Schnelles Geld von Amazon: 330000€ mit Rücksendungen kassiert

Kunden, Lieferanten, Existenzgründung...
(für Offtopic und Privates bitte den unteren Bereich "Spielwiese" benutzen!)
Antworten
Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 22452
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: Irgendwas mit Internet
Wohnort: Daun
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal
Kontaktdaten:

Schnelles Geld von Amazon: 330000€ mit Rücksendungen kassiert

Beitrag von fossi » 8. Aug 2019 16:05

futurezone.de hat geschrieben:Ein 22-Jähriger Mann aus Mallorca soll Amazon um eine sehr große Summe Geld betrogen haben. Der Spanier startete ein kriminelles Geschäft mit der Rücksendung von Amazon-Paketen. Anstatt die Pakete vollständig zurückzuschicken, füllte er die Rücksendungen mit Dreck und kassierte dadurch 330.000 Euro.
Quelle: https://www.futurezone.de/digital-life/ ... ungen.html


Ziemlich heftig das Sowas in der Größenordnung funktioniert. (-S
Zukünftig packt Amazon wohl schneller Retouren aus, bzw wartet mit Rückzahlung bis Kontrolle der Ware...


-------------------------

Du möchtest alle Forenbereiche nutzen, Werbung ausblenden oder den Betrieb von sellerforum.de unterstützen?
> Jetzt PLUS-Mitgliedschaft buchen < Danke für den Support! :winken:

Benutzeravatar
degraf
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 13452
Registriert: 21. Sep 2009 12:18
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Schnelles Geld von Amazon: 330000€ mit Rücksendungen kassiert

Beitrag von degraf » 8. Aug 2019 18:21

Zukünftig packt Amazon wohl schneller Retouren aus, bzw wartet mit Rückzahlung bis Kontrolle der Ware...
Den Miesepeter habe doch die Marketplace Händler, nicht Amazon.

xMerchant
Beiträge: 2467
Registriert: 24. Mär 2010 19:57
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Schnelles Geld von Amazon: 330000€ mit Rücksendungen kassiert

Beitrag von xMerchant » 8. Aug 2019 20:22

Das Spiel kennt Amazon schon länger. Ich hatte auch mal vor 2-3 Jahren das Problem, dass verschiedene Käufer falsche, minderwertige Artikel zurück geschickt haben. Nachdem ich das Amazon mitgeteilt hatte, hat Amazon für einige Wochen die sofortige Erstattung vor Eingang der Rücksendung bei mir ausgesetzt. Danach war der Spuk vorbei.

new100
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1932
Registriert: 4. Jan 2012 10:52
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Schnelles Geld von Amazon: 330000€ mit Rücksendungen kassiert

Beitrag von new100 » 9. Aug 2019 14:13

Gerade heute wieder selbst eine Ersattung erhalten.
DHL Paket mitgenommen, keine 2 Stunden später erstattete mir A das Geld...

Benutzeravatar
brixmaster
Beiträge: 342
Registriert: 17. Apr 2008 13:21
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Schnelles Geld von Amazon: 330000€ mit Rücksendungen kassiert

Beitrag von brixmaster » 9. Aug 2019 14:41

Das macht doch jeder Versandhändler Rücksendungen zu kontrollieren, Otto von Hermes, aber Amazon ?
Da braucht man sich nicht zu wundern, das manche diese Vorgehensweise mindestens zum "Austauschen" guter in schlechte Ware nutzen.

Ausnahme Quasseltools, aber auch nicht jedes.
Was Sie wissen müssen - Dieses Produkt hat eine IMEI, die es eindeutig identifiziert. Wenn wir Ihre Bestellung versenden, scannen wir die IMEI und vermerken diese intern in unserem System. Wenn der Artikel nicht empfangen wird, kann Amazon die IMEI in Verlust- und Diebstahlsdatenbanken registrieren, um eine betrügerische Verwendung oder den Weiterverkauf des Artikels zu verhindern. Diese Informationen werden entsprechend der Amazon.de-Datenschutzerklärung geteilt. Es sind keine Maßnahmen von Ihnen erforderlich und die IMEI wird nur für diesen Zweck verwendet.
https://www.amazon.de/Apple-MQ6H2ZD-A-i ... B075LZGVKJ

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3861
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Schnelles Geld von Amazon: 330000€ mit Rücksendungen kassiert

Beitrag von Technokrat » 10. Aug 2019 15:02

Dreck habe ich zwar nun noch nicht zurückbekommen, aber über FBA schon eindeutige Betrugsversuche - z.B. aus Alt- bzw. Femdartikeln mach neu. Das hat mich gelehrt, die Retouren gleich zu kontrollieren und nicht blind anzunehmen, oder über andere Kanäle aus Zeitmangel ohne Kontrolle zu erstatten.

Denn davon ausgehend, dass Amazon die Retouren kontrolliert... Naja, Überraschung, es ist nicht so. Offenbar wird in zumindest einige Retouren nicht einmal reingeschaut. Wenn der Oberbegriff z.B. Bügeleisen lautet, und in der Retoure sind ein paar abgeschnittene Kabel mit völlig falschem Gewicht, müsste das auch einem reinen Logistiker bei einer Kontrolle auffallen. Oder man macht sich aus einer Vorgabe heraus eben keinen Kopp und schickt es dem Händler, der wird sich schon melden, oder auch nicht. Love it or leave it :)

Wird von Amazon eigentlich irgendwo die Retouren- Erstattungsquote für einzelne Bereiche kommuniziert? Wenn sich schon ganze Studi-WGs auf deren Kosten durchfuttern, wird die vermutlich nicht gerade klein sein.

Benutzeravatar
Merlin84
Beiträge: 369
Registriert: 3. Mär 2012 16:32
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Schnelles Geld von Amazon: 330000€ mit Rücksendungen kassiert

Beitrag von Merlin84 » 10. Aug 2019 15:32

Wir sind auch über Amazon immer mal wieder Betrugsversuchen ausgesetzt. z.B. Hardware im Wert von 800 Euro verkauft, dann kommt die Rückgabe das der Artikel nicht in den PC passen würde. Paar Tage später kommt dann entweder baugleiche aber alt und Defekt oder ein völlig anderes altes Produkt zurück. Leider kann man sich dabei Amazon kaum gegen wehren oder welche Erfahrungen habt ihr da gemacht? Bei Ebay läuft das leider um einiges besser, da Ebay wenigstens beide Seiten anhört. Wir markieren unsere Ware mittlerweile deswegen immer auch wenn es am Ende nicht viel bringt wegen der Beweislast.

Benutzeravatar
fonprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3065
Registriert: 17. Nov 2010 16:43
Land: Deutschland
Firmenname: FONPROFI
Branche: Telekommunikation und Sicherheitstechnik
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Schnelles Geld von Amazon: 330000€ mit Rücksendungen kassiert

Beitrag von fonprofi » 10. Aug 2019 15:35

Wir melden Proaktiv Betrugsversuche an Amazon mit Bilder und Beschreibungen, bevor wir den Kunden informieren.
Bisher wurden alle Versuche im Sand erstickt.

DerRobert
Beiträge: 259
Registriert: 2. Mär 2016 16:51
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Schnelles Geld von Amazon: 330000€ mit Rücksendungen kassiert

Beitrag von DerRobert » 16. Aug 2019 14:28

Ich habe bei Ebay diese Woche gelernt, dass man sich bei einer Reklamation vom Käufer vor dem Akzeptieren der Rücksendung einen Nachweis zusenden lässt, auf dem der Mangel ersichtlich ist, falls möglich. Einmal akzeptiert, ist man als Händler in der Beweispflicht, dass der Schaden vom Käufer verursacht wurde und von niemand anderem, was in der Praxis eher schwer zu realisieren ist.

regalboy
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 7490
Registriert: 23. Feb 2008 18:30
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Schnelles Geld von Amazon: 330000€ mit Rücksendungen kassiert

Beitrag von regalboy » 16. Aug 2019 15:33

DerRobert hat geschrieben:
16. Aug 2019 14:28
Ich habe bei Ebay diese Woche gelernt, dass man sich bei einer Reklamation vom Käufer vor dem Akzeptieren der Rücksendung einen Nachweis zusenden lässt, auf dem der Mangel ersichtlich ist, falls möglich. Einmal akzeptiert, ist man als Händler in der Beweispflicht, dass der Schaden vom Käufer verursacht wurde und von niemand anderem, was in der Praxis eher schwer zu realisieren ist.
Verstehe ich nicht. Was ändert das Foto daran?

DerRobert
Beiträge: 259
Registriert: 2. Mär 2016 16:51
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Schnelles Geld von Amazon: 330000€ mit Rücksendungen kassiert

Beitrag von DerRobert » 16. Aug 2019 15:41

Foto? Es geht um ein Gutachten durch einen ausreichend qualifizierten Dritten, das belegt, dass der Kunde und niemand anders den Schaden verursacht haben muss. Ein Foto bringt nichts.

In meinem Fall hat der Kunde die Software eines Smartphones manipuliert und das Gerät damit komplett irreversibel unbrauchbar gemacht. Bei der Reklamation hat er angegeben, das Gerät würde plötzlich nicht mehr starten. Er hat Spuren hinterlassen, die eine Softwaremanipulation eindeutig beweisen, aber es ist nicht möglich, zu beweisen, dass das der Kunde war. Theoretisch hätte ich das auch gewesen sein können oder der Paketdienst oder der liebe Gott...

Mit einem leeren Paket verhält es sich genauso. Aussage gegen Aussage => Verkäufer verliert in der Regel, außer er stellt es cleverer an, als ich, wie auch immer das gehen soll ohne ab sofort alle reklamierenden Kunden unter Generalverdacht zu stellen, mich betrügen zu wollen und vor dem Akzeptieren der Rücksendung bei eBay Nachweise über reklamierte Mängel vom Käufer zu verlangen.

roman
Beiträge: 3938
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Schnelles Geld von Amazon: 330000€ mit Rücksendungen kassiert

Beitrag von roman » 16. Aug 2019 15:54

@DerRobert
Kennen wir doch eh ... egal wie man es macht ...
Nachträglich sagt der Lulu-Support hätte man es anders gemacht, und stellen dabei immer wieder die interessantesten Theorien auf, wäre es besser gewesen. Mir habens da auch schon die wildesten Geschichtem/Empfehlungen beim support gegeben.

Macht man es beim nächsten mal dann wirklich anders, so wie zuvor empfehlen, kommt man drauf dass es eh auch wieder egal ist und es überhaupt nichts änderte.

DerRobert
Beiträge: 259
Registriert: 2. Mär 2016 16:51
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Schnelles Geld von Amazon: 330000€ mit Rücksendungen kassiert

Beitrag von DerRobert » 16. Aug 2019 16:09

@roman

Genau. Aus dem Grund werde ich auch überhaupt nichts ändern und von keinem Kunden einen Nachweis verlangen, außer ich habe einen hinreichenden Verdacht.

Einmal hat ein Kunde reklamiert, weil das Smartphones nicht mehr an ging. Freundlicherweise hat er bei seiner Suche nach gratis Ersatzteilen seine Fingerabdrücke im inneren des Gerätes hinterlassen und ich habe ihm Fotos davon geschickt mit der Ankündigung, dass wir alles dafür tun, um herauszufinden, wie das während des Versands passiert sein kann. Dazu ist natürlich eine Strafanzeige gegen unbekannt notwendig. Er hat sich nie wieder gemeldet, wollte weder Erstattung noch den Schrott zurück.

Ein derartig drastischer Fall wie diese Woche, wo ich nichts tun kann, kommt nicht mal bei jedem 1000. Verkauf vor. Der Verlust ist ein niedriger dreistelliger Betrag, meine verlorene Arbeitszeit mitgerechnet.

Passiert halt. Kunde gesperrt, weiter gehts. Nur wenn es sich häuft, wird etwas geändert.

roman
Beiträge: 3938
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Schnelles Geld von Amazon: 330000€ mit Rücksendungen kassiert

Beitrag von roman » 16. Aug 2019 17:17

@DerRobert
Ein Supporler hat es mir mal sehr ehrlich vermittelt: Beide werden angehört, und wenn sich die Aussagen nicht decken wird zugunsten des Kunden entscheiden, da so die höchste Wahrscheinlichkeit besteht dass der Kunde zukünftig weitere Gewinne für Ebay abwirft.

Antworten

Zurück zu „Small Talk - Allgemeine eCommerce & Händlerthemen“