Neue ebay verkauft-Mails ?

Community Forum für eBay Händler - eBay Kleinanzeigen - Hilfe für eBay-Verkäufer
- Diskussionsforum -
ebay Community Forenbereich auf sellerforum.de

eBay zählt zu den größten E-Commerce Marktplätzen für Verkäufer in Deutschland.
In unserem eBay-Forum finden Händler einen Erfahrungsaustausch, aktuelle Informationen und Tipps zum Geld verdienen mit eBay.de und eBay.com
freedolin
Beiträge: 11
Registriert: 8. Feb 2010 10:49
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Neue ebay verkauft-Mails ?

Beitrag von freedolin » 25. Jun 2020 10:11

Danke für die Info. Mir hat der Kundenservice bisher immer mitgeteilt, dass man über den Kundendienst die Daten nicht erhalten könne. Über welchen Weg schreibst Du eBay an? Ich würde das dann nämlich auch genaz gerne täglich machen, schon alleine, um auf deren Seite das Thema oben zu halten.



relectronix
Beiträge: 6
Registriert: 10. Jun 2020 22:07
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neue ebay verkauft-Mails ?

Beitrag von relectronix » 26. Jun 2020 01:00

Ich bin ebenfalls daran interessiert, da ich jetzt schon Kunden hatte, die nicht kooperativ sind
und mir mitteilen, Sie bräuchten mir Ihre Adresse nicht geben. Tut mir leid, aber so kommt halt
auch kein Kaufvertrag zustande, Kauf abbgebrochen, negative Bewertung wurde natürlich seitens
des Kunden sofort angegroht und wilde Drohungen mit Anwalt von wegen Kaufvertrag, Rechtsbruch
bla bla bla. Mir stellt sich an der Stelle immer die Frage, was das für Leute sind, die sich weigern,
für eine korrekte Rechnung ihre Anschrift anzugeben.

DerRobert
Beiträge: 536
Registriert: 2. Mär 2016 16:51
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Neue ebay verkauft-Mails ?

Beitrag von DerRobert » 26. Jun 2020 08:49

@relectronix
Ein Jurist bin ich nicht, daher frage ich mich, wie du auf die Idee kommst, dass ggf. mangels ladungsfähiger Adresse kein Kaufvertrag zustande kommen soll? Meine Vorlesungen in Privatrecht liegen einige Jahre zurück, aber solange du keine Grundstücke etc. verkaufst, reicht doch eine gegenseitige Willenserklärung zweier geschäftsfähiger Parteien für einen Kaufvertrag oder täusche ich mich da völlig?

Du stornierst dann Bestellungen? Wow.

Also ich betreibe Handel, um wirtschaftlich zu arbeiten und Geld zu verdienen, nicht um mich mit guten zahlenden Kunden anzulegen. Dann wohnt er halt in meiner Buchhaltung in der Packstation. Das Finanzamt sagt sicher nichts, solange es vollständig seine Steuern bekommt oder hat da jemand andere Erfahrungen gemacht? Ich lasse mich gerne eines besseren belehren.

Es soll ja auch sogenannte Ladengeschäfte geben. Da kann man nur mit Karte oder Bar bezahlen. Die haben von keinem Kunden die Adresse.
Ich kann bei MediaMarkt einen Fernseher für 3000 Euro kaufen und die haben meine Adresse nicht, wenn ich ihn nicht liefern lasse. Die schicken mich sicher nicht nach Hause :lol:

freedolin
Beiträge: 11
Registriert: 8. Feb 2010 10:49
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Neue ebay verkauft-Mails ?

Beitrag von freedolin » 26. Jun 2020 12:06

Es kommt natürlich ein gültiger Kaufvertrag zustande. Ich käme auch niemals auf die Idee, mangels eines technischen (oder sonstigen) Problems seitens eBay mein Bewertungsprofil in Gefahr zu bringen.

Dennoch kann ich mangels der fehlenden Adresse keine nach UStG korrekte Rechnung ausstellen (auch wenn ich das bei Privatkunden gar nicht müsste... möchte aber einem Prüfer bei einer eventuellen Umsatzsteuerprüfung auch nicht erklären müssen, warum ich für den Grossteil meiner Verkäufe keine Rechnung erstellt habe... und wie ich eruiert habe, wer denn nun Privatkunde ist und wer nicht).

