Niemand will Bevollmächtigter werden für Amazon...

E-Commerce & Versandhandel - Erfahrungen mit Kunden, Lieferanten, Agenturen, Dienstleistern...
- Diskussionsforum -
sellerforum.de ist das kostenlose E-Commerce Portal für Händler, Existenzgründer, Experten im Onlinehandel.

Im Small Talk geht es um Themen wie das Geld verdienen im Internet mit einem Onlineshop oder auf einem Marktplatz,
aktuelle News und Aktionen im Einzelhandel, Hilfe und Erfahrungen mit Kunden, Lieferanten, Agenturen, Dienstleistern aus dem Bereich des E-Commerce.

Probleme, Meinungen, Erfahrungsberichte aus dem Versandhandel - soweit kein spezielles Unterforum dafür existiert, gehört es in unseren Small Talk.
Antworten
moni-geloescht

Niemand will Bevollmächtigter werden für Amazon...

Beitrag von moni-geloescht » 12. Jul 2019 17:23

Hallo zusammen

Ich wäre froh, wenn mir jemand helfen könnte.
Als in der Schweiz ansässige Firma möchte ich gerne meine Produkte auf Amazon Deutschland verkaufen.
Seit 2019 wird für ausländische Unternehmen ein Bevollmächtigter wegen den Umsatzsteuern verlangt.
Ich habe bereits eine Umsatzsteuernummer erhalten aber das Finanzamt in Konstanz sendet mir die Bescheinigung, die auf Amazon hinterlegt werden muss, nur zu, wenn ich einen Empfangsbevollmächtigten im Inland ernenne.
Bisher ist alles klar.
Das Problem ist, dass niemand mit mir zusammen arbeiten möchte und ich frage mich, wieso. Gehen diese Unternehmen davon aus, dass sie ab mir kein Geld verdienen können weil ich Anfänger bin?
Ich habe schon diverse Unternehmen in Deutschland kontaktiert und alle haben mir bisher gesagt, dass sie entweder keine Kapazität haben oder das einfach nicht machen wollen.

Daher kleine Frage an die Unternehmen, die im Ausland sind und auf Amazon Deutschland verkaufen: wie habt ihr das gemacht und wo habt ihr euren Bevollmächtigten gefunden?
Ich bin ein Einzelunternehmen und habe sonst keine Kontakte in Deutschland.

Vielen Dank für eure Hilfe.



roman
Beiträge: 4059
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Niemand will Bevollmächtigter werden für Amazon...

Beitrag von roman » 12. Jul 2019 17:29

Üblicherweise macht das ein Steuerberater (oder Anwalt, Notar...).

In der Gegenrichtung (EU-Unternehmer registriert sich in der Schweiz) braucht man einen Fiskalvertreter in der Schweiz. Schweizer Kanzleien nehmen dafür gleich mal ein paar hundert Franken im Monat (bzw. tendenziell weniger wenn man die Steuerabrechnung auch gleich dort komplett machen laßt).

Üblicherweise kein Problem. Bislang waren ja solche grenzüberschreitende Steueranmeldungen im großen und ganzen nur großen Unternehmen vorbehalten, da sind ein paar Hunderter im Monat kein Thema. Da gibt es ja eigene Finanzabteilungen die das ganze regeln.
Jetzt allerdings wird das auch für Kleinstunternehmen, für die es ursprünglich gar nicht konzipiert war, mehr und mehr ein Thema. Wird interessant wie sich das entwickelt wenn der "kleine Maxi" sich finanztechnisch aufstellen muß wie ein Konzern.

Ich (non-DE) bin auch in DE umsatzsteuerlich registriert, brauche aber keinen Bevollmächtigten. Scheinbar hat es hier man es hier als Non-EU-ler schwieriger.

Antworten

Zurück zu „Small Talk - Allgemeine eCommerce & Händlerthemen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: microline und 46 Gäste