Abgelehnte Zahlungen über Heidelpay

Banken, Kreditkarten, Paypal, Amazon Pay, Klarna , Bitcoins etc.
Antworten
Benutzeravatar
Tij-Power
Beiträge: 155
Registriert: 26. Aug 2008 11:49
Land: Deutschland
Firmenname: Tij-Power
Wohnort: Paderborn
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Abgelehnte Zahlungen über Heidelpay

Beitrag von Tij-Power » 12. Jun 2019 08:39

Wir haben jetzt deit einigen Tagen Heidelpay integriert. Seitdem bekommen wir 2-3 Bestellungen/Tag rein, deren Zahlung abgelehnt wird, meist handelt es sich um Kauf auf Rechnung. Da frage ich mich, ob das einfach Leute ohne Bonität sind, oder ob die Kriterien von Heidelpay vielleicht zu streng sind, und die Kunden evtl. auch bestellt hätten, wenn sie per Paypal oder ÜW hätten zahlen müssen. Wie sind da Eure Erfahrungen?



cmayr@descartes.com
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 771
Registriert: 9. Jun 2008 13:01
Land: Deutschland
Firmenname: pixi*
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abgelehnte Zahlungen über Heidelpay

Beitrag von cmayr@descartes.com » 12. Jun 2019 11:32

Was sagt denn dazu dein Heidelpay-Ansprechpartner, mit dem man sich vielleicht gemeinsam die abgelehnten Vorgänge ansehen könnte?
Oder gibt es nicht vielleicht ein Heidelpay-Backend mit Codes, die Aufschluss darüber geben, warum der Vorgang nicht durchgelaufen ist?

Du sprichst ferner davon, dass es sich 'meist' um Kauf auf Rechnung handelt, d.h. es gab also auch abgelehnte Vorgänge bei anderen Zahlungsarten?

Je nach Sortiment, Klientel, selbst sicherlich auch in Abhängigkeit der angebotenen Zahlungsarten wirst du hier enorm unterschiedliches Feedback bekommen, d.h. die _Erfahrungen_ anderer dürften dir nicht maßgeblich helfen, die Ursachen zu identifizieren, zumal es auch einen Unterschied macht, was du vertreibst und wie hoch die Warenkörbe sind. Weswegen ich also doch eher empfehlen würde, ganz konkret alle bisherigen Vorfälle mal direkt mit dem Anbieter durchzugehen oder mich in die FAQ einzulesen, sofern es die denn gibt, wie man herausfinden kann, warum etwas abgelehnt wurde. Und: Aus dem Post geht auch nicht hervor, wie hoch die Quote ist: Wenn du am Tag 1.000 Aufträge via Heidelpay abwickeln würdest und davon 2-3 Aufträge nicht durchrutschen, dann würde das Gefühl alleine schon sagen: Passt, das sind Kunden, die man nicht als Kunden will... Zurück zu der Suche nach Erfahrungen, hier findest du zwar zumeist ältere Threads, aber die sagen durchaus ganz klar, wie unterschiedlich die Erfahrungen mit einem PSP sein können und dass du kaum auf einen Nenner kommen wirst.
;)

zahlungssysteme-banken-paypal-co-f37/ha ... t7985.html
zahlungssysteme-banken-paypal-co-f37/he ... 49036.html

Benutzeravatar
Tij-Power
Beiträge: 155
Registriert: 26. Aug 2008 11:49
Land: Deutschland
Firmenname: Tij-Power
Wohnort: Paderborn
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Abgelehnte Zahlungen über Heidelpay

Beitrag von Tij-Power » 12. Jun 2019 11:59

Problem identifiziert, das Geburtsdatum der Kunden wurde nicht übermittelt.

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3688
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: Abgelehnte Zahlungen über Heidelpay

Beitrag von Technokrat » vor 57 Minuten

Tij-Power hat geschrieben:
12. Jun 2019 11:59
Problem identifiziert, das Geburtsdatum der Kunden wurde nicht übermittelt.
Wie hast Du es denn gelöst?

Ich hänge gerade am wohl gleichen Problem. Nach der Aufgabe der Bestellung kommt ein Feld mit der Abfrage (ich frage das für die anderen Zahlungsweisen nicht ab). Aber die Rechnungskäufe werden abgelehnt: "Birthdate missing".

Antworten

Zurück zu „Zahlungssysteme / Banken / Paypal & Co.“