JTL WAWI + Shopware Shop Erfahrungen

Tools zur Verkaufsabwicklung wie Afterbuy, Billbee, DreamRobot, JTL, Plentymarkets, 4SELLERS
Benutzeravatar
Wolkenspiel
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 7715
Registriert: 21. Sep 2011 07:13
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: JTL WAWI + Shopware Shop Erfahrungen

Beitrag von Wolkenspiel » 16. Mär 2019 08:08

Mit Verlaub, ich finde, jemand, der keine Wawi braucht, weil er zu wenig Bestellungen hat und auch ansonsten nicht genügend Ansprüche hat, die eine Wawi erfordern, sollte sich aus dem Thema Kosten heraushalten und auch nicht das Wort "schweineteuer" in den Mund nehmen.
Ja, wenn man zu wenig Umsatz bzw. Gewinn macht, dann ist jede Wawi "schweineteuer". Wenn man aber sein Gewerbe ernsthaft führt und plant, sind diese Kosten einzuplanen und machen natürlich Sinn.
Ich habe im Laufe meiner Jahre, die ich nun selbstständig im Onlinehandel tätig bin, schon das dritte System (jetzt JTL) und habe gelernt, dass es sowohl Systeme gibt
- die hohe Kosten verursachen und fehlerhaft arbeiten (und damit das Gewerbe bremsen und behindern, z.B. Actindo)
- die fast nix kosten, aber auf Dauer kein Wachstum ermöglichen, weil sie sich nicht wirklich weiter entwickeln mit einem Gewerbe, was schnell wächst (z.B. damals Orgamax)
JTL ist für mich das erste System, welches auf Dauer funktioniert und den Umsatz erneut sofort nach dem Wechsel weiter in die Höhe geschossen hat. (Vorher hatte ich Actindo gepaart mit Gambio). Und hier hat man sogar die Möglichkeit, das vorher zu testen, Erfahrungen zu lesen oder an einer Roadshow oder einem Stammtisch von JTL teilzunehmen und so andere User in Echt kennen zu lernen und sich auszutauschen. Das ist Gold wert. Bei meinem letzten Anbieter, Actindo, wurden solche Erfahrungsaustauschmöglichkeiten prinzipiell verhindert. Aus gutem Grund. Aber das ist ein anderes Thema.
Was ich damit sagen will: die Kosten sind ein Thema, natürlich. Aber Du musst sie ins Verhältnis setzen. Wie überall im Leben. Wenn Du Außendienstmitarbeiter bist und 100.000 km im Jahr abreisst, wird man Dir auch keinen Smart hinstellen. Deswegen ist es wenig sinnvoll, hier mit Händlern über die Kosten zu diskutieren, die sich eine vollumfänglich funktionierende Wawi mit WMS nicht leisten können, weil die Umsätze fehlen. :wink:
Mach Dir Dein eigenes Bild, besuche die Stammtische, schaue nach, ob in Deiner Nähe eine Roadshow ansteht, lese im JTL Forum und suche Dir einen guten JTL-Servicepartner, der dich erst mal unverbindlich berät. Kein Servicepartner wird dich zu JTL holen, wenn er im Vorfeld schon merkt, dass JTL Deine Anforderungen nicht erfüllen kann. Das macht für beide Seiten keinen Sinn. Ich kenne auch einen JTL-Servicepartner, der sich intensiv mit Shopware beschäftigt. Alles ist möglich.



welpe
Beiträge: 1245
Registriert: 11. Sep 2016 09:01
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: JTL WAWI + Shopware Shop Erfahrungen

Beitrag von welpe » 16. Mär 2019 10:55

Ich stimme dir vollkommen zu Wolkenspiel. Wenn die Wawi funktioniert dann darf Sie gerne was kosten.
Wolkenspiel hat geschrieben:
16. Mär 2019 08:08

- die hohe Kosten verursachen und fehlerhaft arbeiten (und damit das Gewerbe bremsen und behindern, z.B. Actindo)
Dies ist genau der Fall bei JTl im Moment. Sofern man nicht auf Ebay und Amazon verkauft merkt man die Probleme bzw was fehlt nicht so sehr.

