Automatische Abwicklung Prime durch Verkäufer

Tools zur Verkaufsabwicklung wie Afterbuy, Billbee, DreamRobot, JTL, Plentymarkets, 4SELLERS
Antworten
Kulli18
Beiträge: 13
Registriert: 6. Jul 2018 07:57
Hat sich bedankt: 3 Mal

Automatische Abwicklung Prime durch Verkäufer

Beitrag von Kulli18 » 5. Sep 2019 14:14

Hallo,

wir möchten gerne den Prime-Versand durch Verkäufer anbieten weil Amazon uns dazu eingeladen hat. Leider wissen wir nun aber nicht weiter, wie wir dies effizient abwickeln können.

Derzeit verwenden wir Afterbuy mit Anbindung an unseren Logistiker. Leider scheint es bei Prime durch Verkäufer keine automatische Abwicklung dafür zu geben was bedeutet, dass wir das Versandlabel jedes Mal von Hand anfordern und an unseren Logistiker weiterleiten müssten.

Verwendet hier irgendjemand Prime durch Verkäufer? Gibt es irgendein System, mit dem sich die Abwicklung automatisieren lässt?



Benutzeravatar
Afterbuy.de
Beiträge: 102
Registriert: 1. Aug 2013 09:40
Land: Deutschland
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Automatische Abwicklung Prime durch Verkäufer

Beitrag von Afterbuy.de » 5. Sep 2019 14:22

Hi Kulli18,

einen Automatismus gibt es hier - leider - nicht.
Derzeit kannst du, wenn du an Prime by Seller teilnimmst, in der Verkaufsübersicht nach diesen Verkäufen filtern.
Nutze dazu den Filter "Amazon Prime MFN Bestellungen".
Die so erhaltenen Bestellungen kannst du dann via "Amazon Prime Versandlabel erzeugen" ausdrucken. Das Ganze klappt für bis zu 50 Label auf einmal. Die Erstellung läuft dann so, das die DPD-Label an Amazon angefragt werden und dann via Schnittstelle zurück gemeldet und lokal ausgedruckt werden können. So kannst du dann - nicht nur einzeln, sondern global - deine Label erzeugen. Die restliche Abwicklung (Rechnung drucken, etc.) verläuft dann, wie gewohnt (außer dem Paketlabel).

Schönen Gruß aus Krefeld
Patrick

Kulli18
Beiträge: 13
Registriert: 6. Jul 2018 07:57
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Automatische Abwicklung Prime durch Verkäufer

Beitrag von Kulli18 » 5. Sep 2019 15:43

Okay, das wäre eine Option wenn wir unser Lager selbst betreiben.

Wir haben allerdings ein externes Lager und da können wir so leider nicht arbeiten. Wir müssten die Paketscheine dann separat per Mail versenden und das wäre bei der Zuordnung ein Chaos. Ist in der Richtung eine Verbesserung geplant bzw. bietet Amazon keine Schnittstelle dafür an?

Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 22578
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: eCommerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal
Kontaktdaten:

Re: Automatische Abwicklung Prime durch Verkäufer

Beitrag von fossi » 5. Sep 2019 15:54

Bei anderen Abwicklungstools wie z.B. JTL ist Prime by Seller integriert und man kann es ganz normal, wie jeden anderen Logistikvorgang, über die Software ausdrucken. Nix mit Login bei Amazon und händischem Gebastel.


Abgesehen von dem Problem solltest du dich wirklich ganz genau informieren ob das überhaupt zu euch passt.
Die Kosten sind wesentlich höher, die Retourenquote und "nicht zugestellt / abgeladen im Paketshop" bei DPD sehr hoch, zudem übernimmt Amazon den Kundenservice und schreibt ungefragt bei der kleinsten Beschwerde dem Kunden seine Bestellung wieder gut.
Dann wären da noch Nachbelastungen von DPD wegen angeblich falscher Paketgrößen usw.

Unterm Strich wird sich Prime durch Verkäufer nur für die Wenigsten rechnen und viele Verkäufer haben es gefrustet nach einiger Zeit wieder rausgeworfen.
-------------------------

Du möchtest den Betrieb von sellerforum.de unterstützen, hier werben, oder Werbebanner ausblenden?
> Jetzt eine PLUS-Mitgliedschaft buchen < :winken:

Benutzeravatar
mocard
Beiträge: 660
Registriert: 7. Feb 2012 15:44
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Automatische Abwicklung Prime durch Verkäufer

Beitrag von mocard » 5. Sep 2019 16:15

Jo man sollte sich genau überlegen und genau kalkulieren ob das lohnenswert ist.
Es darf nichts schief gehen. DPD Hotline sollte man auf Kurzwahl haben. Nicht zustellbar Quote ist sehr hoch.
z.B. 19:45 Uhr versucht zuzustellen - 19:46 Uhr Im Paket Shop eingetroffen - paar Tage später hast du die Ware wieder auf dem Tisch weil der Kunde erneut bestellt hat hat. Die holen das Paket nicht vom Paket Shop ab ... Neu kaufen ist einfacher :P

Aber mit JTL ist das alles wunderbar abbildbar. Man muss sich nur an die Regeln Gottes halten ....

Kulli18
Beiträge: 13
Registriert: 6. Jul 2018 07:57
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Automatische Abwicklung Prime durch Verkäufer

Beitrag von Kulli18 » 5. Sep 2019 16:21

Wir versenden derzeit sowieso schon mit DPD und haben damit im großen und ganzen eigentlich keine Probleme.

Mit Prime durch Verkäufer haben wir jetzt natürlich keine Erfahrung, aber bei FBA-Angeboten merke ich schon deutlich, dass wir teilweise deutlich mehr Bestellungen haben. Da Prime durch Verkäufer und richtige FBA-Angebote für den Durchschnittskunden auf den ersten Blick nicht unterscheidbar sind, erhoffe ich mir ebenso erhöhte Verkaufszahlen.

Das alles ist aber natürlich nur Theorie so lange wir keine automatische Abwicklung in Afterbuy haben. Gut zu wissen aber, dass andere Systeme eine reibungslose Unterstützung haben und die Abwicklung daher seitens Afterbuy verbessert werden könnte...

cmayr@descartes.com
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 790
Registriert: 9. Jun 2008 13:01
Land: Deutschland
Firmenname: pixi*
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:

Re: Automatische Abwicklung Prime durch Verkäufer

Beitrag von cmayr@descartes.com » 5. Sep 2019 17:48

Da Fossi JTL erwähnt, auch kurz die Info, dass auch unsere pixi-Lösung das kann:

* Die Ware wird separat von den sonstigen Bestellungen gepickt (Sammelkommissionierung etc.pp.), sobald alle Artikel eines Auftrags - i.d.R. per Barcode-Scan - erfasst wurden,
* Wird dann - ganz wichtig! - die Kartongröße ausgewählt, da in Abhängigkeit dieser Amazon die Labels generiert und
* Zum Abschluss holt pixi dann direkt über die API die Etikette von Amazon ab, die wird automatisch gedruckt und wir melden zurück, dass die Sendung verschickt wurde.

Eigentlich aber möchte ich unabhängig von der Lösung ein Thema in den Raum werfen, das ist n.m.E. nämlich noch spannender:

Ja, die Etiketten kosten. Und sind nicht günstig. Das ist korrekt. Jetzt aber kommt der berühmte Abär:
* Wenn ich die Waren bei FBA lagere, habe ich natürlich den ganzen Brimborium mit den Kosten durch Amazon, das kann man mit den Kosten für die Etiketten vielleicht noch gegenrechnen, jedoch:
* Habe ich die Waren im eigenen Lager, dann habe ich damit _möglicherweise_ weitere Vorteile:
a) Ich kann den gesamten Bestand nicht nur via Amazon listen, der identische Bestand kann beispielsweise auch im Shop angeboten werden sowie auf anderen Marktplätzen, d.h. ich muss vorab keine Entscheidung treffen, wie viele Stück ich bei Amazon lagere, wie viele ich lieber bei mir im eigenen Lager behalte und wie oft und wann ich welche Mengen für FBA nachbestücke. Vereinfacht gesagt: Ich kann alles, was ich selbst im Lager habe, auf allen Plattformen anbieten. Darin sehen durchaus einige einen sehr schönen Vorteil. Und:
b) Ich habe Einfluss darauf, wie die Waren verschickt werden, d.h. bei besonders sensiblen Produkten kann ich selbst vor dem Versand eine Qualitätssicherung durchführen. Ich kann den Karton, öhm, mit meinem Logo branden, u.U. auch Broschüren, Flyer oder sogar Gutscheine beilegen, damit der Kunde die nächste Bestellung einfach direkt in meinem Shop platzieren könnte, sofern dies, hüstel, nicht den AGB widersprechen würde. (offen gestanden, es machen einfach Händler.)

Kurzum, man muss - wie so oft - für sich selbst Kosten/Nutzen abwägen, technisch also bedeutet das für Afterbuy-Kunden, sich u.U. noch 'ne eigene Versandhandelslösung (mit dem Post sind zwei bereits genannt) anzuhängen, die dann u.U. generell die Lager- und Versandprozesse übernimmt. Einkauf, Faktura, Buchhaltung, Kundenservice kann ja - etwa bei unserer Lösung - weiterhin in Afterbuy problemlos verbleiben.

Aus dem Nähkästchen: Als wir die Funktion bei uns implementiert haben, war und ist weiterhin der Zuspruch immens, es scheint also zahlreiche Gründe dafür zu geben, die Logistik selbst zu machen.
;)

regenbogen
Beiträge: 257
Registriert: 3. Jan 2010 06:56
Land: Deutschland

Re: Automatische Abwicklung Prime durch Verkäufer

Beitrag von regenbogen » 6. Sep 2019 00:08

Alles, was Fossi geschrieben hat, kann ich unterschreiben

Benutzeravatar
Afterbuy.de
Beiträge: 102
Registriert: 1. Aug 2013 09:40
Land: Deutschland
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Automatische Abwicklung Prime durch Verkäufer

Beitrag von Afterbuy.de » 6. Sep 2019 14:18

Hallo zusammen,

gerne möchte ich darauf hinweisen, dass auch bei uns PBS implementiert ist: Über Afterbuy kann man in der Stapelverarbeitung Prime-Labels erzeugen. Für die Primelabel-Generierung ist ein separater Login bei Amazon nicht nötig. Die Verkäufe, für die ein Prime-Label generiert werden sollen, können in der Verkaufsübersicht ausgewählt werden und für diese wird dann mit der entsprechenden Funktion "Amazon Prime Versandlabel erzeugen" ein Prime-Label generiert. Die erzeugten Labels können gespeichert und so externen Lagern zur Verfügung gestellt werden.

Bei Fragen zur Einrichtung und generellen Anwendung dieser Funktion ist unser Kundensupport jederzeit und gerne für euch da.

Schöne Grüße aus Krefeld
Jan

Antworten

Zurück zu „Auktions- & Verkaufsabwicklungen“