Warenpost International - Schweiz

Logistikforum für Deutsche Post, DHL, Hermes, GLS, UPS, DPD, Delivery, Verpackungsfragen, Tipps beim Import / Export von Waren.
- Diskussionsforum -
Forum für Versand und Logistik im E-Commerce.

Der Versand von Waren ist einer der wichtigesten Aufgaben im Onlinehandel.
In diesem Logistikforum geht es um Logistiker-Erfahrungen mit DHL Paket, Deutsche Post, Hermes Versand, GLS Versand, DPD Versand, UPS Versand, Paketpreise, Versandkosten, Verpackungen, Tracking / Sendungsverfolgung und mehr.
Erfahrungsaustausch und Vergleiche für Online Shops, Versender oder die Fachkraft für Lagerlogistik.
Antworten
hilrap
Beiträge: 2
Registriert: 26. Jun 2020 11:48
Land: Deutschland

Warenpost International - Schweiz

Beitrag von hilrap » 26. Jun 2020 17:08

Hallo Zusammen,

hat hier jemand Erfahrung mit Warenpost International (Deutsche Post) für Sendungen in die Schweiz?
Wir bekommen immer mal wieder Anfragen von potentiellen Kunden und ich versuche mich gerade in das Thema reinzuarbeiten. Leider finde ich bisher keine gute step -by step Anleitung.

Der Warenwert unserer Produkte liegt meist so zwischen 20-50 Euro (unter 500g). Ein teuer Paketversand ist daher keine Option.

Über Erfahrungen, oder ein gutes Tutorail würde ich mich freuen.

Danke!



Benutzeravatar
online-beobachter
Beiträge: 1427
Registriert: 13. Okt 2007 16:25
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Warenpost International - Schweiz

Beitrag von online-beobachter » 26. Jun 2020 17:29

Meine Erfahrungen sind durchweg positiv, ist günstig und schnell.

roman
Beiträge: 4501
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Re: Warenpost International - Schweiz

Beitrag von roman » 26. Jun 2020 17:44

Absolut problemlos bislang, egal ob ohne Tracking, "Tracked" oder "Unterschrift".
Versandlaufzeiten im Regelfallfall mehr oder weniger deutlich unter 1 Woche, also auch sehr ok (in der heißesten Coronazeit gab es fallweise mehrwöchtige Ausreißer, aber das ist eh klar).

Auch kundenseitig sind mir keinerlei Beschwerden bzgl. des Versands erinnerlich. Wenn alles so gut klappen würde wie das ...

Wie Du ein WPI-Label erstellst, wirst ja sicher auch ohne Tutorial rausfinden ;-)

Benutzeravatar
DINa3
Beiträge: 318
Registriert: 9. Jun 2019 12:10
Land: Deutschland
Firmenname: DINa3
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Warenpost International - Schweiz

Beitrag von DINa3 » 27. Jun 2020 04:23

Versende dies seit vielen Jahren - ohne Probleme - Gut und Schnell
worauf du achten solltest:
wann ensteht für den Kunden eine Verzollung bzw. ist die Einfuhr Abgabenfrei
bis 5 CHF MwSt abgabenfrei
Schweiz hat 8,5% MwSt
Rechenbeispiel:
Warenwert + Porto: 56,05 = 59,63 CHF = 5,09 CHF MwSt = über der Freigrenze, also Verzollung
Warenwert + Porto: 55,05 = 58,56 CHF = 4,98 CHF MwSt = unter der Freigrenze, kostenlose Einfuhr

in jüngster Zeit wiegt die Post mit einer Goldwaage: 1 Gramm zu schwer: Sendung kommt zurück und es wird höheres Porto verlangt
sehr nervig !
Jahrzente wurde "freundschaftlich gewogen"

hilrap
Beiträge: 2
Registriert: 26. Jun 2020 11:48
Land: Deutschland

Re: Warenpost International - Schweiz

Beitrag von hilrap » 29. Jun 2020 13:36

Vielen Dank für alle Rückmeldung. Sehr hilfreich!
DINa3 hat geschrieben:
27. Jun 2020 04:23
bis 5 CHF MwSt abgabenfrei
Schweiz hat 8,5% MwSt
Rechenbeispiel:
Warenwert + Porto: 56,05 = 59,63 CHF = 5,09 CHF MwSt = über der Freigrenze, also Verzollung
Warenwert + Porto: 55,05 = 58,56 CHF = 4,98 CHF MwSt = unter der Freigrenze, kostenlose Einfuhr
Danke für den Hinweis mit der Freigrenze. Das hatte ich nicht auf dem Schirm.
Nach meinen Recherchen beträgt der reguläre Mehrwertsteuersatz in der Schweiz momentan jedoch 7,7%. Die Warenwertgrenze liegt somit bei 65 CHF (Quelle)

Ich gehe davon der Warenwert bezieht sich auf Nettopreise (inkl. Versand) ?

