Bundesnetzagentur: 2018 doppelt so viele Beschwerden über die Deutsche Post

Erfahrungen zu Versanddienstleistern wie Deutsche Post, DHL, Hermes, GLS, UPS DPD, sowie Verpackungsfragen und Tipps beim Import / Export von Waren.
Antworten
Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 22183
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: Irgendwas mit Internet
Wohnort: Daun
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal
Kontaktdaten:

Bundesnetzagentur: 2018 doppelt so viele Beschwerden über die Deutsche Post

Beitrag von fossi » 16. Mai 2019 14:16

Handelsblatt hat geschrieben: Immer mehr Bürger beschweren sich bei der Bundesnetzagentur über Mängel bei der Postzustellung.
Die Zahl der Beschwerden im Postbereich habe sich 2018 im Vergleich zum Vorjahr auf über 12 500 mehr als verdoppelt, berichtete der Präsident der Netzagentur, Jochen Homann.
Quelle / Bericht:
https://www.handelsblatt.com/dpa/wirtsc ... 49302.html


-------------------------

Du möchtest alle Forenbereiche und -Funktionen nutzen, Werbebanner ausblenden oder einfach nur den Betrieb von sellerforum.de unterstützen? > Jetzt PLUS-Mitgliedschaft buchen < Danke! :winken:

regalboy
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 7280
Registriert: 23. Feb 2008 18:30
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Bundesnetzagentur: 2018 doppelt so viele Beschwerden über die Deutsche Post

Beitrag von regalboy » 16. Mai 2019 14:23

Wenn wir uns beschweren würden kämen knapp 150 je Jahr dazu, wenn man für jeden Fehler eine Beschwerde tätigen würde......

Da finde ich deutschlandweit die 12.500 nicht hoch.

Benutzeravatar
hkhk
Besserwisser
Besserwisser
Beiträge: 4762
Registriert: 30. Jun 2011 15:32
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Bundesnetzagentur: 2018 doppelt so viele Beschwerden über die Deutsche Post

Beitrag von hkhk » 16. Mai 2019 14:24

es beschweren sich ja auch nur 1 Promille der Postkunden, die Grund zur Beschwerde haben!
Solange es hell ist, kann die Sonne scheinen
(Wetterprognose auf "Bayern 5" vom 5. Februar 2013)

regalboy
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 7280
Registriert: 23. Feb 2008 18:30
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Bundesnetzagentur: 2018 doppelt so viele Beschwerden über die Deutsche Post

Beitrag von regalboy » 16. Mai 2019 14:29

hkhk hat geschrieben:
16. Mai 2019 14:24
es beschweren sich ja auch nur 1 Promille der Postkunden, die Grund zur Beschwerde haben!
Ich weiß.

Buchmerlin
Beiträge: 546
Registriert: 21. Okt 2009 15:41
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bundesnetzagentur: 2018 doppelt so viele Beschwerden über die Deutsche Post

Beitrag von Buchmerlin » 16. Mai 2019 14:51

Die anderen sind so genervt von der konsequenten Abwehr-Verweigerungshaltung, daß die es gleich sein lassen.
Aber ich habe mir angesichts der enormen Porto-Erhöhung für Büchersendungen vorgenommen, wirklich jeden Scheiß zu melden. Die sollen gefälligst liefern - im doppelten Sinne.

Benutzeravatar
Vio
Beiträge: 2545
Registriert: 14. Dez 2007 19:50
Land: Deutschland
Branche: Versandhandel; gebrauchte und antiquarische Bücher
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Bundesnetzagentur: 2018 doppelt so viele Beschwerden über die Deutsche Post

Beitrag von Vio » 16. Mai 2019 15:03

Buchmerlin hat geschrieben:
16. Mai 2019 14:51
Aber ich habe mir angesichts der enormen Porto-Erhöhung für Büchersendungen vorgenommen, wirklich jeden Scheiß zu melden. Die sollen gefälligst liefern - im doppelten Sinne.
Ich hab meine letzte Beschwerde fallen lassen, weil man das nicht per Mail machen kann und ich dazu Farbfotos per Brief hätte schicken sollen, nebst Anschreiben. Geschickt eingefädelt! :kaffeesmily :-y

Benutzeravatar
Dog-Toy
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4310
Registriert: 11. Nov 2007 12:29
Land: Deutschland
Firmenname: Dog-Toy
Branche: Wer hätte es gedacht? Alles rund um den Hund....
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Bundesnetzagentur: 2018 doppelt so viele Beschwerden über die Deutsche Post

Beitrag von Dog-Toy » 16. Mai 2019 15:15

Wir ziehen mittlerweile jede Beschwerde durch.... Nicht zugestellt weil Hausnummer fehlt, nicht abgeholt etc. Bekommen mittlerweile richtig viele Briefe von der Post...
Ich sag ja immer... eine Woche lang konsequent von jedem Versender Meldungen über fehlenden Service, falsche Zustellung etc. abgeben, dann würde die Seite explodieren. So ähnlich wie ne Cyberweek.....
https://www.verbraucherzentrale.de/postaerger-20752

cashew
Beiträge: 97
Registriert: 30. Sep 2018 11:22
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bundesnetzagentur: 2018 doppelt so viele Beschwerden über die Deutsche Post

Beitrag von cashew » 16. Mai 2019 21:38

wo beschwert ihr euch? dhl Geschäftskunden oder Netzagentur?
beim ersteren interessiert es keinen

Benutzeravatar
Dog-Toy
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4310
Registriert: 11. Nov 2007 12:29
Land: Deutschland
Firmenname: Dog-Toy
Branche: Wer hätte es gedacht? Alles rund um den Hund....
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Bundesnetzagentur: 2018 doppelt so viele Beschwerden über die Deutsche Post

Beitrag von Dog-Toy » 17. Mai 2019 10:03

Bei uns geht es vorwiegend um Postsendungen. - Da mache ich mittlerweile mit Textbausteinen zu jedem falsch gelaufenen einen Fall auf.
DHL beziehen wir über HBH mittlerweile Unilogs. Beschwerdemail, und meistens haben wir es innerhalb eines Tages geklärt. Bin ganz froh nicht direkt mit denen kommunizieren zu müssen. So hat man immer einen Ansprechpartner.... und die sind wirklich bemüht.
Postärger - nur wenn ich Langeweile habe, und meine 3 Stunden sonst nicht zusammenbekomm *g*

Aber mal bei einer gesammelten Aktion.... da wäre ich mit dabei....

Benutzeravatar
Dog-Toy
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4310
Registriert: 11. Nov 2007 12:29
Land: Deutschland
Firmenname: Dog-Toy
Branche: Wer hätte es gedacht? Alles rund um den Hund....
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Bundesnetzagentur: 2018 doppelt so viele Beschwerden über die Deutsche Post

Beitrag von Dog-Toy » 17. Mai 2019 10:04

Ich empfehl es aber jeden meiner Kunden, die Ärger hatten.... einfach auch damit der Endkunde ein Gefühl bekommt, dass er auch gehört wird. Denn weder die nette Dame in der Postfiliale, noch der Paketbote sind immer die Richtigen, um Ärger abzulassen.

Benutzeravatar
Vio
Beiträge: 2545
Registriert: 14. Dez 2007 19:50
Land: Deutschland
Branche: Versandhandel; gebrauchte und antiquarische Bücher
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Bundesnetzagentur: 2018 doppelt so viele Beschwerden über die Deutsche Post

Beitrag von Vio » 17. Mai 2019 10:04

Post Geschäftskunde. Bei bestimmten Reklamationen (ich meine Laufzeitbeschwerden wären mit dabei) darf ich als Absender keine Beschwerde einreichen, sondern nur der Empfänger. Geschickt eingefädelt, s.o.

Buchmerlin
Beiträge: 546
Registriert: 21. Okt 2009 15:41
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bundesnetzagentur: 2018 doppelt so viele Beschwerden über die Deutsche Post

Beitrag von Buchmerlin » 17. Mai 2019 11:36

Für jedes "Nicht angekommen" mache ich nun nen Nachsendeantrag, am erstmöglichen Termin. Kommt zwar NIEMALS was bei raus, aber produziert Arbeit und vielleicht finden sich so ja doch mal Problemzonen bei denen. Denn ich bin mir sicher, daß die das akribisch auswerten werden.
Und Meldung an die Verbraucherzentrale.

cashew
Beiträge: 97
Registriert: 30. Sep 2018 11:22
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bundesnetzagentur: 2018 doppelt so viele Beschwerden über die Deutsche Post

Beitrag von cashew » 17. Mai 2019 14:25

Ich habe als Postempfänger Probleme und bekomme die gleiche antwort nur anders... Die ticken doch nicht richtig.

Gesendet von meinem SM-M205FN mit Tapatalk


Antworten

Zurück zu „Versand & Logistik / Im- & Export“