Ich halte es so, dass ich jeden Kunden nach dem Kauf anschreibe, dass eBay seit über einer Woche sich leider nicht in der Lage sieht, ein Problem zu beheben, aufgrund dessen mir die Rechnungsanschrift leider nicht mitgeteilt wird und bitte um Mitteilung, ob die übermittelte Lieferanschrift auch für die Rechnung verwendet werden soll. Bisher hat noch fast jeder Kunde darauf geantwortet, nicht wenige sich für die gute Kommunikation bedankt und am Bewertungsprofil hat sich auch nichts geändert.

Fakt bleibt aber leider: das Problem bei eBay besteht nach wie vor. Warum es nicht möglich sein soll, die alten Mails einfach wieder zu aktivieren, erschliesst sich mir nicht. Ging vorletzte Woche doch auch. Und hat davor fast 20 Jahre gut funktioniert.

freedolin
Beiträge: 11
Registriert: 8. Feb 2010 10:49
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Neue ebay verkauft-Mails ?

Beitrag von freedolin » 29. Jun 2020 15:19

der Sorgfätige hat geschrieben:
24. Jun 2020 17:43
Daher schreibe ich etwa mittags immer an ebay, stets mit der Wiederholung und dem ganzen bereits bearbeiteten Rattenschwanz, dass ich die Meldeadressen der letzten 24h benötige, und erhalte dann recht zügig eine saubere Auflistung der gesuchten Adressen.
Nochmal konkret die Nachfrage: über welchen Weg schreibst Du eBay an? Auf meine Anfragen über das Kontaktformular für den Support kommt null Rückmeldung.

roman
Beiträge: 4501
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Re: Neue ebay verkauft-Mails ?

Beitrag von roman » 29. Jun 2020 15:37

@freedolin
Warum kannst Du keine Rechnung ausstellen?
Du hast eine Adresse an die Du die Ware lieferst, was hindert Dich daran an diese Adresse auch die Rechnung zu stellen?

Also wenn Du mich als Kunde anschreiben würdest um von mir zu erfahren welche Daten ich in meiner Ebay-Registrierung hinterlegt habe (diese Daten erheben übrigens weden der Anspruch darauf korrekt zu sein, aktuell zu sein, noch ist zwingend gesagt dass ich diese auf der Rechnung stehen haben möchte), hoffe ich einerseits dringendst dass wegen dieser Nachfrage der Warenversand nicht verzögert wird und andererseits denke ich mir dass das der Verkäufer nicht wirklich professionell, evtl. sogar kleinkariert agiert, weil er was wissen möchte was zur korrekten Abwicklung der Transaktion nicht notwendig ist.

Ich bin hier genau der selben Meinung wie @DerRobert. Ich sehe hier bloß nostalgische oder ordnungsliebende Gründe, aber nix zwingendes.

freedolin
Beiträge: 11
Registriert: 8. Feb 2010 10:49
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Neue ebay verkauft-Mails ?

Beitrag von freedolin » 29. Jun 2020 15:56

@roman
Ganz einfach: weil mir das §14 Abs 4 des UStG so vorschreibt:

https://www.gesetze-im-internet.de/ustg_1980/__14.html

Du magst das kleinkariert nennen, aber wenn ich irgendwann nochmal eine Umsatzsteuer- oder sonstige Prüfung im Haus haben sollte und dabei vielerlei Rechnungsbelege inspiziert werden, die z.B. an eine Packstation adressiert sind, also ganz offensichtlich nicht an die gesetzlich vorgeschriebene "vollständige Anschrift des Leistungsempfängers", dann hat das zwar auf meine eigene Umsatzsteuerzahlungen erstmal keinen Einfluss, aber auf den weiteren Verlauf der Prüfung mit Sicherheit.

roman
Beiträge: 4501
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Re: Neue ebay verkauft-Mails ?

Beitrag von roman » 29. Jun 2020 16:46

freedolin hat geschrieben:
29. Jun 2020 15:56
Ganz einfach: weil mir das §14 Abs 4 des UStG so vorschreibt:
Wenn der Leistungsempfänger nicht der ist, an den man die Ware schickte, wer dann?

Ich sehe hier nirgends die Pflicht und schon gar nicht die Möglichkeit dass Du prüfst ob diese Adresse tatsächlich die ladungsfähige Adresse eines Empfängers ist. Das hast Du ja zuvor, mit der Ebay-Registrierungsadresse auch nicht machen können, und gerade diese sind ja oftmals veraltet (da nur relativ komplziert änderbar und für die meisten Kunden ohnehin wertlos).

Aber gut, lassen wir das so stehen dass Du hier eine andere Meinung hast.

Ich fürchte aber dass Du Dich damit entweder abfinden mußt (denn dass Ebay die Mails ändert, glaube ich nicht), oder auf eine Lösung umsteigen die die Daten per API ausliest (solange sie dort noch abrufbar sind).

freedolin
Beiträge: 11
Registriert: 8. Feb 2010 10:49
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Neue ebay verkauft-Mails ?

Beitrag von freedolin » 29. Jun 2020 17:12

roman hat geschrieben:
29. Jun 2020 16:46
Wenn der Leistungsempfänger nicht der ist, an den man die Ware schickte, wer dann?
Das kann ich selten beurteilen, schon klar. Aber wenn da eine Packstation steht, dann ist es wohl offensichtlich nicht die "vollständige Anschrift". Und oft wird ausdrücklich eine abweichende Lieferanschrift angegeben, z.B. die Büroanschrift, oder der liebe Nachbar oder die Tante/Mutter/Opa oder sonstwer, der halt (statt dem Leistungsempfänger) tagsüber antreffbar ist, wenn DHL ausliefert...

Überprüfen kann ich freilich nicht, ob die hinterlegte Anschrift aktuell ist. Ist aber auch nicht meine Aufgabe, sondern laut AGB die des Käufers, ich darf also annehmen, dass die hinterlegte Anschrift aktuell ist, schliesslich hat der Käufer mit der Anmeldung (und damit der Zustimmung zu den AGB) sich verpflichtet, die Daten aktuell zu halten.

Ich verstehe freilich aber auch nicht, warum die Daten plötzlich nicht mehr mitgeteilt werden sollen. Ich sehe da weder technische Gründe (die ganz besonders nicht) noch datenschutzrechtliche. Die Mails mit den Adressen kamen in der Vergangenheit ja zuverlässig. Fast 20 Jahre lang. Vielleicht sogar länger, aber ich bin erst seit 2001 dabei ;)

API scheint keine Lösung zu sein. Ich nutze für Einstellen Garagesale, das greift auch auf die API zu. Dort steht in der Kaufabwicklung ebenfalls nur die Lieferanschrift.

der Sorgfältige
Beiträge: 21
Registriert: 13. Jun 2020 17:34
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Neue ebay verkauft-Mails ?

Beitrag von der Sorgfältige » 29. Jun 2020 17:40

freedolin hat geschrieben:
29. Jun 2020 15:19
der Sorgfätige hat geschrieben:
24. Jun 2020 17:43
Daher schreibe ich etwa mittags immer an ebay, stets mit der Wiederholung und dem ganzen bereits bearbeiteten Rattenschwanz, dass ich die Meldeadressen der letzten 24h benötige, und erhalte dann recht zügig eine saubere Auflistung der gesuchten Adressen.
Nochmal konkret die Nachfrage: über welchen Weg schreibst Du eBay an? Auf meine Anfragen über das Kontaktformular für den Support kommt null Rückmeldung.
Hallo Freedolin,
ich habe mich -sehr nachdrücklich- telefonisch beschwert und verlangt die Meldeadressen zu erhalten. In der Tat gab es darauf direkt im Anschluß auch mehr oder weniger qualifizierte schriftliche Antworten, denn ich fordere mittlerweile immer alles schriftlich von ebay. Nach einigen hin und her und in die Enge argumentieren kamen dann auch die notwendigen und eigentlich selbstverständlichen Meldeadressen, weil endlich jemand den Ernst der Lage begriffen und sich entschuldigt hat. Seitdem maile ich täglich unter dem gleichen Ticket weiter. Vermutung: Da die weniger entscheidungsfreudigen Supportmitarbeiter sehen, das irgendwer mit der Adressübermittlung angefangen hat wiederholen sie es ohne das es einer gesteigerten Sorge um die eigene Entscheidung bedarf.