Weitere erforderliche Dokumente wären eine Zolldeklaration(CN 22), sowie die Rechnung in einer Dokumententasche außen an der Warensendung?

Danke und Grüße!

Benutzeravatar
hkhk
Besserwisser
Besserwisser
Beiträge: 5455
Registriert: 30. Jun 2011 15:32
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: Warenpost International - Schweiz

Beitrag von hkhk » 29. Jun 2020 13:41

DINa3 hat geschrieben:
27. Jun 2020 04:23
worauf du achten solltest:
wann ensteht für den Kunden eine Verzollung bzw. ist die Einfuhr Abgabenfrei
Aus welchem Grunde sollte ich als Verkäufer darauf achten?
hkhk - leidenschaftlicher Amazon-Hasser.

Ein Leben ohne Amazon ist wie ein Leben ohne Krebsgeschwür.

roman
Beiträge: 4501
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Re: Warenpost International - Schweiz

Beitrag von roman » 29. Jun 2020 13:51

Bei der Warenpost-International ist ein CN22 bereits integriert, dieses reicht ja in fast allen Fällen anstatt eines CN23.

Weil Du "Nettopreis" schreibst: Wenn Du (unnötigerweise) Mehrwertsteuer verrechnest, dann wäre der Bruttopreis zu verzollen. Denn die deutsche Mehrwersteuer interessiert den schweizer Zoll ja nicht. Für die ist relevant was der Kunde bezahlt hat. Daher sollte Nettopreis ohnehin der tatsächlich bezahlte Betrag sein.

Tendenziell ist es so dass die Zollkosten manchmal nicht mit dem übereinstimmen was eigentlich korrekt wäre. Tendenziell zahlen die Kunden aber, speziell wenn man WPI nutzt, eher weniger (oder gar nichts) als sein sollte. WPI rutscht auch eher mal durch als ein Paket.

In der Praxis ist, wenn ein CN22 vorhanden ist, die Rechnung nicht so wichtig (denn ob sie fehlt, oder ob es gar keine gibt, weiß der Zoll ja nicht).
Die meisten Länder verlagen als Wert eine Angabe inkl. Versandkosten bei gewerblichen Versand (sofern man nicht versandkostenfrei schickt). Ist in der Praxis aber auch so eine Sache :-)

Benutzeravatar
DINa3
Beiträge: 318
Registriert: 9. Jun 2019 12:10
Land: Deutschland
Firmenname: DINa3
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Warenpost International - Schweiz

Beitrag von DINa3 » 30. Jun 2020 08:24

hkhk hat geschrieben:
29. Jun 2020 13:41
DINa3 hat geschrieben:
27. Jun 2020 04:23
worauf du achten solltest:
wann ensteht für den Kunden eine Verzollung bzw. ist die Einfuhr Abgabenfrei
Aus welchem Grunde sollte ich als Verkäufer darauf achten?
weil es viele Kunden gibt, die ganz plötzlich total überrascht sind, wenn sie eine Verzollung zahlen müßen
siehe Bewertungen auf amazon
deshalb den Kunden evtl. auch vorwarnen und dann gute Freunde sein

Benutzeravatar
DINa3
Beiträge: 318
Registriert: 9. Jun 2019 12:10
Land: Deutschland
Firmenname: DINa3
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Warenpost International - Schweiz

Beitrag von DINa3 » 30. Jun 2020 08:25

hilrap hat geschrieben:
29. Jun 2020 13:36

Danke für den Hinweis mit der Freigrenze. Das hatte ich nicht auf dem Schirm.
Nach meinen Recherchen beträgt der reguläre Mehrwertsteuersatz in der Schweiz momentan jedoch 7,7%. Die Warenwertgrenze liegt somit bei 65 CHF (Quelle)

Ich gehe davon der Warenwert bezieht sich auf Nettopreise (inkl. Versand) ?

Weitere erforderliche Dokumente wären eine Zolldeklaration(CN 22), sowie die Rechnung in einer Dokumententasche außen an der Warensendung?

Danke und Grüße!
oooh, du hast natürlich recht

Antworten

Zurück zu „Versand & Logistik / Im- & Export“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bb-schraube, Bing [Bot], mhartmann und 25 Gäste