Der China-Verkäufer-Thread: Kostenloses Einkaufen und warum deutsche Händler massive Absatzprobleme bekommen werden!

E-Commerce & Versandhandel - Erfahrungen mit Kunden, Lieferanten, Agenturen, Dienstleistern...
- Diskussionsforum -
sellerforum.de ist das kostenlose E-Commerce Portal für Händler, Existenzgründer, Experten im Onlinehandel.

Im Small Talk geht es um Themen wie das Geld verdienen im Internet mit einem Onlineshop oder auf einem Marktplatz,
aktuelle News und Aktionen im Einzelhandel, Hilfe und Erfahrungen mit Kunden, Lieferanten, Agenturen, Dienstleistern aus dem Bereich des E-Commerce.

Probleme, Meinungen, Erfahrungsberichte aus dem Versandhandel - soweit kein spezielles Unterforum dafür existiert, gehört es in unseren Small Talk.
cashew
Beiträge: 272
Registriert: 30. Sep 2018 11:22
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Der China-Verkäufer-Thread: Kostenloses Einkaufen und warum deutsche Händler massive Absatzprobleme bekommen werden!

Beitrag von cashew » 1. Dez 2019 22:49

Viel Umsatz weniger Gewinn :

Jahresziele vom Hersteller erreichen
Lagerräumung da totes Kapital das erste Halbjahr
weniger Inventur
Mittel freisetzen
bessere EK Preise nächstes Jahr oder generell weil Volumen abhängig

und so weiter. Aber bestimmt erzähl ich nix neues...



Maro70
Beiträge: 17
Registriert: 28. Nov 2015 19:12

Re: Der China-Verkäufer-Thread: Kostenloses Einkaufen und warum deutsche Händler massive Absatzprobleme bekommen werden!

Beitrag von Maro70 » 1. Dez 2019 23:57

Bei mir ist jetzt die Entscheidung gefallen im nächsten Jahr die Lager zu leeren und den Verkauf zum Ende des Jahres einzustellen oder wenn möglich den Laden mit der Rest Ware zu verkaufen.
Wir beziehen unsere Produkte Hauptsächlich aus China. In den letzten 3 Jahren ist der Umsatz immer weiter zurück gegangen und die Möglichkeiten gegen zu steuern sind ausgeschöpft.
In unserem Bereich fluten die Chinesen den Markt über Ebay und Amazon immer stärker.
Das Ausliefern erfolgt mittlerweile bei vielen auch aus Deutschland was einen Immensen Vorteil (Lieferzeit) vergangener Tage aufhebt.
Und die Preise sind weit weg von gut und böse. (Entweder zahlen die drauf oder die Ware wird nicht ordnungsgemäß bei der Einfuhr versteuert)
Meine Deutschen Konkurrenten gehen dieses Preisdumping inzwischen mit, um irgendwie wenigstens noch etwas vom Kuchen zu bekommen.
Das macht keinen Sinn mehr. Ich habe Mitte letzten Jahres ein zweites Standbein im Dienstleistungssektor aufgebaut und werde mein Einkommen im nächsten Jahr darüber generieren. Meine Konkurrenten in diesem Sektor sind Ausgelastet, finden kein Personal... gute Zeiten. (zur Zeit ;) )
Die Erlöse aus dem anderen Geschäft verbleiben dort, bis das Geld für die offenen Verbindlichkeiten drin ist. Dann wird entweder verkauft und wenn sich keiner findet der Rest weiter abverkauft.
Ich habe keinerlei Hoffnungen das die Politik in irgend einer Form reagiert um Deutsche Händler zu schützen.
Die haben immer noch nicht erkannt was für eine Welle da aus China auf uns zu schwappt.
Und ich rede nicht nur von Betrügereien vieler Händler, Amazon und Co.
China ist mittlerweile in vielen Bereichen nicht mehr die Kopierwerkstatt der Welt sondern Entwickeln selbst.
Und das nicht schlecht. Was es in diesem Land an Hochschulen gibt, welche Unmengen an Fachkräften die jedes Jahr ausspucken. Die Zahlen sind der Wahnsinn.
Und hier? Hier in Berlin karren sie bei uns Reisebus Ladungen an Schüler jeden Tag in andere Schulen und zurück.
Überfüllung seit Jahren, und der geplante (seit Jahren) Neubau startet immer noch nicht...
Weil die Politiker unterschiedlichster Parteien seit Jahren auf das Schul- und Bildungssystem Schei§$%.
Ich würde das alles besser Ertragen wenn wenigstens eine Alternative in Sicht wäre. Aber da ist nichts... und was sich Alternative schimpft ... ist alles nur keine Alternative.
Denk ich an Deutschland in der Nacht....

