Holzwolle - hat damit jemand Erfahrung?

Erfahrungen zu Versanddienstleistern wie Deutsche Post, DHL, Hermes, GLS, UPS DPD, sowie Verpackungsfragen und Tipps beim Import / Export von Waren.
Antworten
Benutzeravatar
koshop
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3461
Registriert: 4. Sep 2012 13:23
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Holzwolle - hat damit jemand Erfahrung?

Beitrag von koshop » 16. Apr 2019 10:30

Hat jemand Erfahrung mit Holzwolle als Verpackungsmittel? Da gibt's ja extreme Preisunterschiede. Manchmal wird sie gepresst und manchmal lose angeboten - macht das einen großen Unterschied? Worauf muss man achten? Sollte man nach Volumen oder nach Gewicht einkaufen? Und spielt die Faserstärke eine große Rolle?

Kann jemand einen Anbieter empfehlen?



ReginaSF
Beiträge: 445
Registriert: 1. Jan 2018 10:09
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Holzwolle - hat damit jemand Erfahrung?

Beitrag von ReginaSF » 16. Apr 2019 11:04

Wir haben einen Lieferanten, der füllt mit Holzwolle. Jedes Mal eine enorme Sauerei beim Auspacken. Würde ich unseren Kunden nicht zumuten wollen.

eluno
Beiträge: 1384
Registriert: 14. Jun 2014 12:50
Land: Deutschland
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Holzwolle - hat damit jemand Erfahrung?

Beitrag von eluno » 16. Apr 2019 11:13

Ich hasse auch Holzwolle als Empfänger und würde deshalb nicht auf die Idee kommen, die als Verpackung zu nutzen.
Ausser: Du verkaufst z.B. so Osterkörbchen oder Holzverpackungen mit Inhalt, die Du mit Holzwolle ausfüllen willst. Dann macht das vielleicht sinn.

Benutzeravatar
koshop
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3461
Registriert: 4. Sep 2012 13:23
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: Holzwolle - hat damit jemand Erfahrung?

Beitrag von koshop » 16. Apr 2019 11:14

Ich denke das mit der Sauerei hängt von der Paketgröße und der Qualität der Holzwolle ab. Bei den kleinen Paketen, die wir haben würde ich das als unproblematisch sehen. Also wir reden hier pro Paket von 2-3 Handvoll Holzwolle.

Das sind die Kartons die wir nutzen:
https://www.hoffmann-verpackung.de/post ... er=01.KX10

Ich hab das mal mit einer kleinen Menge Holzwolle die ich da hatte getestet, die konnte man einfach so oben runternehmen an einem Stück, das hing schön zusammen, kaum Staub, kaum Krümmel. Für größere Kartons würde ich, die allerdings jetzt auch nicht einsetzen wollen.

Ich denke das hängt auch von der Holzwolle, ab die man nutzt, deshalb auch meine Frage: Da gibts lebensmittelechte, staubfreie, staubarme verschiedene Schnittstärken usw...

Sizzle Pack hatte ich noch als Alternative im Blick, aber ich hab da keinen Anbieter gefunden der halbwegs akzeptable Preise hatte.

Benutzeravatar
Gardenandmore
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3304
Registriert: 7. Okt 2007 12:17
Land: Deutschland
Firmenname: Gardenandmore
Branche: Baumschule, Gartenpflanzen, Gartenberatung
Wohnort: Memmingen
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Holzwolle - hat damit jemand Erfahrung?

Beitrag von Gardenandmore » 16. Apr 2019 11:53

Ich bin auch Fan von Holzwolle. Bei uns ist Holzwolle aber die Alternative zu Stroh, also in dem Fall das Material, das deutlich weniger Dreck macht. Lässt sich nicht voll mit anderen Branchen vergleichen. Unsere Quelle hat 2 verschiedene "Stärken" an Holzwolle im Angebot. Wir kaufen direkt in einer Sägerei.
Euer Gärtner Michael
Unser Garten Onlineshop

Benutzeravatar
pickpackporto
Beiträge: 185
Registriert: 30. Nov 2010 19:45
Land: Deutschland
Firmenname: MAILCOM GmbH
Branche: Fulfillment, Logistik für OnlineShops
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Holzwolle - hat damit jemand Erfahrung?

Beitrag von pickpackporto » 16. Apr 2019 13:42

Beim Kauf von Holzwolle sollte darauf geachtet werden, dass die Wolle trocken ist.
Denn je nach Restfeuchte im Holz ergeben sich unschöne Verfärbungen und ggf Geruch.

Benutzeravatar
koshop
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3461
Registriert: 4. Sep 2012 13:23
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: Holzwolle - hat damit jemand Erfahrung?

Beitrag von koshop » 18. Apr 2019 11:32

Ok, hab jetzt noch eine Alternative zu Holzwolle gefunden. Papierwolle. Mal austesten. Weiß jemand was genau "Silikonisierung" ist? Da steht überall "Papierwolle silikonisiert". Ist das noch recyclebar wie Papier?

xMerchant
Beiträge: 2392
Registriert: 24. Mär 2010 19:57
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Holzwolle - hat damit jemand Erfahrung?

Beitrag von xMerchant » 18. Apr 2019 18:39

Papier wird silikonisiert, damit es nicht aneinander haften bleibt. Die Papierwolle ist aus silikonisiertem Papier hergestellt, sonst würdest Du das Zeug nicht mehr auseinander ziehen können. Papierwolle, zumindest die ich kenne, ist eine noch größere Sauerei als Holzwolle.

Holzwolle mag ich persönlich auch nicht und ich kaufe grundsätzlich nur ein mal bei einem Händler, der mit derartigen Füllmaterialien arbeitet und ich weiß, dass es viele andere auch so halten. Ich erwarte gerade bei einem Privatkauf Füllmaterialen, bei denen ich hinterher weder Staubsauger, noch Kehrbesen oder eine Kleiderbürste brauche. Es hat seinen Grund, wieso diese Füllmaterialien fast komplett verschwunden sind. Als meine Eltern noch ein Geschäft hatten, war fast jede Lieferung mit Holzwolle ausgestopft, seit den Luftkissen ist die zum Glück verschwunden. Ich würde mir die Idee nochmals überlegen.

Du machst doch in Kosmetik, wieso nimmst Du nicht einfach geknülltes Kraftpapier? Das ist sauber und die Gefahr, dass kleine Gegenstände darin verschwinden gibt es so gut wie nicht. Bei Holz- oder Papierwolle verschwindet schon mal was kleines drin.

Benutzeravatar
Scienceticker
Beiträge: 3683
Registriert: 29. Aug 2011 00:34
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Holzwolle - hat damit jemand Erfahrung?

Beitrag von Scienceticker » 18. Apr 2019 18:44

Laß das bloß sein. Die Sauerei ist enorm. Egal, wie man es nennt. Ich habe es einem Lieferanten auch verbieten müssen, es ist eine Zumutung.

Bei kleinen Paketen eignet sich Seidenpapier sehr gut, es ist ziemlich ergiebig und paßt sich an alles an.

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3530
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Holzwolle - hat damit jemand Erfahrung?

Beitrag von Technokrat » 18. Apr 2019 19:47

Ein Shop verschickt den Papiermüll aus dem Schredder in Tüten. Ist allerdings b2b. Und eine Sauerei wegen des Staubs. Im Sinne der Wiederverwertung ja eine tolle Sache - trotzdem bekommt man eben Müll geschickt...

Holzwolle ist hier gerne gesehen, weil ein prima Kaminanzünder ;)
Genauso gut brennt das allerdings auch im Lager. Bei größeren Mengen vielleicht ein Punkt.

Es gibt noch Verpackungschips aus Papier, ausprobiert habe ich die allerdings nicht. So spontan fällt mir hier auch kein großer Vorteil gegenüber Seiden-/Packpapier ein.

Antworten

Zurück zu „Versand & Logistik / Im- & Export“