Welcher Versanddienstleister für Versand von Kleidung international?

Erfahrungen zu Versanddienstleistern wie Deutsche Post, DHL, Hermes, GLS, UPS DPD, sowie Verpackungsfragen und Tipps beim Import / Export von Waren.
Antworten
laslooo19
Beiträge: 9
Registriert: 5. Apr 2019 11:24
Land: Deutschland

Welcher Versanddienstleister für Versand von Kleidung international?

Beitrag von laslooo19 » 10. Mai 2019 11:38

Wir haben aktuell immer mehr Bestellungen aus dem EU Ausland sowie international, sodass wir uns nach günstigeren Versanddienstleistern umsehen müssen. Wir verschicken Kleidung, die sich klein und leicht verpacken lässt, unsere aktuellen Pakete haben circa ein A4 Format, sind 5 cm hoch und wiegen im Schnitt 300g-500g.

Welche Versanddienstleister könnt ihr empfehlen für Versand nach EU Ausland, Schweiz sowie USA?



eluno
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1523
Registriert: 14. Jun 2014 12:50
Land: Deutschland
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Welcher Versanddienstleister für Versand von Kleidung international?

Beitrag von eluno » 10. Mai 2019 11:46

Parcel.one

Benutzeravatar
kiu
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 286
Registriert: 5. Feb 2008 08:04
Land: Deutschland
Branche: Warenimport
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Welcher Versanddienstleister für Versand von Kleidung international?

Beitrag von kiu » 10. Mai 2019 12:58

Warenpost International XS / S
Weltweit für € 5,70 oder € 6,20 verschicken. Ich denke, billiger ist schwierig.

icstore
Beiträge: 160
Registriert: 17. Jun 2017 21:23
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Welcher Versanddienstleister für Versand von Kleidung international?

Beitrag von icstore » 10. Mai 2019 22:36

Falls du 2000 Pakete im Jahr schaffst, ist der Brief Intl. mit Kilotarif für dich interessant:

https://www.deutschepost.de/de/b/briefe ... tarif.html

Das wird nämlich genau nach Gewicht abgerechnet und vor allem günstiger als die Warenpost Intl.
Tracking oder Unterschrift sind mit Aufpreis auch möglich.

sendiX
Beiträge: 137
Registriert: 29. Dez 2018 16:18
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Welcher Versanddienstleister für Versand von Kleidung international?

Beitrag von sendiX » 11. Mai 2019 02:12

wie war das noch mit "keine Waren in Briefen international"?

bocksbox
Beiträge: 2758
Registriert: 13. Nov 2008 11:33
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Welcher Versanddienstleister für Versand von Kleidung international?

Beitrag von bocksbox » 11. Mai 2019 09:18

Briefe werden nicht interessant sein, das die Artikel wohl versichert sein müssen, ich denke der Warenwert wird höher liegen.

@laslooo19 ich finde Euer Produkt spannend. Magst Du mir mal einen Shoplink per Mail schicken:xxx de :-)
Zuletzt geändert von fossi am 27. Jun 2019 13:37, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Mailadresse entfernt - Forenregeln beachten!

icstore
Beiträge: 160
Registriert: 17. Jun 2017 21:23
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Welcher Versanddienstleister für Versand von Kleidung international?

Beitrag von icstore » 11. Mai 2019 10:46

An die beiden vor mir: Mein Fehler, das Produkt heisst Warenpost zum Kilotarif, öffnet doch den Link aus meinem Eintrag das ist schon richtig

bocksbox
Beiträge: 2758
Registriert: 13. Nov 2008 11:33
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Welcher Versanddienstleister für Versand von Kleidung international?

Beitrag von bocksbox » 11. Mai 2019 11:23

Haftung 20 Euro, ich bezweifle, dass das reicht.

laslooo19
Beiträge: 9
Registriert: 5. Apr 2019 11:24
Land: Deutschland

Re: Welcher Versanddienstleister für Versand von Kleidung international?

Beitrag von laslooo19 » 13. Mai 2019 16:15

kiu hat geschrieben:
10. Mai 2019 12:58
Warenpost International XS / S
Weltweit für € 5,70 oder € 6,20 verschicken. Ich denke, billiger ist schwierig.
Da ich 2000 pro Jahr noch nicht schaffe ist das hier eine top Option. Wie ist denn da laut eurer Erfahrung so die Lieferzeit? Außerdem kann man die sicher nicht dem DHL Boten mitgeben sondern muss sie in einer Postfiliale abgeben, oder?

roman
Beiträge: 3944
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Welcher Versanddienstleister für Versand von Kleidung international?