Bestellungen die nicht richtig eingelesen werden, Bestellungen die fehlen, keine Fallbearbeitung die andere Wawis haben für die Marktplätze, Kein richtiges Retourenmanagment, Serverausfälle, fehlerhafte Artikelanlegung,

Es sind soviele Sachen wo man sich eher fragt warum gibt es keine Reduzierung als eine Erhöhung? Dies wäre eher fair und angemessen gewesen.

Ich erinnere gerne an den Fehler letztes Jahr. Ich warte immer noch das JTl eine Entschuldigung per Email verschickt und die Betroffenen einen Freemonat schenkt.

nameless
Beiträge: 36
Registriert: 15. Jan 2019 11:49
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: JTL WAWI + Shopware Shop Erfahrungen

Beitrag von nameless » 16. Mär 2019 11:44

Wolkenspiel hat geschrieben:
16. Mär 2019 08:08
Mit Verlaub, ich finde, jemand, der keine Wawi braucht, weil er zu wenig Bestellungen hat und auch ansonsten nicht genügend Ansprüche hat, die eine Wawi erfordern, sollte sich aus dem Thema Kosten heraushalten und auch nicht das Wort "schweineteuer" in den Mund nehmen.
Ja, wenn man zu wenig Umsatz bzw. Gewinn macht, dann ist jede Wawi "schweineteuer". Wenn man aber sein Gewerbe ernsthaft führt und plant, sind diese Kosten einzuplanen und machen natürlich Sinn.
Nachdem Du Dich eindeutig auf mich beziehst: Woher nimmst Du denn die Information, dass ich zu wenig Bestellungen und auch ansonsten nicht genügende Ansprüche habe, wenig Gewinn oder Umsatz mache und warum soll man sich dann aus dem Thema Kosten heraushalten?

Deine Aussage ist doch sowas von falsch:
Eigentlich sollte aus meinen Beiträgen hervorgehen, dass ich gerade zuviele Bestellungen habe, um mit JTL noch günstig zu fahren. Meine Ansprüche orientieren sich am Preis. Vor der Preiserhöhung habe ich mich über JTL nicht beklagt, das Preis-Leistungsverhältnis war angemessen, dann sieht man über Mängel auch hinweg. Beim jetzigen Preisniveau habe ich höhere Ansprüche, die JTL nicht erfüllt. JTL hat sich, wenn man viele Bestellungen hat, preislich mit an die Spitze des ERP-Marktes bewegt und versucht sich weiterhin als "günstig" zu vermarkten. Warum ist dieses Thema tabu? Warum soll ich mich beim Thema Kosten heraushalten, wenn es doch wahr ist? Über Gewinn und Umsatz kann ich mich nicht beklagen, dass entbindet mich aber nicht davon, Kosten ständig auf Ihre Sinnhaftigkeit zu hinterfragen und ggf. Alternativen zu suchen, die entweder günstiger oder leistungsfähiger sind.

Hier in diesem Forum wird einem ja tatsächlich ständig das Wort im Mund verdreht....

@Thomas Lisson:
Ja, ich bereite mich seit der Preiserhöhung vor 6 Wochen auf den Umstieg vor, deshalb habe ich mich in den letzten Wochen intensiv mit anderen ERP-Systemen auseinandergesetzt und viele interessante Funktionen und moderne Konzepte entdeckt, die JTL nicht bietet und deshalb weiß ich auch, dass JTL preislich weit übers Ziel hinausgeschossen ist.
Schätzt euch glücklich, dass Ihr Kunden wie Wolkenspiel habt, denen das Preis-/Leistungsverhältnis anscheinend völlig egal ist.

chripoky
Beiträge: 6
Registriert: 14. Feb 2019 16:32
Land: Deutschland

Re: JTL WAWI + Shopware Shop Erfahrungen

Beitrag von chripoky » 16. Mär 2019 11:56

Vielen Dank!
Ich habe sehr interessiert mitgelesen, auch wenn es nur teilweise um meine konkrete Frage ging und danke ALLEN für die offenen Worte die ausgesprochen wurden.
Ich glaube aber auch es wurde genug gestritten und jeder beteiligte hat seinen Standpunkt ausführlichst geschildert. :konfuzius:

Die Preise waren mir klar, jedoch finde ich tatsächlich die teilweise „versteckten“ kosten sehr unübersichtlich.
Beispiel WaWi: Auf den ersten Blick, wenn man als Laie nicht weiss dass man diese hosten muss, sieht es danach aus dass sie kostenlos ist. Es ist zwar kostenlos, aber eben nur bedingt... :konfuzius:

Ich finde es ist nicht Sinn der Sache, dass ich mich mit Block und Stift eine halbe Stunde hinsetzen muss um alle Preise zusammen zu rechnen. Bei dem Ergebnis war ich mir bis zu diesem Thread auch nicht sicher ob das so stimmt.

Dies lösen andere Anbieter teilweise viel schöner und übersichtlicher.

Trotzdem danke und schönes Wochenende an alle

nameless
Beiträge: 36
Registriert: 15. Jan 2019 11:49
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: JTL WAWI + Shopware Shop Erfahrungen

Beitrag von nameless » 16. Mär 2019 12:40

@chripoky:
Auf eines wollte ich Dich bei Dreamrobot noch hinweisen: Sie Dir bei DR den Punkt "Archivierung und Langzeitdatenhaltung" mal genau an, hier scheint mir eine Kostenfalle mit programmiertem Langzeitärger versteckt zu sein.

welpe
Beiträge: 1245
Registriert: 11. Sep 2016 09:01
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: JTL WAWI + Shopware Shop Erfahrungen

Beitrag von welpe » 16. Mär 2019 12:51

nameless hat geschrieben:
16. Mär 2019 11:44


@Thomas Lisson:
Ja, ich bereite mich seit der Preiserhöhung vor 6 Wochen auf den Umstieg vor, deshalb habe ich mich in den letzten Wochen intensiv mit anderen ERP-Systemen auseinandergesetzt und viele interessante Funktionen und moderne Konzepte entdeckt, die JTL nicht bietet und deshalb weiß ich auch, dass JTL preislich weit übers Ziel hinausgeschossen ist.
Schätzt euch glücklich, dass Ihr Kunden wie Wolkenspiel habt, denen das Preis-/Leistungsverhältnis anscheinend völlig egal ist.

Wolkenspiel nutzt kein Ebay und Amazon. Deswegen hinkt der Preis / Leistungsverhältnis in diesem Fall.

Wohin wechselt du?

Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 21991
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: Irgendwas mit Internet
Wohnort: Daun
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:

Re: JTL WAWI + Shopware Shop Erfahrungen

Beitrag von fossi » 16. Mär 2019 13:01

Thomas Lisson hat geschrieben:
16. Mär 2019 00:17
@Fossi: Entschuldige bitte, dass wir hier Offtopic diskutieren. Ich habe jedenfalls dem Threadersteller bereits mitgeteilt, was ich wollte und klinke mich hier aus, um den Thread nicht noch weiter zu mißbrauchen.
Wieso?
Ein Forum lebt von der Diskussion und es spricht Nichts dagegen, wenn ihr hier die Gebührenstruktur versucht zu erklären, nachdem das eh schon ins Thema gerutscht ist. :daumenhoch:

Zu den Gebührenvergleichen kann ich noch anmerken: wir haben hier wieder das Äpfel-Birnen-Vergleichs-Problem! :-}

Jeder hat andere Anforderungen an ein System, jedes System wiederum andere Funktionen und das Beispiel mit x Benutzern die einen mobilen WMS-Packtisch benötigen, ist doch schon sehr weit hergeholt. Kenne so direkt keinen Versandhändler, der mit 10 mobilen Packtischen durchs Lager flitzt. :durchdreh:

Wem JTL nicht passt, dem ist es doch freigestellt woanders hin zu wechseln. :besserwiss:
Beispielsweise Afterbuy berechnet keine Extrakosten für den Mobilen Packtisch / mehrere WMS-Benutzer (weil die solche Funktionen erst garnicht haben) und den hauseigenen Basic-Shop gibt es kostenlos und ohne Artikelbeschränkung, dafür drückt man bis zu 2% Umsatzprovisionen je Tarif ab.
Vielleicht fährt Jemand mit 10000 Artikeln dort erstmal günstiger, zumindest solange Nichts läuft.
Jetzt aber genug mit sinnfreien Vergleichen... :)
-------------------------

Du möchtest alle Forenbereiche und -Funktionen nutzen, Werbebanner ausblenden oder einfach nur den Betrieb von sellerforum.de unterstützen? > Jetzt PLUS-Mitgliedschaft buchen < Danke! :xmas:

welpe
Beiträge: 1245
Registriert: 11. Sep 2016 09:01
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: JTL WAWI + Shopware Shop Erfahrungen

Beitrag von welpe » 16. Mär 2019 13:12

fossi hat geschrieben:
16. Mär 2019 13:01
Thomas Lisson hat geschrieben:
16. Mär 2019 00:17
@Fossi: Entschuldige bitte, dass wir hier Offtopic diskutieren. Ich habe jedenfalls dem Threadersteller bereits mitgeteilt, was ich wollte und klinke mich hier aus, um den Thread nicht noch weiter zu mißbrauchen.


Jeder hat andere Anforderungen an ein System, jedes System wiederum andere Funktionen und das Beispiel mit x Benutzern die einen mobilen WMS-Packtisch benötigen, ist doch schon sehr weit hergeholt. Kenne so direkt keinen Versandhändler, der mit 10 mobilen Packtischen durchs Lager flitzt. :durchdreh:

Du zahlst einmal für die jeweiligen Versandoptionen jeden Monat 99 Euro.

Also

RK - Rollende Kommissionierung
VB - Versandboxenprozess
MOBPACK - Mobiler Packtisch

Die kosten 99 Euro im Monat.


Dann zahlst du für jeden Benutzer 99 Euro im Monat. Einer ist frei.

Dies heißt bei 5 Versandmitarbeiter die gleichzeitig arbeiten:

4*99 Euro plus einmal 99 Euro für die jeweilige Option. Also 495 Euro nur fürs Versenden.


Bei 15 Mitarbeiter sind es 14*99 Euro plus 99 Euro. Also 1485 Euro pro Monat.

Benutzeravatar
Xantiva
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3300
Registriert: 22. Okt 2010 17:52
Land: Deutschland
Firmenname: Xantiva.de
Branche: Entwickler, Shop Betreuung und Optimierung aber auch selber Seller!
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Kontaktdaten:

Re: JTL WAWI + Shopware Shop Erfahrungen

Beitrag von Xantiva » 16. Mär 2019 13:16

welpe hat geschrieben:
16. Mär 2019 13:12
Bei 15 Mitarbeiter sind es 14*99 Euro plus 99 Euro. Also 1485 Euro pro Monat.
Ja und?

Die Rechnung muss doch jeder Händler für sich selber machen. Mag sein, dass sich das der eine nicht leisten kann, weil er keine Marge an den Produkten hat. Beim Nächsten ist das gut investiertes Geld, weil die Prozesse sehr gut auf ihn angepasst werden können und er so effizienter arbeitet.

Da Fossi einfach recht: Apfel und Birnen!
mein Bastelshop: basteln-selbermachen.de
Was soll die Plus - Mitgliedschaft hier im Forum?

welpe
Beiträge: 1245
Registriert: 11. Sep 2016 09:01
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: JTL WAWI + Shopware Shop Erfahrungen

Beitrag von welpe » 16. Mär 2019 13:20

Xantiva hat geschrieben:
16. Mär 2019 13:16
welpe hat geschrieben:
16. Mär 2019 13:12
Bei 15 Mitarbeiter sind es 14*99 Euro plus 99 Euro. Also 1485 Euro pro Monat.
Ja und?

Die Rechnung muss doch jeder Händler für sich selber machen. Mag sein, dass sich das der eine nicht leisten kann, weil er keine Marge an den Produkten hat. Beim Nächsten ist das gut investiertes Geld, weil die Prozesse sehr gut auf ihn angepasst werden können und er so effizienter arbeitet.

Da Fossi einfach recht: Apfel und Birnen!

