Versandnachweis / Verzollung in Nicht-EU-Länder

Erfahrungen zu Versanddienstleistern wie Deutsche Post, DHL, Hermes, GLS, UPS DPD, sowie Verpackungsfragen und Tipps beim Import / Export von Waren.
Benutzeravatar
DINa3
Beiträge: 133
Registriert: 9. Jun 2019 12:10
Land: Deutschland
Firmenname: DINa3
Danksagung erhalten: 3 Mal

Versandnachweis / Verzollung in Nicht-EU-Länder

Beitrag von DINa3 » 9. Jun 2019 13:46

wie wickelt ihr den Versand in Nicht-EU-Länder ab? z.B. Schweiz
bei Waren im Wert von unter 50 EUR ?
Ich versende diese Waren per Paket oder Einschreiben-Brief mit CN23 und bekomme dafür einen Zustell-Nachweis
Das Finanzamt ist mit diesem Zustell-Nachweis aber nicht zufrieden und fordert Verzollungs-Unterlagen
Wie regelt ihr das?



Benutzeravatar
harryzwo
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1144
Registriert: 17. Apr 2009 17:23
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Versandnachweis / Verzollung in Nicht-EU-Länder

Beitrag von harryzwo » 9. Jun 2019 15:21

Lies mal hier den Punkt 2.1.4.1.
https://www.stuttgart.ihk24.de/Fuer-Unt ... en/3011320
Ein Einlieferungsbeleg reicht und für die Verzollung des Empfängers
z.B. in der Schweiz bist du nicht zuständig. Das interessiert das deutsche Finanzamt nicht.

cookie
Beiträge: 721
Registriert: 19. Jan 2012 08:56
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Versandnachweis / Verzollung in Nicht-EU-Länder

Beitrag von cookie » 9. Jun 2019 21:08

Es reicht ein nachweis das du verschickt hast. Dies ist eine Regelung für den Versandhandel. Ich weiss nicht was Du da verschickst aber mein Finanzamt interessiert sich weder für Belege noch Einlieferungslisten.

Dein stb oder Du solltest im Internet nach der Dienstanweisung suchen aus der hervorgeht wie FAs dass zu handhaben haben.

Benutzeravatar
DINa3
Beiträge: 133
Registriert: 9. Jun 2019 12:10
Land: Deutschland
Firmenname: DINa3
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Versandnachweis / Verzollung in Nicht-EU-Länder

Beitrag von DINa3 » 10. Jun 2019 05:23

@harryzwo
Dank für den link - wird sehr gut beschrieben !
aber wie sieht es in der Praxis aus?
Wurde dies schonmal in einer Steuerprüfung geprüft?
Ich hatte eine Steuerprüfung und es wurden diese Rechnungen (ohne USt.) reklamiert. ich konnte mich mit dem Finanzamt auf einen Pauschalbetrag einigen. Dies war jetzt eine Notlösung - für die Zukunft möchte ich besser vorbereitet sein

was speichert ihr?
klaro den Einlieferungsbeleg - aber wie sieht es mit der Post-Empfangsbestätigung aus, die online nur über einen gewissen Zeitrahmen sichtbar ist ?
ich hatte mir auch schonmal die Mühe gemacht, die schweizer Post anzuschreiben um die Unterschrift des Empfängers zu bekommen. Klappt alles, ist aber sehr aufwendig

Benutzeravatar
DINa3
Beiträge: 133
Registriert: 9. Jun 2019 12:10
Land: Deutschland
Firmenname: DINa3
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Versandnachweis / Verzollung in Nicht-EU-Länder

Beitrag von DINa3 » 10. Jun 2019 05:24

cookie hat geschrieben:
9. Jun 2019 21:08
mein Finanzamt interessiert sich weder für Belege noch Einlieferungslisten.
wurde dies schonmal geprüft ?

Benutzeravatar
Wolkenspiel
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 7950
Registriert: 21. Sep 2011 07:13
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: Versandnachweis / Verzollung in Nicht-EU-Länder

Beitrag von Wolkenspiel » 10. Jun 2019 06:38

Selbstverständlich wird sowas geprüft. Bei einer BP stürzen die sich natürlich als erstes auf diese Vorgänge. Bei uns wurde das auch nicht beanstandet. Und es gibt hier auch keine Einlieferungsbelege, lediglich die Rechnungen zu den Bestellungen, die in die Schweiz oder sonstwohin versendet wurden. Das reicht völlig aus.

Benutzeravatar
fonprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3137
Registriert: 17. Nov 2010 16:43
Land: Deutschland
Firmenname: FONPROFI
Branche: Telekommunikation und Sicherheitstechnik
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Versandnachweis / Verzollung in Nicht-EU-Länder

Beitrag von fonprofi » 10. Jun 2019 08:36

... und das Tracking drucke ich als PDF-A aus und speichere es bei der Rechnung dazu, wenn die DHL-Rechnung kommt und Non-EU-Lieferungen drauf sind.

Benutzeravatar
koshop
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Sep 2012 13:23
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal

Re: Versandnachweis / Verzollung in Nicht-EU-Länder

Beitrag von koshop » 10. Jun 2019 09:23

Bei Paketsendungen ist es ja Recht einfach - da kann man sich monatlich im DHL Geschäftskundenportal die entsprechenden Nachweise zusammengefasst runterladen. Unter "Verfolgen->Reports herunterladen"

Ansonsten gilt:
Umsatzsteuer-Durchführungsverordnung (UStDV)
§ 10 Ausfuhrnachweis bei Ausfuhrlieferungen in Versendungsfällen
http://www.gesetze-im-internet.de/ustdv_1980/__10.html

Da sehts eigentlich wörtlich drin:
(1) Hat der Unternehmer oder der Abnehmer den Gegenstand der Lieferung in das Drittlandsgebiet versendet, hat der Unternehmer den Ausfuhrnachweis durch folgenden Beleg zu führen:

1. bei Ausfuhranmeldung im elektronischen Ausfuhrverfahren nach Artikel 326 der Durchführungsverordnung zum Zollkodex der Union mit dem Ausgangsvermerk;
2. bei allen anderen Ausfuhranmeldungen:
a) mit einem Versendungsbeleg, insbesondere durch handelsrechtlichen Frachtbrief, der vom Auftraggeber des Frachtführers unterzeichnet ist, mit einem Konnossement, mit einem Einlieferungsschein für im Postverkehr beförderte Sendungen oder deren Doppelstücke(....)

Benutzeravatar
fonprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3137
Registriert: 17. Nov 2010 16:43
Land: Deutschland
Firmenname: FONPROFI
Branche: Telekommunikation und Sicherheitstechnik
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Versandnachweis / Verzollung in Nicht-EU-Länder

Beitrag von fonprofi » 10. Jun 2019 09:28

Wir haben aber tlw keinen Einlieferungsbeleg wenn abgeholt wird. Somit muss die Rechnung mit der Sendungsnummer reichen samt Tracking.

Benutzeravatar
koshop
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Sep 2012 13:23
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal

Re: Versandnachweis / Verzollung in Nicht-EU-Länder

Beitrag von koshop » 10. Jun 2019 09:32

Wir haben aber tlw keinen Einlieferungsbeleg wenn abgeholt wird. Somit muss die Rechnung mit der Sendungsnummer reichen samt Tracking.
Als was verschickt ihr? Einschreiben, Briefe, Pakete?

Benutzeravatar
fonprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3137
Registriert: 17. Nov 2010 16:43
Land: Deutschland
Firmenname: FONPROFI
Branche: Telekommunikation und Sicherheitstechnik
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Versandnachweis / Verzollung in Nicht-EU-Länder

Beitrag von fonprofi » 10. Jun 2019 09:38

Pakete. Die werden vom Fahrer abgeholt wenn größere Sendungen dabei sind. Und der Unterschreibt nur unsere Liste und fährt direkt ins Depot. Eine Kopie nimmt er mit.
Wir bekommen dann einen Klebezettel aus dem mobilen Drucker das er Zb. 25 Pakete mitgenommen hat. Das reicht auch DHL im Reklamationsfall. Da stehen aber keine Sendungsnummern drauf.

Und im Übrigen gibt es den Reportpunkt bei mir unter Verfolgen im GKP nicht.

Benutzeravatar
koshop
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Sep 2012 13:23
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal

Re: Versandnachweis / Verzollung in Nicht-EU-Länder

Beitrag von koshop » 10. Jun 2019 10:07

Und im Übrigen gibt es den Reportpunkt bei mir unter Verfolgen im GKP nicht.
Dann würd ich mal bei DHL anfragen dass die das freischalten. Ich kann dort monatlich eine Zip Datei runterladen, die enthält zum einen eine Excel Liste aller ausgeführten Pakete und eine Bescheinigung im PDF Format in der alle Auslandspakete drin stehen und die Ausfuhr bestätigt wird. Jeweils getrennt für EU-Pakete und Drittlandspakete.

Benutzeravatar
Wolkenspiel
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 7950
Registriert: 21. Sep 2011 07:13
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: Versandnachweis / Verzollung in Nicht-EU-Länder

Beitrag von Wolkenspiel » 10. Jun 2019 10:24

Man braucht kein Tracking für das FA. Um Himmels Willen.
Die Rechnung und der Zahlungseingang reicht völlig aus. Zur Not hat man ja noch die Rechnung von DHL, in der ebenfalls keine Umsatzsteuer für das Paket in z.B. die Schweiz berechnet wird. Aber auch das interessiert die nicht.

regularwheel
Beiträge: 71
Registriert: 11. Nov 2011 17:04
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Versandnachweis / Verzollung in Nicht-EU-Länder

Beitrag von regularwheel » 10. Jun 2019 10:30

Als jemand der viel nach Non-Eu versendet und durch mehrere FA Prüfungen durch ist: bei allen Rechnungen bis 1000 Euro netto reicht ein Einlieferungsbeleg an der Rechnung, steht ja eigentlich immer das Bestimmungsland drauf. Hat bei meinem FA ( Berlin Marzahn ) völlig ausgereicht. Aber >1000 Euro wollen Sie den Ausfuhrbeleg vom Zoll sehen.

Benutzeravatar
fonprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3137
Registriert: 17. Nov 2010 16:43
Land: Deutschland
Firmenname: FONPROFI
Branche: Telekommunikation und Sicherheitstechnik
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Versandnachweis / Verzollung in Nicht-EU-Länder

Beitrag von fonprofi » 10. Jun 2019 10:37

regularwheel hat geschrieben:
10. Jun 2019 10:30
Aber >1000 Euro wollen Sie den Ausfuhrbeleg vom Zoll sehen.
OK, Ham wer nicht. Wir teilen Sendungen über 1000,-- auf mehrere Pakete auf.
Wir haben zwar die EORI aber wer einmal Atlas gemacht hat der übergibt sich. Ich checks immer noch nicht.

Benutzeravatar
fonprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3137
Registriert: 17. Nov 2010 16:43
Land: Deutschland
Firmenname: FONPROFI
Branche: Telekommunikation und Sicherheitstechnik
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Versandnachweis / Verzollung in Nicht-EU-Länder

Beitrag von fonprofi » 10. Jun 2019 10:41

koshop hat geschrieben:
10. Jun 2019 10:07

Dann würd ich mal bei DHL anfragen dass die das freischalten.
Erledigt Dank!

Benutzeravatar
koshop
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Sep 2012 13:23
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal

Re: Versandnachweis / Verzollung in Nicht-EU-Länder

Beitrag von koshop » 10. Jun 2019 11:01

Man braucht kein Tracking für das FA. Um Himmels Willen.
Die Rechnung und der Zahlungseingang reicht völlig aus. Zur Not hat man ja noch die Rechnung von DHL, in der ebenfalls keine Umsatzsteuer für das Paket in z.B. die Schweiz berechnet wird. Aber auch das interessiert die nicht.
In der Praxis geb ich dir in 99,9% der Fälle Recht, meist wird der Betriebsprüfer da nicht unbedingt drauf schauen.

Nach den Buchstaben der Umsatzsteuerdurchführungsverordnung braucht man allerdings einen Nachweis.

Aber wie gesagt - sofern das freigeschalten ist - kann man zumindest als Paketversender den Nachweis monatlich gesammelt im GKP runterladen, Aufwand pro Monat ist eine Minute und man hat seinen Seelenfrieden.

Benutzeravatar
DINa3
Beiträge: 133
Registriert: 9. Jun 2019 12:10
Land: Deutschland
Firmenname: DINa3
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Versandnachweis / Verzollung in Nicht-EU-Länder

Beitrag von DINa3 » 10. Jun 2019 11:52

ok
Dank für die vielen Erfahrungen !
Dann blicke ich mal entspannt in die Zukunft

noch als Info:
hatte die erste Prüfung und nachdem ich den unfähigen Steuerberater rausschmiß und alles selbst machte, dauerte die Prüfung über 2 Jahre. Dann war nichts mehr zu bemängeln, bis in letzter Sekunde doch der Einwand mit der Ust in nicht EU-Länder kam
Da der Kompromißbetrag nicht sehr hoch war und somit akzeptabel, ging ich darauf ein, zahlte und die Prüfung war gegessen

cookie
Beiträge: 721
Registriert: 19. Jan 2012 08:56
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Versandnachweis / Verzollung in Nicht-EU-Länder

Beitrag von cookie » 10. Jun 2019 12:31

DINa3 hat geschrieben:
10. Jun 2019 11:52
ok
Dank für die vielen Erfahrungen !
Dann blicke ich mal entspannt in die Zukunft

noch als Info:
hatte die erste Prüfung und nachdem ich den unfähigen Steuerberater rausschmiß und alles selbst machte, dauerte die Prüfung über 2 Jahre. Dann war nichts mehr zu bemängeln, bis in letzter Sekunde doch der Einwand mit der Ust in nicht EU-Länder kam
Da der Kompromißbetrag nicht sehr hoch war und somit akzeptabel, ging ich darauf ein, zahlte und die Prüfung war gegessen
Zur Prüfung: wurde geprüft und Du darfst da nicht vergessen dass die nicht deine Kumpels sind die Betriebsprüfer sondern versuchen soviel wie möglich für das FA rauszuschlagen.
Bei mir wurde letztes Jahr geprüft und keine Sau hat sich für meine Einlieferungsbelege oder Listen interessiert. Ich bekam auch noch was zurück (3 Jahre - 4stelliger Betrag - alles nachdem ich den unfähigen Stb gefeuert habe und alles alleine gemacht habe).

Insgesamt ist es immer gut wenn Du dem FA immer entgegenkommst und auch Kompromisse eingehst. Ich weiss jetzt nicht was Du nachgezahlt hast aber ich denke dass man da wenigstens ein bisschen im "Plus" sein wollte.
Kann sein dass Du die ziemlich lange nicht wieder siehst :D

Benutzeravatar
DINa3
Beiträge: 133
Registriert: 9. Jun 2019 12:10
Land: Deutschland
Firmenname: DINa3
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Versandnachweis / Verzollung in Nicht-EU-Länder

Beitrag von DINa3 » 10. Jun 2019 13:34

@cookie
Die Zusammenarbeit mit dem Prüfer war relativ gut - da ich kein Steuerberater bin, mußte ich mir viel Wissen aneignen und die Fragen konnten nur holpernd beantwortet werden, aber wir kamen zum Ende.
Ja, ich glaube auch, daß das kleine Plus für das FA gut war und wir uns nicht so schnell wieder sehen

Antworten

Zurück zu „Versand & Logistik / Im- & Export“