ReginaSF
Beiträge: 776
Registriert: 1. Jan 2018 10:09
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Der China-Verkäufer-Thread: Kostenloses Einkaufen und warum deutsche Händler massive Absatzprobleme bekommen werden!

Beitrag von ReginaSF » 2. Dez 2019 06:52

cashew hat geschrieben:
1. Dez 2019 22:49
Viel Umsatz weniger Gewinn :

Jahresziele vom Hersteller erreichen
Lagerräumung da totes Kapital das erste Halbjahr
weniger Inventur
Mittel freisetzen
bessere EK Preise nächstes Jahr oder generell weil Volumen abhängig

und so weiter. Aber bestimmt erzähl ich nix neues...
Branchenabhängig sicher richtig. In unserer Branche trifft keiner der Punkte auf diejenigen zu, die da mitgemacht haben. Die haben jetzt nur die gleiche Menge oder mehr Arbeit zu weniger Gewinn. Da zählt eher der olympische Gedanke: "Dabei sein ist alles", egal wie viel davor und danach über Nachhaltigkeit gelabert wird. Aber es fühlt sich halt auch so schön start-upig an.

cashew
Beiträge: 272
Registriert: 30. Sep 2018 11:22
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Der China-Verkäufer-Thread: Kostenloses Einkaufen und warum deutsche Händler massive Absatzprobleme bekommen werden!

Beitrag von cashew » 2. Dez 2019 09:54

Der war gut. Schön startig-up bedeutet ja nix anderes in der Zwischenzeit, dass es hipp ist millionen zu verbrennen (in der Hoffnung dass der größte Platzhirsch der Branche den Laden aufkauft)

bauti
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 527
Registriert: 21. Dez 2014 15:48
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Der China-Verkäufer-Thread: Kostenloses Einkaufen und warum deutsche Händler massive Absatzprobleme bekommen werden!

Beitrag von bauti » 3. Dez 2019 13:11

Scubi hat geschrieben:
1. Dez 2019 00:31
Aber bei uns hat der ehrliche Text und das Aufrütteln der Kunden zu 50% mehr Bestellungen zum letzten schwarzen Freitag.
Auch wir hatten ein ordentliches Umsatzplus. Das lässt sich aber ganz einfach damit erklären das Blackfriday dieses jahr um einiges später war als letztes Jahr. Es wurden deshalb mehr Weihnachtsgeschenke gekauft. Wird bei dir nicht anders sein, ich kann mir nicht vorstellen dass der Link in deinem Newsletter damit was zu tun hat.

Wir hatten übrigens keinerlei Aktion, genau so wenig die Jahre davor. Die Kunden kaufen trotzdem an diesem Tag verstärkt.

Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 23007
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: E-Commerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der China-Verkäufer-Thread: Kostenloses Einkaufen und warum deutsche Händler massive Absatzprobleme bekommen werden!

Beitrag von fossi » 3. Dez 2019 13:43

Maro70 hat geschrieben:
1. Dez 2019 23:57
Bei mir ist jetzt die Entscheidung gefallen im nächsten Jahr die Lager zu leeren und den Verkauf zum Ende des Jahres einzustellen oder wenn möglich den Laden mit der Rest Ware zu verkaufen.
Wir beziehen unsere Produkte Hauptsächlich aus China. In den letzten 3 Jahren ist der Umsatz immer weiter zurück gegangen und die Möglichkeiten gegen zu steuern sind ausgeschöpft.In unserem Bereich fluten die Chinesen den Markt über Ebay und Amazon immer stärker.
Das ist genau meine Prophezeiung, wobei der Produktbezug nicht zwingend in China stattfinden muss.
China überschwemmt die Märkte zusehens in immer mehr Bereichen, einfach Alles was sich dort herstellen/kopieren lässt und als deutscher Händler hat man momentan einfach keine langfristigen Möglichkeiten da gegenzusteuern.
Ja klar, man könnte bestimmte Produktvorteile herausstellen, solange es nicht im Fulfillment liegt mit schnellerem Versand punkten usw, aber mit der Zeit haben die Chinesen sich da ebenfalls angepasst und durch deren "Preisvorteile" kommt man mangels eigenem USP spätestens dann nicht mehr mit.
-------------------------