Wie du selber schreibst. Muss jeder für sich selber entscheiden. Ich fand halt JTL früher toll und wurde es halt schade finden wenn es die in ein paar Jahren nicht mehr gibt. Ich habe denen hoffentlich ein paar Punkte gegeben die auch beachtet werden.

nameless
Beiträge: 36
Registriert: 15. Jan 2019 11:49
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: JTL WAWI + Shopware Shop Erfahrungen

Beitrag von nameless » 16. Mär 2019 13:27

Wolkenspiel nutzt kein Ebay und Amazon. Deswegen hinkt der Preis / Leistungsverhältnis in diesem Fall.
Nee, echt? Und dann redet er mich wie der Vollprofi einen Laien an.....

Ich bin mir noch nicht ganz sicher, Dreamrobot gefällt mir zwar inhaltlich gut, die vorgenannte "Langzeit-Archivierungsgeschichte" wiederum aber sowas von gar nicht.
Am Besten gefällt mir momentan Tricoma, hier hat eluno sehr interessante Punkte aufgelistet, was Tricoma kann:
viewtopic.php?f=47&t=53512&p=636296&hil ... ma#p636296

Bei Tricoma gefällt mir, dass es eine Kaufsoftware ist (allerdings mit regelmäßige "Updatekosten") und man mit den Modulen anfangen kann, die man momentan wirklich braucht. Später kann man das System immens mit weiteren Modulen aufblasen. Unklar sind mir aber noch die Import- und Export-Möglichkeiten, sowie der Migrationsaufwand von JTL zu Tricoma.

Tricoma bietet a) eine kostenlose 2Std Produktvorführung via Team-Viewer, b) eine kostenlose 4 Std Prouktvorführung in deren Stammhaus in Zeil am Main oder c) eine kostenpflichtige 8 Std vor Ort-Vorführung an.
b) oder c) werden ich jedenfalls mal machen um für die vorgenannten Fragen und auch generell noch mehr Klarheit zu bekommen, bevor ich micht entscheide.

Wird sich also noch etwas hinziehen, bis ich wechsle, mein Entschluß von JTL wegzugehen steht aber fest, hier stimmt bei hohen Bestellzahlen über ebay/Amazon einfach das Preis-/Leistungs-Verhältnis überhaupt nicht mehr, bewegt sich ja langsam in SAP-Regionen.

Apropos SAP: hat hier irgendjemand eine Ahnung was "SAP my Business" kostet? SAP versucht ja seit Jahren damit bei KMU-Betrieben Fuß zu fassen, ich kann aber partout nichts zu den Kosten finden.

Benutzeravatar
Gaertner
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1296
Registriert: 16. Jul 2008 19:05
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: JTL WAWI + Shopware Shop Erfahrungen

Beitrag von Gaertner » 16. Mär 2019 14:40

Wenn du SAP Business One meinst spuckt google sofort einiges aus, z.B.:
https://versino.de/sap-business-one/kosten/

welpe
Beiträge: 1245
Registriert: 11. Sep 2016 09:01
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: JTL WAWI + Shopware Shop Erfahrungen

Beitrag von welpe » 16. Mär 2019 18:38

nameless hat geschrieben:
16. Mär 2019 13:27
Wolkenspiel nutzt kein Ebay und Amazon. Deswegen hinkt der Preis / Leistungsverhältnis in diesem Fall.

Bei Tricoma gefällt mir, dass es eine Kaufsoftware ist (allerdings mit regelmäßige "Updatekosten") und man mit den Modulen anfangen kann, die man momentan wirklich braucht. Später kann man das System immens mit weiteren Modulen aufblasen. Unklar sind mir aber noch die Import- und Export-Möglichkeiten, sowie der Migrationsaufwand von JTL zu Tricoma.

Tricoma bietet a) eine kostenlose 2Std Produktvorführung via Team-Viewer, b) eine kostenlose 4 Std Prouktvorführung in deren Stammhaus in Zeil am Main oder c) eine kostenpflichtige 8 Std vor Ort-Vorführung an.
b) oder c) werden ich jedenfalls mal machen um für die vorgenannten Fragen und auch generell noch mehr Klarheit zu bekommen, bevor ich micht entscheide.

Wird sich also noch etwas hinziehen, bis ich wechsle, mein Entschluß von JTL wegzugehen steht aber fest, hier stimmt bei hohen Bestellzahlen über ebay/Amazon einfach das Preis-/Leistungs-Verhältnis überhaupt nicht mehr, bewegt sich ja langsam in SAP-Regionen.

Apropos SAP: hat hier irgendjemand eine Ahnung was "SAP my Business" kostet? SAP versucht ja seit Jahren damit bei KMU-Betrieben Fuß zu fassen, ich kann aber partout nichts zu den Kosten finden.
hmm. Tricoma hatte ich noch nicht auf dem Schirm. Danke.

Klingt auf jedenfall schon mal interessant. Weißt du ob die auch sowas wie mobiler Packtisch haben? Also picken und direkt verpacken?

Finde gerade nichts dazu.

nameless
Beiträge: 36
Registriert: 15. Jan 2019 11:49
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: JTL WAWI + Shopware Shop Erfahrungen

Beitrag von nameless » 16. Mär 2019 19:20

Den mobilen Packtisch kenne ich nicht im Detail, aber die "App Scanstation MDE" könnte das sein, was Du suchst. Wenn Du Dir auf der Tricoma Seite bei den Preisen eine Konfiguration zusammenstellst wirst Du durch die einzelnen Apps gelots und dort finden sich auch Videos zu den Funktionen.

Benutzeravatar
Wolkenspiel
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 7715
Registriert: 21. Sep 2011 07:13
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: JTL WAWI + Shopware Shop Erfahrungen

Beitrag von Wolkenspiel » 16. Mär 2019 19:39

nameless hat geschrieben:
16. Mär 2019 13:27
Wolkenspiel nutzt kein Ebay und Amazon. Deswegen hinkt der Preis / Leistungsverhältnis in diesem Fall.
Nee, echt? Und dann redet er mich wie der Vollprofi einen Laien an.....
:lol: :lol: :lol:

euromann
Beiträge: 416
Registriert: 22. Dez 2013 15:07
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: JTL WAWI + Shopware Shop Erfahrungen

Beitrag von euromann » 16. Mär 2019 20:52

Ich hätte einen laufenden Leasingvertrag für Tricoma günstig abzugeben

cashew
Beiträge: 68
Registriert: 30. Sep 2018 11:22
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: JTL WAWI + Shopware Shop Erfahrungen

Beitrag von cashew » 16. Mär 2019 23:25

SAP habe ich mich vor einen halben Jahr schlau gemacht. pi mal Daumen in standard ca 2000 €
standard ist kaum brauchbar so dass man locker auf 10k kommt + updates jährlich. Nur software.

dss meiste verdienen die Berater und am Ende kann es locker 20-30k sein. Und die braucht man zwingend.

das war für unsere Bedürfnisse, Handel mit eigener kleiner Produktion wo ein PPS integriert wird.

SAP sodann verworfen. Tricoma halte ich für äußerst interessant.

Gesendet von meinem P00C mit Tapatalk


nameless
Beiträge: 36
Registriert: 15. Jan 2019 11:49
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: JTL WAWI + Shopware Shop Erfahrungen

Beitrag von nameless » 17. Mär 2019 12:26

Wolkenspiel hat geschrieben:
16. Mär 2019 19:39
nameless hat geschrieben:
16. Mär 2019 13:27
Wolkenspiel nutzt kein Ebay und Amazon. Deswegen hinkt der Preis / Leistungsverhältnis in diesem Fall.
Nee, echt? Und dann redet er mich wie der Vollprofi einen Laien an.....
:lol: :lol: :lol:
Nach etwas nachdenken verstehe ich inzwischen auch, warum Wolkenspiel mich so laut auslacht und wahrscheinlich hat er sogar recht damit: Wenn er selber JTL nutzt, aber kein eazyAuction braucht, dann bezahlt er nichts an JTL und freut sich nun natürlich tierisch, wenn ihm andere die Weiterentwicklung von JTL zahlen. Wolkenspiel lacht mich also nur stellvertretend für all die "Idioten" aus, die ihm nach der drastischen Gebührenerhöhung weiterhin die kostenlose Nutzung von JTL ermöglichen. Deswegen verteidigt er JTL auch so vehement.

Das erklärt jetzt einiges: Einer großen Masse von Nutznießern mit kostenlosen Versionen stehen einige wenige gegenüber, die das Ganze jetzt überproportional finanzieren sollen. Drum gibt es hier auch nur so wenige kritische Stimmen.

Ob das mal nicht in die Hose geht: Wenn sich die "Melkkühe" verabschieden verteilen sich die Kosten zukünftig letztendlich auf weniger Schultern als zuvor und dann bleibt JTL nichts anderes übrig als auch weitere kostenlose Nutznießer wie Wolkenspiel zu melken und dann werden ich :lol2: :lol2: :lol2:

@cashew:
Bei SAP sehe ich das auch so, hat mich aber interessiert, ob es wirklich so ist.

@euromann:
Hast Du denn negative Erfahrungen mit Tricoma? Bin um jede Information dankbar.

Ansonsten habe ich tatsächlich Interesse an dem Leasingvertrag. Wie lange läuft dieser noch, welche Module hast Du und welchen Abschlag auf den Originalpreis gewährst Du?

Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 21991
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: Irgendwas mit Internet
Wohnort: Daun
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:

Re: JTL WAWI + Shopware Shop Erfahrungen

Beitrag von fossi » 17. Mär 2019 12:36

nameless hat geschrieben:
17. Mär 2019 12:26
Nach etwas nachdenken verstehe ich inzwischen auch, warum Wolkenspiel mich so laut auslacht und wahrscheinlich hat er sogar recht damit: Wenn er selber JTL nutzt, aber kein eazyAuction braucht, dann bezahlt er nichts an JTL und freut sich nun natürlich tierisch, wenn ihm andere die Weiterentwicklung von JTL zahlen.
Jetzt musste ich laut lachen. applaus

Der Wolkenspiel ist eine Sie, hat einen nachhaltig gut laufendenden Versandhandel mit reichlich Personal geschaffen und dazu einen Paketausstoß, wovon manche hier nur träumen können - ganz ohne nerviges Plattformgeschäft.
Dafür hat sie, zumindest von mir, vollen Respekt!
Ich kenne keine genauen Zahlen, aber ihre JTL-Rechnungen werden entgegen deiner Vermutung nicht gerade gering sein, nur braucht sie eben andere Module als ein eBay/AMZ-Päckchenschubser. :durchdreh:

Auch wenn es dir nicht passt: es gibt viele Leute (mich eingeschlossen) die sehr zufrieden mit JTL sind und wo sich entsprechende Kosten rechnen, da man durch manche Dinge eben doch Arbeit und Zeit einspart.
JTL ist sicher kein Allheilmittel für jeden Händler und hat ebenfalls kleine Macken, aber es läuft und die aufgerufenen Preise sind fair.
-------------------------

Du möchtest alle Forenbereiche und -Funktionen nutzen, Werbebanner ausblenden oder einfach nur den Betrieb von sellerforum.de unterstützen? > Jetzt PLUS-Mitgliedschaft buchen < Danke! :xmas:

nameless
Beiträge: 36
Registriert: 15. Jan 2019 11:49
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: JTL WAWI + Shopware Shop Erfahrungen

Beitrag von nameless » 17. Mär 2019 12:46

fossi hat geschrieben:
17. Mär 2019 12:36

Ich kenne keine genauen Zahlen, aber ihre JTL-Rechnungen werden entgegen deiner Vermutung nicht gerade gering sein, nur braucht sie eben andere Module als ein eBay/AMZ-Päckchenschubser. :durchdreh:

Auch wenn es dir nicht passt: es gibt viele Leute (mich eingeschlossen) die sehr zufrieden mit JTL sind und wo sich entsprechende Kosten rechnen, da man durch manche Dinge eben doch Arbeit und Zeit einspart.
Wo sollen denn die hohen JTL-Rechnungen ohne eBay/AMZ-Päckchenschubserei herkommen? Oder ist JTL jenseits des eazyAuction Preises etwa auch teuer, wäre ja plötzlich eine ganz neue Erkenntnis.....

Antworten

Zurück zu „Auktions- & Verkaufsabwicklungen“