Im übrigen hieß es, das die alten mails mit Adresse nie mehr kommen, begründet wurde das mit Datenschutz. Aber man könne die Adressen im Verkäufercockpit herunterladen, was aber nicht funktioniert. Ebay sieht dabei einen Unterschied in der Qualität des Datenschutzes. Nun, nehmen wir mal -einfach so- an, es gäbe den Unterschied: Dann muß ich allerdings fragen, warum bei den "Gekauft" mails die VK Meldeadresse drinsteht. Das kann ebay nicht beantworten, aber das hatte ich ja auch nicht erwartet, da die ja eh keine einheitlich durchdachte Linie fahren. Wäre dies so, dann könnte man ja diese Linie auch sauber stichhaltig begründen.

Die Begründung mit dem § aus der UStV hast Du schön gelegt. Diejenigen, die hier immer alles ins Lächerliche ziehen, haben offenbar noch nie eine große Steuerprüfung gehabt. In 5 Werktagen prüft der Prüfer absolut gründlich, und da spielen auch formale Dinge eine große Rolle. Es geht nicht darum etwas "doch irgendwie brauchbar" zu dokumentieren, sondern es geht darum Verordnungen zu erfüllen und keine Angriffspunkte zu bieten. Punkt.
Zuletzt geändert von der Sorgfältige am 29. Jun 2020 17:58, insgesamt 2-mal geändert.

roman
Beiträge: 4501
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Re: Neue ebay verkauft-Mails ?

Beitrag von roman » 29. Jun 2020 17:54

freedolin hat geschrieben:
29. Jun 2020 17:12
API scheint keine Lösung zu sein. Ich nutze für Einstellen Garagesale, das greift auch auf die API zu. Dort steht in der Kaufabwicklung ebenfalls nur die Lieferanschrift.
Haben soeben die Verkäufe der letzten Stunden durchgesehen. Gleich beim dritten Datensatz war die Ebay-Reg-Adresse abweichend (dort fehlte nämlich die Hausnummer, die in der Lieferadresse aber vorhanden war).
Von daher kann anscheinend zumindest Afterbuy noch immer auf die Ebay-Reg-Adressen zugreifen.
freedolin hat geschrieben:
29. Jun 2020 17:12
Das kann ich selten beurteilen, schon klar. Aber wenn da eine Packstation steht, dann ist es wohl offensichtlich nicht die "vollständige Anschrift".
Die Anschrift ist schon vollständig, auch bei der Packstation, denn das Paket kann ja zugestellt werden.
Lediglich ist es, sofern man sich mit sowas auskennt, halt keine ladungsfähige Anschrift (die aber auch nicht verlangt wird).

Aber wie will man das abfangen? Ok, Du bist scheinbar klein genug um zumindest per Hand und Gehirn die ganz offensichtlichen Fälle abchecken zu können (bei Grenzfällen tust Du Dir schon schwer, und bei sonstigen falschen Daten kannst Du diese gar nicht erkennen). Aber woanders geht das nicht, allein schon aufgrund der Mengen, und ich glaube dass sich - außer Dir und Deinem Kollegen hier - darüber kaum jemand Gedanken macht.

Was machst Du wenn - was anzunehmen ist - Ebay das nicht mehr zurückstellt? Sperrst Du dann Deinen Laden zu?
Ich vermute Du bastelst Dir hier eine rechtliche Beurteilung die Dir das Leben unnötig schwer macht und die auch gar keine rechtliche Haltbarkeit hat.
Wenn Du Dich hier in der Bredouille siehst, dann stelle doch eine verbindliche qualifzierte Anfrage an die Finanzbehörden oder an ein Mitglied eines beratenden Berufs der für seine Auskunft (zumindest in der Theorie) haften muß, im Zweifelsfall an mehrere um zu schauen ob sich die Meinungen eh decken.

freedolin
Beiträge: 11
Registriert: 8. Feb 2010 10:49
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Neue ebay verkauft-Mails ?

