Import aus China - billiger als UPS?

Logistikforum für Deutsche Post, DHL, Hermes, GLS, UPS, DPD, Delivery, Verpackungsfragen, Tipps beim Import / Export von Waren.
- Diskussionsforum -
Forum für Versand und Logistik im E-Commerce.

Der Versand von Waren ist einer der wichtigesten Aufgaben im Onlinehandel.
In diesem Logistikforum geht es um Logistiker-Erfahrungen mit DHL Paket, Deutsche Post, Hermes Versand, GLS Versand, DPD Versand, UPS Versand, Paketpreise, Versandkosten, Verpackungen, Tracking / Sendungsverfolgung und mehr.
Erfahrungsaustausch und Vergleiche für Online Shops, Versender oder die Fachkraft für Lagerlogistik.
TobiH
Beiträge: 24
Registriert: 1. Dez 2017 06:59
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Import aus China - billiger als UPS?

Beitrag von TobiH » 14. Feb 2020 17:47

Hallo zusammen,

aktuell plane ich, eine größere Menge an Paketen von Festland-China zu mir zu holen, wobei der Versand 14 Tage nach Möglichkeit nicht überschreiten soll.
Die Lieferung besteht aus insgesamt 50 Paketen zu je 14 kg, also gesamt 700 kg.
Bislang habe ich kleinere Mengen immer über mein UPS-Konto abgewickelt, was auch hinsichtlich Zoll etc. tadellos funktioniert hat.
Aber bei den Preisen für diese Menge hat's mich dann doch fast umgehauen: an die 3.000,-- nur für Fracht. Das finde ich etwas arg, der Warenwert bewegt sich gerade mal bei ca. 4.000,--
Hat jemand dazu eine zündende Idee, wie ich diese 50 Pakete zu mir bringen kann? Oder sind die 3.000,-- von UPS durchaus angemessen?

Danke für eure Tipps.
Tobias



Donkeypower
Beiträge: 511
Registriert: 9. Mär 2012 09:08
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Import aus China - billiger als UPS?

Beitrag von Donkeypower » 14. Feb 2020 20:20

Hallo,
700 Kg und innerhalb von 14 Tagen ist schon mal eine Hausnummer. Evtl. wäre Luftfracht eine Alternative. Das hängt natürlich vom Warenwert ab und wieivel Logistikanteil dein Produkt verträgt. Sonst würde ich über einen Sammelcontainer nachdenken - diesen Service bieten die meisten Spediteure an.Die Laufzeit ist natürlich länger. Im Moment sind die Laufzeiten bedingt durch den Corona Virus wesentlich länger bzw. gehen erst gar nicht aus China raus.

bcksbx
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3684
Registriert: 13. Nov 2008 11:33
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 159 Mal

Re: Import aus China - billiger als UPS?

Beitrag von bcksbx » 14. Feb 2020 20:23

Das wird das spannende, was da in den nächsten Wochen und Monaten überhaupt geht ....

Benutzeravatar
6Euro
Beiträge: 377
Registriert: 1. Jan 2012 18:22
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Import aus China - billiger als UPS?

Beitrag von 6Euro » 14. Feb 2020 21:37

Würde ich ganz normal über einen Spediteur mit dem Flieger importieren lassen.
Ich glaube meine letzte Rate waren 3USD pro KG.

Amanduz
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 162
Registriert: 29. Jan 2019 05:01
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Import aus China - billiger als UPS?

Beitrag von Amanduz » 14. Feb 2020 22:01

6Euro hat geschrieben:
14. Feb 2020 21:37
Würde ich ganz normal über einen Spediteur mit dem Flieger importieren lassen.
Ich glaube meine letzte Rate waren 3USD pro KG.
2,7€ pro KG? WOW

Welche Spedition nutzt du?

Wir nutzen DHL Express jedoch zahlen wir 6 USD pro KG bei 150 - 200 KG, was echt ein Brocken an Geld nur für den Import ist. Nur sind wir auf die schnellen Zusendungen angewiesen. Ab Versand dauert die Zustellung mit Verzollung kaum 3-5 Tage.

Wir haben schon oft verhandeln wollen mit dem Spediteur, dieser meint jedoch, es würde nicht weniger gehen, da deren Marge angeblich nicht mehr zulässt. Wir haben auch schon mit anderen Spediteuren geschrieben, jedoch nie einen unter 6 USD gefunden, zudem unser aktueller die Produkte noch für einen kleinen Aufpreis umverpackt und Tetris spielt, damit alles kompakt versendet wird. So gehen wir bislang von aus, einen guten Deal zu haben.. :gruebel:

Bitte um Rückmeldung, das klingt traumhaft! :winken:

logistics_star
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 185
Registriert: 8. Jul 2019 23:24
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Import aus China - billiger als UPS?

Beitrag von logistics_star » 14. Feb 2020 22:07

Ich könnte dir noch UPS SCS als Möglichkeit "empfehlen" (Wir haben bis jetzt noch keine Importe damit gemacht, nur Exporte)

Die sind getrennt von dem "echten" UPS. Deshalb können die sich aussuchen, mit welchem Dienstleister die Sendung letzten Endes transportiert wird.
Ob das günstigster wird, ist abhängig davon, wann/wie/wer die Sendung übernimmt.
Aber da derzeit nur wenige "nicht-UPS-Frachtflugzeuge" von und nach China fliegen, kann es teur(er) sein. :roll:

Das wäre die Telefonnummer: 06107/7780
(Weiß nicht, ob die für internationale Sendungen zuständig sind; falls nicht, bekommst du von denen die richtige Nummer :lol2: )

xMerchant
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2800
Registriert: 24. Mär 2010 19:57
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Import aus China - billiger als UPS?

Beitrag von xMerchant » 14. Feb 2020 22:30

Das kommt halt auch immer auf die Nebenkosten, Saison und die Menge an. Meine reine Luftfrachtrate bei Air China lag direkt nach Weihnachten unter 2 Euro/kg, mit allen Nebenkosten dann aber bei 4 Euro. Also Abholung in der Fabrik, Exportpapiere, Zollgestellung beim chinesischen Zoll, ...

Baam
Beiträge: 895
Registriert: 13. Sep 2012 17:12
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Import aus China - billiger als UPS?

Beitrag von Baam » 14. Feb 2020 22:30

Bei den Selbstverzollungen über andere Dienstleister kriegt man über die Airwaybill ja auch die Kosten mit. Hier hat einer der großen Deutschen Paketdienste aus Peking 5,28 / kg auf dem Tacho stehen (Januar). Bei 0,0041 Kubikmeter pro kg.

Amanduz
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 162
Registriert: 29. Jan 2019 05:01
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Import aus China - billiger als UPS?

Beitrag von Amanduz » 14. Feb 2020 23:54

Baam hat geschrieben:
14. Feb 2020 22:30
Bei den Selbstverzollungen über andere Dienstleister kriegt man über die Airwaybill ja auch die Kosten mit. Hier hat einer der großen Deutschen Paketdienste aus Peking 5,28 / kg auf dem Tacho stehen (Januar). Bei 0,0041 Kubikmeter pro kg.
Meinst DHL Express?

dann sind 6 USD mit 5,50€ pro KG doch nicht ganz so schlecht wie vermutet.

TobiH
Beiträge: 24
Registriert: 1. Dez 2017 06:59
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Import aus China - billiger als UPS?

Beitrag von TobiH » 15. Feb 2020 07:56

Vielen Dank für die Rückmeldungen.
Die Spedition mit unter 3€ würde mich auch interessieren :-)

Bei DHL Express habe ich zwar ein Geschäftskonto für meinen nationalen Versand, aber ich bin anscheinend blind und finde in meinem backend keinen Bereich, um eine Sendung von China zu mir organisieren zu können...

webstar
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 296
Registriert: 11. Jul 2009 08:49
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Import aus China - billiger als UPS?

Beitrag von webstar » 15. Feb 2020 10:20

Luftfracht wird doch nach Volumengewicht abgerechnet. Ihr vergleicht evtl. Äpfel mit Birnen.

marcibet
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 605
Registriert: 2. Nov 2017 16:04
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Import aus China - billiger als UPS?

Beitrag von marcibet » 15. Feb 2020 13:03

webstar hat geschrieben:
15. Feb 2020 10:20
Luftfracht wird doch nach Volumengewicht abgerechnet. Ihr vergleicht evtl. Äpfel mit Birnen.
Nur wenn es das normale Gewicht übersteigt.
Zum Thema - wir hatten früher mal sehr gute Tarife mit DHL Express (4eur/kg), wurden aber mittlerweile auch schon auf das 6 EUR Zwangs-angepasst.

Nur TNT mit Economy (ca 5-10 Werktage) liegt hier mit 2.5 eur / kg noch sehr attraktiv

Amanduz
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 162
Registriert: 29. Jan 2019 05:01
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Import aus China - billiger als UPS?

Beitrag von Amanduz » 15. Feb 2020 13:51

marcibet hat geschrieben:
15. Feb 2020 13:03
webstar hat geschrieben:
15. Feb 2020 10:20
Luftfracht wird doch nach Volumengewicht abgerechnet. Ihr vergleicht evtl. Äpfel mit Birnen.
Nur wenn es das normale Gewicht übersteigt.
Zum Thema - wir hatten früher mal sehr gute Tarife mit DHL Express (4eur/kg), wurden aber mittlerweile auch schon auf das 6 EUR Zwangs-angepasst.

Nur TNT mit Economy (ca 5-10 Werktage) liegt hier mit 2.5 eur / kg noch sehr attraktiv
5-10 Werktage ist schon heftig. Natürlich ist die Ersparnis enorm nur wäre das nichts für uns, da wir Waren recht flott brauchen und teilweise jeder Tag zählt.

Wir könnten jedoch mal Überbestand mit TNT versuchen und nur das Nötigste für den Lagerbestand per Express holen. Muss mich mal erkunden, ob unser Spediteur TNT mit Economy anbietet und was er für Tarife hat.

marcibet
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 605
Registriert: 2. Nov 2017 16:04
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Import aus China - billiger als UPS?

Beitrag von marcibet » 15. Feb 2020 14:42

Wie wäre es mit Lager erhöhung, wenn eine Lieferzeit von 5-10 Tagen "echt heftig" ist? Dann kosten dich 2 Paletten mit je 800kg bei Seefracht künftig 150 EUR komplett ;-)

Benutzeravatar
6Euro
Beiträge: 377
Registriert: 1. Jan 2012 18:22
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Import aus China - billiger als UPS?

Beitrag von 6Euro » 15. Feb 2020 20:58

Würde ich dir auch empfehlen. Alles aufs Schiff oder zumindest 20/80 oder so splitten.

Frag mal aktuelle Raten bei Rhenus und Unicon an. Das sind die Firmen, mit denen ich zusammenarbeite.

marcibet
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 605
Registriert: 2. Nov 2017 16:04
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Import aus China - billiger als UPS?

Beitrag von marcibet » 15. Feb 2020 21:58

Mit dem Flieger holen wir nur noch zeit kritische Dinge (zB dringende Ersatzteile), oder einen Teil einer Lieferung wenn wir zu spät nachbestellt haben.

xMerchant
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2800
Registriert: 24. Mär 2010 19:57
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Import aus China - billiger als UPS?

Beitrag von xMerchant » 15. Feb 2020 22:52

marcibet hat geschrieben:
15. Feb 2020 14:42
Dann kosten dich 2 Paletten mit je 800kg bei Seefracht künftig 150 EUR komplett ;-)
Welche Spedition bietet diesen Preis? Ist das all Incl. oder nur die reine Seefracht? Ich liege da um ein vielfaches drüber.

tim239
Beiträge: 1
Registriert: 19. Okt 2019 16:49
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Import aus China - billiger als UPS?

Beitrag von tim239 » 18. Feb 2020 16:07

xMerchant hat geschrieben:
15. Feb 2020 22:52
marcibet hat geschrieben:
15. Feb 2020 14:42
Dann kosten dich 2 Paletten mit je 800kg bei Seefracht künftig 150 EUR komplett ;-)
Welche Spedition bietet diesen Preis? Ist das all Incl. oder nur die reine Seefracht? Ich liege da um ein vielfaches drüber.

20" Container All-in von Dongguan nach Essen (DE) wurde mir für circa 2600€ angeboten (DHL Global Forwarding).
Weiß einer genaueres über einzelne Paletten?

DHL Express lag vorm CN New Year bei 5.5usd/KG bei 200kg+

Ich lasse mal bei TNT anfragen... 5,5+ tut echt weh auf Dauer.

torus
Beiträge: 103
Registriert: 25. Feb 2020 16:51
Land: Deutschland
Firmenname: Expert-Edelstahl
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Import aus China - billiger als UPS?

Beitrag von torus » 25. Feb 2020 19:20

Ich habe viel aus China selber verschickt, als ich dort war. Fedex war günstiger als UPS. An Deiner Stelle würde ich bei einer größeren Spedition anfragen die auch viele Container und Stückgut mit China machen. Die bieten auch immer Luftfracht an und können schnell quotieren. Womit die versenden keine Ahnung.

Ansonsten mit dem Zug und warten. Ich kann wie oben erwähnt am ehesten eine Spedition empfehlen, weil man nach der 3. Sendung die Leute auch besser kennt und alles flüssig läuft. Sollte dann mal was schief gehen wird man sich auch bemühen Dich als Kunden zu behalten. Wichtig bei Speditionen ist, dass man einen Ansprechpartner hat der sofort bzw. innerhalb von 24 Std quotiert und das immer. Sonst macht es kein Spaß. .Es wird auch gerne mal eine Anfrage vergessen bei Speditionen.

Larik
Beiträge: 101
Registriert: 6. Mär 2019 09:16
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 11 Mal

Re: Import aus China - billiger als UPS?

Beitrag von Larik » 24. Mär 2020 01:09

Hallo,

aus aktuellen Anlass :((

Bei mir hängt gerade Ware in China. Knapp so 500kg (von 3 verschiedenen Herstellern)

Aktuelle Luftfrachtpreise liegen bei ca. 8-9$/kg. (falls man überhaupt noch einen Flieger bekommt)

Ich überlege entweder zu warten (so dringend benötige ich die Ware nicht) oder evtl. auf ein Schiff verschiffen zu lassen.
Mit Schiffen habe ich ehrlich noch GAR KEINE ERFAHRUNG! Ich bin da total neu.

Könnte hier jemand, der schon mal mit Seefracht gearbeitet hat etwas dazu sagen?
Kann man von 3 verschiedenen Firmen es aus verschiedenen Orten abholen lassen? Ich denke kaum, dass meine 500kg hier einen Container füllen werden. Gibt es da so etwas wie Container Sharing?

Wenn die Ware rausgehen sollte (keine Ahnung, wie stark die Schiffsfahrt gerade von dem "Virus" betroffen ist), kann es denn hier überhaupt bearbeitet und an mich zugestellt werden?

Ich bin im südlichsten Deutschland ansäßig. Hat jemand eine Idee, wie ich an die Ware vom Norden dann komme?

Sorry, bin gerade etwas durch den Wind mit der ganzen Situation.

Antworten

Zurück zu „Versand & Logistik / Im- & Export“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste