Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Community Forum für eBay-de Händler - eBay Kleinanzeigen - Verkäufer Hilfe
- Diskussionsforum -
ebay Community Forenbereich auf sellerforum.de

eBay zählt zu den größtenn E-Commerce Marktplätzen für Verkäufer in Deutschland.
In unserem eBay Forum finden eBay-de Händler einen Erfahrungsaustausch, aktuelle Informationen und Tipps zum Geld verdienen mit eBay.
welpe
Beiträge: 1526
Registriert: 11. Sep 2016 09:01
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von welpe » 7. Nov 2019 14:36

Marc1912 hat geschrieben:
6. Nov 2019 19:23
welpe hat geschrieben:
6. Nov 2019 18:48
Problem wären ja nicht die Gebühren wenn die Händler rechnen können.

Ich wette das die Preise in Zukunft trotzdem nicht steigen werden. Sinken ist wahrscheinlicher.

Nicht mehr viel und einige verkaufen unter den Fixkosten wo nicht mal Einkaufspreise berücksichtigt sind.

Entweder die betrügen bei der Steuer oder bei den Portokosten.

Anders kann ich es mir nicht erklären.
Das einige unter den Fixkosten verkaufen (Menge 1x), das gibt es schon jetzt, hatte ich bereits geschildert aber die sind halt auf diese Mehrfachverkäufe angewiesen. Ab Menge 2 oder 3 wird Gewinn gemacht. Was aber nun nur noch teilweise möglich wäre. Wenn die besagten Gebühren pro unterschiedlichen Angebot entsprechend doppelt berechnet werden.

Steuer betrügen...Naja wenn man soweit geht ok muss jeder selber wissen aber was meinst du mit den Portokosten ?
Nur das 80% es nur einmal kaufen, 19% 2 mal und 1% 3 mal. Wir reden hier von Produkte mit Verkaufspreise von 2,99 Euro die per Paket verschickt werden müssen. Paketkosten: min. 40 Cent. Porto sagen wir mal 2,60 Euro, Ebay Gebühren: 0,32 Euro. Paypal 0,40 Euro Umsatzsteuer: 0,48 Euro.

Macht in Summe: 4,2 Euro ohne Produkteinkaufspreis. Da kannst du den Artikel 5 mal verkaufen und hast immer noch keinen Gewinn.

Portokostenbetrug indem man gefälschte Versandetiketten benutzt.


Ich denke viele schauen nur auf dem Umsatz und nicht ob es sich überhaupt lohnt. So lange am Ende irgendwie noch Gewinn in Summe übrig bleibt ist alles egal.



roman
Beiträge: 4059
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von roman » 7. Nov 2019 14:40

Merlin84 hat geschrieben:
7. Nov 2019 14:10
In meinen Augen gibt es nur eine Lösung aus diesem ganz Schlamassel, Ebay sollte in Zukunft die Überweisung weiterhin anbieten, wovon sicher auszugehen ist das Ebay das neue Zahlsystem dieses Mal durchziehen wird. Wenn es um Zahlungssicherheit geht soll Ebay halt sich mit der Überweisung dazwischen schalten und als Treuhänder fungieren.
Denk mal drüber nach, dann kommst drauf warum Ebay das nicht macht:
Zahlungen sind nicht zuordenbar wegen fehlendem Verwendungszweck, Zahlungen zu niedrig, Zahlungen zu hoch.

Sowas haben wir permanent. Als kleiner Verkäufer hat man kein großes Problem damit. Da schaut man halt ob man einen offenen Auftrag hat bei dem Name oder Betrag passen könnte.
Aber sobald man das als riesiger Zahlungsdiensterleister vollautomatisierien möchte, geht das nicht gut. Jede Überweisung die nicht 100% automatisiert zuordenbar ist, müssten die zurückschicken. Das wollen die sich nicht antun ... und ich verstehe es ehrlichgesagt.

00diva00
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 19. Mär 2014 14:13
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von 00diva00 » 7. Nov 2019 15:31

roman hat geschrieben:
7. Nov 2019 14:35
Wenn Du ein ganz ganz kleines Licht bist, zahlst bei Paypal 2,49% und bei Ebay 2,29%
Wenn Du bei Paypal die Vorzugskondition 1,99% hast, mußt Du diese aber auch mit der Vorzugskondition von Ebay vergleichen.
Soweit ich weiß hat Ebay die Prozente der jeweiligen Stufen jeweils etwas unter der Paypal-Umsatzstufe angesiedelt.
Das kann ich so nicht bestätigen.