Du möchtest den Betrieb von sellerforum.de unterstützen, die Werbebanner ausblenden oder auf der Seite werben?
> Jetzt eine PLUS-Mitgliedschaft buchen <

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4175
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Re: Der China-Verkäufer-Thread: Kostenloses Einkaufen und warum deutsche Händler massive Absatzprobleme bekommen werden!

Beitrag von Technokrat » Gestern 18:59

Bild-online titelt gerade "Das miese Geschäft mit falschen Bewertungen" So läuft der Bewertungsbetrug bei Amazon.
Ist allerdings eine Plus-Geschichte.

Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 23007
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: E-Commerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der China-Verkäufer-Thread: Kostenloses Einkaufen und warum deutsche Händler massive Absatzprobleme bekommen werden!

Beitrag von fossi » Gestern 22:08

Jepp. Denen sowie Computer Bild hatte ich es ebenfalls beim Rundumschlag vor ein paar Wochen gesteckt.
Screenshot_20191204_220534.jpg
Screenshot_20191204_220534.jpg (286.33 KiB) 318 mal betrachtet
Kann leider nicht rein, lese das Blatt normalerweise nicht. Falls Jemand einen Screenshot für mich hätte... ;-)
-------------------------

Du möchtest den Betrieb von sellerforum.de unterstützen, die Werbebanner ausblenden oder auf der Seite werben?
> Jetzt eine PLUS-Mitgliedschaft buchen <

Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 23007
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: E-Commerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der China-Verkäufer-Thread: Kostenloses Einkaufen und warum deutsche Händler massive Absatzprobleme bekommen werden!

Beitrag von fossi » Gestern 22:30

Danke, Screenshot bekommen. :-}

Flacher Artikel, kein Hinweis auf die hier angesprochenen Gruppen, eher Werbung für verschiedene Testportale und Bewertungs-Verkäufer. Ganz alter Hut...
-------------------------

Du möchtest den Betrieb von sellerforum.de unterstützen, die Werbebanner ausblenden oder auf der Seite werben?
> Jetzt eine PLUS-Mitgliedschaft buchen <

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4175
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Re: Der China-Verkäufer-Thread: Kostenloses Einkaufen und warum deutsche Händler massive Absatzprobleme bekommen werden!

Beitrag von Technokrat » Gestern 23:38

Schade. Wobei es auch schade gewesen wäre, wenn ein inhaltlich guter und ja ansich wichtiger Artikel hinter der Bezahlschranke versteckt worden wäre. So scheint das wohl eher Köder für Abos gewesen zu sein.

Benutzeravatar
silent-invest
Beiträge: 248
Registriert: 26. Aug 2015 09:19
Land: Deutschland
Wohnort: Strausberg
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Der China-Verkäufer-Thread: Kostenloses Einkaufen und warum deutsche Händler massive Absatzprobleme bekommen werden!

Beitrag von silent-invest » Gestern 23:49

ich habe das hier ein wenig verfolgt... krass wie nutzlos die Medien eigentlich sind wenn es ums "eingemachte" und auch wichtige Dinge geht... Dieses Thema wäre auch eine sensationelle Chance der IHK, zu beweisen das sie doch irgendeinen Sinn für diejenigen haben, die den Sch**ss bezahlen müssen. Die Kohle dafür haben sie ganz sicher.

cashew
Beiträge: 272
Registriert: 30. Sep 2018 11:22
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Der China-Verkäufer-Thread: Kostenloses Einkaufen und warum deutsche Händler massive Absatzprobleme bekommen werden!

