Wo kann ich sonst Gemälden verkaufen ?

Kaufland.de, Etsy, Hood, Yatego, Wish, Restposten.de, idealo, Check24, Cdiscount, Alibaba etc.
Antworten
reality250
Beiträge: 10
Registriert: 21. Jul 2022 18:24
Land: Deutschland
Firmenname: DSA

Wo kann ich sonst Gemälden verkaufen ?

Hallo Leute,

ich wollte fragen welche Plattformen, außer Ebay Kleinanzeigen & Ebay noch verfügbar sind um Kunst online zu verkaufen?

Vielen Dank


IT-Recht Kanzlei
marcibet
Beiträge: 1799
Registriert: 2. Nov 2017 16:04

Re: Wo kann ich sonst Gemälden verkaufen ?

Um welche Preisklasse geht's denn?!
reality250
Beiträge: 10
Registriert: 21. Jul 2022 18:24
Land: Deutschland
Firmenname: DSA

Re: Wo kann ich sonst Gemälden verkaufen ?

350-1500€
reality250
Beiträge: 10
Registriert: 21. Jul 2022 18:24
Land: Deutschland
Firmenname: DSA

Re: Wo kann ich sonst Gemälden verkaufen ?

marcibet hat geschrieben: 22. Jul 2022 18:05 Um welche Preisklasse geht's denn?!
Also grundsätzlich sind es Öl Gemälden ca von bis 350-1500€


Kann es sein dass eBay im Sommer weniger Umsätze macht?
Benutzeravatar
Zierfischprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1573
Registriert: 13. Jan 2018 20:19

Re: Wo kann ich sonst Gemälden verkaufen ?

Vielleicht musst du es auch einfach richtig schreiben was du verkaufen willst. Die Gemälden gibt es nicht.
Benutzeravatar
monami
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1841
Registriert: 24. Jul 2012 12:29

Re: Wo kann ich sonst Gemälden verkaufen ?

Derzeit ist der Markt tot. Wir haben über das Auktionshaus Henry's solche Sachen verkaufen im Frühjahr 2022 können.
“Klar kann ich das! Ich hab's nur noch nie gemacht.”
kreien
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2771
Registriert: 5. Jul 2015 13:06
Land: Deutschland

Re: Wo kann ich sonst Gemälden verkaufen ?

Kunst hat viel mit Emotionen und Spontanentscheidungen zu tun. Solche Dinge lassen vermutlich besser über Präsenzauktionen und in Galerien vermarkten, bei Letzteren in Form einer Vernissage, wo die potenziellen Kunden erstmal mit Alkohol abgefüllt werden saufen , da ist der Online-Handel im Nachteil. Auch besorgen Kunsttransporte spezialisierte Speditionen, so was verschickt sich mit den üblichen Paketdiensten gar nicht gut, gerade Ölgemälde können Schläge gar nicht gut vertragen.

Aber, dass der Markt derzeit tot ist, kann ich bestätigen. Ich wollte privat eine Assemblage eines bekannten Berliner Künstlers verkaufen, die in der Vergangenheit durchaus 5 T€ und mehr erlöst hat – das Ding ist seit zwei Jahren unverkäuflich, selbst für 1 T€ wollte es keiner haben.

Früher hätte ich empfohlen mal das Auktionshaus Kloss in Berlin anzuschauen, aber die Zeiten sind gerade nicht danach. Ich würde auf bessere Zeiten warten.
Antworten

Zurück zu „weitere Marktplätze & Verkaufsplattformen“

  • Information