Hab gerade nochmal nachgesehen, wir hatten bei dem Konto vorher 1,79% bei Paypal und aktuell 2,29 bei ebay.

roman
Beiträge: 4059
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von roman » 7. Nov 2019 15:36

00diva00 hat geschrieben:
7. Nov 2019 15:31
Hab gerade nochmal nachgesehen, wir hatten bei dem Konto vorher 1,79% bei Paypal und aktuell 2,29 bei ebay.
Ebay sagt doch dass man - abhängig vom Umsatz - Sonderkonditionen bekommt, also Rabattstaffel ähnlich Paypal. Ich glaube es geht runter bis etwa 1,3%.
Da würde ich aber mal nachhaken an Deiner Stelle...

00diva00
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 19. Mär 2014 14:13
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von 00diva00 » 7. Nov 2019 15:44

Hab ich auch auf dem Zettel. Der bisher einzige kompetente Mitarbeiter den ich erreichen konnte hat allerdings noch Urlaub.
Im Laufe der nächsten Woche sprech ich nochmal mit ihm.

Benutzeravatar
Merlin84
Beiträge: 394
Registriert: 3. Mär 2012 16:32
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von Merlin84 » 7. Nov 2019 15:50

roman hat geschrieben:
7. Nov 2019 14:40
Merlin84 hat geschrieben:
7. Nov 2019 14:10
In meinen Augen gibt es nur eine Lösung aus diesem ganz Schlamassel, Ebay sollte in Zukunft die Überweisung weiterhin anbieten, wovon sicher auszugehen ist das Ebay das neue Zahlsystem dieses Mal durchziehen wird. Wenn es um Zahlungssicherheit geht soll Ebay halt sich mit der Überweisung dazwischen schalten und als Treuhänder fungieren.
Denk mal drüber nach, dann kommst drauf warum Ebay das nicht macht:
Zahlungen sind nicht zuordenbar wegen fehlendem Verwendungszweck, Zahlungen zu niedrig, Zahlungen zu hoch.

Sowas haben wir permanent. Als kleiner Verkäufer hat man kein großes Problem damit. Da schaut man halt ob man einen offenen Auftrag hat bei dem Name oder Betrag passen könnte.
Aber sobald man das als riesiger Zahlungsdiensterleister vollautomatisierien möchte, geht das nicht gut. Jede Überweisung die nicht 100% automatisiert zuordenbar ist, müssten die zurückschicken. Das wollen die sich nicht antun ... und ich verstehe es ehrlichgesagt.
Dann könnte man aber immer noch Lösungen wie Sofortüberweisung anbieten, da würde zumindest ein Teil dieses Klientel nicht vollständig wegfallen und so wäre ein Zuordnung ohne Probleme möglich.

roman
Beiträge: 4059
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von roman » 7. Nov 2019 16:10

Merlin84 hat geschrieben:
7. Nov 2019 15:50
Dann könnte man aber immer noch Lösungen wie Sofortüberweisung anbieten, da würde zumindest ein Teil dieses Klientel nicht vollständig wegfallen und so wäre ein Zuordnung ohne Probleme möglich.
Also eine Lösung bei der dem Verkäufer angezeigt wird dass das Geld da sei, der Käufer die Überweisung aber vor seiner tatsächlichen Ausführung einfach wieder aus seinem Onlinebanking mit einem Klick rauslöschen kann, so als wäre sie nie dagewesen?
Glaube nicht dass das eine gute Lösung ist.
Wenn ein big player wie Ebay was macht, dann sollte das schon belastbar sein, denn die sind ja noch viel betrugsanfälliger als irgendein KMU-Shop der Sofortüberweisung anbietet (oder wie das Ding jetzt auch immer heißt ;-) ).

Abgesehen davon ist die Nutzung von Sofortüberweisung (oder jedem anderen Dienst der nach dem selben Muster arbeitet) nicht unumstritten, da man hier seine Logindaten einem Dritten übergibt. Macht das der Charly-Meier-Onlineshop macht, kräht kein Hahn danach. Aber große Anbieter stehen da auch gleich mal in der Kritik.