Beitrag von roman » 13. Mai 2019 16:34

@laslooo19
"Gute" Nachbarländer etc.: kann durchaus schon nach 2-3 Tagen zugestellt sein mit etwas Glück
Sonstige EU, aber z.B. auch USA, sind meist innerhalb von 1-2 Wochen zugestellt
Nicht so "gute" Länder wie Bulgarien etc. können aber schonmal bis 3 Wochen dauern.
Asien funktioniert auch oft relativ gut, ist aber stark vom Land und auch von der jeweiligen Gegend abhängig.
Südamerika kann aber schonmal 2 Monate dauern.

Im Endeffekt steht und fällt es mit der Qualität im Zielland, und da haben halt viele Länder nicht die Standards wie man sie in Europa kennt.

Man muß halt damit leben dass man - wenn mal etwas nicht klappt - die Sendung erst nach vielen Monaten abgeschrieben werden kann.
Wenn die Sendung - warum auch immer - erst nach 3 Monaten zugestellt wird, kann man auch nix machen.

Trackinginfos sind auch nicht immer sehr ergiebig.
Speziell für Sendungen außerhalb der EU gibt es preislich da nicht wirklich eine Alternative (wobei die teureren Alternativen freilich auch meist deutlich qualitativer sind).

Benutzeravatar
kiu
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 286
Registriert: 5. Feb 2008 08:04
Land: Deutschland
Branche: Warenimport
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Welcher Versanddienstleister für Versand von Kleidung international?

Beitrag von kiu » 13. Mai 2019 17:24

Sendungen werden entweder in den Briefkasten geworfen oder bei einer Filiale (mit Eingangsscan) abgegeben.

Benelux, AT/CH brauchen 2-3 Tage. Italien und Großbritannien können schon mal 1-2 Wochen dauern.

laslooo19
Beiträge: 9
Registriert: 5. Apr 2019 11:24
Land: Deutschland

Re: Welcher Versanddienstleister für Versand von Kleidung international?

Beitrag von laslooo19 » 26. Jun 2019 16:43

Habe gerade gesehen: ein Paket in die USA über Shipcloud DHL in die USA mit den maßen 30 x 30 x 5cm, 2kg kostet 32 Euro, auf der Website von DHL kostet es allerdings für Privatkunden nur 15,89 € (plus 4 Euro Sendungsverfolgung und Versicherung), ist damit aber immernoch viel billiger. Warum ist das so?

Benutzeravatar
Dog-Toy (R.I.P.)
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4384
Registriert: 11. Nov 2007 12:29
Land: Deutschland
Branche: Wer hätte es gedacht? Alles rund um den Hund....
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Welcher Versanddienstleister für Versand von Kleidung international?

Beitrag von Dog-Toy (R.I.P.) » 27. Jun 2019 09:07

Tja.. wahrscheinlich Kalkulation. Kommt auch immer drauf an, über welche Dienstleister verschickt werden.
Wir sind jetzt seit einem halben Jahr bei Parcel.One.... Läuft rund. Vor allem im Zielland wird meistens mit dem "Hauptzusteller des Landes" zusammengearbeitet. Gerade in Frankreich, Italien und Spanien....

Benutzeravatar
trendbox24
Beiträge: 78
Registriert: 29. Aug 2017 18:15
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Welcher Versanddienstleister für Versand von Kleidung international?

Beitrag von trendbox24 » 29. Jun 2019 10:17

laslooo19 hat geschrieben:
26. Jun 2019 16:43
Habe gerade gesehen: ein Paket in die USA über Shipcloud DHL in die USA mit den maßen 30 x 30 x 5cm, 2kg kostet 32 Euro, auf der Website von DHL kostet es allerdings für Privatkunden nur 15,89 € (plus 4 Euro Sendungsverfolgung und Versicherung), ist damit aber immernoch viel billiger. Warum ist das so?
Vielleicht inkl. Verzollung und Premium-Versandart? Das gibt es für Privatkunden nur gegen deutlichen Aufpreis. USA = +16 € Aufpreis
Gilt erst ab den 5 kg Paketen für Privatkunden. Geschäftlich ist es ja quasi Pflicht.