Beitrag von freedolin » 29. Jun 2020 19:51

roman hat geschrieben:
29. Jun 2020 17:54
Die Anschrift ist schon vollständig, auch bei der Packstation, denn das Paket kann ja zugestellt werden.
Lediglich ist es, sofern man sich mit sowas auskennt, halt keine ladungsfähige Anschrift (die aber auch nicht verlangt wird).
Doch, wird sie. Spätestens dann, wenn Dein Kunde Unternehmer ist, will er sie schon im eigenen Interesse dort haben. Sonst kann er den Vorsteuerabzug nämlich nicht geltend machen.
roman hat geschrieben:
29. Jun 2020 17:54
Wenn Du Dich hier in der Bredouille siehst, dann stelle doch eine verbindliche qualifzierte Anfrage an die Finanzbehörden oder an ein Mitglied eines beratenden Berufs der für seine Auskunft (zumindest in der Theorie) haften muß, im Zweifelsfall an mehrere um zu schauen ob sich die Meinungen eh decken.
Längst erledigt, deswegen bin ich ja so hinter den Daten her. Und Du hast wohl in der Tat noch keine umfassende Prüfung hinter Dir. Ich eben schon. Auch da war die Ansage bezüglich diverser Punkte der Rechnungserstellung klar und unmissverständlich. Glaub mir, die Arbeit, Belege eines ganzen Buchungsjahres ggf. GoBD-konform zu korrigieren, das kann sich keiner wünschen. Und bei einer ordentlichen Prüfung wird auch gerne mehr als ein Buchungsjahr unter die Lupe genommen.

Es sind beileibe nicht nur "der Kollege und ich", die da so hinterher sind.
Zuletzt geändert von freedolin am 29. Jun 2020 20:01, insgesamt 2-mal geändert.

freedolin
Beiträge: 11
Registriert: 8. Feb 2010 10:49
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Neue ebay verkauft-Mails ?

Beitrag von freedolin » 29. Jun 2020 19:56

der Sorgfätige hat geschrieben:
29. Jun 2020 17:40
Diejenigen, die hier immer alles ins Lächerliche ziehen, haben offenbar noch nie eine große Steuerprüfung gehabt. In 5 Werktagen prüft der Prüfer absolut gründlich, und da spielen auch formale Dinge eine große Rolle. Es geht nicht darum etwas "doch irgendwie brauchbar" zu dokumentieren, sondern es geht darum Verordnungen zu erfüllen und keine Angriffspunkte zu bieten. Punkt.
Eben. Speziell dann, wenn wie in meinem Fall primär Differenzbesteuerung nach §25a zum Einsatz kommt. Dann muss ich schon im eigenen Interesse Rechnungsbelege erstellen (auch wenn ich bei Privatkunden grundsätzlich eigentlich keine Rechnung austellen müsste... das beisst sich aber mit der pingeligen Aufzeichnungspflicht beim $25a).

Für diejenigen, die das ebenfalls nicht lächerlich finden: hier gibt es ein Kontaktformular zum eBay Support (wenn man noch keine aktuelle Fallnummer hat):

https://contact.ebay.de/ws/eBayISAPI.dl ... ationDate=

Dort habe ich heute Nachmittag alle angemeldeten Käuferadressen seit dem 18.6.20 angefragt und knapp 2 Stunden später auch vollumfänglich bekommen. Die Mail dorthin wird dann jetzt auch meine tägliche Routine.

Erläuternde Aussage des Support-Mitarbeiters: die Adresse soll eigentlich (was noch nie klappte), in jedem Fall aber künftig im Verkäufercockpit Pro angezeigt werden. "Wir arbeiten daran". Was für mich auch so klingt, dass die alten Mails nicht wiederkommen.

freedolin
Beiträge: 11
Registriert: 8. Feb 2010 10:49
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Neue ebay verkauft-Mails ?

Beitrag von freedolin » 29. Jun 2020 20:06

der Sorgfätige hat geschrieben:
29. Jun 2020 17:40
Im übrigen hieß es, das die alten mails mit Adresse nie mehr kommen, begründet wurde das mit Datenschutz. Aber man könne die Adressen im Verkäufercockpit herunterladen, was aber nicht funktioniert. Ebay sieht dabei einen Unterschied in der Qualität des Datenschutzes.
Das kann ich sogar nachvollziehen: eMails werden grossteils unverschlüsselt übertragen, es könnte also jemand unterwegs bequem die Daten abgreifen. Ins Verkäufercockpit solltest aber nur Du als Verkäufer kommen, die http-Verbindung dahin ist standardmässig verschlüsselt (https)

Allerdings waren im Verkäufercockpit Pro schon immer nur die Lieferadressen zu finden. Erstaunlich, dass eBay das jetzt erst auffällt.

relectronix
Beiträge: 6
Registriert: 10. Jun 2020 22:07
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neue ebay verkauft-Mails ?

Beitrag von relectronix » 2. Jul 2020 22:20

Ich möchte nur mal fragen, wieso sich eigentlich solche "mir doch alles egal" Leute überhaupt an
solchen Themen beteiligen. Nur, um anderen Ihre Gleichgültigkeit aufzuzwingen ? Was ist denn so
schwer daran zu verstehen, dass es Unternehmer gibt, die gerne alles korrekt machen möchten ?

Und wer hatte hier letztens noch rumgetönt, dass Mediamarkt auch keinen Namen von mir verlangt ?
Nun, im Einzelhandel gibt es nunmal den Kassenbon. Wir hier betreiben aber Fernabsatz und da gibt
es nunmal ganz klare Vorgaben für die Rechnungsstellung. Dass ein nicht unerheblicher Teil unserer
"Kollegen" keinen Sinn darin sieht, korrekte Rechnungen zu erstellen, ist mir zwar egal - nicht jedoch
dieses Rumgehake auf denen, die es korrekt machen wollen. Wenn ihr nichts Sinvolles beizutragen
habt, dann bleibt doch bitte dem Thema fern, und versucht nicht, eure nach all den Jahren nur noch
gleichgültige Haltung auf die zu übertragen, die ihr Geschäft ordnungsgemäß führen möchten.

Jeder Onlineshop verlangt die Angabe einer Rechnungsadresse bzw. die Daten seiner Kunden.
Wieso sind wir jetzt die "Bescheuerten", weil wir die selben Daten benötigen für die Rechnung,
diese aber von ebay nicht erhalten ? Dann können wir uns doch gleich alles sparen. Ebay löscht
einfach alle Accounts und alle Menschen dieser Welt kaufen nur noch über ein einziges Konto ein
und jeder gibt seine Lieferadresse bei der Bestellung an. Dann haben wir ein Problem weniger
und können jede Rechnung auf den gleichen Namen ausstellen und wie Welt ist wieder schön.

DerRobert
Beiträge: 536
Registriert: 2. Mär 2016 16:51
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Neue ebay verkauft-Mails ?

Beitrag von DerRobert » 3. Jul 2020 09:13

relectronix hat geschrieben:
2. Jul 2020 22:20
Ich möchte nur mal fragen, wieso sich eigentlich solche "mir doch alles egal" Leute überhaupt an
solchen Themen beteiligen. Nur, um anderen Ihre Gleichgültigkeit aufzuzwingen ?
Wer macht denn sowas? Hat euch irgendjemand verboten, euch weiterhin den Kopf über diese Themen zu zerbrechen, während die anderen versuchen, Prioritäten zu setzen? Der Handel boomt im Moment für viele nicht mehr und da ist es vielen bestimmt wichtiger, sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren, als zu versuchen, Dinge ändern zu wollen, auf die sie keinen direkten Einfluss haben.