Außerdem: Die hier so oft erwähnten Personen die Überweisungsformulare noch per Post zur Bank schicken, erreichst mit einem solchen Dienst auch nicht.

Benutzeravatar
Merlin84
Beiträge: 394
Registriert: 3. Mär 2012 16:32
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von Merlin84 » 7. Nov 2019 17:07

Man bräuchte aber auf jeden Fall auch eine Möglichkeit für solches Klientel, viele Kunden kaufen ja bei Ebay ein weil Sie bei Amazon nichts mehr kriegen. Leute mit der schlechter Schufa etc. zahlen halt vorwiegend per Überweisung oder Nachnahme.

Das es schwierig ist diesen Prozess vernünftig zu automatisieren streitet ja keiner ab, dennoch muss dafür auch irgendwo eine Lösung möglich sein. Gerade das war ja bisher bei Ebay ein Alleinstellungsmerkmal, wenn Ebay schon ein eigenes Zahlsystem bewerkstelligen will dann doch mit möglichst viele Bezahloptionen. Ggf. sogar mit angeschlossener Ratenzahlung.

roman
Beiträge: 4059
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von roman » 7. Nov 2019 17:31

@Merlin84
Was ich gut finden würde wenn es dann Ebay-Gutscheine geben würde. So wie in der Trafik ja haufenweise GS von Amazon, Zalando, Netflix, Mobilfunkern & Co. hängen.
Das wäre für diese Klientel, die ein problematisches Geldleben hat, sicher eine gute Sache. Und junge Leute arbeiten auch sehr gerne mit diesen Gutscheinen.

DAS wäre einer der Gründe warum es zu befürworten wäre dass Ebay die Zahlungsabwicklung zentralisiert. Ebay kann viel flexibler neue Zahlarten ins Programm nehmen und muß sich nicht mit einer Million Verkäufer abstimmen. Denn der Verkäufer bekommt ja garnichtmal mit WIE der Kunde zahlt, nur mehr OB der Kunde zahlt.
Bei Zahlungsmethoden die mit den 1-2% nicht abbildbar sind (z.B. Ratenzahlung etc.) wirds freilich wieder ein bisl komplexer.

Wurstzipfel
Beiträge: 47
Registriert: 16. Aug 2017 23:15
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von Wurstzipfel » 7. Nov 2019 17:37

Merlin84 hat geschrieben:
7. Nov 2019 11:26
Was denkt ihr?
Freiwillig mache ich das nicht. Da müssen die mich schon zwingen.

vbc
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 220
Registriert: 13. Mai 2017 10:09
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von vbc » 7. Nov 2019 22:04

Wenn man sieht, was die beim VCP für eklatante Fehler drin haben, will ich gar nicht erst wissen, wie das bei der Kaufabwicklung laufen wird.
Daher auf jeden Fall so lange wie möglich die alte Option nutzen.

Und den eigenen Shop nach vorne bringen, denn ich habe auch so das Gefühl, nachdem was man hier schon liest und bei ebay mitbekommt, wird das für kleinere Händler finanziell echt eng am Anfang. Geld verzögert auszahlen, mal was einbehalten, etc.

Ich kaufe auch gerne und viel via Payapl ein, das Geld liegt da ja schon, das wird dann nicht mehr der Fall sein, zumindest kein ebay-verkaufs-Geld.

Zu den Gebühren habe ich viele Kunden, die nur ein Teil kaufen, daher ist in jedem, selbst kleinpreisigen Artikel, die 0,35 PP-Gebühr mit kalkuliert.
Ja, ich verdiene dann weniger, aber auf jeden Fall mehr, als so einige Mitbewerber, die nicht kalkulieren können/wollen.

Überweisungen sind bei mir auch deutlich mehr geworden. Vielleicht lernen die, die gerne überweisen würden es dann, einfach anzurufen oder den Online shop zu googlen ?! Unterm Strich von ebay eine ganz schlechte Entscheidung.

Buchmerlin
Beiträge: 567
Registriert: 21. Okt 2009 15:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von Buchmerlin » 8. Nov 2019 07:33

Also irgendwie rege ich mich grade ein bißchen über diesen Thread auf.

Die Annahme, Leute, die mit Gutscheinen einkaufen hätten kein Geld - ist - ganz vorsichtig gesagt - totaler Schwachsinn!
Nur mal 3 Beispiele:
Ich kriege nen Gutschein, jedesmal, wenn ich meine Auto-Versicherung weiterempfehle.
Ich habe grade nen Gutschein für den Abschluß eines Zeitschriften-Abos erhalten.
In der Firma meiner Frau ist es Usus, Gutscheine an das Personal auszugeben, wenn die z. B. einen zusätzlichen Dienst fahren.
Merlin84 hat geschrieben:
7. Nov 2019 17:07
Leute mit der schlechter Schufa etc. zahlen halt vorwiegend per Überweisung oder Nachnahme.
Woher kommt diese Weiheit?

Schon mal überlegt, daß es Leute gibt, die einfach entweder lieber mit Überweisung bezahlen, weil sie ihre Daten keiner amerikanischen Paypal-Datenkrake geben wollen? Oder weil, so wie bei mir, man nicht einsieht, daß der Verkäufer für den Erhalt seines Geldes etwas zahlen soll, was es genauso gut für umsonst gibt?
Und es gibt zudem genug Leute, für die das Einkaufen im Netz schon so schwierig genug ist, da braucht es dann nicht noch weitere Schwierigkeiten wie Paypal.

Da ist dann eben Überweisung das Mittel der Wahl. Einfach, vertraut und vergleichsweise sicher für alle Beteiligten.

Und deswegen ist es von ebay total hirnverbrannt, Überweisung als Zahlungsmethode auszuschleichen.

So, das mußte mal gesagt werden!

vbc
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 220
Registriert: 13. Mai 2017 10:09
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von vbc » 8. Nov 2019 08:23

Da steht doch nur, dass Leute mit schlechter Schufa lieber per Überweisung zahlen und nicht, dass alle Überweiser eine schlechte Schufa haben !?

Buchmerlin
Beiträge: 567
Registriert: 21. Okt 2009 15:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von Buchmerlin » 8. Nov 2019 11:09

Hier schon, das stimmt. Aber das war vorher in diesem Thread schon vorher mal Thema, mit eben dem Unterton - den man hier auch durchaus herauslesen kann. Und das ist es, was ich so gar nicht verstehen kann.
Es wird einfach etwas angenommen. Aber die sicherlich verschiedensten Motivationen, eine Zahlungsmethode zu wählen, werden hier pauschal abgewertet und über einen Kamm geschert. Wie so oft in unserer Zeit wird etwas aus der eigenen Wahrnehmung heraus bewertet und alles andere als negativ gesehen.

Benutzeravatar
Merlin84
Beiträge: 394
Registriert: 3. Mär 2012 16:32
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von Merlin84 » 8. Nov 2019 11:18

Da hast du aber etwas in den falschen Hals bekommen, ich habe lediglich gesagt das Kunden mit schlechter Schufa bzw. Bonitätsproblemen oft eher per Überweisung oder ggf. mit Nachnahme zahlen. Da es keine Seltenheit das dieses Klientel kein Paypal-Konto mehr bekommt, Ich bezahle auch oft noch per Überweisung. Wir haben auch viele Geschäftskunden die per Überweisung zahlen.

jenspeterb
Beiträge: 25
Registriert: 10. Apr 2012 08:54

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von jenspeterb » 9. Nov 2019 08:05

Vielleicht habe ich ja was übersehen auf den 10 Seiten, aber wie kommt denn das Geld vom Käufer zu Adyen? Kann man da nicht eine Überweisung machen? Lastschrift?

roman
Beiträge: 4059
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von roman » 9. Nov 2019 10:52

jenspeterb hat geschrieben:
9. Nov 2019 08:05
Vielleicht habe ich ja was übersehen auf den 10 Seiten, aber wie kommt denn das Geld vom Käufer zu Adyen?
Kreditkarte, Lastschrift, Google Pay, Apple Pay und PayPal
(https://verkaeuferportal.ebay.de/zahlungsabwicklung)

jenspeterb
Beiträge: 25
Registriert: 10. Apr 2012 08:54

Re: Neue Zahlungsabwicklung bei eBay

Beitrag von jenspeterb » 9. Nov 2019 18:41

Danke!

Antworten

Zurück zu „ebay.de“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste