JTL WaWi auf Server

Erfahrungen und Hilfe zu WaWi und FiBu:
Büroware, Amicron Factura, Lexware, Sage etc.
Antworten
cashew
Beiträge: 200
Registriert: 30. Sep 2018 11:22
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

JTL WaWi auf Server

Beitrag von cashew » 9. Okt 2019 15:15

Tach!

Ich switsche nun doch auf JTL WaWi um. Liegt daran, dass Mage1 ja die Zukunft unsicher ist und eine WaWi benötigt wird. Die P/L verschiedener Anbieter konnten mich nicht überzeugen, obwohl tolle Anbieter dabei sind. Bei einem Online Anbieter muss man sogar 2 User mtl. kaufen obwohl erst mein 1 benötigt wird. Das wäre der Favorit gewesen. Schade

Egal, lebbe geht weiter.

Jetzt habe ich eine Frage an die Community. Einzelplatzrechner ist ausgiebig getestet worden und für gut befunden. Nun denke ich aber an eine Serverinstallation nach. Wieso ? Dell T30 liegt hier unnütz rum und, ich möchte Packplatz+ oder WMS benutzen. Da muss man ja schon einen Server haben (oder ich habe einen Denkfehler)

Der Tip mit XTENTO war gut. Mit Hilfe von Xtento kann man die Aufträge und Bestände schön per Crownjob hin und her transferieren. Könnte man auch manuell machen, aber wieso auch.

Später dann soll Magento 1.9.x durch shopware 6 abgelöst werden. Daher der Gedanke erst einmal in JTL importieren, eine Weile damit arbeiten bis Magento 1.9. mehr oder weniger abgeschaltet (oder nicht mehr supported) wird und dann die Produkte schön via JTL > Shopware exportieren.

Hört sich einfach an (Klar, ist arbeit dahinter) und wohl die einfachste Lösung nach meinen Recherchen. Vor allem brauchts dann keine Magento <> JTL Connectoren für teures (monatliches) Geld.

Daher hier die Frage, stimmt das so ? Brauch ich einen Server wenn ich einen youser am Arbeitsplatz und einen user am Packtisch habe ?

Die Lizenzen für MS Server 19 liegen bei um die 100 Oiro und die für 16'er einiges darunter. Wenn man die via idealo prüft und kaufen möchte. Ich weiss zwar dass man (gebrauchte) Lizenzen weiterverkaufen kann, und denke das wäre so ein Fall. Kann ich ohne weiteres und beruhigt so eine Lizenz kaufen um dann JTL darauf zu installieren ?

Oder die Empfehlung der Community hier doch lieber auf dem Desktop zu belassen ?

Vielen Dank im voraus für die Einschätzung



bruze
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 19. Nov 2015 09:43
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: JTL WaWi auf Server

Beitrag von bruze » 9. Okt 2019 20:28

Da du geschrieben hast, dass eh noch ein Dell T30 rumsteht, wäre meine Empfehlung einen Server zu nutzen. Allein schon, damit auf diesem der JTL Worker 24/7 laufen kann. Ist auch absolut kein Hexenwerk. Hab unseren vor gut 4 Jahren aufgesetzt. Einmal eingerichtet läuft dieser eigentlich problemlos. Bei uns arbeitet der Server mit Windows Server 2012 r2. Muss also nicht unbedingt das neuste Windows-Server Betriebssystem sein.

Man kann allerdings auch z.B. den Rechner am Arbeitsplatz als Datenbank-Server nutzen. Dieser muss dann jedoch immer laufen, wenn am Packtisch gearbeitet werden soll.

xMerchant
Beiträge: 2499
Registriert: 24. Mär 2010 19:57
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: JTL WaWi auf Server

Beitrag von xMerchant » 10. Okt 2019 10:26

Wenn man nicht mit vielen Mitarbeitern arbeitet, dürfte die kostenlose SQL Express Version ausreichen. Man muss nur in den Einstellungen den Netzwerkzugriff aktivieren. Standardmäßig installiert sich SQL Express nur für den lokalen Zugriff. Ist aber in der Doku von SQL Express beschrieben und ich meine auch in der Installationsanleitung von JTL, die verwenden den ja auch.

Antworten

Zurück zu „Programme für Warenwirtschaft & Finanzbuchhaltung“