Wir haben auch Kleinkram und bei einer Stammkundin in Bulgarien nutzen wir die Post. Leider ist jetzt eine Sendung mit Warenpost Unterschrift mal im Nirvana verschwunden (Hin- und her für eine Woche und dann drei Wochen Stillstand). Die Nachforschung kann dauern... Haftung ist halt auch begrenzt - anders bei Paketen.

logistics_star
Beiträge: 25
Registriert: 8. Jul 2019 23:24
Land: Deutschland
Firmenname: AWEMA Ochs KG

Re: Welcher Versanddienstleister für Versand von Kleidung international?

Beitrag von logistics_star » 9. Jul 2019 22:33

Ich empfehle dir für den Versand UPS

Im ersten Moment klingt das nach teurem Versand.
Das stimmt aber nicht.

Ich zahle für Pakete im Maxibriefformat 17,50€ mit einer 24-48h Zustellung mit 510€ Versicherung in die USA.

So, dass lassen wir mal kurz sacken :winken:

Für die Schweiz und restliches Europa sieht es ähnlich aus (12-20 Euro im Expressversand)

Frag doch mal bei UPS an :roll:

Benutzeravatar
pickpackporto
Beiträge: 186
Registriert: 30. Nov 2010 19:45
Land: Deutschland
Firmenname: MAILCOM GmbH
Branche: Fulfillment, Logistik für OnlineShops
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welcher Versanddienstleister für Versand von Kleidung international?

Beitrag von pickpackporto » 10. Jul 2019 12:47

Ich zahle für Pakete im Maxibriefformat 17,50€ mit einer 24-48h Zustellung mit 510€ Versicherung in die USA.
Mit FedEx zahlen wir 12,53€ in die USA - allerdings nur mit Versicherung nach IATA.

ACHTUNG: UPS und FedEx berechnen Ihre Frachtpreise nach Volumengewicht und die Zuschläge für Adresskorrekturen oder die Zustellung in 'Aussengebiete' sind relativ hoch. Vorsicht auch bei Sendungen, die retourniert werden weil unzustellbar.

logistics_star
Beiträge: 25
Registriert: 8. Jul 2019 23:24
Land: Deutschland
Firmenname: AWEMA Ochs KG

Re: Welcher Versanddienstleister für Versand von Kleidung international?

Beitrag von logistics_star » 10. Jul 2019 13:13

pickpackporto hat geschrieben:
10. Jul 2019 12:47
Ich zahle für Pakete im Maxibriefformat 17,50€ mit einer 24-48h Zustellung mit 510€ Versicherung in die USA.
Mit FedEx zahlen wir 12,53€ in die USA - allerdings nur mit Versicherung nach IATA.

ACHTUNG: UPS und FedEx berechnen Ihre Frachtpreise nach Volumengewicht und die Zuschläge für Adresskorrekturen oder die Zustellung in 'Aussengebiete' sind relativ hoch. Vorsicht auch bei Sendungen, die retourniert werden weil unzustellbar.

Bei UPS gibt es, zumindest in den USA, kaum Aussengebiete. Nur innerhalb Europas kommt es manchmal vor und in Russland öfter mal
Die Aussengebiete kosten (Liste) ca 25 Euro Aufpreis.

Bei UPS kann man festlegen, dass Pakete die unzustellbar sind, eingelagert werden und der Versender wird kontaktiert, was mit dem Paket passieren soll.
Also sind die Kosten eigentlich kontrollierbar

Bei UPS ist eben der Vorteil, dass die Zollabfertigung so problemlos ist, dass ich teilweise das Gefühl habe, dass es gar keine Zollabfertigungen gibt
Wir haben versehentlich die Zolltarifnummer falsch geschrieben: kein Problem - Die Inhaltserklärung auf Deutsch (trotz nach USA) - Nur eine Rechnung am Paket
Das hat nie zur Verzögerung geführt. Aber mittlerweile machen wir diese Fehler nicht mehr, weil wir keinen Welpenschutz mehr haben :)

Bei DHL Express ganz schlimm :|
Nur wenn man die Zollerklärung 1 mal zu wenig beiliegt, sofort Stopp der Sendung

Antworten

Zurück zu „Versand & Logistik / Im- & Export“