Beitrag von cashew » Heute 06:12


schaltet Amazon Werbung auf Bild online und oder hardcopy?

Benutzeravatar
Scarabaeus
Beiträge: 1249
Registriert: 5. Jun 2014 13:22
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Der China-Verkäufer-Thread: Kostenloses Einkaufen und warum deutsche Händler massive Absatzprobleme bekommen werden!

Beitrag von Scarabaeus » Heute 08:28

silent-invest hat geschrieben:
Gestern 23:49
... Dieses Thema wäre auch eine sensationelle Chance der IHK, zu beweisen das sie doch irgendeinen Sinn für diejenigen haben, die den Sch**ss bezahlen müssen. Die Kohle dafür haben sie ganz sicher.
Fragen an ALLE:

1. Wer hat schon zusammen mit einem kurzen Anschreiben einen Link auf diesen Thread an seine IHK geschickt ?
2. Wer wird heute zusammen mit einem kurzen Anschreiben einen Link auf diesen Thread an seine IHK schicken ? (ICH)
3. Wer wird in den nächsten drei Tagen zusammen mit einem kurzen Anschreiben einen Link auf diesen Thread an seine IHK schicken ?
4. Wer schließt es aus, seine IHK zu informieren - weil das ja die alle anderen machen, weil das ja soooo viel Arbeit ist, weil das ja nix bringt, weil es nie etwas bringt, sich zu engagieren - und im Übrigen auch keine Ahnung hat, wie eine Lawine entsteht.

Benutzeravatar
Scienceticker
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3858
Registriert: 29. Aug 2011 00:34
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Der China-Verkäufer-Thread: Kostenloses Einkaufen und warum deutsche Händler massive Absatzprobleme bekommen werden!

Beitrag von Scienceticker » Heute 09:28

Scarabaeus hat geschrieben:
Heute 08:28
2. Wer wird heute zusammen mit einem kurzen Anschreiben einen Link auf diesen Thread an seine IHK schicken ? (ICH)
Guter Anstupser!

Gerade per Email an die IHK Ulm gemacht.

cashew
Beiträge: 272
Registriert: 30. Sep 2018 11:22
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Der China-Verkäufer-Thread: Kostenloses Einkaufen und warum deutsche Händler massive Absatzprobleme bekommen werden!

Beitrag von cashew » Heute 10:23

Ohne Jetzt zu suchen - gibts eine Vorlage die man kurz copy & paste machen könnte...

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4175
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Re: Der China-Verkäufer-Thread: Kostenloses Einkaufen und warum deutsche Händler massive Absatzprobleme bekommen werden!

Beitrag von Technokrat » Heute 12:49

Das ist gar nicht frotzelnd gemeint: Welche konkrete Forderung an die IHK stellt ihr denn in dem Anschreiben?

buysellonline
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2251
Registriert: 9. Jun 2013 08:42
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der China-Verkäufer-Thread: Kostenloses Einkaufen und warum deutsche Händler massive Absatzprobleme bekommen werden!

Beitrag von buysellonline » Heute 13:12

Meine Frage ist durchaus auch ernst gemeint: welche (Dorf-)IHK denkt Ihr, versteht die Zusammenhänge ? Wenn sich schon die Presse nur auf den "Bewertungsmissbrauch" stürzt und nicht erkennt, das dass nur der kleinste Teil der Problematik ist ? Beim Lesen von Bewertungen kann man dem Konsumenten noch ein gewisses Maß an gesundem Menschenverstand zugestehen, die ihn dann eben ggf. davon abhält, die Bewertungen für seine Kaufentscheidung heranzuziehen - aber welche Möglichkeiten haben Konsumenten denn, die Seriosität des Angebotes z.B. in qualitativer steuerlicher Hinsicht zu beurteilen ?
Die Arbeit läuft Dir nicht davon, wenn Du Deinem Kind den Regenbogen zeigst. Aber der Regenbogen wartet nicht, bis Du mit der Arbeit fertig bist. Chinesisches Sprichwort

Kinderbücher nach Alter | Malvorlagen für Kinder und Erwachsene | Zitate über Kinder

Benutzeravatar
Scarabaeus
Beiträge: 1249
Registriert: 5. Jun 2014 13:22
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Der China-Verkäufer-Thread: Kostenloses Einkaufen und warum deutsche Händler massive Absatzprobleme bekommen werden!

Beitrag von Scarabaeus » Heute 13:46

Technokrat hat geschrieben:
Heute 12:49
Das ist gar nicht frotzelnd gemeint: Welche konkrete Forderung an die IHK stellt ihr denn in dem Anschreiben?
Ich stelle keine Forderung.

Ich bitte um Kenntnisnahme, Prüfung ob es dort zur Unterstützung der Vielzahl beitrags- und steuerzahlender Mitglieder eine Handlungsidee gibt und eine Information über das Ergebnis der Überlegungen.

Und wenn nach zwei Wochen (wg. der Feiertage wohl eher vier Wochen) keine qualifizierte Antwort kommt, wird nachgefragt.

Ganz einfach.

Benutzeravatar
Scarabaeus
Beiträge: 1249
Registriert: 5. Jun 2014 13:22
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Der China-Verkäufer-Thread: Kostenloses Einkaufen und warum deutsche Händler massive Absatzprobleme bekommen werden!

Beitrag von Scarabaeus » Heute 13:49

buysellonline hat geschrieben:
Heute 13:12
Meine Frage ist durchaus auch ernst gemeint: welche (Dorf-)IHK denkt Ihr, versteht die Zusammenhänge ? Wenn sich schon die Presse nur auf den "Bewertungsmissbrauch" stürzt und nicht erkennt, das dass nur der kleinste Teil der Problematik ist ? Beim Lesen von Bewertungen kann man dem Konsumenten noch ein gewisses Maß an gesundem Menschenverstand zugestehen, die ihn dann eben ggf. davon abhält, die Bewertungen für seine Kaufentscheidung heranzuziehen - aber welche Möglichkeiten haben Konsumenten denn, die Seriosität des Angebotes z.B. in qualitativer steuerlicher Hinsicht zu beurteilen ?
Prima - das hatte ich aber bereits unter Punkt 4 kurz und knapp zusammenfaßt:

4. Wer schließt es aus, seine IHK zu informieren - weil das ja die alle anderen machen, weil das ja soooo viel Arbeit ist, weil das ja nix bringt, weil es nie etwas bringt, sich zu engagieren - und im Übrigen auch keine Ahnung hat, wie eine Lawine entsteht.


Alternativ kannst Du ja auch Herrn Altmaier anschreiben, falls es unter Deinem Niveau ist, Deine zuständige "(Dorf-)IHK" anzuschreiben.

Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 23007
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: E-Commerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der China-Verkäufer-Thread: Kostenloses Einkaufen und warum deutsche Händler massive Absatzprobleme bekommen werden!

Beitrag von fossi » Heute 13:55

Finde die Idee mit Weitergabe an diverse Verbände garnicht mal so verkehrt. :daumenhoch:

Konkrete Forderungen sind natürlich schwierig, letztlich ist die Chinaproblematik eine Mega-Sache und kann letztlich vermutlich nur auf politischer Ebene gelöst werden, oder auch nicht. Muss mal schauen, ob ich am Wochenende nicht dazu komme und die Sache etwas verständlicher zusammentippe.
Theoretisch kann man natürlich auch den Link zu diesem Thema hinsenden, aber ob das einer auf Anhieb versteht, ist eher fraglich.

PS: In der nächsten Ausgabe eines bekannten Leitmagazins wird das Thema "Chinaprodukte" ausführlicher angepackt, nicht nur auf Fakebewertungen reduziert. Kann Nichts verraten, aber denke das die Diskussion darum dadurch weiter angefeuert wird.
"Steter Tropfen höhlt den Stein" und irgendwann sollte es bei entsprechenden Entscheidern ankommen.
-------------------------

Du möchtest den Betrieb von sellerforum.de unterstützen, die Werbebanner ausblenden oder auf der Seite werben?
> Jetzt eine PLUS-Mitgliedschaft buchen <

Antworten

Zurück zu „Small Talk - Allgemeine eCommerce & Händlerthemen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: fonprofi, fuzzy, Google [Bot], Investor, leufen-com und 31 Gäste