Hier wirfst du uns übrigens gerade vor, uns wäre ordnungsgemäße Buchführung völlig egal und das könnte ich jetzt auch als persönlichen Angriff werten, weil es nicht der Wahrheit entspricht und uns diffamiert, aber das ist mir jetzt wirklich zu blöd.

Jeder macht es, wie er es für richtig hält und ein Forum ist für den Meinungs- und Erfahrungsaustausch da. Niemand will hier irgendwem etwas aufzwingen.

freedolin
Beiträge: 11
Registriert: 8. Feb 2010 10:49
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Neue ebay verkauft-Mails ?

Beitrag von freedolin » 3. Jul 2020 09:44

DerRobert hat geschrieben:
3. Jul 2020 09:13
Wer macht denn sowas? Hat euch irgendjemand verboten, euch weiterhin den Kopf über diese Themen zu zerbrechen, während die anderen versuchen, Prioritäten zu setzen? Der Handel boomt im Moment für viele nicht mehr und da ist es vielen bestimmt wichtiger, sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren, als zu versuchen, Dinge ändern zu wollen, auf die sie keinen direkten Einfluss haben.
Eigentlich wollte ich antworten, dass Du ja eigentlich nicht primär angesprochen warst, sondern eher der Kollege roman. Aber auch nach der Überarbeitung Deines Posts finde ich die subtile Unterstellung, wir hätten unter der Krise nicht zu leiden und deswegen Zeit, um uns um solchen unnötigen Kram zu kümmern, wie auch überhaupt Deine Unterteilung in "wir" und "uns" völlig unangemessen. Und woraus bitte ziehst Du bitte die Schlussfolgerung, dass für "uns" der Handel nicht auch massiv zurückgegangen ist?

Erstens wollen "wir" nicht was ändern, sondern beschweren uns über eine Änderung auf der Seite von eBay. Zweitens haben wir Einfluss, denn es sind hier ja nun Wege genannt worden, wie man an die von uns benötigten Daten kommt. Das war vorletzte Woche noch anders, da hat der Kundenservice solche Anfragen kategorisch abgeblockt oder schlicht ignoriert, mittlerweile werden sie regelmässig und umfassend beantwortet und auch immer noch nett mit einer Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten versehen ;)

DerRobert
Beiträge: 536
Registriert: 2. Mär 2016 16:51
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Neue ebay verkauft-Mails ?

Beitrag von DerRobert » 3. Jul 2020 09:54

Weil du mich direkt zitiert hast vielleicht?
" Und wer hatte hier letztens noch rumgetönt, dass Mediamarkt auch keinen Namen von mir verlangt ?"

Du kannst jetzt natürlich in jede Aussage alle möglichen Dinge hinein interpretieren und sie anderen unterstellen, die so nie geschrieben wurden. Auch vor dem Editieren habe ich hier niemandem etwas unterstellt. In meinem Text stand lediglich statt "auf das Kerngeschäft konzentrieren", dass der Handel gerade unter der Krise leidet und einige versuchen müssen, zu überleben. Der Satz war auf den gesamten Handel bezogen und auf niemanden einzelnen.

Ich klinke mich dann mal hier aus. Das geht mir echt auf die Nerven.

roman
Beiträge: 4501
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Re: Neue ebay verkauft-Mails ?

Beitrag von roman » 3. Jul 2020 11:27

Falls sich jemand von mir persönlich angegriffen fühlte, tut mir das aufrichtig leid, das war zu keiner Zeit meine Intention.
Fachlich bleibe ich freilich beim Gesagten. Von meiner Seite ist daher momentan alles gesagt.

freedolin
Beiträge: 11
Registriert: 8. Feb 2010 10:49
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Neue ebay verkauft-Mails ?

Beitrag von freedolin » 3. Jul 2020 12:09

DerRobert hat geschrieben:
3. Jul 2020 09:54
Weil du mich direkt zitiert hast vielleicht?
Hab' ich das? ;)
DerRobert hat geschrieben:
3. Jul 2020 09:54
" Und wer hatte hier letztens noch rumgetönt, dass Mediamarkt auch keinen Namen von mir verlangt ?"
Ich jedenfalls nicht...

Antworten

Zurück zu „ebay.de“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste