antwort vom Support.

Grüße,

Robert
EmailToolTester

Benutzeravatar
mülasu
Beiträge: 1385
Registriert: 17. Jan 2009 02:40
Land: Deutschland

Re: Newsletter Tool - was nutzt Ihr so?

Beitrag von mülasu » 4. Jun 2014 15:12

Bei facebook habe ich noch in einer Gruppe gelesen, dass man auch mal eine Woche bei Klick-Tipp warten muss.

Im April war ich eigentlich so heiß auf Klick-Tipp, dass ich nur noch ein paar Fragen telefonisch klären wollte. Ging aber nicht. Also eine E-Mail:
vielen Dank für Ihre eMail.

Auch wenn wir aktuell keinen telefonischen Support anbieten, können wir in dringenden Fällen gern zurückrufen.

Machen Sie uns bitte zwei Terminvorschläge mit Rückrufnummer. Wir werden Ihnen einen Termin bestätigen und rufen Sie an.

Vielen Dank im Voraus.


Viele Grüße
Damit hat sich der Anbieter dann wohl erledigt.

Ich verstehe zwar, dass man aus Gründen der Produktivität lieber E-Mails möchte, aber grade beim Neukundengeschäft sollte der Telefonsupport möglich sein.

Viele weitere Anrufe für Bestandskunden würden sich auch durch eine gute Dokumentation / FAQ umgehen lassen.

Benutzeravatar
Rock.it
Beiträge: 318
Registriert: 10. Jan 2009 02:17
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Newsletter Tool - was nutzt Ihr so?

Beitrag von Rock.it » 6. Jun 2014 12:22

Kurzes Update: Habe mich jetzt für rapidmail entschieden.

+ Extrem intuitive Bedienung
+ funktionierender WYSIWYG Editor
+ netter telefonischer Support (kostenfrei)

Bisher keine negativen Dinge aufgefallen - allerdings habe ich noch keinen Newsletter offiziell versendet (lediglich Test-Newsletter firmenintern).

VG
Jens

Benutzeravatar
catcat2
Beiträge: 5990
Registriert: 12. Sep 2010 07:23
Firmenname: AB Šilko Spalvos
Branche: Groß-/Einzelhandel Stoffe und so Zeugs
Wohnort: Utena/Litauen
Kontaktdaten:

Re: Newsletter Tool - was nutzt Ihr so?

Beitrag von catcat2 » 6. Jun 2014 18:04

Ich hatte mal vor einiger Zeit (also Jahren) einen Anbieter names... Etaine oder so.

Hast Du so viele Kunden, die den Newsletter abonnieren? Oder versendest Du... äh... auf gut Glück? (Spam)
Ich habe den Empfang von Newslettern ganz gesetzeskonform auf NO gestellt und kaum ein Kunde will den explizit haben.

EDIT: Gibts da irgendeinen HInt, wie Kunden den dann doch gerne haben wollen?
Gutschriften? Angebote nur für Newsletterabonnenten?
Wenn man in einem Land mit der höchsten Selbstmordquote weltweit lebt, freut man sich doch jeden Morgen, dass man überhaupt noch aufwacht.
Unwichtiges vom A**** der Welt

Benutzeravatar
mülasu
Beiträge: 1385
Registriert: 17. Jan 2009 02:40
Land: Deutschland

Re: Newsletter Tool - was nutzt Ihr so?

Beitrag von mülasu » 6. Jun 2014 19:07

Bei bestehenden Kundenverbindungen ist ein Opt-Out Newsletterversand unter gewissen Voraussetzungen durchaus möglich: http://www.datenschutzbeauftragter-info ... tenschutz/" onclick="window.open(this.href);return false;

Wichtig finde ich nur, dass a) die Versandanzahl im Rahmen ist und b) deine Kunden aus deinem Sortiment auch öfters kaufen.

al-k-seltzer
Beiträge: 5204
Registriert: 25. Jan 2008 20:17
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Newsletter Tool - was nutzt Ihr so?

Beitrag von al-k-seltzer » 6. Jun 2014 19:42

mülasu hat geschrieben:Bei bestehenden Kundenverbindungen ist ein Opt-Out Newsletterversand unter gewissen Voraussetzungen durchaus möglich: http://www.datenschutzbeauftragter-info ... tenschutz/" onclick="window.open(this.href);return false;

Wichtig finde ich nur, dass a) die Versandanzahl im Rahmen ist und b) deine Kunden aus deinem Sortiment auch öfters kaufen.
Wie kriegt man das denn hin?
Der Kunde muss bereits bei der Eingabe seiner E-Mail-Adresse und in jedem Newsletter auf sein Widerspruchsrecht hingewiesen werden. Ihm ist also jedes Mal eine Kontaktadresse anzubieten, an die er sich wenden kann, um den Newsletter abzubestellen.
Bedeutet also, dass wenn der Kunde seine E-Mail-Adresse angibt, er darauf hingewiesen werden muss, dass er einen Newsletter erhält und er diesen dann auch noch selbst wieder abbestellen muss.
Möchte mal wissen, wer dann noch eine Bestellung aufgibt.

Andre (KM)
Beiträge: 5736
Registriert: 9. Mär 2009 22:46
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Newsletter Tool - was nutzt Ihr so?

Beitrag von Andre (KM) » 6. Jun 2014 23:23

Ist doch ganz normal, siehst Du an jedem Newsletter am Ende "Wenn Sie den NL abbestellen möchten, klicken Sie bitte hier"

Oder bin ich grade woanders??

Ralf
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 25529
Registriert: 5. Okt 2007 21:11
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Newsletter Tool - was nutzt Ihr so?

Beitrag von Ralf » 6. Jun 2014 23:50

Andre (KM) hat geschrieben:Oder bin ich grade woanders??
Ja. Es geht darum, wie man einen NL versendet, ohne dass der Empfänger sich dafür angemeldet hat.
"Das Leben wird nicht an der Anzahl unserer Atemzüge gemessen, sondern an den Momenten, die uns den Atem rauben." George Carlin

Benutzeravatar
Rock.it
Beiträge: 318
Registriert: 10. Jan 2009 02:17
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Newsletter Tool - was nutzt Ihr so?

Beitrag von Rock.it » 10. Jun 2014 18:25

Neues Update: Versand erfolgt heute

Offen gestanden: Hatte ein recht mulmiges Gefühl, vor allem da wir seit 12 Monaten keinen richtigen Newsletter mehr versendet haben (abgesehen von Weihnachts- und Ostergrüßen).

Wenn einer Lust hat zu schauen, dann gerne hier gucken: http://tools.emailsys.net/mailing/40/47 ... index.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Das ganze Layout habe ich mit dem integriertem Editor erstellt - ohne auch nur einen Griff in den HTML Quellcode machen zu müssen.

PS: Bitte keine Hinweise zur Rechtschreibung oder eventuellen "Marketing Dont´s", der NL ist jetzt raus und ich kann eh nichts mehr ändern :lol:

@Catcat - sorry hatte Deinen Beitrag überlesen.
Wir versenden an alle B2B Kunden die mit uns in Kontakt standen und zumindest schonmal ein Angebot bekommen haben. Wir versenden nicht an B2C und auch nicht an Kunden welche die Checkbox nicht geklickt haben bei konvetionellen Shopbestellungen.

Der Aufbau eines wertigen Newsletter Verteilers ist tatsächlich ne Kunst für sich... mir fehlt dazu noch viel zu viel Wissen um hier meine Tipps zu publizieren :wink:
Zuletzt geändert von Rock.it am 10. Jun 2014 18:34, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
monami
Beiträge: 1466
Registriert: 24. Jul 2012 12:29
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Newsletter Tool - was nutzt Ihr so?

Beitrag von monami » 10. Jun 2014 18:29

Gut das der draussen ist!

Top!

Und jeder Newsletter wird besser. :)
“Klar kann ich das! Ich hab's nur noch nie gemacht.”

Spielzeug
Beiträge: 26
Registriert: 14. Nov 2012 10:49
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Newsletter Tool - was nutzt Ihr so?

Beitrag von Spielzeug » 4. Nov 2015 22:44

Hallo

der thread ist knapp über ein Jahr alt aber ich wollte keinen neuen eröffnen.

Ich habe mir alle Anbieter angsehen und tendiere zu Rapidmail und Mailchimps. Letztere sind leider in den USA sehr wahrscheinlich gehostet. Dennoch wäre Mailchimps kostenfrei gegenüber Rapidmail mit 10€ pro Versand bei unserem Newsletter-Volumen.

Nebenbei plane ich gerade unsere erste Kampagne, wenn man es so nennen mag.

Meine Frage nun gegen Ende 2015 ist, ob es gravierende Argumente gegnüber Mailchimps gibt?

Herzlichen Dank für alle Informationen und Gedankenanstöße

janoroh
Beiträge: 315
Registriert: 8. Jan 2014 03:23
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Newsletter Tool - was nutzt Ihr so?

Beitrag von janoroh » 5. Nov 2015 01:49

Chimp ohne s. ;)

Ich wüsste keine, aber ich bin auch niemand, den es stört, wenn potenziell irgendwo ein US-Geheimdienst mitliest (weil die auch nix Besseres zu tun haben). applaus

Unabhängig vom Serverstandort scheinen die Mailadressen bei Mailchimp jedenfalls sicher zu sein (zumindest hat sich bei mir noch niemand über Spam beschwert) und für die eins, zwei Newsletter, die ich im Jahr rausschicke, ist das auch völlig ausreichend. Vom kostenlosen Funktionsumfang her dürfte Mailchimp meiner Ansicht nach ziemlich konkurrenzlos sein.

Feilnagel
Beiträge: 20
Registriert: 3. Sep 2019 14:29
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 11 Mal

Re: Newsletter Tool - was nutzt Ihr so?

Beitrag von Feilnagel » 3. Feb 2020 20:25

Hallo,

ich bin auch gerade auf der Suche nach einem guten Newsletter-Tool. Die Entscheidung fällt mir gar nicht leicht...

Zur Situation: Wir haben ein Ladengeschäft mit Werkstatt + eine Homepage/Domain mit Concrete5 erstellt + seit ein paar Jahren einen JTL-Shop.

Wir haben zwar durch das Ladengeschäft einige Stammkunden, kennen aber leider von den wenigsten die Emailadressen.
So habe ich in der Vergangenheit die Newsletter (200-250 Empfänger) direkt aus dem Concrete5-System über unseren Server versendet. Bis ein Update nötig war - und ich aktuell kein plugin für den Direktversand aktiviert habe (es gibt mindestens eines, das wird aber nicht weiterentwickelt).

Unsere Ansprüche:
  • Die Kosten müssen (leider) im Rahmen bleiben - bei so wenigen Empfängern - entweder einmalig XXX - oder gleich eine Freeversion.
  • Zentrale Verwaltung des Newsletters - ggf. mit Aktivierung über verschiedene Plattformen (zwei Domains - ggf. Facebook, Instagramm, Twitter).
    Von gängiger und rechtskonvormer An- und Abmeldung gehe ich aus.
  • Eine Einbindung unserer Produkte aus dem Shop wäre toll ...
Ich habe auch schon verschiedene Optionen im Blick,; da wären:
  • Mailchimp - Freeversion könnte erstmal reichen. Das habe ich mal zum Testen ohne Kontakte angemeldet (leider kann man dann keine zeitgeplanten Social-Postings absetzen)
  • Superwebmailer - Da wären die Daten komplett in unserer Hand - und der Kaufpreis noch verschmerzbar. Wie genau die Einbindung von verschiedenen Domains etc. funktioniert weiß ich da nicht. Außerdem gibts durch die Installation sicher einen gewissen Pflege-Aufwand für Updates.
  • IONOS - Newsletter-Tool - Hat das schonmal jemand ausprobiert? Das würde sich anbieten, da zumindest die Homepage dort gehostet ist. Es gibt geringe Monatliche Kosten - Aber, ich bin mir nicht sicher ob das so gut ineinandergreift und sich auch mit unserem Shop verknüpfen lässt etc.
Ich bin mir wirklich unschlüssig... und sehe mich auch jetzt nicht wieder alle Systeme einzeln testen... da ist die Sache mit den Kundendaten (die ich bisher nie aus der Hand gab) und auf der anderen Seite sollte mich das System nicht zu viel Zeit kosten und zukunftssicher sein.

Wie macht Ihr das..? Hat jemand ähnliche Voraussetzungen wie wir (mit Concrete5 und JTL)?

Baam
Beiträge: 877
Registriert: 13. Sep 2012 17:12
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Newsletter Tool - was nutzt Ihr so?

Beitrag von Baam » 3. Feb 2020 21:01

Schau Dir mal Mailjet an. Bis 6000 Mails im Monat kostenlos.

Feilnagel
Beiträge: 20
Registriert: 3. Sep 2019 14:29
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 11 Mal

Re: Newsletter Tool - was nutzt Ihr so?

Beitrag von Feilnagel » 4. Feb 2020 19:08

Baam hat geschrieben:
3. Feb 2020 21:01
Schau Dir mal Mailjet an. Bis 6000 Mails im Monat kostenlos.
Danke, scheint auch ein gutes Tool zu sein, das werde ich mir auch noch einmal genauer ansehen.

Benutzeravatar
FranzSauerstein
Beiträge: 32
Registriert: 16. Aug 2018 12:16
Land: Deutschland
Firmenname: Xciting Webdesign
Branche: WooCommerce Beratung, Autor, Dozent
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Newsletter Tool - was nutzt Ihr so?

Beitrag von FranzSauerstein » 14. Feb 2020 11:50

Tolles Thema! Die Wahl des E-Mail-Marketing-Tools ist gerade im eCommerce wichtig. Wir machen unser Geld ja größtenteils mit Stammkunden. ;-)

Wenn wir Kunden beraten, haben die häufig bereits Mailchimp im Einsatz. Das ist ein günstiges Tool, das einige hilfreiche eCommerce-Funktionen hat (Segmentierung, Automatisierung, Tracking, Integration) und erstmal reicht um für den Anfang a) Newsletter zu versenden und b) Automationen zu erstellen (Welcome-Sequenz, Produktvorschläge, Warenkorbreaktivierung, Crosssells, Stammkundenreaktivierung).

Sobald der Shop aber größer wird und fünfstellige Umsätze im Monat schreibt, macht es Sinn sich nach einem Tool umzusehen das a) modern b) supported und c) auf eCommerce zugeschnitten ist. Früher haben wir dafür oft Drip genutzt, die gehen jetzt aber Richtung Enterprise. Aktuell favorisiere ich Campaign Monitor Commerce, die hießen früher Conversio.

Klar, diese Tool kosten etwas mehr im Monat - bringen dafür aber auch viel bessere Ergebnisse und sind einfacher schneller zu bedienen.

cashew
Beiträge: 584
Registriert: 30. Sep 2018 11:22
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Newsletter Tool - was nutzt Ihr so?

Beitrag von cashew » 14. Feb 2020 20:40

lohnt sich das?

wir haben Käufe aufgrund Newsletter, die sehr sporadisch sind in der Zwischenzeit, die liegt bei 0,5% und kleiner.
selbst Öffnungsrate bei <2%
kostet uns mehr die Newsletter zu erstellen als das es was bringt.
selbst Anmeldungen zu Newsletter sind sehr sehr gering, wir bieten auch keinen Bonus oder welcome Gutscheine mehr an da es massiv mit fake Accounts bzw wegwerf email Adressen missbraucht wurde.

