Wie organisiert ihr das Bestandsauffüllen bei FBA

Verkauf mit Eigenversand oder Versand durch Amazon (FBA)
Antworten
Benutzeravatar
jupp
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 909
Registriert: 13. Apr 2010 22:11
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Wie organisiert ihr das Bestandsauffüllen bei FBA

Beitrag von jupp » 16. Mai 2019 15:45

Meine Artikelliste bei FBA wird immer länger. Es wird langsam unübersichtlich, die Mengen zu kontrollieren, wann Ware nachgeliefert werden muss.
Hilfreich ist da die Alarm-Funktion in FBA. Schön und gut. Jedoch leider recht unpräzise.
Ich stelle sie meist auf 3 Wochen und schieße dann Bestand für 4 Wochen nach. Heißt: Ich nehme die SKU und schaue mir die FBA-Verkäufe der letzten 30 Tage an. Hierbei muss man die Verkäufe dazu zählen, die mehr als 1 Artikel gekauft haben.
Die Summe dann abziehen vom Bestand und vom reservierten Bestand (Transport in und zwischen Versandzentren). Et voilà: Ich weiß, wie viel ich hin schicken muss.

Das war umständlich?
Es geht noch weiter: Denn jetzt gilt es zu organisieren, was in welchen Karton kommt, um danach die Versandpapiere zu erstellen. Die Details erspare ich euch...

Das geht einfacher/besser, oder?



shoppy39
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1964
Registriert: 6. Jan 2013 15:12
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Wie organisiert ihr das Bestandsauffüllen bei FBA

Beitrag von shoppy39 » 17. Mai 2019 09:58

Um die Stückzahl die ich nachschießen möchte zu ermitteln,benutze ich folgenden Link:
https://sellercentral.amazon.de/gp/ssof ... cYear=2019

Dann bei Händler-SKU deine SKU eintragen.
Ereignisdatum auf 30,90,180 Tage stellen.

Dann sollte dir zu der SKU angezeigt werden wie viel du das letzte Mal nach Amazon geschickt hast. Datum und Menge ergeben immer einen relativ guten Wert.

Ich schaue nie wie viel ich verkauft habe in z.B. 30 Tage, sondern immer wie viel ich das letzte Mal an Amazon gesendet habe.

Wenn dann z.B. 16.April steht mit Menge 40, dann würde ich heute auch wieder 40 senden.

grosso12er
Beiträge: 40
Registriert: 22. Apr 2015 12:01
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Wie organisiert ihr das Bestandsauffüllen bei FBA

Beitrag von grosso12er » 17. Mai 2019 11:59

@shoppy39: wenn wir so disponieren wuerden, dann waere uns ziemlich viel umsatz durch die lappen gegangen.

wir haben uns vor jahren ein eigenes FBA-tool gebaut, welches stetig angepasst/verbessert wird. darin wird u. a. die verkaufsmenge pro tag aus den zahlen der letzen sieben, vierzehn und dreißig tage berechnet - auf grundlage des bestandes plus der menge der aktuellen sendungen wird die reichweite in tage des artikels berechnet und danach wird fast ausschließlich disponiert. ausgenommen sind natuerlich artikel die saisonware sind und eine gesonderte dispo erfordern.

shoppy39
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1964
Registriert: 6. Jan 2013 15:12
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Wie organisiert ihr das Bestandsauffüllen bei FBA

Beitrag von shoppy39 » 17. Mai 2019 12:06

Mir ging aber bis jetzt Null Umsatz dadurch flöten.
Ich habe bei keinem einzigen FBA-Artikel einen Bestand von NULL.
Ich sende ja nicht erst wenn der Bestand Null oder sehr klein ist.
Meine Wawi (JTL) sagt mir wann der Mindestbestand (kann 20 Stück sein oder auch 70 Stück) erreicht ist.
Dann rufe ich den Artikel in meinem erwähnten Link auf, und weiß wie viel ich schicken muss. Zu diesem Zeitpunkt sind immer noch genug bei Amazon auf Lager.
Für Saison-Artikel ist mein "System" nicht geeignet.

Ab einer bestimmten Größe brauch man natürlich ein Tool wie ihr es habt.
Ich habe nur ca. 130 FBA-Artikel

Antworten

Zurück zu „Amazon.de“