Frazzetta
Beiträge: 99
Registriert: 11. Okt 2010 13:08
Land: Deutschland
Firmenname: SEO Küche
Branche: Full Service Online Marketing Beratung/Betreuung
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Newsletter Tool - was nutzt Ihr so?

Beitrag von Frazzetta » 17. Feb 2020 08:13

cashew hat geschrieben:
14. Feb 2020 20:40
lohnt sich das?

wir haben Käufe aufgrund Newsletter, die sehr sporadisch sind in der Zwischenzeit, die liegt bei 0,5% und kleiner.
selbst Öffnungsrate bei <2%
kostet uns mehr die Newsletter zu erstellen als das es was bringt.
selbst Anmeldungen zu Newsletter sind sehr sehr gering, wir bieten auch keinen Bonus oder welcome Gutscheine mehr an da es massiv mit fake Accounts bzw wegwerf email Adressen missbraucht wurde.
Ich denke so pauschal lässt sich das nicht beantworten. 1. Kommt es auf die Branche/Zielgruppe an, 2. darauf, wie der Newsletter gestaltet wird. Mir sind aus der Praxis durchaus Beispiele bekannt, bei denen der Newsletter deutlich bessere Ergebnisse erzielt, als in deinem Beispiel. Aber so ist es ja generell, man sollte immer individuell abwägen, was gut funktioniert, und was weniger, und dementsprechend auch Budgets bzw. Aufwand einsetzen.

Benutzeravatar
FranzSauerstein
Beiträge: 32
Registriert: 16. Aug 2018 12:16
Land: Deutschland
Firmenname: Xciting Webdesign
Branche: WooCommerce Beratung, Autor, Dozent
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Newsletter Tool - was nutzt Ihr so?

Beitrag von FranzSauerstein » 18. Feb 2020 09:55

cashew hat geschrieben:
14. Feb 2020 20:40
lohnt sich das?

wir haben Käufe aufgrund Newsletter, die sehr sporadisch sind in der Zwischenzeit, die liegt bei 0,5% und kleiner.
selbst Öffnungsrate bei <2%
kostet uns mehr die Newsletter zu erstellen als das es was bringt.
selbst Anmeldungen zu Newsletter sind sehr sehr gering, wir bieten auch keinen Bonus oder welcome Gutscheine mehr an da es massiv mit fake Accounts bzw wegwerf email Adressen missbraucht wurde.
Hi,
Konversionsraten, die so niedrig sind - inkl. der niedrigen Öffnungsraten - sind schon enorm. Das habe ich bis jetzt nur bei Marken gesehen, die alle Jubelmonate mal einen Newsletterm mit zwölf "KAUF MICH!"-Produkten darin versenden. Newsletter sollten 1:1-Marketing sein, durch Events gesteuert und segmentiert sein. Selbst bei Marken, bei denen die Stammkundengeschäfte weniger relevant sind (Möbel), machen wir 14% des Umsatzes mit dem E-Mail-Marketing.

Bonus und Welcome-Gutscheine oder Infomaterial: Sollte man anbieten, aber technisch Fake-Accounts und Wegwerf-E-Mailadressen durch Filter und Double-Opt-Ins herauslösen. Oder du arbeitest am Bonus - was konvertiert am besten (5% Rabatt, 10%, 15% Rabatt, kostenloser Versand, Infoprodukt, kostenloses reales Produkt bei der ersten Bestellung dazu) in Relation zur betriebswirtschaftlichen Betrachtung der Gesamtumsätze und Margen vor Gemeinkosten.

Antworten

Zurück zu „Werbung - Wie macht man einen Shop oder sein Ladenlokal bekannt?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste